Pfeil rechts
43

Hallo liebe Schwarmintelligenz!

Ich komme gleich mal mit meinem Thema um die Ecke:

Kurze Vorgeschichte: Meine Eltern haben schon immer ein Dro. Alk.. Als ältestes Kind durfte ich da auch immer sehr viel ausbaden. Dementsprechend kann man sich glaube ich vorstellen, dass auch meine Kindheit von der Sucht meiner Eltern geprägt war ( wenig Geld, Fürsorge, viel auf sich alleine gestellt).
Mittlerweile bin ich erwachsen, der Kontakt zu meinen Eltern besteht sehr regelmäßig.
Nun ist es so, dass meine Eltern vor einiger Zeit eine gewisse Summe Geld geerbt haben, von der mein Bruder und ich auch einen kleinen Teil bekommen haben (im Vergleich zu dem Teil meiner Eltern recht wenig). Das Geld meiner Eltern wurde natürlich auch schon verbraucht von ihnen. Jetzt kam es dazu, dass nochmal ein Erbe eines Geldbetrages dazu kam. Jetzt ist es so, dass meine Eltern wirklich null Anstalten machen, meinem Bruder und mir davon etwas abzugeben.
Mein Bruder und ich könnten das Geld wirklich gut gebrauchen, auch schon einen kleinen Betrag (er ist Pfleger und ich mache gerade eine Ausbildung)
Ich bin nun wirklich etwas sauer und auch verletzt, weil ich irgendwie finde und würde etwas zustehen. Nun Weiss ich aber nicht ob das eine blöde Denkweise von mir ist oder ob meine Eltern uns wirklich nichts Schulden.
Was denkt ihr darüber?
Iwie kenn ich nur Eltern, die ihr letztes Hemd für ihre Kinder geben würden, ausser eben meine. Oder hab ich da eine falsche Wahrnehmung und es ist OK, dass meine Eltern das Geld lieber in Alk. und Dro. investieren als es uns zu geben bzw etwas abzugeben?
Wie denkt ihr über sowas?

12.07.2022 20:22 • 13.07.2022 #1


35 Antworten ↓


Grace_99
Sorry ob der direkten Worte: in diesem Fall sind Dro. und Alk. wichtiger und ich denke nicht das du/ihr was erwarten könnt.

12.07.2022 20:27 • x 2 #2



Schulden uns unsere Eltern etwas? Geiz bei Eltern!

x 3


Zitat von Grace_99:
Sorry ob der direkten Worte: in diesem Fall sind Dro. und Alk. wichtiger und ich denke nicht das du/ihr was erwarten könnt.

Naja, dass das der Grund ist, ist mir natürlich klar, meine Frage war aber eher etwas allgemein gemeint: eher wie: ist es ok dass ich/wir etwas erwarten?

12.07.2022 20:30 • #3


Cornelie
Wenn Eltern etwas erben
Hast du nicht automatisch Anspruch auf Geld.
Es ist ihrs.
Egal wofür sie es ausgeben.
Letztendlich ist es Uch so das ihr erwachsen seid und für euch selbst zuständig

12.07.2022 20:34 • x 9 #4


Afraid1992
@GloryAnna135 natürlich ist es in Ordnung, etwas zu erwarten. Ihr seid die Kinder und man wünscht sich von den Eltern nunmal, dass sie einen unterstützen, wenn es ihnen möglich ist und das man die oberste Priorität für sie ist. Es tut mir sehr leid, dass ihr schon als Kinder sowas mitmachen musstet.. ist sicherlich alles andere als einfach gewesen. Ich denke es geht euch da gar nicht nur um das finanzielle, sondern darum zu merken, dass ihr euren Eltern wichtig seid. Schade, dass ihr dieses Gefühl nicht vermittelt bekommt. Rein rechtlich steht euch nichts zu, das ist schon richtig. Aber ich denke, das wisst ihr selber.

12.07.2022 20:38 • x 3 #5


Zitat von Cornelie:
Wenn Eltern etwas erben Hast du nicht automatisch Anspruch auf Geld. Es ist ihrs. Egal wofür sie es ausgeben. Letztendlich ist es Uch so das ihr ...

Klingt auf jeden Fall legitim...
Dementsprechend muss ich mich ja dann auch nicht mehr schuldig fühlen, wenn ich nicht mehr finanziell nach helfe oder?

12.07.2022 20:39 • x 1 #6


Cornelie
Zitat von GloryAnna135:
Klingt auf jeden Fall legitim... Dementsprechend muss ich mich ja dann auch nicht mehr schuldig fühlen, wenn ich nicht mehr finanziell nach helfe ...

Nee. Warum solltest du.
Auch deine Eltern soweit sie nicht durch amtliche Stellen als nicht mündig beurteilt wurden sind erwachsen und für sich selbst verantwortlich. Und wenn es dir zuviel wird. wahre ein wenig Abstand

12.07.2022 20:42 • x 3 #7


ichbinMel
@GloryAnna135 meine ehrliche Meinung ?
Ihr seit sauer das die Eltern euch das Geld nicht geben bzw etwas davon abgeben --ich glaube nicht wenn sie es geerbt haben das ihr einen Anspruch darauf habt oder einen Teilanspruch .Ich verstehe auch nicht warum ihr was erwartet .Weil sie euch was schulden wegen der Kindheit die vielleicht nicht korrekt abgelaufen ist ? Ich persönlich kann ehrlich gesagt gar nicht verstehen das wenn das Verhältnis so war damals ihr regelmäßigen Kontakt habt ist es weil ihr eure Eltern trotz allem liebt oder ist es wegen des Geldes ?
Wenn deine Eltern damals schon keine richtig guten Eltern waren warum sollten sie es jetzt sein ? Was deine Eltern letzendlich von dem Geld kaufen ist ja ihre Sache sie haben es ja geerbt .Ich würde sagen erwartet nichts .Nur wenn man keine Erwartungen hat kann man auch nicht enttäuscht werden .

12.07.2022 20:48 • x 3 #8


Zitat von ichbinMel:
@GloryAnna135 meine ehrliche Meinung ? Ihr seit sauer das die Eltern euch das Geld nicht geben bzw etwas davon abgeben --ich glaube nicht wenn sie es ...

Die Ansprüche sind geklärt, ich weiß dass uns nichts zusteht, darum geht es hier auch nicht. Es ging rein um das emotionale... Nein um Geld geht es sicher nicht, meine Eltern hatten nie welches:) naja aus genau dem Grund sind wir noch da: bedingungslose Liebe von Kindern Trotz oder wegen allem...

12.07.2022 20:53 • x 2 #9


Afraid1992
@GloryAnna135 ich kann das leider sehr gut verstehen.. die Eltern bleiben nunmal die Eltern.. ob das jetzt "richtig" ist, oder nicht, das steht auf einem anderen Blatt und das musst du für dich selber entscheiden. Ohne die Hintergründe zu kennen ist es auch schwierig deine Eltern einfach zu verurteilen oder so. Auch Alk. ist eine Krankheit, in die man manchmal schneller rutscht, als einem lieb ist.

12.07.2022 20:56 • x 2 #10


Cornelie
Zitat von GloryAnna135:
Die Ansprüche sind geklärt, ich weiß dass uns nichts zusteht, darum geht es hier auch nicht. Es ging rein um das emotionale... Nein um Geld geht ...

Kläre das für dich . Ist es bedingungslose liebe?
Oder Verantwortung. Oder oder. Vielleicht iwo das Gefühl das von deinen Eltern mal iwann mehr kommt.
Kläre das für dich.
Und lasse das emotionale erst einmal außen vor

12.07.2022 20:59 • #11


Zitat von Afraid1992:
@GloryAnna135 ich kann das leider sehr gut verstehen.. die Eltern bleiben nunmal die Eltern.. ob das jetzt richtig ist, oder nicht, das steht auf ...

Ich hab für meinen Teil eben auch immer ein Stück weit Verständnis für die Erkrankung gehabt und auch viel Unterstützung geleistet in jeglicher Hinsicht (besonders finanziell und emotional), deswegen komme ich grundsätzlich gut damit zurecht. Aber evtl kommt genau daher auch mein Anspruchsdenken, wie hier ja auch ein paar kommentieren, sollte ich das wohl einfach nicht haben

12.07.2022 21:01 • x 1 #12


Beebi
@GloryAnna135

Das mit deinen Eltern tut mir sehr leid für dich , so dürfte es auf keinen Fall sein und doch passiert es sehr oft . Ich selber komme aus einer Familie ( Mütterlicher seits ), wo sehr viel Alk. getrunken wurde und auch meine Kindheit, leider dadurch geprägt wurde . Wir musste meiner Mutter und ihren Geschwistern , ständig Alk. kaufen gehen . Ich habe mich sehr dafür geschämt , immer mit den klimpernden Flaschen durch die Straße laufen zu müssen , wo mich meine Freunde und deren Eltern damit gesehen haben . Einfach schlimm und im Rückblick , sehr traurig . Auch habe ich viele Jahre auf der Bühne gestanden und gesungen und jeder wusste immer wer Meine Familie war . Ich selber habe nie wirklich Alk. getrunken , weil ich durch meine Familie , sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht habe. Ich habe sie dafür gehasst , was sie mir mit der Suppe angetan haben . Sie haben gut Geld geerbt und auch uns nichts wirklich abgegeben , aber ich wollte dieses Geld auch nicht haben . Mein größter Wunsch war es immer , dass sie doch aufhören so viel zu trinken und ihr Leben doch bitte nicht weiter kaputt machen . Letztendlich wurde ich aus der Familie rausgeholt und kam zu meiner "Neuen" Mama , der ich heute meine Leben zu verdanken habe .
Was ich dir sagen möchte ist , dass du dich fragen musst , wie sehr wichtig es dir ist , dieses Geld zu bekommen. Wenn deine eltern ohnehin nichts mehr abgeben möchte , dann würde ich dir raten , keinen zu großen Gedanken daran zu "verschwenden", da es dich ja nicht wirklich weiter bringen würde . Wenn du deine Eltern liebst , wovon ich jetzt einfach mal ausgeben und du ihnen verzeihen kannst , so wie ich es konnte , dann wird das Geld Nebensächlich sein .

Ich finde halt , dass sie euch nicht unbedingt etwas Schulden , so hart sich das alles auch anhören mag . Wenn sie nicht möchten , dann ist es wohl leider so . Und das mal ganz unabhängig von ihrer Dro. und Alk. , die natürlich wirklich schlimm ist .

LG

12.07.2022 21:01 • x 2 #13


Zitat von Cornelie:
Kläre das für dich . Ist es bedingungslose liebe? Oder Verantwortung. Oder oder. Vielleicht iwo das Gefühl das von deinen Eltern mal iwann mehr ...

Naja Familie ist ja einfach ein emotionales Thema, das außen vor zu lassen, kommt mir etwas absurd vor... Aber ich denke ich weiß wo das her kommt.

12.07.2022 21:02 • #14


ichbinMel
Zitat von GloryAnna135:
Ich hab für meinen Teil eben auch immer ein Stück weit Verständnis für die Erkrankung gehabt und auch viel Unterstützung geleistet in jeglicher Hinsicht (besonders finanziell und emotional), deswegen komme ich grundsätzlich gut damit zurecht.

das hattest du am Anfang nicht erwähnt deswegen dachte ich du bist nur materiell eingestellt wegen dem Geld .Das habe ich nicht böse gemeint ,aber du hattest es am Anfang etwas anders formuliert .
Das tut mir natürlich leid das mit dem Alk. was du geschrieben hattest .Dadurch das mein Mann auch Alk. war verstehe ich schon das es bestimmt keine leichte Zeit gewesen ist für euch .Klar wünscht man sich von den Eltern bedingungslos geliebt zu werden und ein harmonisches zuhause zu haben ,aber auch Eltern werden nicht als Eltern geboren -manche bereuen ihr Verhalten irgendwann mal und andere verstehen nicht mal das sie Fehler gemacht haben .Wenn du auch Emotionen investierst hast dann verstehe ich natürlich auch die innerliche Hoffnung ,weil im Normalfall würden die Eltern ja egal wie alt die Kinder sind auch an diese denken ,aber wenn sie bisher keine Anstalten gemacht haben dann wissen sie es vielleicht nicht besser .Das ist traurig und tut sehr weh -lass die Gefühle nicht zu sehr an dich heran .Hast du denn jetzt beim 2 Erbe was deine Eltern geerbt haben denn gefragt ob sie vielleicht bestimmte Pläne haben ? Als Familie kann man ja darüber mal reden .Vor allem wenn ihr regelmäßigen Kontakt habt dann ist das ja auch eigentlich normal .Ich würde meine Enttäuschung nicht verbergen ich glaube das kann man auch gar nicht -erst recht nicht wenn ihr soviel Kontakt habt .Sei aber nicht enttäuscht wenn deine Eltern nichts abgeben .Ich wollte noch fragen ob deine Eltern immer noch ein Suchtproblem haben -du musst das aber nicht beantworten wenn du das nicht möchtest .

12.07.2022 21:17 • x 1 #15


Zitat von Beebi:
@GloryAnna135 Das mit deinen Eltern tut mir sehr leid für dich , so dürfte es auf keinen Fall sein und doch passiert es sehr oft . Ich selber komme ...

Sehr bewegende Geschichte die du da hast! Danke für deinen Kommentar!

12.07.2022 21:19 • x 1 #16


Zitat von ichbinMel:
das hattest du am Anfang nicht erwähnt deswegen dachte ich du bist nur materiell eingestellt wegen dem Geld .Das habe ich nicht böse gemeint ,aber ...

Ja meine Eltern haben das Suchtproblem noch! Nee Geld haben meine Eltern immer eher von mir bekommen, bis halt eben an die Grenzen meiner Leistungsfähigkeit mit einem schlecht bezahlten Job:) Ich bin ein dankbarer Mensch und bin immer für meine Familie da, deswegen war ich ja selbst ratlos mit meiner Enttäuschung, weil ich eigtl dachte dass ich es gönnen kann und nicht selbst was davon will. Deswegen auch meine Frage, ob das ok ist, auch etwas zu wollen.
Ich hab mit ihnen drüber geredet, sie erzählen aber nur was sie alles davon shoppen wollen( was natürlich auch legitim ist, die sollen sich schon auch mal was gönnen) aber über ne Kleinigkeit zb zu meiner gerade bestandenen Prüfung hätte ich mich doch sehr gefreut!

12.07.2022 21:24 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Icefalki
Echt blöd gelaufen, als Verstorbener würde ich mich im Grab umdrehen, wenn mein Erbe versoffen und zum Dro. genutzt würde.

Und dir geht es ähnlich, da man auch etwas vernünftiges damit anfangen würde. Allerdings bestätigt es auch, dass deine Eltern eh als Eltern versagt haben und so eine Tochter eigentlich nicht verdient haben.

Sag das doch mal in aller Deutlichkeit. Ist auch egal, ob das etwas nützt, allerdings kann man als Tochter deren Lebenswandel durchaus auch mal kritisieren. Vielleicht geht es dir dann besser, wenn du mal Tacheles redest.

12.07.2022 21:30 • x 1 #18


ichbinMel
@GloryAnna135 auweia ,das sind schon wieder so Sachen da könnte ich schon wieder heulen eben weils emotional ist .Wäre das nicht leichter für dich wenn der Kontakt nicht ganz so intensiv wäre ? Ich meine weil das tut doch weh oder nicht .Wenn ich mir das nur vorstelle .Aber wenn das Suchtproblem noch besteht liegt es wahrscheinlich auch daran .Du brauchst auf jeden Fall schon mal kein schlechtes Gewissen haben das du auch Hoffnungen hast oder hattest das deine Eltern dir was abgeben .Weil du hast ja auch getan und gemacht und das wahrscheinlich ohne Dank einfach weils Familie ist und man helfen will ,aber es ist schon echt gemein das die nicht einen Gedanken daran verschwenden euch auch ein bisschen daran teilhaben zu lassen ich kann das gar nicht verstehen und ich wollte mich nochmal entschuldigen das ich erst dachte das du total materiell eingestellt bist .Sind deine Eltern beide betroffen von der Sucht oder nur einer ? Haben sie deine Eltern irgendwann schon mal Hilfe geholt bzw wissen beide das sie ein Problem haben oder eher nicht ?

12.07.2022 21:32 • x 2 #19


Zitat von Icefalki:
Echt blöd gelaufen, als Verstorbener würde ich mich im Grab umdrehen, wenn mein Erbe versoffen und zum Dro. genutzt würde. Und dir geht es ...

OH meine Oma fände das tatsächlich nicht so gut... Wir haben uns sehr gut verstanden!
Ich würde so gerne mal ausrasten, aber in der Vergangenheit war das keine gute Idee und erwachsen bin ich ja jetzt auch aber ja, ich würde das gerne mal sagen, aber da bin ich dann die böse, also lieber nicht

12.07.2022 21:37 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag