Pfeil rechts

S
Nu isset tatsächlich mal soweit gekommen: Ich muss hin und wieder Kohldampf schieben und es nimmt zu. Nichts Ungewöhnliches in unserer heutigen Zeit, ich weiß, aber irgendwie nach einer Weile unangenehm. Aber soll ich die TIERE hungern lassen? Nee, echt nicht, dann lieber ich - tut der Figur gut

Normalerweise komme ich gut hin mit meiner kleinen Rente, aber dieses Jahr war durch den dauerkranken Hund und eine defekte WaMa einfach ZU heftig und ich bin a bisserl ins Aus geraten.

Ich denke, einige von euch werden sowas nur zu (un)gut kennen... Und somit vielleicht einen Rat haben, an wen ich mich wenden kann, bis ich mich finanziell wieder im Griff habe - das wird ja hoffentlich nicht ewig so weitergehen bei dem Fellknäuel mit Behandlungen und OPs und Diätfutter non stop War und ist einfach echt krass 2010. Naja, solche Jahre kennt wie gesagt sicher fast jeder - daher hoffe ich einfach auf Tipps (Tafel und Co haben wir nicht in unserem Kaff), wohin mich wenden (falls es da eine Möglichkeit gibt.

Hoffe nur, ist nicht der Anfang vom Ende und ich lande noch auf der Straße....

Grüßle

12.12.2010 13:43 • 12.12.2010 #1


4 Antworten ↓


trostlos
hi. schönen 3ten advent.

sicher ist es schwer wenn so seiniges ausserhalb der reihe dran is... es kommt immer wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.
was dein krankes hundi angeht... soltest du dich fragen wie alt ist das tier, welche chance hat er wirklich wieder völlig gesund zu werden... denn ein tier am leben zu erhalten um jeden preis der welt nur auch damit ich mein lieb gewordenes behalte..., halte ich nicht für gut... dann lieber ein schnelles ende... egal ob unheilbar krank oder alt... ja es is hart aba realistisch.
ich musste selber dieses jahr die erfahrung machen, es is nur den tier zu gute und sonst ne qual... ich musste das letzt jahr 2 tiere einschläfern lassen und weiß wie schwer und schmerzhaft das is.
und sonst gibt es nur die möglichkeit versuchen zu sparen, ich habe auch nur ne kl rente und es gibt einiges was monat für monat ansteht, aba ich muss es halt auch so einrichten, das es geht. ich habe keinen den ich nach vorschuss oder nach etwas zu leihen zu bekommen... du könntest ja auch deine kinder fragen,.. wie stehts mit nen mini-job. schlägt man auch vieles mir einer klappe. ja auch nen mini job is schwer aba das is ja auch grad das ziel sozialekontakte und gegen unsere ängste was zu tun...

so nen schönen 3ten advent.

12.12.2010 16:22 • #2


A


Hunger.

x 3


B
Hallo Sinead

Ich (derzeit Hartz4 und später wohl auch nur Minirente) kann das sehr gut mitfühlen.

Würde auch eher selber hungern als ein geliebtes Tier
(habe keines, liebe aber Katzen, drücke mich aus Angst vor der Verantwortung)
hungern zu sehen.

Trotz allem, auch von mir eine schöne Vorweihnachtszeit, Der Beobachter

12.12.2010 19:10 • #3


C
Zitat von Sinead:
(Tafel und Co haben wir nicht in unserem Kaff), wohin mich wenden (falls es da eine Möglichkeit gibt.

Wo wär denn die nächste Tafel und wär es für dich möglich dort hin zu gehen ?
Wie sieht es aus mit Versicherungen und anderen Verträgen die nur Kosten verursachen dir aber keinen Nutzen bringen ?
Vielleicht kann man da was kündigen um Kosten zu sparen.

12.12.2010 19:51 • #4


C
der Tierschutz könnte ein Teil der Kosten für den Hund übernehmen...frage mal nach...die helfen lieber so, anstatt das Tier wegen Geldmangel ins Heim kommt...

ich versteh Dich nur zu gut....ich würde auch lieber hungern anstatt mein Tier....

12.12.2010 19:55 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag