Pfeil rechts
1

MrsAngst
Ich hab gerade mit meinem vater geredet und er hat mir erzählt das er momentan wieder schlimme depressionen hat (leider öfter so) es belastet mich nur immer sehr wenn ich ihn so höre. So fertig mit der welt, verzweifelt.
Seine mutter also meine oma liegt im krankenhaus weil sie zu wenig getrunken hat seit einer weile und letztens bekam ich schon die nachricht das sie mit 90 jahren dement wurde. Jetzt kam die nachricht das sie sich wohl den kopf gestoßen habe und sie jetzt voll "banane" ist und deswegen ins heim muss. Ich kann jetzt wohl die tage zählen bis sie geht!
Zudem haben wir in der familie oft depressionsfälle und scheinbar ists vererbt!
Ich hab mit dem telefonat aufgehört und seit dem zitter ich, schwitze und ALLES dreht sich und tut weh!
Ich brauche gerade einen rat!

22.04.2014 22:42 • 23.04.2014 #1


5 Antworten ↓


versuche bitte runterzukommen! du hast leider keinen einfluß darauf, wie es deiner oma geht. besuche sie so oft wie möglich. falls sie wirklich dement ist, dann ist das auch das einzige, was du machen kannst. nehme die verbleibende zeit bewußt wahr und spreche mit ihr über alles. meine oma st 2008 verstorben. manchmal bereue ich es, dass ich mit ihr nicht über mehr dinge gesprochen hab.

was deinen vater angeht: da weiß ich echt keine antwort zu, handel da am besten intuitiv. ist wahrscheinlch en sehr schmaler grat zwischen selbstschutz und anteilnahme/fürsorge.

22.04.2014 22:49 • #2



Zuviel informationen!

x 3


HALLO Mrs Angst

hast du Atemübungen gemacht tief ein und mit Lippenbremse wieder aus?
Mach das bewusst es ist ja auch Stress aber wir alle müssen mit solchen Situationen umgehen lernen.

ES ist ja was ganz natürliches ..und klar kann man ne Veranlagung vereben aber heisst lange nicht das es ausbricht wenn man selbst daran arbeitet.

Machst Du zur Zeit noch ne Thera..hab das Gefühl du somatisierst im Moment sehr viel...
kannst du festmachen woran es liegt?

Gute Besserung

22.04.2014 22:50 • #3


MrsAngst
Danke euch erst mal für die schnelle antwort.

das meine oma irgendwann stirbt, naja das ist so mit großeltern leider ich hab mich immer versucht ein wenig mental vorzubereiten. Aber jetzt ist es doch hart das die zeit so rennt! Bzw es tut doch weh! Und es überfordert mich ich kann mich gar nicht so recht sortieren. Komme mit diesen gefühlen schlecht zurecht.

Ich muss sagen mein papa hat epilepsi und ich hab deswegen immer das gefühl ihn schützen zu müssen nicht andersrum. ich hab ihn halt als kind mit den anfällen völlig wehrlos gesehen. und mich überfordert es das er mit den depressionen kämpft. so vollkommen erschöpft klingt.
zudem kam noch dazu das wir immer dachten die epilepsi durch einem geburtsunfall entstand. beim CT hat sich rausgestellt das es doch erblich sein KANN! Hab nun sorge das auch zu bekommen. er meinte zwar das man das entweder im kindesalter bekommt oder gar nicht, aber ich will mich da ned genauer erkundigen weil es mir angst macht. hoffe er hat recht!

bleeny ja da hast du recht, ich denke das ist momentan das familiäre viel. zudem verändert sich in meinem leben und das ein wenig ZU schnell. denke da spinnt die psyche ein wenig

22.04.2014 23:08 • #4


Das sollst du auch nicht tun..du hast als Kind schon soviel Last getragen kein
wunder das es dir jetzt so geht...

adu must lernen auf dein inneres Kind zu höhren..was ihm gefehlt hat und dies heute im Alltag mit
einbeziehen in dem du bewusst oder unterbewusst mit ihm sprichst..

Trost geben mit ihm reden wenn es Probleme gibt oder man vor einer neuen Herausforderung steht
meist haben wir durch Erlebnisse oder durch die Erziehung viele Dinge die für andere Normal sind nicht erlebt.
Deshalb ist es wichtig das du dich und dein inneres Kind an die Hand nimmst...

Dein Vater hat schon rechg meist tritt es als Kind auf..aber keiner ist davor imun es kann jedem
passieren durch aunfall und co also versuche dein Leben wieder so unbeschwert wie nur möglich zu führen....verzichtet und uns gemaledeit haben wir genug.

22.04.2014 23:20 • x 1 #5


MrsAngst
Danke!
Du triffst es auf den punkt! Momentan bricht das kind durch! Dir kleine MrsAngst! Mein unterbewusstsein schafft es nicht mehr das verdrängte, dinge an die ich mich nicht mehr erinnere oder gefühle die ich verdrängt hatte, zurückzuhalten.
Ich weiß nicht genau warum. Vielleicht weil so viel in der familie passiert und ich eine so kaputte familie hab und mir eigentlich gewünscht hab das alles gut ist?!
Momentan kommen auch ein paar erinnerungen aus meiner kindheit wieder! Ich kann mich an SHER viel nicht erinnern!
Ich bin eigentlich ein emotionaler mensch, aber momentan empfinde ich dinge mit denen ich überfrodert bin, gefühle die ich nicht zuordnen kann. sie drücken mich nieder aber ich kann deswegen nicht weinen zb.

Bin am überlegen mir eine tiefenpsychologische therapie beginnen wenn ich gerade an einen punkt bin wo ich meinen erinnerungen und meinem kind näher bin als ich je war!

23.04.2014 00:22 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag