24

Alissa20

7
1
Hallo!

Ich bin Alissa und 20 Jahre alt, ich habe ein Problem und zwar mit meinem Chef.
Ich arbeite in einer großen Firma in der man seine Chefs eigentlich gar nicht oder nur flüchtig kennt..
Vor einigen Monaten habe ich den Geschäftsführer zufällig unten beim rauchen getroffen.
Zuerst hat er mich nur immer wieder mal angelächelt usw. und irgendwann hat er mich angesprochen und wir haben
eigentlich größtenteils über die Arbeit und mein Studium geredet.. dass er plötzlich immer dann rauchen war als ich
es war ist mir anfangs gar nicht so aufgefallen. Dann wurden seine Fragen immer privater - was ich in meiner Freizeit
mache und ob ich einen Freund habe usw.

Wir haben uns dann nach einigen ganz netten Gesprächen eine Zeit lang nicht gesehen und als wir uns dann
wieder begegnet sind war plötzlich alles anders..
Da er ja von meiner finanziellen Situation mit Uni&Wohnung usw. von mir wusste machte er mir auf einmal ein sehr
eindeutiges Angebot - ich könnte doch zu Geschäftsreisen mitfliegen/fahren und für sein "persönliches Wohlbefinden" sorgen.
Das hat er mir für eine 5fache Summe meines Monatslohns angeboten aber natürlich habe ich abgelehnt.
Seitdem spricht er mich nur mehr auf solche Dinge an und lässt mich einfach nicht mehr in Ruhe..
Letztes Jahr bei der Weihnachtsfeier war er dauernd bei mir und hat ich auch angefasst und das tut er jetzt auch
schon in der Arbeit! Ich mach mir schon jeden Tag Gedanken darüber wie ich ihm am besten aus dem Weg gehen könnte.

Er hat mir auch einige male Mails auf die Arbeits Emailadresse geschrieben und nun hat er noch meine private raus gefunden
und schreibt mir öfters wie heiß er mich findet und was er alles gerne machen würde!
Er ist bestimmt 30 Jahre älter als ich und außerdem verheiratet.. Er sieht zwar nicht schlecht aus, sogar sehr gut aber ich würde so etwas niemals machen schon allein weil ich seit Jahren glücklich vergeben bin was er auch weiß, das muss er doch verstehen!?
Er schreibt mir auch immer wieder eindeutige Angebote und das er meine Chance in ein besseres Leben wäre und das obwohl er doch
verheiratet ist.

Ich kann nicht einfach so kündigen ich brauche diesen Job sehr sehr dringend und wenn ich etwas gegen ihn sage dann werde ich bestimmt
gekündigt weil ER ja derjenige ist der das entscheidet.. ich suche eh schon einen neuen Job aber der Übergang wird schwer und wird auch
noch länger dauern.

Ich hab aber einfach nur mehr Angst ihm zu begegnen weil ich mich nicht mehr damit konfrontieren möchte..
Ich habe auch manchmal am Wochenende Dienst und da bin ich dann alleine auf der Etage und ich habe wirklich richtig Angst das er
das sieht und mal vorbei kommt.. ehrlich gesagt würde ich ihm einiges zutrauen. Weil er denkt er kann sich alles erlauben...
Aber es reicht schon mich jedes mal anmachen und anfassen lassen zu müssen wenn wir uns draußen sehen.

Was kann man gegen so einen Mann tun? Ich glaube er hat in der Vergangenheit einfach immer alles bekommen was er wollte und
kommt damit jetzt nicht klar..
Es bringt nichts es ihm deutlich zu sagen das ich es nicht will und ignorieren bringt auch nichts..

Ich wäre dankbar für jeden kleinen Tipp wie ich mit ihm umgehen sollte ich weiß wirklich nicht mehr weiter es macht mein Leben einfach
unnötig um so vieles schwerer und anstrengender als es ist weil ich es dauernd im Kopf habe.

Ist doch ein bisschen länger geworden als ich wollte, trotzdem vielen Dank schon mal im voraus!

Liebe Grüße, Alissa

24.04.2016 00:37 • 01.05.2016 #1


31 Antworten ↓


Freisein


2579
11
1176
Hallo Alissa,

Nur kurz, weil ich schon lange im Bett sein sollte, hier kannst du dich informieren.

http://www.refrago.de/Sexismus-Debatte_ ... age62.html

Der Typ gehört meiner Meinung nach angezeigt!

24.04.2016 01:01 • x 2 #2


Hotin

Hotin


8250
5
6429
Hallo Alissa20,

Zitat:
aber ich würde so etwas niemals machen schon allein weil ich seit Jahren glücklich vergeben bin
was er auch weiß, das muss er doch verstehen!?


Als junge Frau befindest Du Dich in einer nicht einfachen Situation.
Hier geht es nicht um verstehen.
Nimmt er Rücksicht auf Dich und Deine Gefühle, darf er das , was er Dir anbietet nicht machen.
Er nimmt aber keine Rücksicht.

Zitat:
Ich kann nicht einfach so kündigen ich brauche diesen Job sehr sehr dringend und wenn ich etwas
gegen ihn sage dann werde ich bestimmt gekündigt


Viel dringender als Deinen Job brauchst Du Deine persönliche Freiheit.
Er versucht Deine Situation auszunutzen. Menschlich ist das zu verurteilen.


Zitat:
weil ER ja derjenige ist der das entscheidet.


Nein. Das ist ein Irrtum. Du bist noch jung. Deshalb verstehe bitte.
Er entscheidet nicht über Dein Leben und Deine Zukunft. Dies entscheidest nur Du allein.


Zitat:
Was kann man gegen so einen Mann tun?


Wenig kannst Du dagegen tun. Du kannst ehrlich zu ihm sein, Du kannst
ihm sagen, das Du in einer festen, glücklichen Beziehung lebst.
Und dass Du eigentlich die Arbeit brauchst. Das Du aber nicht bereit bist,
Dein Glück wegen einer Beziehung mit ihm zu zerstören.

Wenn Du Mut hast, kannst Du ihm sagen, das Du kündigen musst,
wenn er Dich weiter bedrängst.

Und dann schaust Du mal ob er das akzeptiert, was Du ihm sagst.

Und wenn nichts hilft, solltest Du kündigen. Aber nur wenn nichts anderes geht.

Ob Du ihn nach einer Kündigung anzeigst, ist ein anderes Thema.

Viele Grüße und alles Gute für Dich

Bernhard

24.04.2016 02:15 • x 2 #3


Molly69


Wenn du in einer so großen Firma arbeitest, gibt es denn bei euch nicht so etwas wie irgend eine Vertrauens Person, einen Chef darüber, einen Betriebsrat? Vielleicht könntest du zunächst diesen Schritt gehen und jemanden deines Vertrauens zu Rate ziehen?

24.04.2016 02:43 • #4


Kern12


Sag ihm doch einfach, dass er aufhören solle, dich zu belästigen.

24.04.2016 08:06 • #5


Alissa20


7
1
Hallo! Erstmal vielen Dank für die Antworten!

Also ich glaube eine Person die noch über ihm steht gibt es nicht. Und einen Betriebsrat gibt es auch nicht den würde es nur geben wenn einer der Mitarbeiter sich freiwillig dazu bereit stellt und das tut niemand.
Das er aufhören soll mich zu belästigen habe ich ihm schon etliche male gesagt! Und das nicht immer ruhig also er weiß ganz genau dass ich das nicht will aber jetzt bleibt mir nichts anderes als ihn zu ignorieren da er sich darüber lustig macht wenn ich ihm sage das ich es nicht will und er sich doch ganz sicher ist "das ich es auch möchte". Ich würde am liebsten kein Wort mehr mit ihm sprechen weil er jede Situation in der ich auf ihn eingehe ausnutzt.
Es scheint so als wäre ihm alles egal was ich tue und sage und nichts wird ernst genommen.

zBs. hat er mich das erste mal als ich ihm klar gesagt habe das er damit aufhören muss einfach gegen die Wand gedrückt mich angefasst, gegrinst und gesagt "tu nicht so als ob du nicht drauf stehen würdest" und das obwohl ich mit den Nerven schon sichtlich am Ende war, er versteht es einfach nicht!

Wenn ich nun irgendeine "höhere" Person finde der ich das sagen kann... können die mich dann einfach kündigen? Ich will nicht das es so weiter geht ich weiß nicht was er noch alles machen wird aber gekündigt zu werden kann ich mir einfach nicht leisten.

Liebe Grüße
Alissa

24.04.2016 08:26 • #6


enten

enten


4777
3
4825
Hallo Alissa20,
sehe nur eine Möglichkeit,rede noch einmal mit ihm,zähle auf,was du in Zukunft nicht mehr möchtest und drohe mit Kündigung(so wie Hotin es bereits sagte)Glaube zwar nicht,dass es ihn großartig interessieren wird,Ersatz gibt es an jeder Ecke(wird wohl seine Einstellung sein)aber ich möchte dich um eines dringend bitten:Bevor du diese Konfrontation eventl.suchst,sichere sämtliche Mails auf dem Firmen-Pc und deiner privaten Adresse.Das solltest du auch machen,wenn du dieses Gespräch nicht führen möchtest.Es sind Beweisstücke die dir u.U. noch sehr hilfreich sein können.
LG

24.04.2016 08:28 • x 1 #7


Carcass

Carcass


10398
63
4169
Zitat von Kern12:
Sag ihm doch einfach, dass er aufhören solle, dich zu belästigen.


So einfach ist das, oder hat dein Freund nix inne Mauken, der soll dem mal was vor die Schranke kloppen. Wenn meine Frau belästigt würde, gäbe es Backenfutter!

24.04.2016 08:31 • x 2 #8


Molly69


Interessant sind auch die Antworten der Männer hier (eher cool) im Gegensatz zu den Antworten der Frauen (die das echte Problem sehen und ernst nehmen). Aber das nur am Rande.

So wie du das beschreibst, ist der Typ echt krank und hält sich für unwiderstehlich. Sowas gehört angezeigt! Gibt es denn in deiner Firma vielleicht noch andere Betroffene Mädchen? Vielleicht hat er das früher bei anderen versucht und ihr könnt euch zusammentun? Auch das ist für eine spätere Beweisführung bei einer Anzeige wichtig.

Ich kann dein Dilemma verstehen, seinen Job möchte niemand verlieren, Gerade in der heutigen Zeit. Aber wenn dich der Chef derartig belästigt, wirst du in diesem Job nicht glücklich werden. Dann solltest du dringend anderen Job suchen.
Viel Glück dabei!

24.04.2016 08:43 • x 1 #9


Alissa20


7
1
Hallo, danke für deine Antwort Molly69!

Nein soweit ich weiß gibt es keine anderen also jedenfalls keine die ich kenne.
Inzwischen ist es ja auch schon so weit das er scheinbar sogar seine Ehe aufs Spiel setzten würde..
ob er das schon einmal gemacht hat weiß ich nicht..
Der Job ist perfekt neben der Uni da ich mir die Zeit relativ gut einteilen kann, so etwas wieder zu finden wird schwer.

Liebe Grüße, Alissa

24.04.2016 08:47 • #10


Molly69


Vielleicht solltest du dich mal von deinem Freund abholen lassen und ihr redet zu zweit mit ihm und macht ihm deutlich, dass es eine Anzeige wegen sexueller Belästigung gibt, wenn er nicht aufhört.
Und Beweise sichern! Die Mails unbedingt ausdrucken und mit heimnehmen.

24.04.2016 08:50 • #11


hazyhue

hazyhue


3160
114
2616
Liebe Alissa,

das ganze tut mir unheimlich leid. Ich kann noch nicht so ganz nachvollziehen, wieso du nicht weg kannst und dir was neues suchen kannst.

Was sagt dein Freund zu der ganzen Sache?

Liebe Grüße

24.04.2016 09:02 • #12


Alissa20


7
1
Hallo Hazyhue!

Ich kann schon weg, nur studiere ich nebenbei und es ist schwer etwas zu finden wobei ich mir die Stunden einteilen kann wie ich möchte und ich annähernd so viel verdiene für die Stunden sodass ich mir mein Leben noch irgendwie leisten kann was jetzt schon schwer ist. Ich suche eh.. aber wie gesagt da gibts nicht so viel.
Mein Freund weiß nichts von ihm, das kann ich ihm nicht sagen da er ausrasten würde und ich dann 1. noch sicherer mit einer Kündigung rechnen kann und 2. meinen Freund nicht im Gefängnis besuchen möchte.

Die Situation ist eh schon schwer und er macht sie mir bei jeder Gelegenheit noch schwerer weil er wegen unseren vorherigen "normalen" Gesprächen ja weiß wie mein Leben so ist und auch weiß das ich den Job und das Geld sehr dringend brauche.

Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße Alissa

24.04.2016 09:37 • #13


Molly69


Pass bloß auf dich auf Liebes. Nicht das der Kerl noch zu weit geht und dir irgendwas antut. Der scheint überhaupt keine Skrupel zu haben. Gibt es nicht vielleicht irgend eine nette Kollegin, vielleicht eine ältere, der du dich anvertrauen kannst und die ein wenig ein Auge auf dich hat? Oder die mal mit ihm spricht? Es kann doch nicht angehen, dass der Kerl eine Firma hat und deswegen Narrenfreiheit.

24.04.2016 09:44 • #14


Alissa20


7
1
Ja genau diese Befürchtung habe ich auch..
Wenn wir unten sind ist eigentlich immer jemand in der Nähe auch wenn ich die nicht kenne.. jedenfalls so nahe das man mich hören könnte.
Das Problem bleibt nur mehr bei Wochenenddiensten an denen ich alleine in der Etage bin.
Ich habe auch schon mit dem Security Mann gesprochen der am Wochenende unten steht, nur wird der mich auch nicht so schnell hören.
Ich kann ihn einfach wirklich nicht einschätzen und auch nicht einschätzen was er noch tun wird.
Ich denke dass es Anfangs ein "Spiel" für ihn war aber jetzt wird er langsam ungeduldig.

Denkt ihr denn es ist so einfach für ihn mich einfach zu kündigen, sollte ich etwas sagen oder ihn anzeigen?
Wenn ich schon etwas anderes in Aussicht hätte dann würde ich es ja tun aber mit dieser Ungewissheit kann ich das nicht

Liebe Grüße, Alissa

24.04.2016 10:25 • #15


Molly69


Also ganz deutlich: wenn du dem Kerl zutraust, dich zu vergewaltigen, wäre mir das mit dem Job ziemlich schei. egal. Solange DU Angst hast, dass er dir kündigt, hat er dich in der Hand. Der Kerl könnte auf einen Schlag dein ganzes Leben zerstören. Da ist ein verlorener Job dagegen lächerlich.

24.04.2016 10:34 • x 1 #16


Emelieerdbeer

Emelieerdbeer


1409
1
1750
Habt ihr einen Betriebsrat oder eine Gleichstellungsbeauftragte in der Firma? Die sollten dein erster Ansprechpartner sein. Schildere Ihnen die Vorfälle, zeige dort auch die Mails an dich die du auf keinen Fall löschen solltest, da du nur so untermauern kannst was passiert ist.
Solltet Ihr keinen BR und keine Gleichstellungsbeauftragte haben kannst du dich auch an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wenden. Die können dich sowohl juristisch beraten als auch Gespräche mit den Personalverantwortlichen führen.

Wichtig mach dem Mann deutlich klar, dass du dir weitere Anmache verbittest. Ruhig auch per Mail als Antwort um Beweise zu haben und nachzuweisen, dass du deutlich dein Nichtinteresse bekundet hast.

Wenn er keine Ruhe gibt droh ihm damit seine Mails an seine Frau und den kompletten Firmenverteiler zu schicken. Zeig ihm deutlich dass er nicht mit dir machen kann was er will.

24.04.2016 10:38 • x 1 #17


hallodu


671
6
408
Zitat von Alissa20:
Hallo!

Ich bin Alissa und 20 Jahre alt, ich habe ein Problem und zwar mit meinem Chef.
....
Da er ja von meiner finanziellen Situation mit Uni&Wohnung usw. von mir wusste machte er mir auf einmal ein sehr
eindeutiges Angebot - ich könnte doch zu Geschäftsreisen mitfliegen/fahren und für sein "persönliches Wohlbefinden" sorgen.
Das hat er mir für eine 5fache Summe meines Monatslohns angeboten aber natürlich habe ich abgelehnt.
....

Ich kann nicht einfach so kündigen ich brauche diesen Job sehr sehr dringend und wenn ich etwas gegen ihn sage dann werde ich bestimmt
gekündigt weil ER ja derjenige ist der das entscheidet.. ich suche eh schon einen neuen Job aber der Übergang wird schwer und wird auch
noch länger dauern.



Hallo,

je nach deiner charakterlichen Verfassung gibt es auch diese Lösung.
Männer, die auf Geschäftsreisen gesehen, brauchen oft eine weibliche Begleitung, weil beim gemeinsamen Abendessen mit Kunde XYZ ein alleinreisender Mann sehr schnell eine Absage zum Geschäftsdeal bekommt.
Oft mieten sich diese Männer eine "Hostesse"
Da ist nur die Begleitung enthalten, nicht irgendwelche sexuelle Extras.

5 mal mehr Lohn im Monat und du hast Geldsorgen ?
Je nach deiner mentalen Vefassung könntest du mit deinem Chef einen 2. Arbeitsvertrag ausmachen.
befristeste Anstellung als Begleitdame ohne Extras, z.b.
Würde bedeuten, dass ihr dann wohl zusammen im Flieger sitzt, aber zwei getrennte Schlafzimmer habt.
Falls es dir zusagen sollte, dann muss du definitiv eine klare Aussage zu den Abläufen machen ... und das muss im Arbeitsvertrag auch drin stehen.

Das ist jetzt mal ein Beitrag wie du das Angebot für eine bestimmte Zeit zu deinen Gunsten ausnützen kannst.
Nebenbei suchst dir einen anderen Job ...

24.04.2016 13:29 • #18


Icefalki

Icefalki


14443
11
11344
Alissa, das ist ein Drecksack, wie es im Buch steht. Wie schon geschrieben wurde, sammle Beweise. Alle Mails, alles, was dir helfen könnte.

Und nimm solche Gespräche auf dem Handy auf. Ob die gerichtsverwertbar sind, oder nicht, sei dahingestellt. Aber du tust was.

Genau diese Hilflosigkeiten treiben einen in Problematiken. Rein faktisch, nur für dich, überlege, was dir wirklich wichtig ist.

Kannst du weiterhin die Sex. Belästigungen aushalten? Hast du genügend Beweise, um ihm mal zu drohen? Könnte er dich dann arbeitstechnisch fertig machen?

Diese ganze schei. funktioniert nur, weil du denkst, dass du diesen Job behalten musst und er vermeintlich am längeren Hebel sitzt.

Mit genügend Beweisen kannst du den Spieß umdrehen. Hilflos bist du nur, wenn du dir alles gefallen lässt.

Letztendlich liegt es an dir selbst (leider wie immer), was du zulassen willst, oder nicht.

24.04.2016 13:49 • x 3 #19


Freisein


2579
11
1176
Ich stimme Icefalki absolut zu. Der weiss genau, dass du auf den Job angewiesen bist und missbraucht seine Machtposition als Vorgesetzter! Leider gibt es nicht nur nette Menschen. Nimm dich in acht vor dem, keine Geschäftsreisenbegleitung, nix! Lass dich ja nicht darauf ein! Der Typ ist nicht ganz koscher, der will dich nur ausnutzen und seine Macht ausspielen. So einer gehört angezeigt!

24.04.2016 14:40 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag