cya

1
1
Liebes Forum,

Ich schreibe hier voller Verzweiflung. Kurz zu mir: Ich bin 18, in einer Ausbildung und bin vor 10 Monaten von zuhause ausgezogen in eine WG. Ich habe es zuhause nicht mehr ausgehalten.
Meine Mutter hat viele narzistische Züge. Sie hat mich Kontrolliert bis zum geht nicht mehr. Bin ich einmal nicht ans Handy gegangen habe ich Sekunden dannach Anrufe über Anrufe bekommen. Sie hat mich zuhause festgehalten (Wir hatten viele Probleme, wegen ihr auch viel mit der Polizei zutun). Sie hat mich regelrecht unterdrückt. Mit 18 bin ich dann schließlich raus und lebe nun in einer WG. Bei dieser WG ist sie immer öfter aufgetauscht, hat sich die Adresse NATÜRLICH über das Einwohnermeldeamt geholt und hat bei uns Sturmgeklingelt! Stand auch mal einfach vor unserem Haus und hat versucht bei uns in die Wohnung zu gucken. Hat sich die Namen auf der Klingel gemerkt. Aber heute hat sie dann bei den Eltern meines Mitbewohners angerufen und diese unter einem anonymen Namen ausgefragt. Ich habe keine Kontrolle mehr über diese Frau. Ich bin verzweifelt, ich habe ihr auch oft gesagt das sie mich einfach komplett in ruhe lassen soll. Dies tut sie aber nicht. Wisst ihr wer mir da helfen kann?
Wenn ich mal das Telefon nicht abnehme oder nicht zurück schreibe droht sie mir auch bei meinem Chef anzurufen bzw. in meiner Firma. Sie blamiert mich doch total. In unserer Beziehung kamen noch viel mehr schlimme Sachen vor, die ich hier gerade garnicht alle aufzählen kann. Aufjedenfall waren wir damals auch beim Jugendamt und vielen Hilfen und selbst die sagten das meine Mutter einfach nicht normal ist.

Könnt ihr mir helfen?

13.10.2015 13:42 • 14.10.2015 #1


3 Antworten ↓


Gerd50


Liebe cya,

wenn du dich mit dem Tun deiner Mutter so unwohl fühlst und dir nicht mehr zu helfen weißt bleibt dir nur eine anwaltliche Hilfe übrig. Lass dich mal beraten. Es muss dir aber klar sein, dass dadurch sich die Mutter Tochterbeziehung verschlechtert oder endgültig vorbei sein kann. Aber dir muss es gut gehen!

13.10.2015 14:00 • #2


Luna70

Luna70


6498
5
4704
Gibt es in der Familie jemanden, der Einfluss auf deine Mutter hat? Geschwister von ihr, deine Großeltern oder so? Was ist mit deinem Vater?

Am besten wäre es sicher, wenn du einen Erwachsenen an deiner Seite hättest, der dich unterstützt. Ich meine damit nicht, dass du nicht erwachsen bist, du bist ja volljährig und offenbar sehr selbständig. Bitte nicht falsch verstehen, aber jemand in einem ähnlichen Alter wie deine Mutter (also auf "Augenhöhe") wäre bestimmt hilfreich. Wenn es gar niemanden gibt, der dir helfen könnte, ist es natürlich schwieriger aber ganz sicher nicht aussichtslos. Also nicht verzweifeln, es lässt sich bestimmt eine Lösung finden.

Ist deine Mutter denn in psychotherapeutischer Behandlung?

13.10.2015 14:06 • #3


Icefalki

Icefalki


14443
11
11344
Jetzt ganz ohne Emotionen

Wie Gerd sagt, rechtliche Sachlage abklären lassen
Neue Handynummer, neue Telefonnummern

WG Wohnung abschließen, wenn sie Sturm klingelt, Klingel ausschalten.

Den Arbeitgeber informieren, für alle Fälle.

Dein Umfeld einweihen.

Sie ignorieren.

Das nur mal rein pragmatisch. Mehr fällt mir nicht mehr ein..

Deine Psyche stärken, in dem du dir bewusst machst, was dir selbst wichtig ist. Das wird für dich das schlimmste sein, diese Mutter-Tochter-Beziehung emotional verarbeiten zu können..

14.10.2015 15:14 • #4