Pfeil rechts

romaloo
Hallo zusammen,

nun ist es schon wieder eine Weile her, dass ich mich hier angemeldet habe und 'versprochen' habe, in verschiedenen Themenbereichen etwas zu schreiben.
Da ich nicht so richtig weiß, wo ich was schreiben soll und ob ich überhaupt in dieses Forum gehöre, schreib ich erstmal in dieser Rubrik.
Leider befürchte ich, dass ich, für ein Minimum an Verständnis für meine Situation, weit ausholen muss, was dann wiederum diesem Thema eine fast unzumutbare Länge verleihen wird
Ich kann zu genau jenem Minimum an Verständnis Absätze in meinen Text einbauen, wodurch das Ganze vielleicht etwas übersichtlicher wird......
Und nu leg ich los

Ich bin wie in meiner Vorstellung gesagt 49 Jahre alt und lebe seit 1987 in Belgien. Dort bin ich durch eine Heirat mit einem flämischen Belgier gelandet, der leider Alk. war. Nach 5 Jahren vergeblicher Versuche, ihm von seiner Krankheit weg zu helfen, gab ich es auf und verlies ihn.
Nach einem Jahr Junggesellenleben zog ich zu meinem zweiten Partner, den ich ebenfalls nach 5 Jahren wieder verlies.
Wiederum ein knappes Jahr später zog ich zu meinem dritten Partner bei dem ich achteinhalb Jahre blieb. Von Nummer 3 trennte ich mich, weil ich glaubte, dem Mann meines Lebens begegnet zu sein und inzwischen lebe ich seit fast 4 Jaren mit meinem heutigen Partner zusammen, mit dem ich nun ein Bistro/Restaurant mit Catering habe.

Soweit die Kurzzusammenfassung meines Lebens bis hierher.
Es wäre noch zu sagen, dass ich aus einem Elternhaus stamme, in dem das Dasein ausschließlich der Aufrechterhaltung des Schein diente. Tagtäglich bekamen meine Schwester und ich nichts anderes zu hören als: benehmt euch, macht keinen Lärm, fallt bloß nicht auf, denn: was sollen bloß die Leute denken !
Unsere Jugend bestand nur aus mindestens dreimal wöchentlich in die Kirche marschieren, Kontakte zu Freunden oder Schulkameraden waren strengstens untersagt, wir durften nur Kontakte zu anderen Kirchgängern haben und auch das nur unter Aufsicht der Eltern.
Bis zu meinem 18ten Lebensjahr lehnte ich mich ständig gegen diese Dikatur auf und war somit das schwarze Schaf der Familie. Mit 18 trat ich dann eine gut bezahlte Stelle bei der damaligen Bundespost an und verlies somit das Elternhaus. Erst dann stellte ich fest, dass ich nicht die geringste Ahnung hatte, wie das wirkliche Leben und die "Welt da draussen" eigentlich aussehen.

Eigentlich habe ich bis ich meinen heutigen Lebenspartner kennenlernte, immer das Gefühl gehabt, daß die Menschen, denen ich begegnete, mich, wie meine Eltern auch, um jeden Preis verändern wollten.
In der Beziehung, die 8,5 Jahre gedauert hat, sagte mir mein Partner das auch genau so. Ich zog damals wegen eigener finanzieller Probleme, und weil er nicht locker lies, zu ihm und während der ganzen Zeit sagte er mir immer wieder, dass er geglaubt hätte, dass er mich zu dem machen könnte, was er Anfangs in mir gesehen hat.

Ich behaupte heute einfach mal, dass dieser Punkt in meiner jetzigen Beziehung wohl der einzige ist, der anders ist, denn mein jetziger Partner nimmt mich so, wie ich bin, sofern man das denn dann so sagen kann.
Heute ist es nämlich so, dass wir einfach nebeneinander her leben. Wir wohnen an der gleichen Adresse und wir arbeiten zusammen, wobei auch das ein grosses Wort ist, denn ich mache hier ALLES ausser kochen.
Da er ausserhalb der Öffnungszeiten entweder schläft oder vor dem Fernseher hockt, bin ich auf die Suche gegangen nach einem Chat für 'einsame Menschen' und aus allem, was mir die Suchmaschine ausgespuckt hat, habe ich mir aus irgendeinem Grunde dieses Forum herausgepickt.

Inzwischen scheint es fast so, als wäre hier eher selten jemand anwesend und, wie in einem Esoterik-forum, in dem ich angemeldet bin auch, kann man hier nicht chatten.

Ich glaube eigentlich nicht, dass ich wirklich auf der Suche nach einem neuen Forum war, da ich allerdings ein Account erstellt habe, habe ich mich entschlossen, doch ein paar Erklärungen über mich und meine Situation zu geben, bevor ich hier noch als "banane" eingestuft werde

So, und nu weiß ich nicht, ob irgendwer noch was wissen möchte oder ob überhaupt jemand reagiert.
Auf jeden Fall beantworte ich gerne Fragen, wenn denn dann einer welche haben sollte

Vielen Dank für's Lesen und bis bald.
romaloo

16.12.2011 17:22 • 16.12.2011 #1


2 Antworten ↓





Na ?? Biste nu angekommen wo Du hingehörst ??

Tja. Ändern kann man niemanden ,man kann sich nur selber ändern. ?

Du hast ja nun schon einige mehr oder weniger gute Partnerschaften hinter Dir und bist immer noch nicht zufrieden. was hat denn Dein Mann gemeint, als er sagte er wolle Dich ändern ? Was solltest Du denn seiner Meinung nach anders machen ??

Vieleicht liegt ja die Antwort auf Deine unausgesprochene Frage warum bin ich so einsam ? In der Vergangenheit ? Eine Beziehung muss man auch am laufen halten und schauen das sie nicht einschläft.

Warum trennst Du Dich nicht wieder und fängst wieder mal ganz von vorne an ? Was stört Dich und warum änderst Du es eigentlich nicht ?

LG Ozonik

Übrigens gibts hier weiter unten auch ein Einsamkeitsforum wenn Du auf der Hauptseite nach unten scrollst. Nur mal als Tip

16.12.2011 18:58 • #2


romaloo
Zitat von Ozonik7:
Na ?? Biste nu angekommen wo Du hingehörst ??

Ganz ehrlich gesagt: NEIN
Das Dumme ist nur, dass ich inzwischen nicht mehr weg kann (aber das ist wieder ein anderes Thema)

Zitat:
was hat denn Dein Mann gemeint, als er sagte er wolle Dich ändern ? Was solltest Du denn seiner Meinung nach anders machen ??

Der vorige wollte eigentlich eine Sklavin. Ich musste irgendwann aufhören zu arbeiten, denn er hatte lieber eine Frau, die den Haushalt schmeisst. Ich hätte immer nur schön ja und Amen zu allem sagen müssen, was er wollte und nur ja keine Widerworte geben.... naja usw.

Zitat:
Vieleicht liegt ja die Antwort auf Deine unausgesprochene Frage warum bin ich so einsam ? In der Vergangenheit ?

Jetzt und heute habe ich eher alle Symptome eines Burnout, denn ich habe nicht die geringste Lust, mich mit Leuten zu treffen oder ähnliches. Ich unterhalte mich lieber über einen Chat, als z.B. am Telefon, was der Grund ist, warum ich auch meine Schwester kaum noch anrufe....
Naja und was die Beziehung angeht, das ist auch irgendwie ein separates Thema
Vielleicht schreib ich dazu auch noch mal im entsprechenden Themenbereich was.... mal schauen

Zitat:
Warum trennst Du Dich nicht wieder und fängst wieder mal ganz von vorne an ? Was stört Dich und warum änderst Du es eigentlich nicht ?

Wenn ich mich jetzt trenne, dann muss mein Partner entweder in irgendein Auffangzentrum für verlassene Männer oder unter eine Brücke
Ich bring's nicht fertig, ihn so in die Gosse zu stoßen

Gruß
romaloo

16.12.2011 19:19 • #3