Pfeil rechts
11

19.02.2010 11:48 • 26.08.2020 #1


87 Antworten ↓


Leider bin ich da auch grad dran an der schilddrüse und kanns dir noch nicht beantworten wenn du ein medikament nimmst wieso wird dann nicht regelmässig ein blutbild gemacht? ich dachte so alle 3 monate um zu schauen wie die werte sich entwickeln??

Ich hab das selbe problem, meine werte sind immer erhöht gewesen und der mein hausarzt und auch der radiologe hat mich wieder heimgeschickt und fertig, also dachte ich okay dann passt alles, aber ich hab nun so viel gelesen und gehört das meine werte nicht okay sind und jezze will ich da hinterher und werd die ärzte dränen mich gescheid zu untersuchen!!

Alles gute!

19.02.2010 13:08 • #2



Hashimoto & Angststörung ?

x 3


Christina
Und es ist auch bestätigt, das man in der Unterfunktion Symptome wie: Ängste, Depressionen und auch viel körperliche Symptome hat, aber trotz allem, kann es sein, das ich durch das ganze eine Angstörung entwickelt habe?Das kann sein, i.d.S. dass du immer noch vermehrt auf Körperwahrnehmungen achtest und sehr schnell darauf "anspringst". Dazu kommt mit Sicherheit eine hormonell bedingte, stark erhöhte Angstbereitschaft. Da könntest du das machen, was alle Angstpatienten machen sollten: Lernen, mit dem Symptom Angst umzugehen, die Wehwehchen richtig einzuschätzen etc. Was du dir sicher nicht antun solltest, ist, deine ganze Psyche umzukrempeln, um herauszufinden, was in deinem Leben alles "nicht stimmt." Das ist nämlich ganz einfach, die hormonelle Einstellung stimmt nicht und vielleicht bist du generell mit Hashimoto weniger belastbar. Dann müsstest du Stressoren reduzieren.

Dass du dich an die Anfangszeit nicht richtig erinnern kannst, muss nicht an der Psyche selbst liegen, sondern kann auch hormonell bedingt sein - "Hashi-Hirn" eben, da meint man manchmal, man wäre auf dem direkten Weg zu Alzheimer. T4 wird im Gehirn gebraucht... Außerdem können am Anfang die Hormone so richtig Achterbahn fahren, und bevor es zur Unterfunktion kommt, ist erst einmal eine Überfunktion möglich. Bei mir wurde Hashimoto diagnostiziert, als die Entzündung akut und ich in einer Überfunktion war. Meist verläuft die Erkrankung schubweise und auch das spiegelt sich oft in Symptomen wider.

Das Zauberwort heißt wirklich Geduld. Es dauert mindestens sechs Wochen, bis sich Veränderungen in der Hormongabe auch stabil in den Werten niederschlagen. Es dauert noch viel länger, bis das persönliche Befinden nachzieht. Manche reagieren anfangs sogar recht heftig auf die Hormone und fühlen sich mit Hormonen sogar noch schlechter. Dann muss man evtl. langsamer steigern. Kennst du das Hashimoto-Forum schon? Da wirst du viele Leidensgenossen finden, solche mit Angststörungen und solche, deren Symptome lange Zeit als rein psychisch abgetan wurden. Und du wirst viele Tipps zur Einstellung und zu möglichen weiteren Baustellen finden.

Liebe Grüße
Christina

19.02.2010 19:34 • #3


Leider bin ich da auch grad dran an der schilddrüse und kanns dir noch nicht beantworten wenn du ein medikament nimmst wieso wird dann nicht regelmässig ein blutbild gemacht? ich dachte so alle 3 monate um zu schauen wie die werte sich entwickeln??

Ich hab das selbe problem, meine werte sind immer erhöht gewesen und der mein hausarzt und auch der radiologe hat mich wieder heimgeschickt und fertig, also dachte ich okay dann passt alles, aber ich hab nun so viel gelesen und gehört das meine werte nicht okay sind und jezze will ich da hinterher und werd die ärzte dränen mich gescheid zu untersuchen!!

Alles gute![/quote]

Hallo,
es wird bei mir regelmäßig Blutuntersuchung gemacht. Meine Werte entwickeln sich im Moment mal so, mal so.
Trotz Steigerung der Hormone, sind die Werte wieder schlechter geworden.. Bin jetzt im Moment wieder in einer Steigerung der Hormone, es ist halt wirklich ne total langwierige Geschichte, bis man da richtig eingestellt ist. Wegen deinen Werten, hast du deine aktuellen Werte da? Vielleicht kannst du sie mir mal geben, dann kann ich dir viell. auch was dazu sagen.. Bin ja mitlerweile in dem Gebiet ziemlich fit geworden..

20.02.2010 12:52 • #4


Ja in meinem beitrag tsh 2,5 steht alles soweit drin, kannst ja maöl durchlesen

20.02.2010 19:11 • #5


Hallo, Guten Morgen,

so, hab mir mal die ganzen Beiträge durchgelesen..
Mit den Werten der Schilddrüse ist immer so ne Sache..
Die Ärtze gehen immer von den Normwerten aus, also von-bis und wenn du da mitten drin liegt ist das für die ok.

DEIN TSH wert ist auf jeden Fal nicht so toll.

Du schreibst, das du beim NUKLEAR warst, hat der bei der Blutentnahme auch mal die antikörper getestet?
TPO Ak Wert, TRAK oder so?
Ist auch wichtig um zu sehen, ob ne Schilddrüsenerkrankung vorliegt.

Wegen deinen FT3 und FT4 werten.. Ich hab sie mal in Prozent umgerechnet..
Also dein FT4 ist ja bei 1,0 - entspricht 33,33%
dein FT3 entspricht 52,17%

Es kommt zwar immer auf jeden Menschen selber an, aber wenn meine Werte so in den bereichen liegen, gehts mir auch net gut. Auch UF-Symptome vom feinsten..

Ich bin noch in nen anderen Forum für Hashimoto etc. Auch da gehen die meisten davon aus, das die Werte FT3 und FT4 so im oberen drittel liegen sollten. Also irgendwo zwischen 70 und 100%, klar wenn man drüber ist, ist man dann in der ÜF - dann kommen evtl. wieder Überfunktionssymptome.. Ist auch net sol toll...

Auf jeden Fall würde ich das an deiner Stelle noch mal richtig abklären lassen, und mit dem JOD wäre ich vorsichtig. Ich habe auch bei UF immer JOD Tabletten bekommen und jetzt habe ich HASHIMOTO... Kann mit davon kommen, muss nicht - aber kann...

Muss ja jetzt bei HASHIMOTO darauf achten das ich kein JOD zu mir nehmen..

Wegen Vitamine etc..

Ich denke, das alles einzunehmen ist etwas übertrieben..
Ich nehme:

Magnesium 300
Zink ( 20mg )
Selen ( 200µg )
und nen VITAMIN B Komplexx ( B3, B6, B12 )

Ich denke, das reicht dann auch.. Würde an deiner Stelle nicht gar so viel einnehmen..

So, ich denke mal fürs 1. genug geschrieben...

Meld dich halt, wenn du online bist..

LG
Daniela

21.02.2010 13:19 • #6


Hallo Sonnenschein ,ich denke in erster Linie ,such dir einen anderen Arzt ,der dich in Sachen Schilddrüse ordentlich betreut ,diese Aussage ,was der Körper nicht braucht ,scheidet er aus ,das mag was das Wasser im Körper angeht ,stimmen ,aber ein zuviel oder zu wenig an Hormonen hat miese Auswirkungen .
Ich habe vor einem halben Jahr die ganze SD rausbekommen und seitdem bin ich in der Einstellungsphase ,ich hatte im Dez. einen TSH von 30 und ganz schlimme UF-Symptome ,das kam weil ich reduzieren musste ,da ich hohen Blutdruck bekam vom zu schnellen Steigern ,momentan nehme ich 125 und 150(L-Thyroxin) im Wechsel und mein TSH war Ende Januar bei 5 (na immerhin *g).
Warum ich hier schreibe ? ich war vor 12 jahren Panik und Angstattackenpatienten ,die ich in einer psych.Kur mit anschliessender VHT besiegt habe ,habe bis zu SD-Op ein normales angstfreies Leben geführt ,seitdem die Hormone so ein Chaos im Körper veranschlagen ,hab auch ich das Vertrauen wieder ein wenig verloren in meinen Körper ,ich hab jede Woche eine andere Beschwerde ,ich denke ,ich habe eine generelle Angststörung entwickelt -will dir damit nur sagen ,du bist nicht alleine damit ,ich denke ,wir brauchen ganz ganz viel Geduld in Sachen Schilddrüse und versuchen uns von den Gedanken abzulenken ,die uns Angst machen ,auch wenns schwer fällt.

21.02.2010 22:46 • #7


20.06.2010 20:23 • #8


hallo... hashimoto hat ja was mit der schilddrüse zutun oder??

24.06.2010 17:44 • #9


ja hat es

24.06.2010 18:53 • #10


hmmm... okay....


aber helfen kann ich dir da leider nicht...

24.06.2010 18:55 • #11


...bei mir besteht verdacht auf "schilddrüsenunterfunktion"

24.06.2010 18:58 • #12


was bedeutet verdacht?warum wissen sie es nicht genau?musst du keine tabletten nehmen oder hast du überhaup symptome?

24.06.2010 19:00 • #13


ich lag die woche 2 tage im KH wegen was anderem und da waren meine Schilddrüsenwerte nicht in ordnung ich muss die tage mal zu untersuchung. Die symptome hab ich aber konnte sie nicht einordnen jetzt hab ich einwenig mehr überblick...die ganze symptomatik von unterfunktion passt sehr gut zu mir....

24.06.2010 19:07 • #14


Christina
Hi,

ich hab Hashimoto. Wurde 1997 während der akuten Entzündungsphase und einer Überfunktion diagnostiziert. Meine Schilddrüse wurde vom Körper bis auf einen kümmerlichen Rest zerstört, dementsprechend habe ich inzwischen eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme seit Jahren Hormone. Bei Fragen - nur zu oder hier mal schauen.

Liebe Grüße
Christina

28.06.2010 20:36 • #15


Anni38
Hallo ich bin Anni und 38Jahre...
Ich habe Hashimoto festgestellt vor 2 Jahren..da es mir zu dieser Zeit nicht gut ging Depressionen und Panikattacken...mit der Einstellung von L-tyroxin wurde es besser fast weg...
Aber vor 7 Wochen kam ich und Krankenhaus mit einer Rippenfellentzündung und Lungenentzündung ( Verdacht auf Lungenembolie ) die sich nicht bestätigte...Ich habe Antibiotika. .Schmerzmittel und ( Kontrastmittel Jod für ct ) bekommen...
Doch seit eins-zwei Wochen ist alles anders...
Ich leide unter panischen Angstzuständen Tag täglich dazu kommt die Angst zu sterben meine Gedanken sind nur beim Tod...Es ist schon soweit das egal was ich mache immer die Gedanken schrecklich sind zum Beispiel ich Räume auf der Gedanke --du räumst auf damit die das schön haben wenn du stirbst...meine Eltern kommen zu Besuch und ich denke dir sehen mich ein letztes mal und so geht es ständig...Dann kommt so ein schreckliches Horrorgefühl in mir als wäre der tod da um mich zu holen...Ich werde panisch und Schreie ich will noch nicht sterben....
Kennt das vielleicht irgendjemand ?
Liegt es an der falschen Einstellung-- vielleicht waren das zuviel Giftstoffe für die Schilddrüse....
Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen...
Lg

20.10.2016 21:08 • #16


miriam0707
Hallo Anni,
also mit meiner Schilddrüse ist alles in Ordnung.
Aber ich kenne genau diese Gedanken, ständig solche Sachen im Kopf zu haben, egal was man macht.
Seitdem ich Antidepressiva nehme sind diese Gedanken nicht mehr ständig da, aber schon noch hin und wieder und wenn ich dazu noch ein körperliches Symptom habe ist ganz vorbei.
Ist deine Schilddrüse denn jetzt gut eingestellt?

20.10.2016 21:13 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Anni38
Ich bekomme morgen meine neuen Werte...

20.10.2016 21:16 • #18


miriam0707
Dann drücke ich dir mal die Daumen das alles gut ist

20.10.2016 21:27 • x 3 #19


Anni38
Ich habe Angst vor Antidepressiva ... nehme seit 3 Tagen Lasea ...es beruhigt aber die Ängste sind noch da...welches nimmst du ?

20.10.2016 21:34 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier