Pfeil rechts

Hallo,

ich tue mich leider auch in normalen Situationen schwer mit der Konzentration aber wenn Stress auftritt und alles schnell gehen muss ist alles wie in Zeitlupe und ich mach nur noch irgendwas. Ich hab das sehr oft auf der Arbeit und mir ist schon eine richtig blöde Situation passiert in der ich gar nicht reagiert habe. Es gab keinen Ärger aber im Nachhinein fragte mich ein Kollege warum ich es nicht anders gemacht habe dann wäre vielleicht alles gut gegangen.
Ich werde mir einen anderen Job suchen aber die Tatsache zu wissen, dass ich oft einfache Dinge nicht gebacken kriege belastet mich ständig.
Selbst beim Einkaufen mache ich mir bei der Entscheidung so Stress, dass ich abbreche und meistens aus dem Internet bestelle.

Mir ist auch wahrscheinlich klar warum: An freien Tagen guck ich mir nur blöde Fernsehsendungen (RTL oder so) an um einfach abschalten zu können und alles zu vergessen. Und ich mache mir in Stresssituationen noch mehr Stress, weil ich sehr unsicher bin.

Bin zur Zeit bei einem Psychologen aber habe das Gefühl, dass sie mir auch nicht weiter helfen kann. Die kleinen Motivationsschübe (joggen, Konzentrationsübungen machen, Probleme anpacken), werden zu oft durch Misserfolge wieder zunichte gemacht.

Gruß

onista

26.04.2013 11:01 • 26.04.2013 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Ich kann in Stresssituationen auch nicht klar denken. Ich werde dann total hektisch und mein Gehirn setzt komplett aus.. Z.B beim Autofahren weiß ich plötzlich nicht mehr wie man schaltet oder wie man den Blinker setzt. Ich habe auch schon Gas- und Bremse verwechselt und einmal als ich in einem Kreisverkehr eine Ausfahrt verpasst habe, habe ich zurückgesetzt statt noch mal rundzufahren. Diese Idee ist mir erst Minuten später gekommen. Ich glaube, ich wäre sogar imstande so etwas auf der Autobahn zu machen, wenn ich eine Ausfahrt verpasse.

26.04.2013 15:55 • #2



Ich bin in Stresssituationen unfähig klar zu denken

x 3


Hi Schlaflose,

ja kann dich da verstehen.. Ich fahre auch nicht gerne Auto. Aber mach dir nicht so viele Gedanken, dass dir das auf der Autobahn passieren könnte da merkst du doch, dass links neben dir die Autos vorbei ziehen. Und ich gehe davon aus du hast hinter dich geguckt als du zurückgesetzt hast, also wenns keiner gesehen hat ist doch nichts passiert. Ich reg mich darüber auch immer arg auf aber man muss es eben abhaken.
Bin schon mal gegen ein Auto gefahren und dann weggefahren, einfach weil ich total Schiss hatte. Bin dann kurz darauf natürlich zurück gefahren und dachte mir wie blöd war das denn....

Ein stressfreies Wochenende wünsche ich dir

26.04.2013 17:04 • #3


Schlaflose
Zum Glück brauche ich kaum mehr Auto zu fahren. Seit anderthalb Jahren habe ich eine Arbeitsstelle, wo ich wunderbar mit dem Zug hinkomme. Autofahren tue ich nur bei schlechtem Wetter zum Einkaufen bei uns im Ort.

Dir auch ein schönes Wochenende.

26.04.2013 17:20 • #4


Chihuahua Love
Hallo, ich kenne das leider auch, besonders, wenn ich Dinge alleine bewältigen muß. Ich werde aufeinmal bei den einfachsten Sachen sehr unsicher. Mein Heilpraktiker erklärte mir, das ich kein Vertrauen in mein eigenes "Tun" habe...glaube, er hat recht. Immer, wenn ich alleine auf mich gestellt bin, zweifle ich mich selbst an. Versuche dann sehr langsam und bewußt an die Dinge heranzugehn, rede sogar mit mir selbst, um mich zu bestärken.
Wünsch Euch ein stressfreies Wo-Ende!

26.04.2013 17:34 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag