Pfeil rechts
2

Erstmal ein Hallo in die Runde ! Bin männlich und 42 Jahre (verheiratet)
Hier mal kurz meine kleine Arztstory

Also seid April 2013 renn ich von Arzt zu Arzt und keiner findet was.
April lied ich unter Schmerzen unterm Brustkorb.Zum Krankenhaus und da wurde Lunge geröngt und Herz untersucht und Blutwerte gemacht. Arzt meinte alles in Ordnung und er glaube an Magenbrennen.
Ok nach Hause.
Ende Mai komplette Gliederschmerzen und nach 2 Wochen ins Krankenhaus. Untersucht und Blutwerte bestimmt. Arzt meinte Muskelentzündung und wieder nach Hause. Nach weiteren 2 Wochen ohne Besserung zum Rheumatologen und alles geröngt und 2 Seiten Blutwerte bestimmt. Ausser eine etwas gekürzte Wirbelsäule keine Auffälligkeiten. Er meinte wäre wohl Nervenbedingt die Schmerzen. Da fragte ich ihn nach Krebs ( im näheren Umfeld mehrere Krebstote und ich fahre jetzt die Angst vor Krebs)Google meine Symptome immer im Internet und komischerweise lande ich immer bei verschiedenen Krebsarten. Im Moment war ich bei Knochen oder Blutkrebs. Der Rheumatologe schaute mich an und meinte laut röntgen und Blutwerte habe ich kein Krebs. Und wieder nach Hause.
Im Juli dann schmerzen im Oberbauch,Schluckbeschwerden kalter Schweiss und Rücken und wieder zum Arzt. Ich wieder Angst vor Magen und Speiseröhren und Kehlkopfkrebs.Also wurde eine Speiseröhrenspiegelung und Bauch geröngt. Ausser Speiseröhrenentzündung(Habe oft Sodbrennen) soweit alles in Ordnung. Und noch ein Termin im August für Magenspiegelung und Bauch CT bekommen.(Habe noch an Leber und Bauchspeicheldrüsenkrebs gedacht) Also CT und Magenspiegelung gemacht und ausser Helicobakter nichts auffälliges.Antibiotika bekommen.
Im September Halsschmerzen und Luftnot und ins Krankenhaus. Da wurde direkt eine Spiegelung der Atemwege und der Bronchien gemacht. Glaube das heisst Bronchoskopie. Alles negativ !
Im November wieder Gliederschmerzen und beim Rheumatologen in Behandlung(anderer Arzt)
Alles nochmal geröngt und Echografie der Knochen gemacht. Bis jetzt nichts gefunden und er meint das es alles Überanstrengung ist. Jetzt habe ich seid 2 Wochen Husten und Schmerzen unterm Brustkorb bis hin zum oberen Rücken und Oberbauch. Jetzt habe ich Angst wegen Lungenkrebs und würde jetzt noch zum Lungenfacharzt gehen wollen. Aber meine Frau macht mir die Hölle heiss und meint nach so vielen Untersuchungen kann ich doch nicht wieder zum Lungenarzt rennen. Die meinte ich solle lieber zum Psychoarzt gehen. Aber ich kann mir das doch nicht alles einbilden

12.12.2013 14:09 • 14.12.2013 #1


17 Antworten ↓


Hey...

mir geht es ähnlich .. ich habe auch ständig Symptome gehabt (hatte ein Fehlgeburt) mir tat danach ständig alles weh.-.. hatte bestimmte Beschwerden die alle auf bestimmte Komplikationen und Krankheiten hinwiesen ... war so oft beim Frauenarzt, dass mich der erste schon mehr oder weniger ausgelacht sodass ich mir den nächsten gesucht habe, bei dem es mittlerweile genauso ist ich schäme mich schon ( Die Untersuchungen waren auch immer ohne Befund trotz eindeutiger Beschwerden)... Jedenfalls wurden mir 3 Leberflecken entfernt vor kurzem .. auffälige es war gott sei dank nichts ! Aber seitdem habe ich wieder diese Macke .. ich schaue mir jeden Tag meine Flecken an u es kommt immer wieder was komisches dazu .. war in der letzten Zeit ca. 15 mal bei Ärzten ..

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber der Körper spielt mit einem sein eigenes Spiel ! Kaum hatte ich das mit den Leberflecken, ist im Unterleib Ruhe, keine Schmerzen, keine Beschwerden mehr... man steigert sich Seelisch so da rein,dass immer mehr dazu kommt..
( Ein Beispiel auch meine Mutter, sie hatt ganz schlimmen Drehschwindel über Monate, sie ist fast immer umgefallen (sie hatt schon 3 mal Krebs leider woher wohl auch meine Angst rührt) jedenfalls hat sie sich auch sooolche Sorgen gemacht es sei Krebs oder was anderes schlimmes.. sie war bei zig Ärzten alles ok ! Als auch der letzte Arzt ihr sagte, es sei alles in Ordnung mit ihren CT-Bildern, war der Schwindel von jetzt auf gleich verschwunden ) .. sie konnte es sich nicht erklären...

ich fange eine Therapie an.. evtl solltest du auch mal daran denken, es kann nur helfen !

Liebe Grüße Leni

12.12.2013 14:54 • #2



Ständig neue Symptome und Arztbesuche ! Einbildung?

x 3


Hallo erst mal,
ich sage nicht viel dazu weil es eigentlich bei allen von uns gleich ist. Les dich mal so ein bisschen durchs Forum und du wirst feststellen das die Symptome immer oder fast immer die selben sind. Ich stelle gerne diesen link ein weil das was da steht mir sehr geholfen hat. Vielleicht auch dir.
http://www.panikattacken.at/psychosomat ... omatik.htm

12.12.2013 15:13 • #3


Zitat von mattes:
Hallo erst mal,
ich sage nicht viel dazu weil es eigentlich bei allen von uns gleich ist. Les dich mal so ein bisschen durchs Forum und du wirst feststellen das die Symptome immer oder fast immer die selben sind. Ich stelle gerne diesen link ein weil das was da steht mir sehr geholfen hat. Vielleicht auch dir.
http://www.panikattacken.at/psychosomat ... omatik.htm


Ok werde das mal in Ruhe lesen. Danke

12.12.2013 19:35 • #4


Also sollte ich mir dann den Lungenarzt sparen ?

12.12.2013 19:36 • #5


Bekommst du kaum Luft, spuckst du Blut? Wenn das der Fall ist würde ich zum Lungenfacharzt gehen.
Ich denke das du vielleichst eine Bronchitis hast. Geh wenn du meinst zum Hausarzt und lass ihn dich abhören. Dem kannst du dann getrost glauben wenn er sagt, alles Ok, scheinst eine Erkältung zu sein.

12.12.2013 19:41 • #6


Zitat von mattes:
Bekommst du kaum Luft, spuckst du Blut? Wenn das der Fall ist würde ich zum Lungenfacharzt gehen.

Nein nur schmerzen im Oberbauch und unter der Brust und oberer Rücken

12.12.2013 19:45 • #7


Zitat von mattes:
Geh wenn du meinst zum Hausarzt und lass ihn dich abhören. Dem kannst du dann getrost glauben wenn er sagt, alles Ok, scheinst eine Erkältung zu sein.


wie gesagt, ich tippe auf Bronchitis, ohne Fieber, denn das hast du ja wohl nicht.

12.12.2013 19:47 • #8


Schließ ich mich dem Mattes an!

Magen kann halt auch der innere Stress sein, den Du Dir selber macht...
Was sagt meine Mutter immer so schön: Alles hausgemacht
Genauso wie die Rückenschmerzen - sicherlich Verspannungen1
Hab ich auch ohne Ende -- ein ewiger Kreislauf!

Kennst Du den Zitronen-Trick?

13.12.2013 14:57 • #9


Tini213
Was ist der Zitronen Trick ?

13.12.2013 16:37 • #10


marcel_man
Hey,

Bei mir wechseln die Symptome auch und dann kommt eine Zeit, wo ich nichts habe.
Momentan habe ich immer so ein knacken in sämtlichen Gelenken und Gliedern.
Wenn ich meine Hand plötzlich bewege macht es laut knack.
Wenn ich liege und aufstehe macht es im Fuß knack.
Letztens lag ich im Bett und schaute fern.
Musste feste Husten und während dessen hat es in/an meiner Wirbelsäule drei mal geknackt. Gruselig. Aber hat nicht weh getan.
Ob das Knochenkrebs sein kann?
Mein HA meinte nein und meine Blutwerte waren soweit völlig ok.
Rheumawert war bei 6.77. Cutoff liegt bei 7.0. also noch im Normbereich.
Das einzige, wo es hin und wieder weh tut ist im Lendenbereich.

13.12.2013 17:04 • #11


Deine Beschwerden bildest Du Dir nicht ein. Da aber nie ein Arzt bei Dir etwas gefunden hat, scheinst Du körperlich gesund zu sein. Herzlichen Glückwunsch. Deine Beschwerden scheinen rein psychisch zu sein.

13.12.2013 18:04 • #12


Zitat von Castro:
Deine Beschwerden bildest Du Dir nicht ein. Da aber nie ein Arzt bei Dir etwas gefunden hat, scheinst Du körperlich gesund zu sein. Herzlichen Glückwunsch. Deine Beschwerden scheinen rein psychisch zu sein.


Naja nichts gefunden ist immer gut wenn man richtig sucht! Ich war ja vor 2 Monaten bei der Bronchoskopie und die Ärztin hat ja mit der Kamera die Atemwege und Bronchien abgesucht. Befund negativ.
Nur jetzt habe ich wieder Husten und schmerzen im Oberbauch und oberer Rücken und unterm Brustbein.
Im Netz habe ich da die Lunge gefunden. Ich frage mich ja selber ob ich nach 2 Monaten Lungenkrebs haben kann. Dann könnte ich mir ja den Lungenarzt sparen und es auf das Sodbrennen und der leichten Gastritis schieben. Nur meine Angst treibt mich nur zum Lungenarzt

13.12.2013 18:31 • #13


Und warum glaubst Du dem Netzt mehr, als dem Befund einer Ärztin? Man hat halt mal Sodbrennen, Husten etc. Da steckt nicht immer eine schlimme Krankheit dahinter. Du bist also der Meinung, es sollte so lange bei Dir untersucht werden bis etwas gefunden wird? Wahrscheinlich gibt es bei Dir nichts Schlimmes zu finden, weil da nichts ist? Das Du evtl. keine schlimme Krankheit in Dir hast, möchtest Du nicht wahr haben ? Trotzdem weiterhin alles Gute.

14.12.2013 08:57 • #14


Zitat von Castro:
Und warum glaubst Du dem Netzt mehr, als dem Befund einer Ärztin? Man hat halt mal Sodbrennen, Husten etc. Da steckt nicht immer eine schlimme Krankheit dahinter. Du bist also der Meinung, es sollte so lange bei Dir untersucht werden bis etwas gefunden wird? Wahrscheinlich gibt es bei Dir nichts Schlimmes zu finden, weil da nichts ist? Das Du evtl. keine schlimme Krankheit in Dir hast, möchtest Du nicht wahr haben ? Trotzdem weiterhin alles Gute.


Mein Problem ist das ich nie krank war ! In diesem Jahr habe ich die Seuche ! Kann aber auch damit zusammenhängen das ich ein Freund und gute bekannte durch schwere Krankheiten verloren habe. Und dabei spielte Krebs meistens immer eine Rolle. Vom Alter bewegte sich alles zwischen 38 bis 45 und das ist alles noch sehr jung. Ich kann mir das alles nicht erklären warum ich dieses Jahr alle Symptome von so vielen Krebskrankheiten durchmache.

14.12.2013 09:27 • #15


Es geht nicht darum die Symptome zu analysieren sondern den Grund dafür. Die Pallette der Symptome ist riesengroß. Wir alle haben zuviel in unserem Rucksack. In unserem Leben gibt es Dinge und Situationen die wir so wie sie sind nicht mehr schlucken können. Nun strömen sie aber trotzdem auf uns ein. Jeder muß an sich arbeiten, muß herausfinden wo die Knackpunkte sind. Das vegetative Nervensystem sendet bei Überlastung Fehlreize an unsere Organe die eben die Symptome auslösen. Eine Liste der Symptome habe ich schon mehrfach hier gepostet. Es ist eine Menge Arbeit dieses heraus zu finden. Nehmt eure Zeit dafür und nicht um euch an den Symtomen fest zu beißen. Therapeut suchen ist das wichtigste, denn alleine ist es fast unmöglich hinter die vielen Facetten der Psyche zu kommen.

14.12.2013 09:27 • x 1 #16


Mal ehrlich, merkt hier keiner das er nach oft jahrelangem Leiden und analysieren seiner Symptome immer noch lebt, ich eingenommen. Man darf nicht alles an Symtomen auf die Psyche schreiben aber diese die immer wieder kehren, mit regelmäßigen Abständen schon. Erst recht wenn der Arzt einem Gesundheit bestätigt. Sind wir alle so kleinkarriert das wir nicht merken was los ist? Nein, wir haben Angst davor was wir entdecken könnten wenn wir auf die Suche gehen nach den Gründen für unsere Probleme. So sagte mein Therapeut und ich sehe das jetzt genau so. Genauer, ich habe es schon erfahren das es unangenehm ist zu begreifen warum es mir so geht. Das war jetzt deutlich was ich geschrieben habe, aber genau so ist es, ich will niemanden damit angreifen oder verletzen, liegt mir fern, aber denkt mal drüber nach. Ich für meinen Teil glaube daran.

14.12.2013 09:42 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo @torti1971. Du schreibst es selbst. Du hast diese Symptome. Aber nicht diese Krankheit. Du wurdest untersucht, es wurde nichts gefunden. Du scheinst körperlich gesund zu sein. Ein stechen z.B. in der linken Brust kann unzählige Ursachen haben. Von ganz schlimmen Krankheiten bis zu Banalitäten. Um das zu diagnostizieren geht man zum Arzt. Wenn man dem Arzt aber eh nicht glaubt, sollte man erst gar nicht hingehen. Oder man glaubt der Diagnose die man bekommt. Und @mattes. Das hast Du super geschrieben. So hätte ich es auch gerne geschrieben, dachte aber das kann man hier nicht schreiben da es einige in den falschen Hals bekommen und ich niemanden verletzten möchte. Aber genau so meine ich es auch. Trotz unserer ganzen Wehwehchen leben wir alle noch. In den ´90 Jahren sind viele Leute in meinem Bekannten- Freundeskreis an den Folgen von HIV gestorben. Ich weiß wie es ist Freunde zu verlieren, der Älteste war 39 Jahre jung. Ich war einmal in einer Art Selbsthilfegruppe. Da fiel ein Satz: Man bekommt nicht nur Aufmerksamkeit wenn man krank ist. Tut evtl. etwas weh, der Satz, er stimmt aber. Alles Gute.

14.12.2013 23:19 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel