Pfeil rechts

Ich weiß nicht genau ob das in diese Kategorie passt, aber ich muss das einfach mal irgendwo los werden..
Und zwar wollten mein Freund und ich ohne Kond. miteinander schlafen, ich verhüte ja mit der Pille. Zu dem Zeitpunkt war ich mir auch absolut sicher dass ich geschützt sein muss, habe meine Pille in der letzten Zeit ja immer abends fleißig genommen. Doch in den Tagen danach kamen die kleinen Teufelchen in meinen Kopf und sagten mir da könne ja doch was schief gegangen sein. Also begann ich dumm in Foren rum zu lesen, bis ich überzeugt war schwanger zu sein. Mein Mom sagt total blöde Panikmache, sagt mein rationales ich auch, aber mein paranoides sagt schwanger. Also wartete ich bis ich meine Tage bekommen müsste, habe aber viel zu oft gelesen, dass Frauen ihre Tage bekommen obwohl sie schwanger waren, vor allem die abbruchblutung bedingt durch die Pille. Also nur ne kurze Erleichterung dass meine Tage so wie immer abliefen. Ein zwei Tage nach meiner Periode machte ich noch einen Schwangerschaftstest, der natürlich negativ ausfiel. Aber auch hier hab ich von vielen Fällen gelesen, in denen die "gelogen" haben. Nun habe ich aber seit einigen Tagen Bauchschmerzen (kombiniert mit leichter Verstopfung und Blähung), die ich in der Form vor ein paar Monaten schon mal hatte (hab mich damals gedrückt zum Arzt zu gehen), trotzdem rede ich mir ein das sind evtl Anzeichen einer Schwangerschaft. Ich fühle mich so dumm und paranoid und einfach nur krank und würde mir auch viel zu dumm vorkommen zum Frauenarzt zu gehen aber ich bekomm die Gedanken einfach nicht los und diese ganze Angstmacherei, die ich auch in anderen Bereichen von mir kenne, macht mich noch wahnsinnig und ich weiß langsam nicht mehr weiter. Habt ihr irgendwelche Tipps oder aufmunternde Worte, oder was würdet ihr tun?

17.11.2016 23:09 • 22.11.2016 #1


10 Antworten ↓


Ich kann die Angst total gut verstehen.
Mir war vor kurzen mal knapp 2 Monate lang dauernd übel, ich habe mich so lang verrückt gemacht und gegoogelt bis ich mir zu 100% sicher war, schwanger zu sein. Dann habe ich einen Test gemacht, er war negativ, und kurz nach dem Test war die Übelkeit weg!
Was ich sagen will ist: wenn man viel liest und denkt, kann man alle Symptome an sich bemerken und dann hilft auch kein rationales Denken mehr.
Am besten wäre du versuchst, mit solchen Gedanken gar nicht erst anzufangen.
Du nimmst die Pille, wenn du sie nicht vergisst, keine Durchfall/Erbrechen hattest oder ein Antibiotikum nimmst, ist sie sicher.
Die Frauen die trotzdem schwanger werden haben einen Fehler gemacht. Auch wenn man in Foren viele andere Infos finden kann, mein Frauenarzt hat gesagt er kennt keinen einzigen Fall in dem eine Frau trotz korrekter Einnahme schwanger wurde.
Also denk einfach bei egal welchen Symptomen gar nicht erst darüber nach ob du schwanger sein könntest und google auch nicht, du bist nicht schwanger

17.11.2016 23:19 • #2



Panische Angst Schwanger zu sein

x 3


Zitat von Buttercup:
Ich kann die Angst total gut verstehen.
Mir war vor kurzen mal knapp 2 Monate lang dauernd übel, ich habe mich so lang verrückt gemacht und gegoogelt bis ich mir zu 100% sicher war, schwanger zu sein. Dann habe ich einen Test gemacht, er war negativ, und kurz nach dem Test war die Übelkeit weg!
Was ich sagen will ist: wenn man viel liest und denkt, kann man alle Symptome an sich bemerken und dann hilft auch kein rationales Denken mehr.
Am besten wäre du versuchst, mit solchen Gedanken gar nicht erst anzufangen.
Du nimmst die Pille, wenn du sie nicht vergisst, keine Durchfall/Erbrechen hattest oder ein Antibiotikum nimmst, ist sie sicher.
Die Frauen die trotzdem schwanger werden haben einen Fehler gemacht. Auch wenn man in Foren viele andere Infos finden kann, mein Frauenarzt hat gesagt er kennt keinen einzigen Fall in dem eine Frau trotz korrekter Einnahme schwanger wurde.
Also denk einfach bei egal welchen Symptomen gar nicht erst darüber nach ob du schwanger sein könntest und google auch nicht, du bist nicht schwanger

Ich weiß das googeln ist das schlimmste, aber irgendwie kann ichs nicht lassen, weil ich immer hoffe, DEN Beitrag zu finden, der mich überzeugt dass nichts ist. Natürlich wirds immer nur schlimmer als es vorher schon war

17.11.2016 23:24 • #3


Ja ich weiß.. aber manchmal findet man diesen einen Beitrag ja sogar und dann fängt man doch ein paar Stunden oder Tage später wieder an.. vielleicht weil man nochmal beruhigt werden will oder ein neues Symptom gefunden hat. Deshalb sollte man es dann besser gleich von Anfang an lassen

17.11.2016 23:31 • #4


Wie recht du hast. Ich werde am Montag mal zum Arzt auf Grund der Bauchschmerzen, die werden mit der Zeit auch belastend, vor allem wenn man nie weiß woher sie kommen und dann klärt sich das bestimmt irgendwann alles auf

17.11.2016 23:35 • #5


Sidheag
Gehe zum Frauenarzt
Ich kenne dieses Gefühl der Angst und der Panik. Auch wie du habe ich diese Tests mehrmals geholt doch auch für mich war das keine Bestätigung die wirklich stimmte. Ich machte einen Termin bei einem fremden Frauenarzt für einen Test. Habe ohne Probleme einen Termin dort bekommen.
Ich klärte den Arzt über meine Bedenken auf und das ich einen Test haben möchte der wirklich stimmt. Den auch ich kam mir richtig dumm dabei vor am Anfang und auch dort. Aber meine Angst war komplett um sonst. Der Arzt selber sagte mir dann auch das es doch kein Problem sei und nichts verwerfliches daran ist. "Lieber einmal mehr als einmal zu wenig" sagte er auch und fand das alles recht locker.
Glaub mir, nach dem Ergebnis fällt dir ein Stein vom Himmel und dir geht es wieder gut und dieser dicke fette Klos im Hals ist weg es ist eine sehr große Erleichterung.

20.11.2016 00:29 • #6


Zitat von Sidheag:
Gehe zum Frauenarzt
Ich kenne dieses Gefühl der Angst und der Panik. Auch wie du habe ich diese Tests mehrmals geholt doch auch für mich war das keine Bestätigung die wirklich stimmte. Ich machte einen Termin bei einem fremden Frauenarzt für einen Test. Habe ohne Probleme einen Termin dort bekommen.
Ich klärte den Arzt über meine Bedenken auf und das ich einen Test haben möchte der wirklich stimmt. Den auch ich kam mir richtig dumm dabei vor am Anfang und auch dort. Aber meine Angst war komplett um sonst. Der Arzt selber sagte mir dann auch das es doch kein Problem sei und nichts verwerfliches daran ist. "Lieber einmal mehr als einmal zu wenig" sagte er auch und fand das alles recht locker.
Glaub mir, nach dem Ergebnis fällt dir ein Stein vom Himmel und dir geht es wieder gut und dieser dicke fette Klos im Hals ist weg es ist eine sehr große Erleichterung.

Oh man hätte ich doch nicht so ne Panik an sich schon vor dem Gang zum Arzt, dann würde mir das bestimmt um einiges leichter fallen.. Vielleicht spreche ich meine Bedenken morgen früh mal bei meinem Hausarzt an, zu dem ich morgen früh eh gehen möchte, hoffentlich drücke ich mich nicht wieder spontan, und dann schau ich mal was sie sagt, vielleicht ermutigt sie mich ja einfach zu meinem Frauenarzt zu gehen.

20.11.2016 22:46 • #7


Sidheag
Keine Panik Panik kannst du erst haben wenn du das Ergebnis kennst und weißt was mit dir los ist ^^ mach dich nicht all zu sehr verrückt.
Warst du bei deinem Hausarzt?

21.11.2016 20:31 • #8


Zitat von Sidheag:
Keine Panik Panik kannst du erst haben wenn du das Ergebnis kennst und weißt was mit dir los ist ^^ mach dich nicht all zu sehr verrückt.
Warst du bei deinem Hausarzt?

Heute war ich dann ja, gestern war sie ausgefallen und ich habe von meiner Angst erstmal nichts erwähnt. Kam mir wieder zu blöd vor. Hatte heute morgen dann extra nochmal einen sst gemacht um mich zu beruhigen, da mittlerweile ja 4 Wochen nach dem GV ist und ich diesmal auch Morgenurin nehmen wollte. Wär natürlich negativ. Gerade zwickt es vor allem unten rechts wieder und die bösen Stimmen kommen wieder. Aber wir haben Blut abgenommen und sie hat mir geraten wenn morgen keine ersorgniserregenden Ergebnisse rauskommen, dass ich zu meinem FA gehen sollte um mal einen Ultraschall zwecks Eierstöcken machen zu lassen. Wenn morgen also keine andere Ursache für die Bauchschmerzen erkannt wurde, ist der nächste Weg die Gynäkologin

22.11.2016 13:12 • #9


Wenn du die Pille regelmäßig nimmst so wie es auch in der Packungsbeilage beschrieben, ist eine SS ausgeschlossen...viele haben wenn sie ihre Periode haben PMS Symptome...und Nebenwirkungen der Pille ist ja nicht selten...
Hast du vielleicht den Wunsch nach einen Kind?

Grüßle
Melanie

22.11.2016 13:36 • #10


Zitat von MissPanicRoom:
Wenn du die Pille regelmäßig nimmst so wie es auch in der Packungsbeilage beschrieben, ist eine SS ausgeschlossen...viele haben wenn sie ihre Periode haben PMS Symptome...und Nebenwirkungen der Pille ist ja nicht selten...
Hast du vielleicht den Wunsch nach einen Kind?

Grüßle
Melanie

Nein ein Kinderwunsch besteht absolut nicht. Genau deswegen mach ich mich so fertig denke ich, obwohl rational gesehen eine ss mittlerweile total ausgeschlossen ist, weil das einfach nicht passieren darf.

22.11.2016 14:42 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag