Pfeil rechts

Um den Narzissten zu verstehen,

Musst du nicht zum Psychiater gehen,

Es ist gar nicht schwer, mit ihm zu leben,

Du musst dich nur auf ihn einstellen eben !

Dazu brauchst du nicht einmal Grips,

Mußt nur beachten folgende Tipps.

1.

Finde alles gut,

Was er sagt und tut.

Sag ihm das mehrmals täglich,

Dann ist er sehr verträglich.

Wenn er für dich der Größte ist,

Dann bleibt er bei dir, der Narzisst.

2.

Wenn er redet, dann sei still,

Hör ihm zu, solang er will.

Bewundere seine Intelligenz,

Dann habt ihr keine Differenz.

Du darfst ihn nie unterbrechen,

Denn das kann sich rächen.

3.

Falls er dümmer ist als du –

Gib das niemals zu.

Um seinen Stern zu erhellen,

Mußt du dein Licht untern Scheffel stellen.

Und falls er es doch mal merkt, ganz klar,

Sag einfach, dass es Zufall war.

4.

Hast du einen Wunsch an ihn,

Dann musst du dich drum bemühn,

Daß er selbst dies haben möchte,

Dann hast du ne Chance, ne echte.

Denn was er selbst will, will er auf der Stell –

Da geht die Wunscherfüllung schnell.

5.

Soll er ändern sein Verhalten,

Mußt du Vorsicht lassen walten.

Sag ihm nie "tu dies und das"

Denn das macht ihm keinen Spaß.

Er muß denken, das ist klar,

dass seine eigene Idee es war.

6.

Mach niemals Witze über ihn,

Denn das wird dir nie verziehn.

Er lacht gerne über dich –

Also mach dich lächerlich!

Stell dich dumm und stell dich schwach,

Dann sieht er dir manches nach.

7.

Wenn er dich belügt,

Oder auch betrügt,

Dann sei ihm nicht böse deswegen –

So sind Narzissten eben.

Du allerdings darfst dir das nicht erlauben –

Sonst ist er weg, das kannst du glauben.

8.

Wenn ihn jemand hat verlassen,

Mußt auch du diesen Jemand hassen.

Auch wenn’s dein Kumpel, deine Mutter war –

Vergiß die Person, dann geht alles klar.

Der Narzisst vergisst nicht, auch nicht nach Jahren,

Eine Niederlage, die er hat erfahren.

9.

Nach Möglichkeit musst du vermeiden,

Dich mit deinem Narzissten zu streiten.

Sollt es doch einmal passieren,

Darfst du dich nicht genieren,

Dich sofort zu entschuldigen,

Und ihm zu huldigen.

10.

Wenn du ihn unendlich liebst,

Und ihm viel Selbstvertrauen gibst,

Dann bekommst du mit etwas Glück

Ein bisschen Liebe zurück.

Und wenn dir das reicht,

Ist das Leben mit ihm ganz leicht.

(von Lotta)

29.09.2010 22:31 • 14.10.2010 #1


15 Antworten ↓


Es hört sich lustig an in diesem Gedicht von Lotta....aber ich war ja schon lange nicht mehr hier und hab mich auf die Suche nach Antworten gemacht....die ich dann eben unter anderem in diesem Gedicht fand.

Und genauso ist mein Lebensgefährte leider. Naja und ich bin immer noch bei ihm, obwohl ich genau weiß.....das kann einfach so nicht weiter gehn. Nur wer immer hier mal bei mir rein schaut. Ich befinde mich in Insolvenz und naja, diese Situation hat eben auch den Nachteil, dass wenn ich mir eine andere Wohnung nehme, dass ich dem neuen Vermieter das sagen muss.
Denn jeder weiß, man muss Kaution hinterlegen und sobald das der Fall ist, bekommt mein neuer Vermieter von meinem Treuhänder nämlich ein nettes Schreiben, weil dieser die Hand auf der Kaution hat.
Jetzt kann sich ja jeder ausrechnen, dass ich wenn ich also gleich im Vorfeld sage, dass ich in Insolvenz bin, dass der neue Mieter wohl was sofort denkt: Ohweia....die kann ihre Miete dann wohl nicht bezahlen....
Sage ich es nicht....dann kriegt er es aber sowieso raus und das sieht noch viel blöder aus.
Also was mache ich? Hat hier jemand eine Idee für mich?? Also ne Wohnung zu finden, wo man keine Kaution hinterlegen muss, ähm.....naja.....ist so wie Weihnachten und Ostern zugleich. Was bleibt mir übrig....mich mit meinem Freund zu arrangieren....toll.....
Um es gleich vorweg zu sagen, in dieser Wohnung kann ich nicht bleiben, weil sie für mich alleine zu teuer ist. Ich bin echt total deprimiert, denn ich weiß grad echt nicht weiter...nur, dass es so nicht weiter gehen kann.

29.09.2010 22:41 • #2



Lotta und der Narzisst - oder so ist mein Freund

x 3


Mein Gott die Hölle.
Diese arroganten Klugscheißer-ich krieg grad Wut.
Dann noch wortgewaltig -rethorisch ohne Verantwortungsgefühl den Egoismus zu befriedigen, das hab ich nun öfters gesehen.
Hast du Familie Casy, die Dich aufnehmen kann?
Ich denke auch an Freunde,
Würde das gehen?

29.09.2010 22:54 • #3


Zitat von pax:
Mein Gott die Hölle.
Diese arroganten Klugscheißer-ich krieg grad Wut.
Dann noch wortgewaltig -rethorisch ohne Verantwortungsgefühl den Egoismus zu befriedigen, das hab ich nun öfters gesehen.
Hast du Familie Casy, die Dich aufnehmen kann?
Ich denke auch an Freunde,
Würde das gehen?


Freunde würden mich schon aufnehmen, nur das Problem ist, dass diese Freunde 76 km entfernt weg wohnen und ich hier einen Job habe (60 Std./ Woche). Ich habe natürlich hier auch Freunde, aber keine, bei denen ich wohnen könnte, da diese alle eine Beziehung haben und das würde auf die Dauer nicht gut gehen.

29.09.2010 23:05 • #4


Ok, Deinen Arbeitgeber darüber zu informieren wäre Unsinn oder?
Das Pensions-Zimmer zu teuer?
Der Partner zu massiv?
Und Du?
Wo bleibst Du- für Dich?
Wie wäre für Dich die Loslösung am besten?

29.09.2010 23:21 • #5


Zitat von pax:
Ok, Deinen Arbeitgeber darüber zu informieren wäre Unsinn oder?
Das Pensions-Zimmer zu teuer?
Der Partner zu massiv?
Und Du?
Wo bleibst Du- für Dich?
Wie wäre für Dich die Loslösung am besten?


Ausziehen wäre die beste Lösung für mich, momentan hab ich nur grad keinen Plan. Oder ich bräuchte jemand, der scheinbar mit mir zusammen zieht und somit der Mietvertrag auf den läuft. Nur weiß ich grad nicht, wo soll ich den jemand finden und dann.....dürfte halt der Vermieter nicht um die Ecke wohnen.

29.09.2010 23:26 • #6


Er hat Dich geblendet?
Wo ist er im Moment?

29.09.2010 23:35 • #7


Zitat von pax:
Er hat Dich geblendet?
Wo ist er im Moment?


Geblendet?...Ja das hat er...ich habe ihm geglaubt, seine Zukunftspläne usw, usw. Und von alldem was er sagte, wurde so gut wie nichts wahr!
Er saß vor dem Fernseher als ich gestern hier war und hat sich voll laufen lassen. Ein B. nach dem anderen getrunken. So schnell kannst Du gar nicht schaun. Naja, ich bin dann ins Bett, damit er ja nicht auf die Idee einer Diskussion kommt, was er immer genau dann tut, wenn er genug intus hat. Im normalen Zustand, kann er kein Gespräch führen.

30.09.2010 11:17 • #8


Hallo..
das liest sich so traurig ..das alles.....

Wenn Du in der Insolvenz bist...rede doch mal mit einer Schuldnerberatung wegen einer eignen Wohnung.
Könnte die kaution niemand für Dich übernehmen und Du zahlst sie ab? manche Vermieter lassen sich auch auf Ratenzahlung ein...

Nichts kann schlimmer werden,als diese Situation in der Du Dich grad befindest...

lg.Eva

30.09.2010 11:25 • #9


Zitat von Chaosfee:
Hallo..
das liest sich so traurig ..das alles.....

Wenn Du in der Insolvenz bist...rede doch mal mit einer Schuldnerberatung wegen einer eignen Wohnung.
Könnte die kaution niemand für Dich übernehmen und Du zahlst sie ab? manche Vermieter lassen sich auch auf Ratenzahlung ein...

Nichts kann schlimmer werden,als diese Situation in der Du Dich grad befindest...

lg.Eva


Es ist nicht so, dass ich die Kaution nicht hätte, es ist nur, dass Vermieter im Allgemeinen bei dem Wort Insolvenz eben glauben, dass man seine Miete nicht bezahlen kann....Das ist dieses Problem, denn ich muss denen das im Vorfeld sagen, weil sie halt eben ein Schreiben von meinem Treuhänder bekommen, da dieser Anspruch auf die Kaution hat.
Es hilft ein bißchen, dass man weiß nicht ganz alleine zu sein und es doch Menschen gibt, die einen verstehen und einem Mitgefühl entgegen bringen.

01.10.2010 11:21 • #10


Dann halte ich es auch für die beste Lösung das die Kaution jemand anderes für Dich übernimmt....natürlich nur so wegen der Insolvenz...gibts ja jemanden den Du vertraust?

Ich hatte übringens mal ne Wohnung ohne kaution...vielleicht hast Du Glück und findest was passendes

lass den Kopf nicht hängen
wünsche Dir ein angenehmes Wochenende

lg.Eva

01.10.2010 12:56 • #11


Und wenn Du für den Übergang in eine ganz billige Pension gehst?

Übers Wochenende kannst doch auch sicher zu Deinen Freunden fahren oder?

Also ich würde versuchen so schnell wie möglich eine Unterkunft zu bekommen.
Dort zu bleiben, verlängert nur das was schon längst fällig ist.

Was sagen Deine Eltern zu dieser Situation? Können die dir nicht aushelfen?

01.10.2010 13:31 • #12


Casy, du kannst zur Sozialberatung der Diakonie oder Caritas gehen. Es gibt in dringenden Fällen immer die Möglichkeit ein Darlehen für Kaution bei der Arge zu beantragen. Auch die laufende Miete kann direkt vom Amt an den Vermieter überwiesen werden, so dass er in der Hinsicht eine Sicherheit hat.

Private Vermieter - da kann ich mir vorstellen, dass du es schwer haben wirst. Aber nicht z. B. bei einer Wohnung, die über das Wohnungsamt vermittelt wird, wobei du dich aber auch selbst bei Wohnungsbaugesellschaften deiner Stadt erkundigen kannst.

Die praktische Seite deiner Probleme wäre eigentlich leicht zu bewältigen...... ; )

01.10.2010 18:50 • #13


Und es wird täglich schlimmer.....er provoziert mich extra....und zwar so sehr, dass ich nach einer gewissen Zeit wirklich die Fassung verliere und es nicht schaffe ruhig zu bleiben, oder ihn einfach zu ignorieren.

Es ist echt ein Teufelskreis....ich muss hier unbedingt raus.

13.10.2010 11:51 • #14


Übrigens...an dieser Stelle mal vielen Dank an alle die mir hier, die mir mit Rat zur Seite stehen. Ich habe meinen Treuhänder angerufen und die Situation erklärt. Es ist also so, dass ich mit etwas Glück dann die Kaution für die neue Wohnung nehmen kann, die ich hier in der jetzigen hinterlegt habe.

Zu Freunden ziehen.....wäre nicht unbedingt das Problem, wenn meine Freunde nicht 76 km weiter weg wohnen würden. Ich kann halt schlecht von dort aus morgens 76 km zur Arbeit und zurück fahren. Da ich wirklich finanziell nicht so ausgestattet bin, dass ich mir das leisten könnte, auch keine Pension.....das geht wirklich gar nicht.

Es war letztens auch ne Wohnung drin ohne Kaution, aber bis jetzt hab ich noch keine Antwort, ob das klappen würde. Naja.....muss ich halt jetzt alles erst mal aussitzen....aber es macht mich wirklich kaputt.....auch weil mein Freund sich so unmöglich verhält und mich wirklich bis aufs Blut reizt.....und das mit voller Absicht, weil er genau weiß, wie weh mir dieses Verhalten von ihm tut.......
Bis zu einem gewissen Punkt ertrage ich es mit stille......aber dann irgendwann bricht die Wut aus mir heraus, weil ich den Schmerz den er mir zufügt nicht ertragen kann....oder jedenfalls nicht weiß......wie ich ihn ertragen soll um ihn zu ignorieren.

13.10.2010 12:34 • #15


Zitat:
Ich habe meinen Treuhänder angerufen und die Situation erklärt. Es ist also so, dass ich mit etwas Glück dann die Kaution für die neue Wohnung nehmen kann, die ich hier in der jetzigen hinterlegt habe.

Casy, dann tut sich doch schon was. Jetzt mußt Du tatsächlich noch die Zeit aussitzen, bis Du eine neue Bleibe gefunden hast.
Aber es lohnt sich für Deine Zukunft.

14.10.2010 08:38 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag