Pfeil rechts
3

Manchmal habe ich das Gefühl, dass in mir zwei Herzen schlagen. Das eine ist heiß wie Feuer und das andere ist eiskalt...

Auch oft ein innerer Widerspruch in den Gedanken und Gefühlen. Innere Unruhe und Fahrenheit an manchen Tagen..Von außen wirke ich entweder stark in mich gekehrt oder sehr gereizt...

Etwas in mir findet einfach emotional keinen Halt in der Welt da draußen trotz Gesellschaft...Ich fühle mich oft innerlich leer, zerrissen und will diese Leere in mir füllen. Wieder vollständig sein.. Ich fühle mich manchmal sehr fremd und sonderbar in dieser Welt und in dieser Gesellschaft...Es klingt verrückt, aber genau das macht mich traurig...Sehr traurig sogar
Danke fürs Lesen

Vielleicht geht es jemanden ähnlich....

27.08.2016 19:32 • 01.09.2016 #1


6 Antworten ↓


Hotin
Hallo Tamilein,

Zitat:
Auch oft ein innerer Widerspruch in den Gedanken und Gefühlen.


So ungewöhnlich hört sich das eigentlich nicht an.

Zitat:
Etwas in mir findet einfach emotional keinen Halt in der Welt da draußen trotz Gesellschaft...


Wie möchtest Du denn sein? Was würde Dir halt geben?

Zitat:
Es klingt verrückt, aber genau das macht mich traurig...Sehr traurig sogar


Was sollte daran verrückt sein?

Wo willst du denn hin im Leben und was hindert Dich daran?

Viele Grüße

Bernhard

27.08.2016 20:47 • x 1 #2



Innere Zerrissenheit

x 3


Zitat von Hotin:
Hallo Tamilein,

Zitat:
Auch oft ein innerer Widerspruch in den Gedanken und Gefühlen.


So ungewöhnlich hört sich das eigentlich nicht an.

Zitat:
Etwas in mir findet einfach emotional keinen Halt in der Welt da draußen trotz Gesellschaft...


Wie möchtest Du denn sein? Was würde Dir halt geben?

Zitat:
Es klingt verrückt, aber genau das macht mich traurig...Sehr traurig sogar


Was sollte daran verrückt sein?

Wo willst du denn hin im Leben und was hindert Dich daran?

Viele Grüße

Bernhard


Ich wãre gerne in einer Umgebung mit Menschen,die mich so akzeptieren wie ich bin. Dass ich vertrauen kann. Aber ich muss lernen auch mir selbst zu vertrauen und mir selbst Sicherheit zu geben.

Das innere Kind in mir hat früh Enttäuschungen wegstecken müssen und ist noch immer sehr verletzt...Manchmal fühle ich mich so leer und einsam...Manchmal nimmt es mir fast die Luft zum Atmen...

27.08.2016 20:52 • #3


Hotin
Hallo Tamilein,

Zitat:
Ich wãre gerne in einer Umgebung mit Menschen,die mich so akzeptieren wie ich bin. Dass ich vertrauen kann.
Aber ich muss lernen auch mir selbst zu vertrauen und mir selbst Sicherheit zu geben.


Wenn Du die Lösung schon kennst, woran suchst Du dann noch?
Andere Menschen können meistens wenig dafür.

Zitat:
Das innere Kind in mir hat früh Enttäuschungen wegstecken müssen und ist noch immer sehr verletzt...


Ich weiß nicht so Recht, ob Du mit Deiner Vorstellung vom inneren Kind so sehr viel weiter kommst.
Für mich ist das mehr Dein Unterbewusstsein, was Dich immer wieder dorthin führt, wo viel Angst ist.
Wenn Du nun versuchst, Dein sogenanntes inneres Kind zufrieden zu stellen und zu beruhigen, beschäftigst Du Dich
genau mit den Dingen, die Dich meiner Meinung nach nicht weiter bringen.

Falls Dich das interessiert, würde ich Dir gern eine völlig andere Sichtweise empfehlen. Für diese Sichtweise bekomme
ich aber oft sehr heftige Kritik.
Also solltest Du zuerst entscheiden, ob Du davon etwas hören möchtest.
Über meine Sichtweise zu Entscheidungen hast Du eben ja schon in einem anderen Thema etwas gelesen.


Viele Grüße

Bernhard

27.08.2016 21:05 • x 1 #4


Ich wäre über jede Sichtweise dankbar

27.08.2016 21:10 • #5


Hotin
Zitat:
Ich wäre über jede Sichtweise dankbar


Dann sage, was Du genau wissen willst. Wo hast Du Deine Sperren schon gefunden?
So leben, wie ich willst Du bestimmt nicht.
Mein Leben ist nicht so berauschend.
Ich kenne mich nur mit der Beseitigung von überzogenen Ängsten sehr gut aus.

Dein Signaturspruch gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich glaube, dass Dir andere immer wieder in
Deinem Romantext ganz heftig dazwischen schmieren.

Bernhard

27.08.2016 21:25 • x 1 #6


Warum bist du in meinen Gedanken und Gefühlen?
Du bist nur ein Luftschloss und ich war für dich nur eine Ersatzbefriedigung...mit Liebe hat das Ganze nichts zu tun....Ich musste dich mir zu Liebe gehen lassen...du warst ein Fremder und bist ein Fremder geblieben...

Geh aus meinem Kof und verschwinde aus meinem Leben! Hau ab! Ich hasse es, dass ich mich wegen dir innerlich zerrissen fühle! Verschwinde endlich! Mein Leben ist zu kostbar für dich und all den ganzen Mist!
Ich musste dich gehen lassen, weil das was wir hatten ein peinliches Luftschloss war und keine echte Liebe! Leb wohl! Un nimm diese zerrissenen Gefühle mit!

01.09.2016 14:23 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag