Pfeil rechts
86

Hazy
Guten Abend,

am Samstag Nacht habe ich in der neunten Woche mein Baby verloren. Ich weiß, es war noch sehr früh. Ich weiß, das passiert häufig. Ich weiß, die Natur hat das nicht ohne Grund getan und es gab wahrscheinlich Probleme bei der Genetik oder Fehlbildungen.

Mein Verstand versteht das ganze, aber mein Herz weint und mein Unterleib ist wund und wenn ich die Augen schließe, sehe ich das ganze Blut, was ich vor der Not-Ausschabung verloren habe. Es war überall. Auf dem Boden, an meinen Beinen, an der Ärztin, auf dem Stuhl... ich kann es nicht vergessen.

Das war meine zweite Fehlgeburt, die erste ist über ein Jahr her und schon in der fünften Woche. Ich weiß nicht, ob oder wann wir es weiter versuchen wollen oder sollen. Es tut so weh, Abschied zu nehmen.

Ich fühle mich müde, schwach, resigniert und traurig. Und so leer.

Danke für's Lesen.
Hazy

05.10.2017 17:15 • 05.07.2018 x 2 #1


49 Antworten ↓


funny86
Och man.. wenn man sowas nie erlebt hat kann man das Gefühl wahrscheinlich auch nicht nachvollziehen..
Aber fühl dich ganz doll gedrückt

05.10.2017 17:19 • x 1 #2



Fehlgeburt - bin so traurig

x 3


Mondkatze
Ach liebe Hazy
Ich fühle mit dir.

Weißt Du, ich habe keine Kinder, wollte nie welche haben.
Von daher kann ich nur erahnen, wie es gerade in Dir aussieht.

Aber ich kann mir vorstellen wie traurig Du bist, und auch dein Körper, der sich ja gerade umstellte.

Ich finde keine anderen tröstenden Worte.
Nur, dass es mir von Herzen leid tut.

Alles liebe
Mondkatze

05.10.2017 17:27 • x 3 #3


Wünsche Dir erstmal gute Besserung für Deinen Körper und möge die Seele auch wieder heil werden!

Du Arme, das ist so schlimm und traurig zu lesen @hazyhue .
Ich finde, es gehört zu den allerschlimmsten Dingen, die eine Frau erleben kann.

05.10.2017 17:38 • x 4 #4


Ich hatte damals den Kontakt zur Gruppe Kaya von Ulrike Bischopink aufgenommen.

Bei ihr war ich dann einmal und es war sehr warm...herzlich...angenehm. in Frage kam die Gruppe für mich nicht, weil dort nur Mütter/Eltern von Sternenkindern sind, die es weiter versuchen wollen. Und ich hatte ja entschieden keine Kinder zu bekommen.

05.10.2017 18:03 • x 1 #5


boomerine
liebe hazy,
es tut mir aufrichtig leid, was dir widerfahren ist.
Ich kann dich sehr gut verstehen und ich kann es nachvollziehen.
Mir ging es ebenso, einmal in der 6ten Woche und das zweitemal im ende dritten Monat, auch wenn es schon einige Zeit her ist.
Das beim zweitenmal das war am heftigsten, für mich.
Ich konnte damit sehr lange nicht umgehen,
ich konnte auch in keinen Kinderwagen schauen,
alle hatten Kinder oder waren schwanger, denen ich auf der Straße begegnete,
ich glaubte dies war der Grund, warum ich nie mit Kindern konnte,
erst als meine Stieftochter ihr erstes Baby bekam, da ging es ein wenig, aber so richtig kann ich es heute noch nicht.
Warum ist eine gute Frage, als Neid möcht und kann ich es nicht beantworten.

Ich drück dir Daumen, liebe hazy, du bist noch jung, du wirst sehen eines Tages klappt es,
ich würde es dir von Herzen wünschen.
Nur für erste, schon dich und deinen Körper, alles kommt mit der Zeit, das war die Worte meiner Mama damaliger Zeit.
Liebe Grüße sendet dir boomerine

05.10.2017 18:03 • x 5 #6


Icefalki
Liebe Hazy, ich hatte in der 10. Woche eine Fehlgeburt. Ist eine traurige Zeit, ich hab mich damals als totale Versagerin gefühlt, reiner Irrsinn, den man da durchleben muss.

Lass dir Zeit für deine Trauer, werde jetzt erstmals gesund, nimm Rücksicht auf deine Seele und deinen Körper. Braucht alles seine Zeit. Nimm sie dir.

05.10.2017 18:26 • x 4 #7


Hazy
Ich danke euch für die lieben, einfühlsamen Antworten. Ich versuche, mich viel abzulenken nur kehren meine Gedanken schnell wieder zurück, sobald ich mit der Tätigkeit aufhöre.

Ich war seit 2 Tagen nicht duschen und jeder Gang zur Toilette ist eine Erinnerung daran, was passiert ist. Ich habe das Gefühl, mein Antrieb wurde mit ausgeschabt.

05.10.2017 18:30 • x 2 #8


Gib Dir die Zeit, die Du brauchst. Es ist sehr gut nachzuvollziehen, wie Du Dich fühlst!

05.10.2017 18:39 • #9


Icefalki
Ist kein Wunder mit dem, was du gerade alles durchleben musst. Morgen gehst du mal unter die Dusche und stellst dir vor, dass mit dem Wasser auch ein bisschen Schmerz weggewaschen wird. Hab dir das mal rauskopiert weil das so schön passt.

Wasser das weibliche Element schlechthin. Es ist weich und passt sich an, und doch ist es in seiner Wirkung kaum zu überbieten. Wasser findet Wege, die nicht ohne weiteres sichtbar sind. Wasser und Gefühl gehören untrennbar zusammen. Zu Beginn der Schöpfung kamen wir aus dem Wasser. Wasser ist der Ort, an dem Leben beginnt. Wasser ist reinigend sowohl äußerlich, als auch innerlich. Wässer von guten Quellen wirken heilend auf den unterschiedlichsten Ebenen. Nur einfach ruhig am Wasser zu sitzen und seinen Geist und seine Seele ganz ins Wasser eintauchen zu lassen, ist einer Meditation vergleichbar.

Im Wasser leben die Wassergeister. Die Mütter zahlreicher Götter des Altertums waren Nymphen, die aus dem Meer geboren wurde. Wasser und Liebe stehen in engem Zusammenhang. Bei beiden geht es um Hingabefähigkeit, Geschehenlassen, Empfangen, aber auch um Leidenschaft und Wildheit. Mit jeder Liebe erneuert sich das Leben, ebenso wie Wasser die Kraft zur Regeneration besitzt. In der Psychoanalyse ist Wasser das Symbol der menschlichen Seele.

05.10.2017 18:41 • x 5 #10


Hazy
Zitat von Icefalki:
Ist kein Wunder mit dem, was du gerade alles durchleben musst. Morgen gehst du mal unter die Dusche und stellst dir vor, dass mit dem Wasser auch ein bisschen Schmerz weggewaschen wird. Hab dir das mal rauskopiert weil das so schön passt.

Wasser das weibliche Element schlechthin. Es ist weich und passt sich an, und doch ist es in seiner Wirkung kaum zu überbieten. Wasser findet Wege, die nicht ohne weiteres sichtbar sind. Wasser und Gefühl gehören untrennbar zusammen. Zu Beginn der Schöpfung kamen wir aus dem Wasser. Wasser ist der Ort, an dem Leben beginnt. Wasser ist reinigend sowohl äußerlich, als auch innerlich. Wässer von guten Quellen wirken heilend auf den unterschiedlichsten Ebenen. Nur einfach ruhig am Wasser zu sitzen und seinen Geist und seine Seele ganz ins Wasser eintauchen zu lassen, ist einer Meditation vergleichbar.

Im Wasser leben die Wassergeister. Die Mütter zahlreicher Götter des Altertums waren Nymphen, die aus dem Meer geboren wurde. Wasser und Liebe stehen in engem Zusammenhang. Bei beiden geht es um Hingabefähigkeit, Geschehenlassen, Empfangen, aber auch um Leidenschaft und Wildheit. Mit jeder Liebe erneuert sich das Leben, ebenso wie Wasser die Kraft zur Regeneration besitzt. In der Psychoanalyse ist Wasser das Symbol der menschlichen Seele.


Danke, ein wirklich schöner Text. Ich werde morgen unter der Dusche daran denken und die Wärme genießen.

05.10.2017 18:46 • x 1 #11


Es ist eine ganz schlimme Zeit für dich und es wird dauern , bis du es verarbeitet hast...wenn überhaupt.
Versuche jetzt an dich zu denken , damit du wieder zu Kräften kommst und ein bisschen besser mit dieser
tragischen Geschichte umgehen kannst.
Ach , irgendwie findet man nicht die richtigen Worte um zu trösten , aber du kannst dir sicher sein , dass
ich in Gedanken bei dir bin.

05.10.2017 18:48 • x 1 #12


kopfloseshuhn
Hey Hazy.
ICh verstehe dich zu gut.
ICh habe vor 4 Jahren mein Wunschbaby in der 11. Woche verloren. Auch ein stiller Abort, das Herzchen schlug plötzlich nicht mehr.
Es ist hart. Es ist schlimm undich kann deine Zweifel über das ob und wann nochmal total verstehen.
Auch ich habe da zum zweiten Mal verloren und seither haben wir es nicht mehr versucht.

Es ist ein schlimmer Verlust auch wenn man das mit dem Kopf verstehen kann.

Ich habe es immer noch nciht verarbeitet und merke auch, dass ich es kaum anmich ranlasse.
Du machst es genau richtig. Trauere. Weine! LAss alle szu.
Ichhoffe, du kannst das mit deinem Partner auch besprechen und verarbeiten. Auch er wird leiden, nehme ich an.

Mein Mann und ich brechen seither immer Filme und Seien ab wenns um Ultraschlall und Babys geht. Wir können es beide nicht ertragen.

Ich denke an dich. Ich fühle mit dir.

Vielleicht machst du dir auch eine kleine Kiste mit Erinnerungen und gehst sie irgendwo vergraben.
So zum Abschied nehmen.

Ist leider alles, was mir gerade einfällt.

Fühl dich lieb gedrückt

05.10.2017 19:37 • x 1 #13


Angor
Das tut mir sehr leid Hazy, ich hoffe, Du kriegst diese schlimmen Bilder aus dem Kopf und Dein Herz ist irgendwann nicht mehr so schwer und voll Trauer.

05.10.2017 20:02 • x 1 #14


kleinerIgel
Liebe @hazyhue, mir fallen keine Worte ein dazu.

Wenn du magst nehm ich dich virtuell einfach in den Arm und drück dich ganz fest... ohne weitere Worte...

Ganz liebe Grüße vom kleinen Igel

05.10.2017 22:16 • x 1 #15


Hallo Hazy,

es tut mir sehr leid, daß du diese schwere Zeit durchmachen mußt...
schicke dir ganz viel Kraft ...

Liebe Grüße

Waage

06.10.2017 07:14 • x 1 #16


Liebe Hazy, ich lese deinen Beitrag gerade erst und möchte dir ganz viel Kraft und Liebe wünschen!
Nimm deine Gefühle an so wie sie kommen, gebe ihnen Raum und lass sie zu. Höre auf deinen Körper und deine Psyche und versuch dir etwas gutes zu tun - was auch immer gerade zu deinem Wohlbefinden beiträgt.
Alles Liebe!

06.10.2017 08:04 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

stuttgarter10
Ich kann mich nur anschließen und dir viel Glück und Kraft wünschen, in dieser schweren Zeit.

06.10.2017 08:09 • x 1 #18


Luna70
Zitat von hazyhue:
Ich weiß nicht, ob oder wann wir es weiter versuchen wollen oder sollen.


Lass dir bzw. euch Zeit für diese Entscheidung. Darüber müsst ihr weder heute noch morgen entscheiden, irgendwann wirst du darüber nachdenken können wie es weitergehen soll. Ob ihr euch eine Zukunft ohne Kinder vorstellen könnt oder eben nicht. Vielleicht könntest du auch zu einem Kinderwunsch-Spezialisten gehen, der dich beraten kann.

Das war ein traumatische Erfahrung für dich, es ist völlig normal dass du unendlich traurig und verzweifelt bist. Ich würde dir gerne etwas sagen, was deine Trauer verkleinern kann, aber das gibt es wohl nicht. Daher schicke ich dir nur eine Umarmung rüber und ganz viele liebe Grüße.

06.10.2017 09:45 • #19


Hazy
Eure Kommentare und Tipps tun mir echt gut, vielen Dank ihr Lieben. Ich muss versuchen, mich von diesem anderen Thread über die ungewollte Schwangerschaft fern zu halten. Das tut so weh. Aber es macht mich auch so wütend. Ich muss die Finger davon lassen.

Ich habe gestern viel gemalt und am Computer gesessen. Das hat mich etwas abgelenkt. Aber sobald ich den Kram weglasse, wird es wieder blöd.

@kopfloseshuhn
Das tut mir sehr leid für dich, ich kann verstehen, dass es eine tiefe Wunde hinterlassen hat und fühle mit dir

06.10.2017 10:16 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag