Pfeil rechts

Hallo an alle.
Ich habe da gewisses Problem. Egal was passiert, egal wie schlecht es mir geht, ich kann einfach nicht weinen. Das Problem habe ich seit locker 5 Jahren. Ich zwinge mich oftmals dazu, aber es klappt einfach nicht. Ich kann mich auch keinen anvertrauen. Zur Zeit liegt mein Großvater im sterben, mit dem ich in einem Haus aufgewachsen bin, meine Eltern sind in Scheidung und führen Krieg. Ich fühle mich auch nicht wirklich traurig, eher leer. In mir staut sich alles. Ich fühle mich so, als würde ich jeden Moment platzen. Mein Kopf sitzt voll und ich weiß nicht wo ich stehe. Ich bin durchgehend müde und schlapp. Ich kann mich nicht konzentrieren und habe auf nichts lust. Passt mir etwas nicht, gehe ich sofort in die Luft. Das will ich eig nicht, aber es passiert einfach. So etwas wie Freude am Leben kenne ich schon garnicht mehr. Um ehrlich zu sein, hatte ich schonmal dran gedacht mir was anzutun. Bitte helft mir! Jetzt Freitag habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt zum Gespräch. Ich hoffe, dass er mir weiterhelfen kann.

20.08.2013 20:13 • 10.10.2013 #1


18 Antworten ↓


kalina
Hallo Cornie,

ich hab zwar nicht dasselbe Problem wie Du, denn ich kann recht gut weinen (eher manchmal zu schnell :wink: ), aber das Gefühl von Leere und Gefühllosigkeit ist, glaub ich typisch bei Depressionen.
Man kann es aber wieder lernen zu sich und seinen Gefühlen Kontakt zu bekommen. Ein guter Therapeut (bei dem Du Dich wohl fühlst) kann Dir dabei helfen, wieder zu fühlen. Das kann ein bisschen dauern, hab Geduld, gib Dir Zeit, Dich wieder zu fühlen. Manchmal schottet man sich quasi von den Gefühlen ab, das kann z. B. ein Schutzmechanismus sein.
Der Hausarzt kann Dir vielleicht einen Therapeuten empfehlen, sag ihm, dass Du keine lange Wartezeit möchtest. Es gibt Hilfe, Du musst sie nur suchen (was nicht immer so schnell geht, leider) und es zulassen und Dich darauf einlassen.
Nicht die Hoffnung aufgeben!

20.08.2013 21:30 • #2



Ich kann nicht weinen / warum?

x 3


hierbei kann dir nut ein guter therapeut helfen,mache dich bitte auf die suche,dein hausarzt wird dir dabei nicht
viel helfen können,schnappe dein telefonbuch und rufe in deiner umgebung sämtliche therapeuten an,immer nach der
vollen stunde,da gehen sie meistens an telefon.
ich weiss nicht ob du in einer stadt oder auf dem land wohnst,hier in der stadt kann dir die psychosomatik weiter helfen.
ich wohne in einer uni stadt,da findest du leichter einen therapieplatz,aber um seine problematik schnellstens besser
bewältigen zu können,da der leidensdruck sehr gross ist,sollte man auch eine weitere fahrt in anspruch nehmen,
wo ein wille ist ist auch ein weg.
viel glück bei der suche und bleibe hartnäckig drann.wahrscheinlich hast du einen schutzwall um dich gebaut,diese
wird dann geknackt,weinend befreit die seele.

20.08.2013 22:05 • #3


Hallo.
Vielen vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich werde schauen, dass ich mir jetzt schnell einen Therapeuten suchen. Irgendwann muss es ja wieder aufwärts gehen. Ich möchte ja wieder voll und ganz für meine Familie da sein.

21.08.2013 09:15 • #4


nimm das telefonbuch in die hand und wähle alle an,durchhalten.
du wirst einen finden,am besten erst einmal mit einem überweisungsschein hingehen,
da stehen dir fünf stunden zu und sehen ob dir die person zusagt.
kannst auch nach der ersten stunde dir überlegen,ob ihr zueinander passt und wieder
den überweisungsschein einen neuen zu einem anderen mitnehmen.
rann an die arbeit,ich wünsche dir viel erfolg.
lg.
annemarie

21.08.2013 10:57 • #5


Hey,
fühl dich erstmal gedrückt, du musst ja gerade echt was Schlimmes durchmachen.
Ich würde an deiner Stelle schon zum Hausarzt gehen - meiner hat mir nämlich damals 'nen Therapieplatz besorgtm bei dem ich nur 4 Wochen warten musste. Und vorher hab ich jeden Therapeuten in der Stadt angerufen und nix gefunden... das funktioniert bestimmt nicht immer, aber probieren kann man's ja

liebe Grüße!

21.08.2013 11:19 • #6


wenn ich wüsste wo du wohnst,könnte ich vielleicht helfen einen therapeuten zu finden,
habe da einen welcher gerade einen therapieplatz frei bekommen hat.

21.08.2013 20:02 • #7


Klingt nach einer heftigen Depression!
Wenn Du keinen Therapie- Platz finden solltest so schnell, aber relativ dringend Hilfe suchst, kannst Du Dich auch (auch vom Hausarzt) als Akut- Fall in Kur Schicken lassen, dann wärst Du auch erst mal aus den ganzen belastenden Situationen in Deiner Umgebung `raus!
Gute Besserung und viel Erfolg bei Deiner Suche nach Hilfe!

22.08.2013 01:59 • #8


Danke für eure Antworten.
Ich komme aus 47533 Kleve NRW.
Ich möchte ja nicht aus meiner Umgebung rausgerissen werden. Habe ja immerhin noch zwei Kinder
Um die ich mich kümmern muss und die ich nicht loslassen will. Ich werde erstmal ein paar Sitzungen mitmachen. ich hoffe nicht, dass ich zwangseingewiesen werde. Vll findet sich ja was gescheites.
Vielen vielen dank für euer Mitgefühl und Hilfe.

22.08.2013 02:32 • #9


ich finde die psychosomatische klinik in gengenbach so wunderbar,ich war da auch schon vor vielen
jahren,manchmal muss man halt etwas tuen was man nicht will um dann wieder besser hergestellt
zu sein.
mein sohn war damals vier jahre alt und bei meinen eltern gut untergebracht.
dies war nach dem ersten kriegsaufenthalt meines mannes,da war ich ziemlich fertig,da ich immer
alleine war mit dem damals noch kleinen sohn.
ich kann es dir nur empfehlen,aber wenn dein herz dir etwas anderes sagt,dann suche dringend
einen therapeuten,alleine schaffst du dies nicht.
l.g.
annemarie
mache dich bitte schnell auf die suche.denn alles hat seinen grund.

22.08.2013 07:03 • #10


ich habemal nachgesehen,in kleve gibt es ganz viele therapeuten und umgebung.
ich habe für meine freundin auch einen gefunden,nachdem ich eine woche ständig
angerufen habe,sämtliche therapeuten in giessen.
ich habe in der suchleiste therapeuten in kleve eingegeben und da kannst
du allerhand angebote finden.
also rann an die arbeit.
du hast doch deine kinder lieb und sie brauchen dich,
also rann an die suche und telefonieren.

22.08.2013 07:09 • #11


wer suchet der findet.

22.08.2013 07:17 • #12


Also von meinen Kindern kann ich mich nicht trennen.ich würde sonst eingehen. Ich werde mir aber einen Therapeuten suchen, dem ich mich anvertrauen kann. Vor ca. Drei Jahren hatte ich scho einen Selbstmordversuch hinter mir. Ich nahm eine Überdosis Dro.. Ich bin jetzt einfach mal so offen. Aber das gehört der Vergangenheit an. Bin seit drei Jahren clean.

22.08.2013 12:53 • #13


Ich werde aber morgen erstmal zum arzt gehen und dann lass ich mir eine Überweisung geben. Und dann geht die suche los annemarie

22.08.2013 12:56 • #14


das freut mich sehr,dass du auf die suche gehst und gib nicht auf,immer wieder anrufen,
du wirst sehen,du wirst es schaffen.sei hartnäckig und mache es dringend.

22.08.2013 16:36 • #15


Am 13.11. Habe ich endlich meinen Termin. Endlich!

09.10.2013 18:30 • #16


freut mich unheimlich für dich,die arbeit hat sich doch gelohnt,viel
erfolg wünsche ich dir.
lg.
annemarie

09.10.2013 21:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke für alles

09.10.2013 22:51 • #18


ja,so ne motivation hilft schon oft weiter. freue mich unheimlich für dich.

10.10.2013 05:45 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag