Pfeil rechts

Hallo bin die Neue und würde mich gerne mal mit ein paar Leuten austauschen.


LG Babydream

17.07.2009 20:10 • 19.07.2009 #1


19 Antworten ↓


Schlafkappe
Hallo Babydream,
schön dass du da bist. Über was möchtest du denn reden?

17.07.2009 20:24 • #2



Wie über schlechte Gefühle reden?

x 3


auch über schlechte gefühle und ängste

17.07.2009 21:49 • #3


Hat keiner Lust zu schreiben? Schade !

17.07.2009 22:23 • #4


hallo babydream
herzlich willkommen hier! ich würde mich gerne mit dir unterhalten ! wie gehts dir denn?

17.07.2009 23:56 • #5


Ich bin neu hier, und ich suche unterhaltung, tell me was ist deine angst, deine panik?

Meine habe ich im willkommensmodus beschrieben

18.07.2009 00:36 • #6


Schlafkappe
Hallo babydream,
es ist sehr schwer sich über etwas auszutauschen, wenn man so wenig weiß. Vielleicht könntest du dein Probleme mal etwas genauer beschreiben. Was ich bis jetzt von dir weiß, gibt mir leider nicht viele Anhaltspunke.

18.07.2009 15:05 • #7


Tja was ist mein Problem ich bin 41 Jahre alt und habe irgendwie das Gefühl,das ich oft Herzrasen habe. Na ja eigentlich ist es nicht nur so ein gefühl, sondern ich war das erste Mal vor ca. 2 Jahren beim Kardiologen der dann eine minimal verdickte Herzscheidewand diagnostiziert hat und aber auch sagte, daß, das daher nicht kommen kann. Na ja dann hörte das ne zeitlang auf und nun vor 6 Monaten kam es immer häufiger und schlimmer wieder, ebenso wie srändiges Rauschen im Kopf. War mitlerweile nochmals beim Kardiologen und der stellte dann eine Herzklappenundichtigkeit fest. Wurde entweder vorher nicht gesehen oder war nicht da, kann man nicht genau feststellen. Angeblich ist das Ganze aber ohne Krankheitswert, soll in 5 Jahren wieder kommen zur Kontrolle. Nun stehe ich da mit meinen Ängsten und nehme jetzt gegen den zu schnellen Herzschlag Bisoprolol 1,25mg also ganz, ganz niedrig dosiert, aber komme mir jetzt krank und abhängig von den Tabletten vor. Traue mich nicht diese wegzulassen, aus Angst das dann das Herzrasen wieder los geht, ob es so sein wird, und ob die Tabletten wirklich helfen weiß ich nicht, sind Beta Blocker aber wie gesagt ganz niedrig dosiert.

18.07.2009 16:26 • #8


Schlafkappe
Hallo babydream,
zuerst einmal brauchst du dir wegen dem Bisoprolol keine Gedanken machen. sie nutzen auf jeden Fall mehr, als dass sie dir schaden. Aber bei der Diagnose ist es wichtig, dass du sie nimmst. Und wie du schon gesagt hast, es ist sehr niedrig dosiert. Allerdings wundert es mich, dass du erst nach 5 Jahren wieder zur Kontrolle mußt. Ich finde, das ist zu wenig, solltest wenigstens alle Jahre mal ein EKG machen lassen. Tut ja nicht weh, und ich denke, es gibt dir Sicherheit, dass es sich nicht verschlimmert hat.
Ist dein Herzrasen jetzt wenigsten weg? Das wäre doch das Wichtigste.

19.07.2009 12:17 • #9


Nein es ist nicht weg, weil das Herzrasen ja nicht von der Mitrlklappeninsufizienz kommt, sondern? Wie gesagt, die Erkrankung ist ist noch ohne Krankheitswert. Also ohne Bedeutung, und ein EKG zeigt da garnicht, das ist nur durch ein Sono festgestellt worden. Ist angeblich ganz, ganz wenig, Stufe 0. Und man weiß halt nicht ob angeboren und übersehen, oder eben durch eine eventuelle herzmuskelentzündung ausgelößt.

Deshalb habe ich ständig Angst, wenn ich an mein Herz denke, allerdings geht es mir auch bei der geringen Menge Bisoprolol, sehr oft Hundeelend, ich schwanke* und mir ist oft so schwindelig, daß ich denke jetzt falle ich um.

Ach ma weiß garnichts mehr, k... mich alles an. Hinzu kommt, eben das ich seit Kindheit an das Weißkittelsyndrom habe, sprich mein BD ist auch immer zu hoch beim Doc. auch wenn ich ihn schon viele Jahre kenne. Sobald es ans BD messen geht, tillt mein Hirn, weil hoher BD ist was schlimmes, und alles wird noch schlimmer.

Na ja genug gejault.

Schönen Sonntag noch.

19.07.2009 13:09 • #10


Schlafkappe
Dann wär eine Therapie wohl am besten für dich. Hast du dir darüber schon mal Gedanken gemacht?

19.07.2009 14:53 • #11


Aber ich wurde 2 mal abgebrochen. Ertemal hatte ich eine Schnupperstunde und danach wurde gesagt, "Sie müssen zu einem Tiefenanalytiker", bumm stand ich wieder da, dann beim Zweiten Mal, ein Tiefenanalytiker und der sagte, "Sie benötigen einen Therapeuten mit Pschychosomatik", und nun stehe ich wieder da. Immer schön weiterschicken, wie ein Wanderpokal. Na was solls im September habe ich wieder einen Termin, und bis dahin, fahre ich jeden tag 1,5 Fahrad auf dem Hometrainer, und danach 2 Std. Krafttraining.

LG Simone

19.07.2009 15:18 • #12


Schlafkappe
Hei Simone,
hast du auch schon mal über eine stationäre pschosomatische Behandlung nachgedacht?

19.07.2009 15:20 • #13


Hallo Simone

Lasse dich doch einmal von einem Facharzt über die genaue Herzproblematik aufklären,
möglicherweise kann dich das beruhigen.
So wie es sich liest ist es nichts Schlimmes und nicht bedrohlich.
(Herzklappen schliessen nie 100% dicht, auch völlig gesunde nicht)

PS: Wie hoch ist dein durchschnittlicher Blutdruck ?

LG, omega

19.07.2009 15:56 • #14


Zitat von Schlafkappe:
Hei Simone,
hast du auch schon mal über eine stationäre pschosomatische Behandlung nachgedacht?


Um Gottes Willen, das geht garnicht, nur mit ner Hammernarkose, nicht freiwillig.

19.07.2009 20:36 • #15


Hallo babydream

Eine psychosomatische Therapie ist kein körperlicher oder operativer Eingriff.
Es finden dort nur Gespräche statt, ich habe selber schon eine 2001 gemacht.

LG, omega

19.07.2009 20:45 • #16


Zitat von omegaman:
Hallo Simone

Lasse dich doch einmal von einem Facharzt über die genaue Herzproblematik aufklären,
möglicherweise kann dich das beruhigen.
So wie es sich liest ist es nichts Schlimmes und nicht bedrohlich.
(Herzklappen schliessen nie 100% dicht, auch völlig gesunde nicht)

PS: Wie hoch ist dein durchschnittlicher Blutdruck ?

LG, omega


Kann man nicht sagen, da ich zweimal ein Langzeit BD Messung abgemacht habe, da es mich voll getriggert hat.

19.07.2009 21:00 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von omegaman:
Hallo babydream

Eine psychosomatische Therapie ist kein körperlicher oder operativer Eingriff.
Es finden dort nur Gespräche statt, ich habe selber schon eine 2001 gemacht.

LG, omega


Ja, aber ich muß dann dorthin und da bleiben, das geht nicht, ohne meinen Mann und meine Hunde, und dann da mit Anderen ne Station teilen und eventuell tabletten nehmen oder auf Ansage schlafen gehen, nein niemals.

19.07.2009 21:01 • #18


Hallo babydream

Dann ist der Leidensdruck noch nicht gross genug.

Warte einfach noch ein paar Jahre, bis dich deine Ängste so richtig aufgerieben haben, und dann bist du bestimmt auch für Ratschläge oder sogar eine Therapie offen.

LG, omega

19.07.2009 21:16 • #19


offen für Ratschläge und eine Therapie, aber ich habe es doch schon geschrieben, zur Zeit warte ich auf einen termin. Und nochmals, bevor ich freiwillig ins KH gehe, da gehe ich lieber auf allen Vieren, und das hat nichts damit zu tun, wie schlecht es mir geht, ich war so oft im KH, das alleine der gedanke, eine Panik erzeugt, das diese kaum noch zu toppen ist.

19.07.2009 21:33 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag