Pfeil rechts
44

S
Hallo,

ich habe seit langem Hashimoto. Habe auch schon ewig mit sehr vielen Nebenwirkungen zu tun.
Am Schlimmsten ist bei mir die Ernährung mit dem Blähbauch, weil ich bis gestern noch nicht wusste, dass ich nicht gesund essen kann. Habs gestern in Youtube erfahren und es leuchtet mir ein, wenn wenig Verdauungsenzyme gebildet werden, dass ich dann VK-Produkte und auch Sachen wie Haferkleie/Brokkolie etc. nicht vertrage.

Schön, dass die Ärzte einen nicht mal drauf hinweisen, zumal ich wegen meiner Verdauungsbeschwerden oft vorstellig wurde und man ja mit der Reizdarmdiagnose überall abgespeist wird. Dabei gibt es auch bei Reizdarm immer eine Ursache, nur macht sich keiner die Mühe, die Ursache zu suchen, ebenso die Autoimmunkrankheitsursache zu finden.

Würde mich freuen, wenn hier auch wer über seine Hashimoto berichten würde.

21.02.2022 20:09 • 12.03.2022 x 2 #1


38 Antworten ↓


Ela_33
Juhu. Ich hab jetzt seit ca 10 Jahren die Diagnose. Den blähbauch inkl Schmerzen kenne ich zu gut. Ich verzichte seit einem Jahr auf Lauchgewächse und Knoblauch. Seit dem ist es viel besser.

Es ist sehr schade, dass viele Ärzte denken, ein paar Tabletten und dann ist alles gut. Ist es aber nicht aber das verstehen nicht viele.

21.02.2022 20:17 • x 2 #2


A


Hashimoto Nebenwirkungen

x 3


Wozlew
@Salzarina
Auch ich habe seit 2018 ein diagnostizierten hashimoto.
Mit dem blähbauch und kämpfen kenne ich unter anderem auch.

Ich trinke 1x tgl. Ein glas Frisches ingwerwasser mit kurkuma und zitrone.
Mir hilft es
Lg wozlew

21.02.2022 20:23 • x 1 #3


Ela_33
Ich trinke jeden Tag eine Tasse Ingwertee. ich kann wozlew zustimmen, es hilft

21.02.2022 20:31 • x 2 #4


S
Also ich war gerade bei Haferkleie im Frühstück, Brokkolie, Nüsse und Leinöl und alles soll kontra wirken....Hanna Hauser bei youtube hat gute Videos dazu...

Habt ihr auch ein Mittel gegen die Augenringe?

21.02.2022 20:34 • x 1 #5


S
Zitat von Wozlew:
@Salzarina Auch ich habe seit 2018 ein diagnostizierten hashimoto. Mit dem blähbauch und kämpfen kenne ich unter anderem auch. Ich trinke 1x tgl. Ein glas Frisches ingwerwasser mit kurkuma und zitrone. Mir hilft es Lg wozlew

Reibst du den Kurkuma frisch rein oder das Pulver? Ingwer mit Zitrone triink ich auch, aber hilft nicht gegen Flatuenzen. Dann kau ich lieber auf Fenchelsamen....

21.02.2022 20:37 • x 1 #6


G
Meine Freundin hat es auch und hat ihre Ernährung auf vegan umgestellt. Seitdem hat sie null und nada Probleme mehr.

21.02.2022 20:52 • x 1 #7


S
Zitat von Grace_99:
Meine Freundin hat es auch und hat ihre Ernährung auf vegan umgestellt. Seitdem hat sie null und nada Probleme mehr.

Also das allein kann ich mir nicht vorstellen, wenn ich z. B. Kohl, Knobi, Zwiebeln, Haferkleie esse, ist es ja auch vegan ...

21.02.2022 20:55 • #8


Myosotis
Zitat von Salzarina:
Würde mich freuen, wenn hier auch wer über seine Hashimoto berichten würde.

Bei mir deutete die Ultraschalluntersuchung auf Hashimoto hin, die Blutuntersuchung allerdings nicht, also irgendwie unklar. Habe allerdings schon ewig Unterfunktion, nehme L-Thyroxin.

Ein Video von Hannah Hauser hatte ich mir nun angesehen und es war einiges Erhellendes dabei. Danke für den Tipp! Thema intermittierendes Fasten – tut mir nicht gut, lasse ich also. Eben wegen dem ebenfalls angesprochenen Blutzuckerspiegel, komme dann gefühlt in den Unterzucker. Gemessen habe ich nie, habe aber entsprechende Symptome.
Zitat von Wozlew:
Ich trinke 1x tgl. Ein glas Frisches ingwerwasser mit kurkuma und zitrone.

Zitat von Ela_33:
Ich trinke jeden Tag eine Tasse Ingwertee.

Habe früher heißes Ingwerwasser getrunken, auch Golden Milk (mit Getreidedrink). Von beidem bekam ich leider irgendwann Magenschmerzen.

21.02.2022 21:06 • x 1 #9


Ela_33
Ich denke da ist jeder Körper verschieden. Wie gesagt, mir hat der Verzicht auf Zwiebeln und co geholfen. Heißt aber auch zu 100% frisch kochen ... Ist ja quasi überall zumindest Zwiebel oder knobi drin.

Ich hab ne zeitlang sehr viel Dinkel gegessen. Das war ein großer Fehler. In der Zeit ging es mir dann psychisch deutlich schlechter

21.02.2022 21:06 • x 1 #10


S
Ja, ich koche auch selbst und bisher zu sehr mit Ballaststoffen, Zwiebeln und Knobi schon gar nicht mehr....Hatte das mit dem Gluten und dem Soja auch nicht gewusst, bzw. bei Gluten nicht verstanden, weil ich ja keine Allergie dagegen hatte, aber die Unverträglichkeit weiß ich ja jetzt

21.02.2022 21:14 • #11


G
Zitat von Salzarina:
Also das allein kann ich mir nicht vorstellen, wenn ich z. B. Kohl, Knobi, Zwiebeln, Haferkleie esse, ist es ja auch vegan ...


Bei ihr ist alles gut, aber sie ißt komplett vegan, jetzt ca. 2 Jahre.

21.02.2022 21:14 • x 1 #12


Wozlew
@Salzarina
Ich nehme frischen kurkuma, Schale bisschen abschneiden und rein zum frischen Ingwer.
Die Zitrone erst rein ,wenn das Wasser erkaltet ist .

21.02.2022 21:19 • x 1 #13


S
@Wozlew
Gut, so lange ich Kurkuma nicht wieder reiben muss Hab sie sogar mal im Blumentopf gezüchtet (Rhizinome nach oben)....

21.02.2022 21:22 • x 1 #14


Wozlew
@Salzarina
Ne bloss nicht reiben,gibt gelbe Finger.
Hashimoto ist echt ein schwieriges Feld.

Meine Ärztin sagt immer,solange man noch Anteile der Schilddrüse hat,wird man immer wieder Probleme, körperliche wie psychisch haben,da durch die eigenproduktion von den hormonen immer wieder überschuss im körper besteht.

21.02.2022 21:40 • x 1 #15


Ela_33
Zitat von Wozlew:
Meine Ärztin sagt immer,solange man noch Anteile der Schilddrüse hat,wird man immer wieder Probleme, körperliche wie psychisch haben,da durch die eigenproduktion von den hormonen immer wieder überschuss im körper besteht.


Ich hatte meine Ärztin Mal gefragt ob sie mir den Rest der noch da ist, nicht einfach rausnehmen können.... Wurde leider abgelehnt

21.02.2022 21:44 • x 2 #16


Myosotis
Habe mir nun noch ein zweites Video von ihr angesehen, ebenfalls erhellend. Endlich mal jemand, der was zu Stevia sagt. Wegen meiner Fruktose-Unverträglichkeit hatte ich nämlich ca. 1 Jahr lang mit Stevia gesüßt, Zucker weggelassen. War demnach keine gute Idee. Hatte Stevia zwar bereits im Verdacht was angerichtet zu haben, allerdings eher auf die Darmflora bezogen.

Wahrscheinlicher scheint mir nun eher, dass meine Schilddrüse dadurch in Mitleidenschaft gezogen wurde. Denn jahrzehntelang war ich medikamentös gut eingestellt. Und plötzlich passten die Werte nicht mehr.

Aber wenigstens tröstlich, dass ich mit der TCM-Ernährung seit über einem Jahr vieles richtig mache. Esse ja auch nur Selbstgekochtes, keine Rohkost mehr, obwohl mir das schwer fällt, Zwiebeln und Knobi lasse ich ebenfalls weg. Nur Eiweißhaltiges kommt leider zu kurz. Hülsenfrüchte fallen ja leider weg und Fleisch/Wurst schmeckt mir nicht. Bleibt noch Fisch.

21.02.2022 21:53 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wozlew
@Ela_33
Zitat von Ela_33:
Ich hatte meine Ärztin Mal gefragt ob sie mir den Rest der noch da ist, nicht einfach rausnehmen können.... Wurde leider abgelehnt

Ist auch nicht ganz ungefährlich der eingriff,die endokrinologen machen diese op nur wenn das leiden sehr hoch ist,aber dann ist man auf die hormone angewiesen,so kann man es auch ohne lthyroxin hinbekommen

21.02.2022 22:00 • x 2 #18


S
Zitat von Myosotis:
Habe mir nun noch ein zweites Video von ihr angesehen, ebenfalls erhellend. Endlich mal jemand, der was zu Stevia sagt. Wegen meiner Fruktose-Unverträglichkeit hatte ich nämlich ca. 1 Jahr lang mit Stevia gesüßt, Zucker weggelassen. War demnach keine gute Idee. Hatte Stevia zwar bereits im Verdacht was angerichtet ...

Hast du die Fruktose-Unverträglichkeit nachgewiesen bekommen? Ich merke sie auch, ist aber bei mir nicht via Atemtest bestätigt worden. Also grummeln tuts bei mir, mal mehr mal weniger, wenn Obst, dann nur nüchtern, sonst gärts ja noch mehr.
Was sagt sie denn zu Stevia? Und was ist mit Honig? Hab von wem anders ein Video gesehen, da wird Honig und Nüsse heilend beschrieben, aber Nüsse negiert Hannah ja auch.
Auch super neu war das mit den ungesättigten Fettsäuren, die ja Rezeptoren blockieren, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe...Aber Nüsse liegen auch schwer im Magen, egal wie gut man sie kaut.
Überhaupt das kauen sollte mehr in den Vordergrund rücken und natürlich das Trinken zum essen unterlassen, da sonst noch mehr die Verdauungssäfte verdünnt werden.

Eiweiß ? Außer Eiern bin ich da zur Zeit auch nur noch bei Avocados. Mit dem Eiweißpulver überlege ich noch.

Und was machen denn nun eure Augenringe? So viel Concealer kann ich gar nicht auftragen. Ich denke schon echt drüber nach, mir die mit Fett zu unterspritzen.

22.02.2022 09:17 • x 1 #19


Wozlew
@Salzarina
Ich persönlich mag Stevia überhaupt nicht,wenn etwas süssen muss,nehme ich birkenzucker.
Ich will auch nicht auf alles verzichten,wie du schon sagst, Lebensqualität!
Man hat schon genug Probleme mit dem Altern
Neuste Studien zeigen,das glutenfrei essen nicht sinnvoll ist,es sei denn Mann hat eine nachgewiesene Allergie.
Weizenprodukte soll man meiden,da gibt es genug Alternativen.
Letztenendlich ist es so das,wenn durch den hashimoto entzündungsprozesse durch den Abbau der Schilddrüse entstehen,man eh nicht viel machen kann.

Kleiner Tipp, die ernährungsdocs haben auch gute Tipps bei hashimoto!
Augen Ringe habe ich auch.

LG wozlew

22.02.2022 10:08 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag