7

aldia249

aldia249

1456
10
757
Hallo Zusammen,
irgendwie hab ich ein richtig mieses Gewissen zur Zeit. Wie der Titel schon verrät geht es um die Häufigkeit der (Fach)- und Arztbesuche. Dieses Jahr war wohl gesundheitstechnisch kein gutes Jahr für mich.
Fing an mit einem Notzahnarztbesuch wegen Zahnschmerzen, über zwei Nach-Behandlungstermine bei meinem herkömmlichen Zahnarzt. Hormontechnisch hab ich ordentliche Schwierigkeiten. Deshalb war ich 2 mal beim Frauenarzt, noch einmal bei einem Vertretungsarzt und weitere Termine folgen. Beim Hausarzt war ich auch insg. 3 mal, wegen einer Virus-Magen-Darm Geschichte und folgender Magenentzündung, die sich ordentlich zog. 1 Mal sogar in der Bereitschaftspraxis wegen sehr hohem Fieber. Noch ein weiteres mal wurde wegen der Hormongeschichte beim Hausarzt ein Blutbild erstellt. Zuletzt tat fünf Wochen lang mein Knöchel weh, weswegen ich zum Orthopäden bin. Er verordnete mir ein MRT. Auf den Termin habe ich jetzt einige Zeit gewartet. Er ist Ende dieser Woche. Mittlerweile tut der Knöchel kaum mehr weh und ich überlege es abzusagen.

Ich fühle mich einfach nur mies, da so oft immer irgendwas mit mir ist und ich stell mir ständig die Frage, was sich jemand bei der Krankenkasse denken muss, wenn er das liest und ob ich nicht maßlos übertreibe und einfach mal einige Dinge aussitzen sollte. Der Magen macht immer noch große Schwierigkeiten. Da frage ich mich, was da wieder fällig wird. Eigentliche weiß ich ja, dass einen die Krankenkasse nicht rausschmeißen kann, dennoch beschäftigt mich das Ganze und ich würde mich gerne hierzu ein bisschen austauschen. Hat jemand schon einmal negative Erfahrungen gemacht?

26.08.2019 18:00 • 28.08.2019 #1


16 Antworten ↓


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Ich hing dieses Jahr auch ständig beim Arzt und war auch im KH. Dazu noch MRT usw.
Mir ist es egal was die am anderen Ende bei der Krankenkasse sagen oder denken. Ich zahle auch dafür mein Beitrag.
Darüber brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen.

26.08.2019 18:04 • x 2 #2


aldia249

aldia249


1456
10
757
Zitat von Lara1204:
Ich hing dieses Jahr auch ständig beim Arzt und war auch im KH. Dazu noch MRT usw.Mir ist es egal was die am anderen Ende bei der Krankenkasse sagen oder denken. Ich zahle auch dafür mein Beitrag. Darüber brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen.

Vielen lieben Dank für die Antwort. Ja stimmt eigentlich. Ich weiß auch nicht, warum ich mir so einen Kopf drum auch. Vielleicht auch aus Angst, dass das anderweitig negativ auffällt z. B bei meinem Arbeitgeber. Eigentlich ja auch nicht möglich. Ich versteh es selbst nicht, aber fühl mich irgendwie schon langsam hypochondrisch, obwohl ich das eigentlich nie wirklich war. Grad dieses Jahr gibt's einfach zu viele Wehwehchen.

26.08.2019 20:52 • x 1 #3


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Das geht mir auch so. Mache mir immer zu viel Gedanken über andere.. Das habe ich aber erst so extrem nach absetzen der pille.. Hab ne Hormonstörung die gerade mit Progesteron Bioedentische behandelt wird. Gerade um Eisprung und periode sind meine Ängste am schlimmsten.
Aber die Pille will ich nie wieder nehmen.

26.08.2019 20:56 • #4


juwi

juwi


10841
10
7384
Du hattest ja, bis auf den Knöchel, immer handfeste Diagnosen und Behandlungen. Was anderes wäre es, wenn du dauernd zu Ärzten rennen und teure Untersuchungen verlangen würdest, obwohl da nichts ist. Und selbst dann würde dir seitens der Kasse nichts passieren, siehe diverse Hypochonderlaufbahnen hier im Forum.

26.08.2019 21:40 • #5


aldia249

aldia249


1456
10
757
Zitat von Lara1204:
Das geht mir auch so. Mache mir immer zu viel Gedanken über andere.. Das habe ich aber erst so extrem nach absetzen der pille.. Hab ne Hormonstörung die gerade mit Progesteron Bioedentische behandelt wird. Gerade um Eisprung und periode sind meine Ängste am schlimmsten.Aber die Pille will ich nie wieder nehmen.

Ohje dito! Das gleiche bei mir. Leider habe ich die Kombi aus gynokadin und famenita nicht vertragen. Habe ein Drittel meiner Haare verloren und vor einer Woche wieder alles komplett abgesetzt. Hormonchaos lässt grüßen. Aber ja die Pille ist das letzte Dreckszeug. Würde ich auch nie wieder nehmen. Drück dir die Daumen, dass du die bioidentischen Hormone gut verträgst. Ich glaube die können wahre Wunder bewirken.

@juwi.. Vielen Dank dir auch für die Antwort. Ja das stimmt. Bis jetzt gab es das immer. Für die Hormon Sache finden sie keine Namen, aber das geht schon Jahre so. Ich versuche mich da jetzt mal nicht mehr rein zu stressen und werde das mrt wahrscheinlich trotzdem machen, auch wenn die Schmerzen weg sind.

26.08.2019 22:10 • #6


Sebastian82

Sebastian82


168
1
79
Ich habe mir letztes Jahr eine Aufstellung der KK angefordert, was die Arztbesuche in den letzten 3 Jahren so gekostet haben. Glaub mir, das sind keine Unsummen. Unabhängig davon, wenn du krank bist, dann sollst du auch zum Arzt gehen. Du nützt das System ja nicht aus. Es steht dir schlichtweg zu und darüber solltest du dir keine Gedanken mehr machen.

26.08.2019 22:23 • x 2 #7


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von aldia249:
Ohje dito! Das gleiche bei mir. Leider habe ich die Kombi aus gynokadin und famenita nicht vertragen. Habe ein Drittel meiner Haare verloren und vor einer Woche wieder alles komplett abgesetzt. Hormonchaos lässt grüßen. Aber ja die Pille ist das letzte Dreckszeug. Würde ich auch nie wieder nehmen. Drück dir die Daumen, dass du die bioidentischen Hormone gut verträgst. Ich glaube die können wahre Wunder bewirken.@juwi.. Vielen Dank dir auch für die Antwort. Ja das stimmt. Bis jetzt gab es das immer. Für die Hormon Sache finden sie keine Namen, aber das geht schon Jahre so. Ich versuche mich da jetzt mal nicht mehr rein zu stressen und werde das mrt wahrscheinlich trotzdem machen, auch wenn die Schmerzen weg sind.

Danke dir! Finde schon das sie mir helfen. Haare wachsen wieder und meine Ängste usw ( benommenheit) sind nicht mehr ganz so schlimm. Hast du auch mit Herzrasen zu tun?

Wie schon erwähnt, du hattest ja auch immer was wenn du beim Arzt warst. Und eine KK schmeißt einen da auch nicht raus. Da brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen.

27.08.2019 06:19 • #8


paradiesvogel


Keine Sorge, keine KK schmeißt dich raus. Du bewegst dich in einem völlig normalen Rahmen. Und die bei der KK denken auch gar nichts über dich. Denn wenn nichts ausergewöhnliches ist, schaut sich das gar niemand an! Da müsste es schon um aufwendige OP`s gehen, oder du würdest 5 x in der Woche zum gleichen Arzt gehen wegen nichts. Und selbst dann würdest du nicht rausfliegen, sondern eher ein Gutachter beauftragt zur Prüfung.
Also versuche diesen Gedanke loszulassen! Und bitte fange nicht an Arztbesuche zu meiden wenn es dir nicht gut geht, weil du ein schlechtes Gewissen hast! Es ist dein Recht und völlig in Ordnung bei Bedarf, egal wie oft Hilfe zu suchen. Also auf zum MRT. Dann hast du Gewissheit. Und der Orthopäde hat schließlich die Überweisung geschrieben. Also möchte auch er sicher gehen!
Gute Besserung weiterhin.

27.08.2019 10:42 • x 1 #9


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Was mich echt stört, ist das Diagnosen wohl bald mit auf die Chipkarte drauf stehen. Dann sieht der Arzt gleich.. Ach die hat ne Angsterkrankung... Die hat überhaupt keine Beschwerden.. Das kommt von der Angst.. Dann fangen die Ärzte an und nehmen einen nicht mehr ernst. Das ärgert mich.

27.08.2019 10:46 • #10


aldia249

aldia249


1456
10
757
@Lara1204 auf Herzrasen wirkt es sich nicht aus, aber ich verspüre seit dem Absetzen extreme innere Unruhe. Beginnt morgens und bessert sich im Laufe des Tages und vor allem gegen Abend. Dazu immer dieses Sich-in-alles-Reingesteigere..Das nervt mich so abartig.

@paradiesvogel vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich gerade sehr und ich werde es ziemlich sicher auch machen. Leider ziept meine Hand gerade auch (das ist auch ein Dauerthema seit Jahren). Immer wieder solche Schmerzen (Sehnenscheidenentzündungsmäßig). Ich fühl mich langsam so hypochondrisch. Immer was Neues und die schönen Dauerbrenner.

27.08.2019 12:14 • x 1 #11


aldia249

aldia249


1456
10
757
Hallo ihr Lieben,

oh man bei mir ist es gerade richtig richtig mies. Ich hab morgen sehr sehr früh mein MRT. Ich habe keine Ahnung, was wieder los ist (vermutlich hormonell), aber meine Psyche dreht wieder durch. Ich habe die Nach so Panik geschoben (warum, weiß ich nicht mal), dass ich die Nacht nur 3h Schlaf abbekommen habe. Heute fühle ich mich dementsprechend sau elend. Appetitlosigkeit, innere Unruhe etc. natürlich all inclusive. Ich habe es einfach nur satt. Warum kann ich einfach nicht normal ticken, wie alle anderen auch, da morgen hinfahren in der Früh ohne irgendwelche Dramen, schlaflose Nächte, Gedanken oder was auch immer. Aktuell steiger ich mich wieder rein, dass ich die Nacht wieder nicht pennen kann und blablabla. Ängste über Ängste..Horror!

28.08.2019 12:34 • #12


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Jo bei mir auch.. Bekomme in ca 8 Tagen so hoffe ich meine periode. Das weiß man bei mir nicht so genau.

28.08.2019 12:45 • #13


aldia249

aldia249


1456
10
757
Diese sch. hormone.. Unglaublich einfach nur. Ich habe keine Ahnung, wann das bei mir mal wieder irgendwas wird. So richtig hatte ich meine Tage jetzt fast ein Jahr nicht mehr.
Bin noch nicht einmal 30 Jahre alt und mein Körper produziert so ein Hormonchaos.

28.08.2019 12:53 • #14


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Das hat nichts mit der Periode zu tun. Eher geht es um die Schleimhaut. Da fehlt es dir wahrscheinlich an Progesteron und Estriol.
Mir geht es mit meinen Salben schon besser, aber habe noch immer Anflüge von Nervosität, Angst, Unruhe. Dann denke ich auch gleich das es was schlimmes ist wenn es mal wieder ziept.
Hormone machen so einiges im Körper. Die Steuern das ganze System. Führe mal ein Kalender, ich habe eine App.

28.08.2019 13:03 • #15


aldia249

aldia249


1456
10
757
Zitat von Lara1204:
Das hat nichts mit der Periode zu tun. Eher geht es um die Schleimhaut. Da fehlt es dir wahrscheinlich an Progesteron und Estriol.Mir geht es mit meinen Salben schon besser, aber habe noch immer Anflüge von Nervosität, Angst, Unruhe. Dann denke ich auch gleich das es was schlimmes ist wenn es mal wieder ziept. Hormone machen so einiges im Körper. Die Steuern das ganze System. Führe mal ein Kalender, ich habe eine App.

Das ist eine gute Idee mit dem Kalender! Einfach mal Buch führen. Ich habe mich dazu entschlossen, überhaupt gar nichts mehr zunehmen nach dem letzten missglückten Versuch. Der Bluttest hat einen progesteronmangel und eine Östrogendominanz gezeigt.dennoch, ich kann und will einfach nichts mehr nehmen. Ich vertrag es einfach net. Mein körper kommt hoffentlich irgendwann auf die Idee, sich zu regulieren

28.08.2019 13:16 • #16


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Ja, dann ist es das Estriol in der ersten Hälfte und Progesteron in der 2 Hälfte was dir fehlt.
Ich hatte ein Speicheltest, den mache ich alle 6 Monate da sind die Hormone nicht gebunden. Meine Salben sind in D4 also sehr niedrig. Quasi nur die Information drin.

28.08.2019 13:24 • #17




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag