Pfeil rechts

Hallo ihr lieben ,
eigentlich bin ich immer nur im panik-teil des Forums unterwegs aber heute muss ich euch auch einmal um rat fragen .
Also-... Ich bin mit meinem Freund nun schon seit 5 jahren zusammen , wir haen 2 Wundervolle Kinder (1,5 Jahre und 9 Monate) wir leben zusammen in einem großen haus !

Ich hab die letzten 3 Jahre wegen einer fehlgeburt unter schrecklichen Panikattaken gelitten ... nun habe ich es langsam geschafft einen großteil davon hinter mir zu lassen und kann ein fast normales leben Führen
Wäre da nicht mein extrem eifersüchtiger Freund ...

Ich nenne euch mal ein paar Beispiele das ihr euch ein Bild davon machen könnt :

Mir ging es an diesem Tag wirklich super und ich dachte ..naja heute könnte ich doch mal so ganz alleine zum Abspannen shoppen gehen ...
also hab ich ihm den Vorschlag gemacht ...er war total geschockt und fing an ...warum willst du alleine ?
willst du uns nicht mehr dabei haben ...
schämst du dich für uns .... zum abspannen war dieser Tag bestimmt nicht !

2. Beispiel :

eine Bekannte , ich kenn sie schon seit 15 jahren , ok sie ist die Mutter meines EX - aber ich seh das nicht so eng , wir haben uns gut verstanden und sie hat mich halt zu ihrem Geburtstag eingeladen ... Seine Aussage
Du darfst nur hin wenn du die Kinder mit nimmst ..ich zu ihm : aber ich möchte mal einen schonen nachmittag dort verbringen und mit den Kids ist das immer so stressig , kannst du nicht mal ein paar stunden aufpassen ? ER: wie ein paar stunden , du bist um 17:30 uhr zuhause

Beispiel 3 :

Wir waren auf einem Fest ... ich hab mich super mit einer freundin unterhalten , hatte so viel spass... und er hat mir vorwürfe gemacht :
Du warst den ganzen abend nicht bei mir , du hast mir keinen Kuss gegeben , Du MUSST mit mir um halb 2 nach hause ich hab ihn dann gefragt ob ich noch länger bleiben kann , weil ich so viel spass hatte ... das fest war ja echt nur 100 m von unserem Haus weg .... ohje da hatte ich das Theater an der Backe !

Ich verlange eigentlich nicht viel von ihm ..ich liebe ihn ja , aber seine eifersucht macht mich total kaputt, ich will morgends schon nicht mehr aufstehen , alles ist mir zu viel, ich bin so gereizt ...

Wie soll ich ihm nur klar machen das es keinen grund gibt eifersüchtig zu sein ... schon ein paar mal dachte ich ..jetzt mach doch einfach schluss ...das kanns nicht gewesen sein ! aber ich möchte erst einmal versuchen zu kämpfen .... aber sagt mir bitte wie ?!?!?!

P:S Letztes Jahr hatte er mit einer 21 Jahrigen von seiner Arbeit einen Flirt , er meinte damals zu Ihr : wenn ich meine Frau nicht hätte wärst du echt eine Frau für mich !
Klar war ich damals eifersüchtig ...ich war ja auch im 4. Monat schwanger ! ob etwas gelaufen ist weiß ich nicht ....

LG Krümelchen

12.07.2009 20:37 • 17.07.2009 #1


16 Antworten ↓


Hallo kümelchen81
Wenn die Kinder nicht wären, dann würde ich sagen . . .

So ist mein Rat: Miteinander Reden, Reden und nochmal Reden.

LG, omega

12.07.2009 20:47 • #2



Fehlgeburt und danach Panikattacken

x 3


tja ....du hast recht !!
Is immer doof wenn Kinder da sind , vorallem merken sie es ja auch irgendwie ...
Ich versuch ja ihm immer klar zu machen das er keine Angst haben brauch ,aber er versteht es nicht
Ich weiß nicht ...geht er immer von sich aus ? weil er vielleicht fremdgehen würde ...oder warum ist man so Eifersüchtig ?

13.07.2009 07:10 • #3


Hallo kümelchen81

Aus der Ferne ist es schwer zu sagen, ob es Eifersucht ist (z.B. weil er selber so denkt), oder ob er supertreu ist, und es Verlustängste sind.

Daher: Reden, Reden und nochmal Reden.

LG, omega

13.07.2009 08:09 • #4


Zitat von kümelchen81:
...oder warum ist man so Eifersüchtig ?


Das ist sehr schwer zu beantworten. Meistens ist es eine Art Verlustangst - wo immer sie herkommt und/oder wodurch angefangen.
Es ist sehr schwer zu erklären und auch sehr schwer zu verstehen für Menschen die selbst nicht drunter leiden oder gelitten haben.

Es gab mal einen ähnlichen Thread in diesem Forum. Da habe ich mal ähnliches dazu geschrieben. Es ist fast immer dasselbe...

Grundsätzlich geht das nicht was er da macht. Egal welche Gründe er oder man generell anführt. Das mit diesen Kontroll Anrufen und SMS geht gar nicht - das ist viel zu viel...
Er ist definitiv zu eifersüchtig, er schränkt Dich als Mensch ein.
Es muss was passieren, ER muss sich ändern. Wie auch immer er das anstellt, per Therapie, Selbsterkenntnis etc.
Du selbst kannst relativ wenig machen. Außer Reden und Ihn überzeugen das er sich in dem Punkt ändern muss, Ihn überzeugen DAS er eifersüchtig ist und es Dir weh tut, kannst Du nichts tun.
So sehr Du Ihn liebst, er darf Dich nicht einschränken als Mensch in Deiner Freiheit, Du gehörst Ihm nicht. Egal was Du machst.
Wenn er es verstehen sollte gib Ihm die Zeit sich zu ändern - das wird eine schwierige und lange Zeit - das geht nicht von heute auf morgen - aber es geht - und wenn Ihr euch liebt - lohnt es sich immer.

Ich wünsche Dir das er das auf den Schirm bekommt - er muss selbst an Sich arbeiten - auch für eure Beziehung - auf Dauer hält so was niemand aus - Du bist ja auch nicht einfach so hier gelandet...

LG

13.07.2009 08:19 • #5


Gibt es denn eine Therapie für eifersucht?
ich glaube das er kein Selbstwertgefühl hat !

13.07.2009 08:21 • #6


Zitat von kümelchen81:
Gibt es denn eine Therapie für eifersucht?
ich glaube das er kein Selbstwertgefühl hat !


Klar gibt es die bzw. es gibt für jedes psychische Problem eine Art von Therapie ! Ich selbst mache gerade selbst eine Therapie - wegen meiner Eifersucht / Verlustangst.

LG

13.07.2009 08:22 • #7


Ich würde ihm natürlich die Zeit geben , keine Frage ...wenn ich sehen würde das er an sich arbeitet !
Aber er empfindet das als völlig normal ...das man ALLES zusammen macht , das man IMMER die selben Freunde hat , UND das man ALLES von dem anderen weiß ...
Er will wissen mit wem ich über was geredet hab , er will wissen Was mir wer am Handy geschrieben hat ...und vieles mehr

Ich hab Ihm auch schon gesagt , das wenn er sich nicht ändert das es über Kurz oder lang zu einer Trennung kommt !!

Aber einsehen wil er es nicht , ich bin sogar der meinung das es schlimmer geworden ist !!

Ich möchte nicht das meine Kinder ohne Papa aufwachsen , aber mit einer depresiven Mama die total fertig ist ...möchte ich auch nicht ! ICh hab so hart an mir gearbeitet das es mir besser geht ... und das völlig alleine .... und er treibt mich immer wieder zurück

13.07.2009 08:28 • #8


Echt krass, was da bei dir abgeht

Erinnert mich sehr an den Freund meiner Schwester.
Immer, wenn sie Zeit für sich haben will, ruft er alle 2 Stunden mindestens an oder macht ne Szene von wegen: So darf es nicht enden mit uns! und heult teilweise sogar

Dass er dich so kontrolliert geht GAR nicht.
Hast du ihm schon mal gesagt, wie sehr er dich durch sein Verhalten einschränkt und dass du auch mal Zeit alleine und für dich verbringen willst? Da hat er gar keinen Grund, sauer zu sein, das ist dein gutes Recht!
Du musst ihm klar machen, dass das bei Weitem nicht mehr normal ist, was er macht.

Ich an deiner Stelle würde wohl einfach mal die Kinder bei ner Freundin oder den Großeltern parken, das Handy bewusst Daheim lassen, nen Zettel schreiben, wo du bist, bis wann du etwa wieder Daheim bist -und dann abhauen. Aber ich würde eine derartige Einschränkung, wie du sie erlebst, auch gar nicht aushalten. Von daher ist mein Tipp bestimmt nicht der Beste.

Ich glaube, ein richtig ernstes Gespräch, wo du ihm klar machst, dass er dich kontrolliert und einschränkt, solltest du auf alle Fälle mit ihm führen.
Nicht er bestmmt, wann du Daheim bist, was du machst, ob du die Kinder mitnimmst oder nicht -sondern du.
Und das muss er begreifen, irgendwie.

Alles Gute!
Pilongo

13.07.2009 08:38 • #9


Das ist eine ganz blöde Situation. Grundvoraussetzung das sich was zum Positiven ändert ist natürlich DAS er selbst einsieht das bei Ihm was falsch läuft.
Ich kann Dir sagen das das was er als normal sieht eben nicht normal ist, sondern der typische Ausdruck dieser Eifersuchtsfalle.
Letztendlich hast Du schon das äußere gemacht - was man machen kann - mit der Beendigung der Beziehung gedroht. Meine Frage jetzt: Nimmt er diese Drohung ernst ? Ich selbst habe es letztendlich auch erst richtig begriffen das bei mir was falsch läuft als meine Frau mir ähnliches angedroht hat... Aber ich hatte vorher schon etwas selbst gesehen das bei mir was falsch läuft... Das ist wie gesagt erstmal Voraussetzung.
Bin ein bisschen ratlos was man machen könnte um Ihn zu überzeugen - vielleicht hilft es wenn er mal mit jemanden aus dem Freundeskreis redet der vielleicht da ein bisschen vermitteln kann - evtl. bewegst Du ihn mit Dir zusammen mal zu einem Therapeuten zu gehen - evtl. erstmal zu nur einem Gespräch - dann hört er es vielleicht von einem Fachmann - letztendlich ist aber SEIN Problem, wie eben schon geschrieben... nicht vergessen...

Das mit den Kindern ohne Papa aufwachsen verstehe ich - so weit möchte ich noch gar nicht denken - das wäre dann wirklich der letzte Schritt. Ausschließen darfst Du ihn nicht - wenn es so weiter geht - aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wünsche Dir Glück und Überzeugungskraft...

13.07.2009 08:39 • #10


Hallo Kümelchen!

Ich würde auch sagen, dass eine Therapie für deinen Freund das Beste wäre.
Denn diese Form der Eifersucht ist schon echt heftig!
Aber er muss es selber wollen, sonst bringt es nichts!
Ich mache auch gerade eine Therapie wegen meiner Eifersucht und lerne damit umzugehen.
Mir hat es geholfen, dass mein Freund sich mit mir hin gesetzt hat und mit mir einmal alles durch gegangen ist.
Meine Therapeutin hat mir einmal geraten, dass wir Regeln aufstellen sollen, die jeder befolgen muss. Vielleicht würde das in eurem Fall auch helfen?

LG Sternchen

13.07.2009 12:34 • #11


Ihr habt natürlich alle recht , das er eine Therapie machen muss, nur wie bringe ich ihm das bei ?

hey mach ne therapie oder du fliegst bringt´s nicht wirklich

Einfach reden , dann fängt er wieder an mir vorzuheulen , das ich ihn nicht liebe , das ich ihm nicht wichtig bin

Ach das ist zum Mäuse melken

14.07.2009 20:48 • #12


Sag ihm doch einfach, wie du dich fühlst.

Dass er und eure Kinder dir sehr wichtig sind, dass du ihn liebst -aber dass er dich zu sehr einschränkt und kontrolliert mit seinem Verhalten, und, dass du dir wünscht, dass er daran arbeitet. Dass er z.B. dich nicht mehr am Handy durch Anrufe kontrolliert, wenn du weg bist, oder, dass er akzeptiert, wenn du mal Zeit für dich brauchst.

Sag ihm, dass du nicht bloß SEINE Frau, sondern eben auch EINE Frau bist.
Eine Frau, die auch mal mit Freundinnen weg gehen und ihre eigenen Hobbies haben will -wie es jede andere Frau auch hat.

Du bist zwar seine Frau, aber eben auch ein eigenständiger Mensch.
Du verbringst gern Zeit mit ihm und den Kindern, aber ab und zu musst du halt auch mal alleine sein und das soll er dir dann auch gönnen.

Du musst ihm ja keine Vorwürfe machen -einfach deine Gefühle und Gedanken erklären eben

Sag ihm, dass er das lernen muss, dir diese Freiheiten, die jeder hat, auch zu gönnen, weil du dich sonst eingeengt fühlst und dir das nicht gut tut.

Schreib im Notfall nen Brief -im Geaspräch wird man/frau ja oft zu emotional.

Alles Gute,
Pilongo

14.07.2009 21:48 • #13


Hallo

Vertrauen und die Fähigkeit miteinander Kommunizieren zu können (so verschieden die Positionen auch dabei sein mögen), sind zwei Grundvoraussetzungen für eine Beziehung.

Irgendwie vermisse ich diese beiden Komponenten hier.

LG, omega

15.07.2009 09:08 • #14


Nein omega ..wir können miteinander reden ... das ist kein thema , nur wenns einfach um dieses thema geht..schaltet er auf stur ...hört mir nicht mehr zu und alles was ich sage sind sinnereien ... deshalb habe ich gefragt wie man das am besten rüber bringen kann ... hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt !

16.07.2009 14:44 • #15


Nein kümelchen81,

du hast dich nicht falsch ausgedrückt, und meine Beobachtung ist auch richtig.

...hört mir nicht mehr zu und alles was ich sage sind sinnereien ...

Was ist das anderes als nicht wirklich miteinander reden konnen ?

Und die (nötige?) Eifersucht ist das fehlende Vertrauen.

LG, omega

16.07.2009 16:45 • #16


Zitat von kümelchen81:
Ihr habt natürlich alle recht , das er eine Therapie machen muss, nur wie bringe ich ihm das bei ?

hey mach ne therapie oder du fliegst bringt´s nicht wirklich

Einfach reden , dann fängt er wieder an mir vorzuheulen , das ich ihn nicht liebe , das ich ihm nicht wichtig bin

Ach das ist zum Mäuse melken


Natürlich bringt es das nicht wirklich - aber wenn er so stur ist, Dich weiter so verletzt und einschränkt mit seiner Eifersucht UND Du nicht vernünftig mit Ihm reden kannst .... dann.... wirst Du zu diesem Mittel greifen müssen.
Vielleicht Ihn nicht direkt zu einer Therapie zwingen (da sollte man schon hingehen wenn man selbst davon überzeugt ist bzw. einsieht das man ein Problem hat) aber Du wirst Ihm die Pistole auf die Brust halten müssen von wegen entweder Du hörst auf zu kontrollieren, mich einzuschränken etc. und alles drumherum oder ich gehe etc.
Klingt hart - aber ist meine Meinung - wenn er so stur ist und so von der Richtigkeit seiner Aktionen überzeugt ist bleibt Dir nichts anderes übrig - sonst gehst Du dran kaputt... Sollte aber wirklich erst der letzte Versuch sein. Versuche es immer weiter mit reden - oder schreibe Ihm - wie sehr Du Dich verletzt, eingeschränkt etc. fühlst.

Gruß

17.07.2009 06:53 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag