Pfeil rechts
3

hallo

was mir kummer macht ist, dass ich meinen haushalt nicht auf die reihe bekomme.
ich mach schon das Nötigste, aber irgendwie sieht es in meiner wohnung unordentlich aus.
war früher nicht so! hab oft keine lust. es fehlt an der struktur und einteilung.
macht mir schon kummer. andere haben einen perfekten, gepflegten haushalt.

vielleicht sind ja meine ängste schuld? ich glaub, dass es mir einerseits egal ist, kommt ja eh keiner.
was tun?

LG

16.03.2014 17:11 • 19.03.2014 #1


8 Antworten ↓


Die Wohnung ist sehr oft ein Spiegel der Seele. Wenn es in einem drin nicht ordentlich ist schafft man es auch sehr oft nicht um sich herum Ordnung zu halten.

16.03.2014 17:31 • x 1 #2



Kummer-forum schlampiger haushalt

x 3


Schlaflose
Mach dir nichts draus. Bei mir sieht es auch immer total unordentlich und dreckig aus. Ich war schon immer so. Das hat aber bei mir nichts mit der Psyche zu tun. Ich bin einfach zu faul zum Putzen. K
Ich verbringe meine Freizeit lieber mit angenehmen Dingen. Und ich mache viel Sport und habe dann keine Kraft mehr für den Haushalt.

16.03.2014 18:27 • x 1 #3


Ich denke schon das es mit den Ängsten zu tun hat, die rauben einem viel Kraft. Wenn es dir wieder besser geht, fällt dir auch die Hausarbeit wieder leichter....
Das sollte dich aber nicht so belasten, in einer Whg wohnt man, muß ja nicht aussehen wie zur Ausstellung...

16.03.2014 18:44 • #4


Hört sich nach einer Depression an.
Ich halte immer überall Ordnung. Trotz meiner Panik und der ganzen Symptome. Alles andere würde nur dazu führen, dass es mir noch schlechter geht.

19.03.2014 09:47 • #5


wenn es mir gut geht kann ich meinen haushalt besser fürhren als wenn es mir schlecht geht. sitzte dann nur da und mach mir über alles gedanken. aergere mich dann selbst wie es im haus aussieht.

19.03.2014 09:53 • #6


Ich würde mich nicht wohlfühlen, wenn ich meinen Haushalt nicht in Ordnung hätte.

19.03.2014 10:01 • #7


Ich bin allgemein nicht so ordentlich. Wenn es mir schlecht geht, mach ich auch nur das Nötigste, mich stört die Unordnung dann aber auch nicht, weil ich denke, es gibt gerade Wichtigeres, was ich tun muss. Nämlich mich um mich selbst kümmern, damit es mir wieder besser geht. Dann kann ich auch wieder Ordnung machen.

Vergleich Dich nicht mit anderen. Entscheidend ist,ob es Dich stört.

19.03.2014 10:18 • #8


Ich komm mit dem Haushalt schon lange nicht mehr zurecht und mache nur das Allernötigste. Wäsche waschen und bügeln, Geschirr spülen, Müll rausbringen, ab und zu fegen, das war's. In tiefen Depri-Phasen mache ich nicht einmal das. Da lasse ich sogar den Müll stehen, weil ich mich nicht überwinden kann, vor die Haustür zu gehen. Ich leide darunter, weil ich an sich ein ordnungsliebender Mensch bin.

19.03.2014 10:36 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag