1

Seka95
Hallo zusammen..
In meinem letzten thread habe ich geschrieben dass ich meinen Freund nicht mehr liebe..
In der zwischenzeit habe ich versucht mich zu trennen..er gestand mir seine liebe und "sülzte " mich voll, es tat mir total leid weil er meinte ich sei das was er sich immer gewünscht hat..ich wurde weich und meinte wir versuchen es nochmal ( obwohl ich das garnicht wollte ) aber er hat mir einfach so leidgetan..er hat krebskranke Eltern und seine Mutter ist momentan im Krankenhaus ,da ein Kopf MRT sehr auffällig war und es schlecht aussieht.
Ich fühle mich total schlecht und bin ratlos.alle meinen dass ich nicht aus Mitleid mit ihn zusammen sein kann, aber ich KANN und WILL nicht mehr .Ich möchte Ihm nicht auch noch den Rest geben..was würdet ihr an meiner stelle machen? Zusammenbleiben und warten bis es ihm besser geht? Oder einfach trennen und mit den unglaublichen Schuldgefühlen leben? Ich hab während ich ihm schrieb,dass ich das nicht mehr kann ( kommunikation ueber whatsapp weil Fernbeziehung)...geheult wie ein schlosshund.ich versetze mich die ganze Zeit in seine Lage und komme mir vor wie ein Monster,obwohl er mich oft sehr mies und respektlos behandelt..diese Schuldgefühle machen mich fertig..dieses Wochenende kommt er wahrscheinlich und ich weiss nicht wie ich das durchstehen soll
Ich habe letzte Woche auch einen anderen geküsst und hasse mich so sehr dafür.ich bin am Ende..hat jemand hier Tipps? Was würdet ihr in meiner Lage machen?

24.05.2016 02:00 • 24.05.2016 #1


3 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Seka,

am WE kommt er und Du weißt nicht, wie Du das überstehen sollst und das kann und darf so nicht sein. Da musst Du Deinen Egoismuns offenlegen und ein klares Nein verfassen.

Wenn er eh auch noch mies zu Dir ist, was soll das Ganze dann? Weißt Du, jeder von uns hat hier seine eigene Familie und seine Geschichte. Er muss das mit seinen Eltern selber klären und für sich verarbeiten.

Klar, tut einem sowas leid, aber Mitleid hat noch niemanden weitergebracht.

24.05.2016 10:58 • #2


aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass wenn Du aus Mitleid mit ihm zusammen bleibst wird es für ihn sehr schlimm wenn Du Dich trennst und er checkt dass Du nur aus Mitleid mit ihm zusammen warst bzw geblieben bist. das wird ihn deutlich mehr treffen als wenn Du Dich jetzt trennst. aber letztendlich musst Du entscheiden was und wie Du das machst. abnehmen kann Dir das hier keiner.

24.05.2016 11:16 • #3


Clara Zett
Hallo, ich kann deine Gedanken sehr gut verstehen, in so einem Moment kommt man sich vor, wie der letzte A... Sogar dann, wenn "er" das gar nicht verdient hat.
Aber weißt du, Mitleid ist auch immer eine Form von Verachtung. Und ich bin sicher, dass er auch kein Mitleid will. Wenn dies der einzige Grund ist, nicht Schluß zu machen, dann ist es kein wirklicher Grund. Sag es ihm auf einfühlsame, aber bestimmte Weise. Und wenn er auf die Tränendrüse drücken sollte- lass ihn, das geht auch wieder vorbei.
Ich wünsche dir ein schönes, ENTSPANNTES Wochenende!
die Clara

24.05.2016 11:26 • x 1 #4