3

schmetterlings_traum

05.09.2009 11:24 • 01.12.2019 #1


66 Antworten ↓


schmetterlings_traum
Ich habe jetzt noch mal mit meiner Mitbewohnerin geredet und sie meinte, dass sie.... möchte dass ich ausziehe, weil sie mit meinen ständigen Anfällen nicht klar kommt.....

Dabei... habe ich kaum Wutanfälle, das... in den letzten Monaten.... wir hatten nur EINEN Streit und zwar heute...

Ehrlich gesagt, bin ich am Boden zerstört, ich weiß echt nicht mehr weiter, egal, was ich mache, es geht schief!

Ich dachte, ich hätte endlich einmal etwas Stabilität entwickelt und nun das! Ich halte das nicht mehr aus, es kotzt mich an, warum mache ich alles falsch?!

Ich habe schon so viele Probleme im Moment und dann das?!
Es kotzt mich an!
Was mache ich nur falsch?!

Ich..... dachte, bei uns in der WG würde alles gut laufen und nun das!

......

05.09.2009 12:27 • #2


Schmetterlings_traum, es gibt immer wieder Situationen, in denen Du Dich auseinandersetzten musst. Im Moment offensichtlich nur noch.
Hast Du schon mal daran gedacht, in eine stationäre Therapie zu gehen. Ich fände es für Dich wichtig.
Ritzen ist keine gute Möglichkeit, Deinem Ärger Luft zu machen.
Du stehst Dir grad selber im Wege, das ist schade.
Gute Besserung

05.09.2009 13:23 • #3


schmetterlings_traum
Hallo pax,

sicherlich muss man sich mit Sachen auseinandersetzen, das ist mir klar und deswegen mache ich ja auch Therapie....

Ich habe einfach im Moment das Gefühl, dass.... eigentlich so vieles schief läuft. Oder... eigenltich dachte ich, es würde jetzt langsam mit mir aufwärts gehen, den gestern habe ich schon einen kleinen Durchbruch in meiner Therapie gehabt, hatte die letzten Tage richtig gute Laune, hab so viele Dinge erkannt, die ich machen kann, damit es besser wird und dann kommt aus heiterem Himmel, völlig unvermutet, auf einmal meine Freundin damit an!
Sie meint, ich gehe ihr mit meinem "psychischen schei." auf die Nerven und sie hält das nicht mehr aus. Mittlerweile sei es ihr völlig egal, wie es mir geht oder was ich mache!

Und, das würde jeden hart treffen, jeden! Ich habe das Gefühl, ich darf anderen gar nicht mehr von meinen Problemen erzählen, denke, ich ecke überall an damit; dass ich mich quasi entschuldigen muss, weil ich psychische Probleme habe!

Ich weiß auch, dass mir Ritzen nichts bringt und ..... dass ich es hinterher bereue etc. Ich ritze mich ja auch nicht bei kleineren Streitigkeiten, sondern nur, wenn.... es um so ....."fundamentale Sachen" geht.

Ich weiß dann einfach nicht weiter, denn mit meiner Freundin kann ich oft über sowas nicht reden, sie versteht so viele Sachen auch nicht! Sie beharrt auf ihrem Standpunkt, egal, was man sagt und man könnte genauso gut gegen eine Mauer reden! Ich .... fühle ich dann so hilflos und die ganze Wut muss dan irgendwie raus......

Die letzten Tage ging es mir ja gut,.... aber eine stationäre Therapie fände ich dann doch nicht angebracht bei mir.
Erstens wurde ich schon einmal mit 16 stationär behandelt und ich weiß, wie schlecht es mir damals ging und wie schlecht es mir jetzt geht.
So schlecht es mir auch gehen mag, dazwischen liegen Welten!
Zweitens, ich müsste die Ausbildung aufgeben und meine Familie, die sich natürlich noch an damals erinnert, würde sich wieder Sorgen um mich machen, es würde wieder Tränen geben.....
Das kann weder denen noch mir antun!
Drittens, ich habe es damals gehabt und NIEMAND würde mich jemals wieder in die Psychatrie bringen! Das war absolut furchtbar!

Ich denke, was ich jetzt machen muss, ist.... mich erstmal abregen, was mir auch schon etwas gelungen ist und .... dann vielleicht nochmal mit meiner Freundin reden...... Am Montag dann nochmal mit meiner Therapeutin.
...

Das Schlimme ist, ich komme mir so schuldig vor; denke, ich belaste immer Andere. Ich denke mir, vielleicht ist es besser, wenn ich meinen Freunden gar nicht mehr von meinen Problemen erzähle.
Meine Eltern haben sich auch schon beschwert, dass ich zuviel davon erzähle.....


Vlg,
schmetterlings_traum

05.09.2009 13:49 • #4


Offensichtlich sind aber Deine alten Wunden noch nicht geheilt. Das ist es, was mich bei Dir glauben lässt, dass Du mal in stationäre Behandlung gehen solltest.
Ist die Wahrnehmung einer 16 jährigen nicht anderst als bei einer erwachsenen Frau?

05.09.2009 14:08 • #5


schmetterlings_traum
Die letzten Jahre ging es mir ja gut, seit ich damals in der Klinik war, ist es mit mir nur noch steil aufwärts gegangen!
Damals hatte ich schlichtweg Pubertätsprobleme, konnte meinen Körper nicht akzeptieren, hatte kaum soziale Kontakte, wenige Hobbys und dergleichen. All das habe ich inzwischen überwunden.

Die Psychose damals wurde durch völlig andere Faktoren ausgelöst als jetzt, ich bin ein anderer, reiferer Mensch geworden als damals.
Das kanns du mir glauben!

..... ICh werde am Monat, wie gesagt, mit meiner Therapeutin reden, ob nicht eventuell eine Tagesklinik nicht am Besten wäre. Damit könnte ich mich auch anfreunden.

Zitat:
Ist die Wahrnehmung einer 16 jährigen nicht anderst als bei einer erwachsenen Frau?


Natürlich ist sie das!
Könntest du mich so sehen, wie ich damals war und ich wie jetzt bin und denke, es liegen Welten dazwischen!

05.09.2009 14:11 • #6


Na, dann ist es ja schon ein Fortschritt, und das freut mich sehr.
Jetzt gehts nochmal kurz bergauf oder?

05.09.2009 14:17 • #7


schmetterlings_traum
Naja, irgendwie schon....
Hab mich jetzt auch abgeregt, etwas zumindest...... auch, wenn ich natürlich immer noch wütend und verletzt bin, verständlicherweise....

Aber...., zur Stabilisierung in eine Tagesklinik zu gehen, das wäre nicht das Problem, ehrlich gesagt, es würde mir sicherlich auch helfen! Nur.... dann müsste ich alles aufgeben und was würde meine Familie sagen?
Das ist das einzige Problem....

05.09.2009 14:19 • #8


Zitat:
und was würde meine Familie sagen?

Sag mal, Du bist wichtig, und nur das zählt ok?

05.09.2009 14:29 • #9


schmetterlings_traum
Zitat:
Sag mal, Du bist wichtig, und nur das zählt ok?


Das sagt sich so einfach! .....

05.09.2009 14:30 • #10


Zitat:
wenn ich meiner Mutter das noch einmal antue, die könnte sich gleich mit einliefern lassen, würde wahrscheinlich ebenfalls psychisch zusammen brechen.... Sad

Warum?

05.09.2009 14:35 • #11


schmetterlings_traum
Weil sie da auch sehr sensibel ist....

05.09.2009 14:39 • #12


aber Sie würde sich wünschen, dass es Dir besser geht. Stimmts

05.09.2009 14:43 • #13


schmetterlings_traum
Natürlich würde sie das, das würde jeder, den ich kenne!

05.09.2009 14:48 • #14


Hey Schmetterling,
such die Schuld nicht alleine bei dir, zu einem Streit gehören immer zwei. Ich hab auch Attacken und wohn auch in einer WG, aber meine Mitbewohnerin ist extrem verständnisvoll und unterstützt mich wo sie kann. Und wenn ich sag Hey es geht grad gar nicht fragt sie Ok, schade was kann ich machen dass es dir leichter fällt mutig zu sein? und das versteh ich unter Freundschaft. Deine Mitbewohnerin hat total blöd reagiert und wenn sie eine echte Freundin wäre würde sie sich besser bei dir informieren und wegen ein paar Plätzchen so zu streiten dass das Thema Auszug eingeworfen wird, find ich echt übertrieben. Ich denke, mach dich nicht fertig, das hast du nicht verdient..und auch wenn du noch so Attacken hast!
Ich wünsche dir alles Liebe

05.09.2009 19:24 • #15


schmetterlings_traum
Hallo Nachtleben,

danke für deine ermutigende Antwort!

Wow, dass ist ja echt toll, dass dich deine Mitbewohnerin da so unterstützt! ..... Bei uns war das so, dass sie sich immer meine Probleme angehört hat und sie hat mir auch Tipps gegeben, was ich den machen kann. Mit keinem Wort hat sie jemals erwähnt, dass es ihr zuviel wäre oder ihr auf die Nerven ginge und wenn es sie genervt hat, dann hat sie es sich jedenfalls nicht anmerken lassen!
Sie hätte mir schon sagen müssen, ich kann es ja schließlich nicht riechen!
Sie meinte komischerweise aber immer, dass sie mir schon sagen würde, wenn es sie nervt....
Als wir... gestritten haben, meinte sie, zuerst hätten mich meine Probleme sie noch .... "interessiert", aber mittlerweile nicht mehr.....

Ich....mache mich mittlerweile auch nicht mehr dafür fertig, sondern bin einfach nur noch wütend, traurig und auch zutiefst enttäuscht. Ich habe ihr vertraut, dachte, sie wäre eine gute Freundin.
Aber...gestern.... da habe ich geweint vor ihr und sie hat es ganz kalt gelassen, scheinbar....

Ich habe es nicht verdient, so behandelt zu werden, auf keinen Fall habe ich das!

Vlg,
schmetterlings_traum

06.09.2009 13:05 • #16


Wow, mach dir mal keine so großen Gedanken.

Das war immerhin bloß ein Streit mit ner Mitbewohnerin
Sowas passiert einfach, dass man manchmal aneinander gerät, so ist das, wenn man auf recht engem Raum zusammen lebt.
Da geht man sich schnell auf den Keks.
Zwischen mir und meiner Schwester kracht's auch öftersmal, wir teilen uns ja auch eine Wohnung. Aber dann rumpelt's haltmal bisserl im Karton, es fliegen die Fetzen, danach fließen die Tränen, und dann versöhnt man sich halt wieder.
So passiert das in der Familie und im Freundeskreis ebenso.
Das ist nix Schlimmes, das passiert halt.

Bloß, weil du verpennt hast, Plätzchen zu backen, bist du nicht gleich ein schlechter Mensch

Ich hatte mal ne ähnliche Situation. Meine Familie wollte zum Grillen vorbei kommen und wir wollten mein Abi feiern. Ich war über Nacht weg, hab aber versprochen, am nächsten Morgen um 8:00 Zuhause zu sein und mit aufzubauen und vorzubereiten. Tja, hab verpennt und kam erst um 11:00 Heim. Meine Mom und meine Schwester mussten alles alleine machen und waren natürlich ziemlich angepisst.
Da hab ich mich halt einfach entschuldigt und dafür hab ich den kompletten Abwasch und das Aufräumen übernommen, und sie konnten sich den Rest des Tages zurück lehnen.
Es gibt immer mal wieder Knatsch, wenn einer die Erwartungen des Anderen nicht erfüllt. Aber dann muss man sich halt einfach entschuldigen und es wieder gut machen.
Und dann denkt da auch in 2 Wochen keine alte Sau mehr dran.

Meinst du, sie meinte das ernst mit dem Ausziehen?
Sprich sie doch einfach nochmal an und frag sie, ob se dich echt wegen ein paar Plätzchen rauswerfen will

06.09.2009 18:06 • #17


Achja, und bausch das Thema nicht so auf!
Das ist keine kollossale Krise, das ist kein Angriff auf deine Persönlichkeit und auch kein Rückschlag in deiner Therapie -es war einfach ein Streit unter Freundinnen, der jedem mal passiert.
Du hast nicht gemacht, was sie erwartet hat -da wurde sie halt sauer und es gab Knatsch.
Sowas passiert viel leichter und schneller, als man denkt -gerade in einer WG, wo man so viel aufeinander hockt.

06.09.2009 18:08 • #18


schmetterlings_traum


..... Kann sein..... Aber, das, was sie sich da geleistet hat, war echt heftig!....

Zitat:
Bloß, weil du verpennt hast, Plätzchen zu backen, bist du nicht gleich ein schlechter Mensch Wink


Ja, sicherlich bin ich das auch nicht, nur habe ich mich in dem Moment so gefühlt, als wäre ich der letzte Dreck... Ich... habe in dem Moment einfach das, was mir meine Freundin an den Kopf geworfen hat, unreflektiert übernommen und mich dann nochmal zusätzlich selber fertig gemacht....
Jetzt, wo ich die Sache schon etwas gelassener sehen kann, weiß ich natürlich, dass ich deswegen noch lange kein "schlechter Mensch" bin.

Das Problem ist, dass ich gar nicht weiß, was sie eigentlich von mir erwartet. Ich meine, okay, sie hat von mir erwartet, dass ich die Plätzchen backe, aber ... dass sie deswegen gleich so überreagieren muss....
Ich meinte eher, das, was sie generell von mir erwartet. Das müssten wir wohl auch mal untereinander klären.
Zitat:
Meinst du, sie meinte das ernst mit dem Ausziehen?
Sprich sie doch einfach nochmal an und frag sie, ob se dich echt wegen ein paar Plätzchen rauswerfen will


Ich weiß es, ehrlich gesagt nicht. Ich werde sie.... dann wohl mal ansprechen, irgendwann in den nächsten Tagen. Jetzt im Moment kann ich das einfach noch nicht, dann würde ich nur.... ausrasten....

:/ ..... Einfach nur ein Streit unter Freundinnen? .... Es kam mir gestern, nach und vor dem Streit so vor, als würde.... würde.... irgendwas Wichtiges zusammen brechen... Kann es nicht besser erklären....
Naja..... ich nehme das wirklich zu ernst.

06.09.2009 20:21 • #19


schmetterlings_traum
.... Ich habe vorhin nochmal mit ihr geredet und sie meinte, sie käme mit meinem Wutanfall vom Samstag nicht klar und deswegen solle ich doch ausziehen. Einen anderen Grund hatte sie nicht anzuführen....

07.09.2009 19:32 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag