» »


201824.10




729
15
503
«  1, 2, 3
Bolle2012 hat geschrieben:
Ja und ich bin so voller unruhe

Fängt das bei dir auch teils sehr früh an

Auf das Thema antworten


67
7
22
  24.10.2018 20:09  
Ja sobald ich meinen Eisprung habe und am schlimmsten ist es ab 5 Tage vor einsetzen der periode wenn die dann da sind dann geht es wieder

Danke1xDanke


  24.10.2018 20:15  
Ich hab immer paniksttacken wenn ich meine mens habe. Mir ist das nie so richtig aufgefallen das es immer zu dem Zeitraum ist. Mein Mann hatte das bemerkt.
Frag mich was für hormone da getestet werden, meine eissprung spüre ich auch extrem immer auf einer seite.

Danke1xDanke


729
15
503
  24.10.2018 20:18  
Bolle2012 hat geschrieben:
Ja sobald ich meinen Eisprung habe und am schlimmsten ist es ab 5 Tage vor einsetzen der periode wenn die dann da sind dann geht es wieder


Ja so geht es mir auch.
Aber irgendwie beruhigend dass nicht nur ich da so drunter leide.





206
8
117
  01.11.2018 18:01  
Die letzten Tage ging's mir ganz okay... heute wieder alles doof. Da fiel mir gerade auf: "Am WE biste wieder fällig!". Und dann musste ich wieder an diesen Thread denken - und tataaaa: Es ist gut vier Wochen her, dass ich ihn erstellt hab! Na wenn das mal kein Zufall ist...

Danke1xDanke


729
15
503
  01.11.2018 18:22  
Ich hab's gerade hinter mir. Habe aber jetzt schon Angst vor dem nächsten Mal. Im Januar gehe ich zu einer neuen Ärztin. Viell hat sie noch Ideen.





206
8
117
  01.11.2018 18:43  
Finya hat geschrieben:
Ich hab's gerade hinter mir. Habe aber jetzt schon Angst vor dem nächsten Mal. Im Januar gehe ich zu einer neuen Ärztin. Viell hat sie noch Ideen.


Einerseits beruhigt es etwas, zu wissen, dass es an den Hormonen liegt... aber es schafft einen andererseits auch ziemlich. Bin weinerlich, schlapp, Verdauung spinnt, schwindelig ist mir auch... dachte erst, ich hab mir was eingefangen. Aber nöööö.

Wer hat sich das ausgedacht ? Jeden Monat ne SMS mit "Nicht schwanger" täte es doch auch

Nehme jetzt nach Rücksprache mit meiner FÄ Vitamin D, Magnesium, Zink, Eisen. Vielleicht unterstützt das ja etwas. Aber dauert ja etwas, bis sich was tut (wenn überhaupt...).



729
15
503
  01.11.2018 18:47  
Murmelmaus hat geschrieben:

Einerseits beruhigt es etwas, zu wissen, dass es an den Hormonen liegt... aber es schafft einen andererseits auch ziemlich. Bin weinerlich, schlapp, Verdauung spinnt, schwindelig ist mir auch... dachte erst, ich hab mir was eingefangen. Aber nöööö.

Wer hat sich das ausgedacht ? Jeden Monat ne SMS mit "Nicht schwanger" täte es doch auch


Ich fühl mich auch jeden Monat krank. Als würde ich ne Grippe bekommen. Es ist grausam. Teils hab ich sogar Tage mit Gliederschmerzen.
Mein alter Arzt meinte:
1. Tja als Frau muss man da durch
2. Werden sie halt schwanger

Ja danke!
Ich bin im Schnitt 7 Tage im Monat dadurch AU. Kann ja nicht sein. Okay ich hab dazu noch endometriose aber trotzdem





206
8
117
  01.11.2018 18:52  
Finya hat geschrieben:

Ich fühl mich auch jeden Monat krank. Als würde ich ne Grippe bekommen. Es ist grausam. Teils hab ich sogar Tage mit Gliederschmerzen.
Mein alter Arzt meinte:
1. Tja als Frau muss man da durch
2. Werden sie halt schwanger

Ja danke!
Ich bin im Schnitt 7 Tage im Monat dadurch AU. Kann ja nicht sein. Okay ich hab dazu noch endometriose aber trotzdem


Milliarden Frauen auf der Welt haben ihre Tage, nicht wenige haben Probleme mit PMS, teilweise sogar massiv. Aber so richtig ernst genommen wird das irgendwie nicht. Möp!



729
15
503
  01.11.2018 19:14  
Murmelmaus hat geschrieben:

Milliarden Frauen auf der Welt haben ihre Tage, nicht wenige haben Probleme mit PMS, teilweise sogar massiv. Aber so richtig ernst genommen wird das irgendwie nicht. Möp!


Ja und das ärgert mich auch gewaltig!





206
8
117
  01.11.2018 19:33  
Finya hat geschrieben:

Ja und das ärgert mich auch gewaltig!


Natürlich ist es nichts Lebensbedrohendes... aber wenn man so arg betroffen ist, dass man mehrere Tage im Monat richtig krank ist, muss es doch Hilfe geben - und ich meine nicht das ewige "Dann nehmen Sie doch die Pille!".

Aber PMS ist halt nur etwas Bauchweh und schlechte Laune. Wie z.B. Migräne ja auch nur Kopfschmerzen sind. Und Depressionen ein bisschen Traurigkeit...

Danke1xDanke


729
15
503
  01.11.2018 19:50  
Murmelmaus hat geschrieben:

Natürlich ist es nichts Lebensbedrohendes... aber wenn man so arg betroffen ist, dass man mehrere Tage im Monat richtig krank ist, muss es doch Hilfe geben - und ich meine nicht das ewige "Dann nehmen Sie doch die Pille!".

Aber PMS ist halt nur etwas Bauchweh und schlechte Laune. Wie z.B. Migräne ja auch nur Kopfschmerzen sind. Und Depressionen ein bisschen Traurigkeit...


Oh ja die Pille nehmen kommt hier auch immer.





206
8
117
  06.11.2018 09:19  
Fühle mich heute als bräche gleich das berühmte Alien aus mir heraus (aua!) und möchte mir am liebsten die Decke über den Kopf ziehen hab zwar diesmal noch nicht weinen müssen (Yeah!), aber toll ist trotzdem anders. Bwaaah!

Vielleicht sollte ich wirklich mal Mönchspfeffer testen... hoffe nur, das verträgt sich mit dem ganzen Zeug, das ich schon nehme

(<- musste mal sein)



28
4
Suhl
17
  06.11.2018 13:06  
Hallo, ich habe die Unterhaltung mehr oder weniger aufmerksam mitgelesen und bevor ich google und alles unübersichtlich wird, an euch am besten die Frage: ist Mönchspfeffer denn irgendwie ein Problem, wenn man schon andere Medikamente einnimmt? Also, gibt es da Wechselwirkungen? Meine monatlichen Beschwerden sind auch immer ziemlich stark, vor allem sie ersten zwei Tage und davor. Bei mir fängt es dann immer mit verqueren Träumen an und die Schmerzen kündigen die Periode an.





206
8
117
  06.11.2018 13:31  
PrettyPenny hat geschrieben:
Hallo, ich habe die Unterhaltung mehr oder weniger aufmerksam mitgelesen und bevor ich google und alles unübersichtlich wird, an euch am besten die Frage: ist Mönchspfeffer denn irgendwie ein Problem, wenn man schon andere Medikamente einnimmt? Also, gibt es da Wechselwirkungen? Meine monatlichen Beschwerden sind auch immer ziemlich stark, vor allem sie ersten zwei Tage und davor. Bei mir fängt es dann immer mit verqueren Träumen an und die Schmerzen kündigen die Periode an.


Habe nächste Woche einen Termin bei der FÄ, werde dann mal fragen, ob bei Mönchspfeffer mit Wechselwirkungen zu rechnen ist




28
4
Suhl
17
  06.11.2018 13:49  
Ah ja super. Ich habe meine nächsten Arzttermine nämlich erst im Januar/Februar Danke





206
8
117
  06.11.2018 15:25  
PrettyPenny hat geschrieben:
Ah ja super. Ich habe meine nächsten Arzttermine nämlich erst im Januar/Februar Danke


Cooles Profilbild übrigens



120
12
53
  09.02.2019 07:22  
Hallo zusammen!

Die Beiträge sind zwar schon etwas her, aber grade deshalb erhoffe ich mir, dass ihr mit Auskunft geben könnt ob, und wenn was, euch geholfen hat?!
Bei mir werden die Symptome des PMS im letzten 3/4 Jahr gefühlt von mal zu mal schlimmer.
Habe zwar keine Probleme mit Panikattacken, aber bei immer mehr werdenden körperlichen Beschwerden in Verbindung mit Krankheitsängsten ist das ganze doch eine psychische Belastung für mich. Mein Frauenarzt will mir jedes Mal die Pille aufs Auge drücken wenn ich ihn darauf anspreche, aber mit 30 Jahren und Kinderwunsch kommt das gar nicht für mich in frage!
Würde mich sehr über antworten freuen!

Wünsche euch ein schönes Wochenende!



921
5
685
  10.02.2019 13:10  
Hallo auch von mir
Mir geht es ähnlich wie euch, nachdem Eisprung, den ich aber so nicht merke ( sehr unregelmäßig seit Pille abgesetzt ) , geht es auch bei mir los. Es wird immer schlimmer. Ich kämpfe 1-2 Tage vor oder nach dem Eisprung mit starker Benommenheit und Schwindel. 2-6 Tage vor der Periode noch mal richtig stark sodas ich manchmal kaum alleine laufen kann!
Ich habe mönchspfeffer versucht aber nicht vertrage, leider! Musste nach 4 Tagen absetzen. Ich bekam jetzt etwas homöopathisches und werde das 3 Monate versuchen.

@Miamee Kinderwunsch haben wir auch, aber mit meinen derzeitigen Problemen sehr schwer!
Wie verhält es sich bei dir ?


« Schwierigerkeiten mit Geld umzugehen/ Kaufsucht? Ich mag Babys nicht - finde sie nicht süß » 

Auf das Thema antworten  59 Beiträge  Zurück  1, 2, 3

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Psychische Probleme angeboren?

» Agoraphobie & Panikattacken

26

1467

15.08.2015

Schilddrüsenunterfunktion & psychische Probleme

» Angst vor Krankheiten

4

782

05.12.2016

L-Tryptophan gegen psychische Probleme

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

9423

20.05.2015

Euer Weg in und aus der Einsamkeit / psychische Probleme?

» Einsamkeit & Alleinsein

33

2891

02.07.2013

Psychische Probleme wegen Bettwanzen

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

9

1397

19.10.2016


» Mehr verwandte Fragen anzeigen