Pfeil rechts
48

Hallo Ihr Lieben,

vergangenen Freitag habe ich erfahren, dass meine Schwester an Unterleibskrebs leidet. Sie ist davor seit Ewigkeiten nicht zum Frauenarzt gegangen und ging davon aus, dass ihre Zwischenblutungen mit den Wechseljahren zusammen hängen. Nachdem sie nun doch widerstrebend wegen aufgekommenen Schmerzen zum Frauenarzt ging, fand er einen Tumor in der Größe eines Hühnereis. Freitag nachmittag wurde ihre Gebärmutter ausgeschabt und Pap-Proben genommen um zu sehen wie weit sich der Krebs im Unterleib ausgebreitet hat. Am Donnerstag kommen die ersten Ergebnisse. Bin zwar nicht sehr eng mit meiner Schwester, da sie schon seit sehr vielen Jahren ziemlich weit weg wohnt, aber komme sehr gut klar mit ihr und es ist ein sehr eigenartiges Gefühl, dass sie nun so eine schwere Krankheit hat. Am Donnerstag erfährt sie die zytologischen Laborergebnisse. Am Samstag habe ich ein paarmal bei ihr angerufen, aber sie hat nicht abgenommen. Da ich sie sehr gut kenne, weiß ich dass sie einfach noch nicht soweit ist darüber zu sprechen und sie es selbst erstmal verdauen muss. Deshalb versuche ich es in geraumer Zeit nochmal.
Nun frage ich mich, warum Sie und nicht ich. Sie hat drei Kinder und drei Enkelkinder, ist das Gegenteil von mir, nämlich voller Elan (keine Spur von Depressionen) und kommt auch bestens mit dem Leben klar. Kurz sie steht mit beiden Beinen fest und sehr gerne mitten im Leben. Ich habe keine Kinder und bin allein. Also die Welt hätte einen deutlich geringeren Verlust wenn ich den Krebs bekommen hätte und womöglich daran sterben würde und empfinde es einfach als eine riesige Ungerechtigkeit des Schicksals.

13.06.2016 10:06 • 19.06.2016 x 2 #1


36 Antworten ↓


Schlaflose
Dafür hast du eine psychische Erkrankung. Das gleicht sich aus. Es wäre unfair vom Schicksal, wenn du beides hättest und deine Schwester nichts.

13.06.2016 10:11 • x 1 #2



Habe kürzlich erfahren, dass meine Schwester Krebs hat

x 3


Zitat von Schlaflose:
Dafür hast du eine psychische Erkrankung. Das gleicht sich aus. Es wäre unfair vom Schicksal, wenn du beides hättest und deine Schwester nichts.


Stimmt auch wieder, schlage mich ja auch schon seit Ewigkeiten damit herum. Sie hatte und hat in der Hinsicht noch nie Probleme.
Mir tut es nur so leid, sie hat so eine tolle lebendige Ausstrahlung, und kommt einfach mit allen Menschen super zurecht.

13.06.2016 10:14 • #3


Zitat von Blackstar:
Mir tut es nur so leid, sie hat so eine tolle lebendige Ausstrahlung, und kommt einfach mit allen Menschen super zurecht.


Ja .. und wir mögen dich!

Selbst wenn der Tumor bösartig sein sollte, muss ja nicht sein, hat sie gute Überlebenschancen. Mir sind einige Frauen bekannt, die eine größere Unterleibsoperation hatten und sich des Lebens erfreuen.

13.06.2016 10:35 • x 2 #4


@Marlena

Danke, für den hilfreichen Trost. Das hat mich nun wieder auf positivere Gedanken gebracht.
Es kennt wohl jeder, wenn einen solche Nachrichten erreichen, man erstmal geknickt ist.

13.06.2016 10:59 • #5


Dubist
Nach Außen hin kann jeder lachen, wie es innendrin bei deiner Schwester aussieht, weißt du nicht.
Irgendwie stört mich der Satz: Sie hatte noch nie Probleme!
Wie kannst du das wissen?!
Viele Menschen lachen und überspielen ihre Probs!


Bitte versuch nicht deine Schwester anzurufen, das kommt ja einem Telefonterror gleich.
Wenn sie nicht mit DIR reden will mag das auch seine Gründe haben. Entweder will sie mit niemand reden oder eben mit Dir nicht.
Von wem hast du erfahren, daß deine Schwester Krebs hat?
Wenn sie es dir nicht selber gesagt hat finde ich das nicht okay.
Denn dann hätten es Dritte weitergegeben. Sowas erzählt man nicht herum!
Dass ihr weit weg wohnt, ist kein Argument das ich verstehe, daß ihr keine enge Bindung habt.
Das ist leider bei vielen Geschwistern normaler Zustand. Ohne das jemand Schuld hat.
Aber die Entfernung ist sicher nicht die Ursache!

Du bist nicht sehr eng mit deiner Schwester, kennst sie aber sehr gut.....
Vieles wiederspricht sich hier.




Lass sie dich kontaktieren, wenn ihr danach is!
Wenn nicht, lass sie einfach in Ruhe!


Wenn ihr sonst auch keinen Kontakt habt, ist das jetzt auch kein Grund den Kontakt zu suchen. Das kommt einer Lüge gleich.
Euer Kontakt ist nicht sehr eng, von dem her solltest auch du dir eine gute und gesunde Distanz bewahren. Dich nicht in unnötigen Schuldgefühlen verstricken, warum sie und so weiter!

13.06.2016 15:45 • x 1 #6


Icefalki
Weißt du Blackstar, Krankheiten, egal welche, sind einfach schei..

Und kein Mensch verdient so einen Mist. Weder du, noch deine Schwester, noch die anderen, noch ich.

Und trotzdem muss jeder Mensch sein verdammtes Päckchen tragen. Und muss da durch. So oder so.

Du kennst doch Krankheit, bist selbst betroffen. Nützt doch alles nichts, jetzt muss sie ihren Weg gehen, so, wie du deinen gehst.

Es wäre natürlich schön, wenn's gut ausgehen würde. Ich wünsche es ihr. Aber lass dich selbst nicht zu sehr runterziehen, damit ist wirklich niemanden geholfen.

13.06.2016 16:08 • x 4 #7


Zitat von Dubist:
Nach Außen hin kann jeder lachen, wie es innendrin bei deiner Schwester aussieht, weißt du nicht.


Meine Schwester kenne ich so gut, dass mir schon klar ist wie es in ihr drin aussieht. Wir sind uns in einigen Sachen sehr ähnlich. Ach ja, sie ist 9 Jahre älter als ich, gerade mal 54.
Hast Du Geschwister?

Zitat von Dubist:
Irgendwie stört mich der Satz: Sie hatte noch nie Probleme!
Wie kannst du das wissen?!
Viele Menschen lachen und überspielen ihre Probs!


Im Vergleich zu mir kam sie im Leben immer sehr gut zurecht. Natürlich hat auch sie wie jeder normale Mensch auf dieser Erde ihre Probleme.
Die sie tatsächlich auch immer gerne überspielt hat.

Zitat von Dubist:
Bitte versuch nicht deine Schwester anzurufen, das kommt ja einem Telefonterror gleich. Wenn sie nicht mit DIR reden will mag das auch seine Gründe haben. Entweder will sie mit niemand reden oder eben mit Dir nicht.


Ich habe nicht vor meine Schwester zu terrorisieren. Wir haben regelmäßigen telefonischen Kontakt. Nur eben nicht gerade jeden Tag. Ich weiß auch, dass wenn sie nicht reden will nur die Mailbox anhat.
weil sie sich nach einem Anruf von mir von sich aus irgendwann melden wird. Wollte nur, dass sie weiß, dass es mir auch wichtig ist und ihr wenn sie ihn braucht den nötigen tröste und für sie da
bin wenn sie möchte!

Zitat von Dubist:
Von wem hast du erfahren, daß deine Schwester Krebs hat?
Wenn sie es dir nicht selber gesagt hat finde ich das nicht okay.
Denn dann hätten es Dritte weitergegeben. Sowas erzählt man nicht herum!


Von unserer Mutter. Meine Mutter hätte es mir nie im Leben gesagt, wenn es meine Schwester nicht gewollt hätte!
Da dieses Forum anonym ist und es ein Kummerforum für Sorgen und Probleme ist, denke ich dass man sich hier so etwas von der Seele schreiben kann und es hat auch gut getan.
Was rumerzählen im realen Leben betrifft. So etwas würde ich niemals tun!

Zitat von Dubist:
Dass ihr weit weg wohnt, ist kein Argument das ich verstehe, daß ihr keine enge Bindung habt.
Das ist leider bei vielen Geschwistern normaler Zustand. Ohne das jemand Schuld hat.
Aber die Entfernung ist sicher nicht die Ursache!


Wir sehen uns ein paarmal im Jahr und telefonieren ein bis zwei mal im Monat miteinander, das verstehe ich unter weniger eng.

Zitat von Dubist:
Du bist nicht sehr eng mit deiner Schwester, kennst sie aber sehr gut.....
Vieles wiederspricht sich hier.


Wir sind zusammen aufgewachsen, sie hat mitunter meine Windeln gewechselt, sie ist aber früh mit 17 Jahren ausgezogen.
Ich denke, man kennt einen Menschen dann schon ein wenig.

Zitat von Dubist:

Lass sie dich kontaktieren, wenn ihr danach is!
Wenn nicht, lass sie einfach in Ruhe!


Etwas anderes mache ich ja nicht.

Zitat von Dubist:
Wenn ihr sonst auch keinen Kontakt habt, ist das jetzt auch kein Grund den Kontakt zu suchen. Das kommt einer Lüge gleich.


Wir haben keinen engen Kontakt, es versteht wohl jeder etwas anderes darunter. Wir haben Kontakt (siehe oben) und verstehen uns dann auch gut. Haben wir schon immer.

Zitat von Dubist:
Euer Kontakt ist nicht sehr eng, von dem her solltest auch du dir eine gute und gesunde Distanz bewahren. Dich nicht in unnötigen Schuldgefühlen verstricken, warum sie und so weiter!


Danke Dubi, werde es versuchen, bin dabei das ganze zu verdauen. Dabei hilft es mir hier anonym darüber zu schreiben. Denke das Forum ist für solche Sachen auch da.
Inzwischen wurde mir auch von Freunden klargemacht, dass Krebs heute durchaus heilbar ist und die Medizin da schon sehr weit ist.
Am Donnerstag kommt der genaue Befund und denke dass sie danach hundertpro mit mir darüber reden wird, wenn nicht schon vorher.
Ich kann es auch sehr gut verstehen, dass es ein riesen Schock für sie ist. Aber eben für uns Angehörige auch. Am schlimmsten ist es bestimmt für meine Lieblingsnichte, ihr jüngtes Kind
und natürlich für unsere Mutter.

13.06.2016 16:13 • #8


Zitat von Icefalki:
Weißt du Blackstar, Krankheiten, egal welche, sind einfach schei..

Und kein Mensch verdient so einen Mist. Weder du, noch deine Schwester, noch die anderen, noch ich.

Und trotzdem muss jeder Mensch sein verdammtes Päckchen tragen. Und muss da durch. So oder so.

Du kennst doch Krankheit, bist selbst betroffen. Nützt doch alles nichts, jetzt muss sie ihren Weg gehen, so, wie du deinen gehst.

Es wäre natürlich schön, wenn's gut ausgehen würde. Ich wünsche es ihr. Aber lass dich selbst nicht zu sehr runterziehen, damit ist wirklich niemanden geholfen.


Danke, liebe Icefalki. Es bringt wohl einfach nichts, über Gerechtigkeit nachzudenken, wen es nun trifft oder nicht.
Wie Du so schön schreibst, muß wirklich jeder von uns sein Päckchen tragen und seinen Weg gehen. Dieser Gedanke ist zwar grausam, aber so ist das Leben nunmal manchmal.
Hoffe auch dass sie wieder gesund wird. Wenn man so etwas erfährt, merkt man wieder wie kostbar es ist auch nur körperlich halbwegs gesund zu sein und wird in dem Punkt
ganz bescheiden und dankbar, weil es eben nicht selbstverständlich ist!

13.06.2016 16:24 • x 3 #9


boomerine
Ich kann deinen letzten Absatz unterstreichen.
Man wird nur leider,
wieder mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Nur Blackstar, du musst auch an dich denken.
lg boomerine

13.06.2016 16:53 • x 1 #10


Zitat von boomerine:
Ich kann deinen letzten Absatz unterstreichen.
Man wird nur leider,
wieder mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Nur Blackstar, du musst auch an dich denken.
lg boomerine


Danke für Deine Worte, liebe Boomerine. Das werde ich auf jeden Fall machen!

13.06.2016 17:05 • #11


Dubist
HEY, du hast geschrieben, daß du es demnöchst wieder versuchst, nachdem du sie mehrmals am Samstag versucht hast anzurufen, sie aber nicht zurückrief und auch nicht hinging.
Also warte, ob sie sich melden will.

13.06.2016 17:24 • x 1 #12


boomerine
Ich würde sagen, wenn du das Bedürfnis hast, das du mit Ihr reden willst,
dann tue es.
Es könnte ja vielleicht was sein.
Muss aber nicht.

Aber denk du auch an dich.
lg boomerine

16.06.2016 17:57 • x 1 #13


Zitat von Dubist:
HEY, du hast geschrieben, daß du es demnöchst wieder versuchst, nachdem du sie mehrmals am Samstag versucht hast anzurufen, sie aber nicht zurückrief und auch nicht hinging.
Also warte, ob sie sich melden will.


Danke Dubi!
Habe zweimal angerufen, aber mir war auch im Nachhinein klar, dass sie einfach Zeit braucht! Werde auch warten, denn ich weiß dass sie sich meldet.
Das hat sie bisher wirklich immer gemacht, wenn ich sie mal anrief.

16.06.2016 18:00 • x 1 #14


Zitat von boomerine:
Ich würde sagen, wenn du das Bedürfnis hast, das du mit Ihr reden willst,
dann tue es.
Es könnte ja vielleicht was sein.
Muss aber nicht.

Aber denk du auch an dich.
lg boomerine


Danke boomie!
Sie hat heute ihre Ergebnisse bekommen, denke dass Sie Sich dann bald mal melden wird.
Aber ich lass Ihr die Zeit die Sie braucht, weil ich weiß dass es Ihr schwer fällt darüber zu sprechen.
Ist nur so ein komisches Gefühl, dass sie wirklich daran sterben kann. Muss mich auch daran gewöhnen,
das ist ganz schön schwierig.

16.06.2016 18:02 • #15


boomerine
hallo Blacky,
deine Schwester muss ja nicht sterben,
sie hat jetzt die Diagnose Krebs bekommen,
leider,
( wir hatten heuer auch diese Diagnose von einem guten Bekannten )
es gibt genügend Möglichkeiten um den Krebs zu besiegen.
Daran solltest du jetzt festhalten.
Natürlich wenn der Krebs schon fortgeschritten ist und im bereich der Lunge liegt,
dann ist es ein Kampf um das Überleben,
ich müsste jetzt zurückblättern,
welchen Krebs deine Schwester hat.
Ich denke, handle nach deinem Bauchgefühl
nicht das du dir irgendwann noch Vorwürfe machst,
weil du nicht angerufen hast oder dergleichen nichts gemacht hast.
Wenn ihr ein einigermaßen gutes Verhältnis habt,
dann seit für einander da.
Sofern du es kannst und Sie es möchte.
Sprich sie in der Beziehung auf dieses mal an.
Denn die eigenen Vorwürfe hinterher,
die machen es nur noch schlimmer.
Ich kann mich in dieser Beziehung gut in Dich reinversetzen.

lg boomerine

17.06.2016 07:56 • #16


Danke liebe Boomie, habe heute erfahren dass sei schon am nächsten Mittwoch operiert werden soll.
Bis dahin werde ich nochmal versuchen sie zu erreichen um Ihr Glück für die OP zu wünschen.
Der Arzt meinte lediglich dass der Krebs bösartig ist, die Schwester hätte dazu die Bermerkung gemacht,
dass es sehr außergewöhnlich sei, dass die OP so schnell angesetzt würde. Sie hätte noch gefragt,
ob sie vorher noch einmal Urlaub machen könne, dann hätte der Arzt gefragt, was ihr lieber sei:
Urlaub oder Ihr Leben. Also alles nicht so sehr beruhigend.

17.06.2016 08:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Blackstar:
Habe zweimal angerufen, aber mir war auch im Nachhinein klar, dass sie einfach Zeit braucht! Werde auch warten, denn ich weiß dass sie sich meldet.


bei mir war damals so, als ich die Diagnose bekam, dass ich mich auch erstmal komplett gesammelt hab und gar nicht in der lage war Anrufe oder Besuche entgegen zu nehmen. ich musste MEINEN Kopf frei machen für den mir bevorstehenden Kampf. für andere menschen war da wenig Platz.

und was die Diagnose angeht, Krebs ist heilbar. heute gibt es so gute Ärzte, und grade die Onkologen sind heute so fit auf ihrem Gebiet. Krebs heisst heute nicht mehr Tod sondern Kampf.

17.06.2016 10:27 • x 2 #18


Zitat von Blackstar:
Danke liebe Boomie, habe heute erfahren dass sei schon am nächsten Mittwoch operiert werden soll.
Bis dahin werde ich nochmal versuchen sie zu erreichen um Ihr Glück für die OP zu wünschen.
Der Arzt meinte lediglich dass der Krebs bösartig ist, die Schwester hätte dazu die Bermerkung gemacht,
dass es sehr außergewöhnlich sei, dass die OP so schnell angesetzt würde. Sie hätte noch gefragt,
ob sie vorher noch einmal Urlaub machen könne, dann hätte der Arzt gefragt, was ihr lieber sei:
Urlaub oder Ihr Leben. Also alles nicht so sehr beruhigend.


Naja, ich sehe das etwas anders, Urlaub oder Leben....das heißt für mich, dass dieser Krebs nicht hoffnungslos und doch zu operieren ist.
Und genau dieser Ausspruch des Arztes sollt ihr als Licht der Hoffnung ansehen.
Wie Painfull schon sagte, der Kampf kann beginnen um diese Krankheit zu besiegen. Und das werdet ihr auch!

Zitat:
Also die Welt hätte einen deutlich geringeren Verlust wenn ich den Krebs bekommen hätte und womöglich daran sterben würde und empfinde es einfach als eine riesige Ungerechtigkeit des Schicksals.


So eine Aussage liebe Blacky will ich von dir nicht mehr hören, du bist mir in diesem Forum sehr ans Herz gewachsen!

Bitte denkt jetzt positiv in die Zukunft, jeder von euch beiden ist stark, gemeinsam aber unbesiegbar

17.06.2016 10:45 • x 3 #19


Zitat von Painfull:
bei mir war damals so, als ich die Diagnose bekam, dass ich mich auch erstmal komplett gesammelt hab und gar nicht in der lage war Anrufe oder Besuche entgegen zu nehmen. ich musste MEINEN Kopf frei machen für den mir bevorstehenden Kampf. für andere menschen war da wenig Platz.


Danke liebe Painfull,
dieser Satz hilft mir noch besser zu verstehen, wie es in einem vorgehen muß wenn man so eine Nachricht über sich selbst bekommen hat!
Ehrlich gesagt, würde es mir selbst wahrscheinlich auch so gehen und ich würde mich erstmal total einigeln und lange Zeit auch niemandem etwas darüber sagen.
Bräuchte für so etwas auch viel Zeit um mich da neu sortieren zu können und das alles einzuordnen!

17.06.2016 11:16 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag