Pfeil rechts
12

Draynur
Hallo,

Ich wollte kurz meine Angst rauslassen, da ich sie selbst gerade nicht lösen kann, wobei die Lösung eigentlich schlicht einfach wäre..jedenfalls, ich habe letzte Woche eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen per Telefon. Es geht eigentlich ums Telefonat, während des Telefonats war ich total nervös weil das so plötzlich kam (nur 2 Tage nachdem ich die BEwerbung abgeschickt habe) und ich bereue das gerade zutiefst, denn ich habe am Anfang des Telefonats nicht verstanden, WIE die Konditorei heißt und WER genau am Telefon ist. So, nun bin ich seitdem total skeptisch, und ja ich weiß: Wie kann man sowas derartig wichtiges vergessen bzw. wieso habe ich nicht nachgefragt? Ganz einfach, und ich kanns auch nicht genau erklären: Ich war wirklich in so einem kleinen "Schock". Wenn ich übertrieben nervös bin, vergesse ich oft Dinge oder weiß nicht mehr was ich denken bzw sagen soll. Es ist mal schlimm, mal mild, wobei es dieses mal gar nicht so schlimm war, nur hab ich eben nicht nachgedacht das ich nachfragen soll. Übrigens, woher ich weiß, wohin ich muss, auch wenn ich nicht gefragt habe? Die Frau am Telefon hat mir gesagt, wie man zu dieser Konditorei kommt, und genau dort ist es die einzige, neben einer anderen Konditorei, wo ich mich beworben habe. TROTZDEM mache ich mir aber deswegen Gedanken, weil ich nichtmal genau weiß wer am Telefon war...
Dann habe ich genau das meiner Mutter gemeint und sie hat gesagt ich soll mir kein Kopf machen und nicht da anrufen, da es einen schlechten Eindruck macht. Aber jetzt wünschte ich das ich mich bei denen nochmal gemeldet hätte...

Was soll ich tun ? Wenn ich da anrufen soll werd ich wahrscheinlich vor Peinlichkeit sterben, ich weiß wirklich nicht was ich da sagen soll, ich meine, die werden doch denken das ich total unfähig bin ?!
Ich bin grad wirklich ratlos, ich brauch unbedingt euren Rat.

mfg~

02.05.2017 14:14 • 13.05.2017 #1


41 Antworten ↓


Luna70
Wo kam der Anruf denn an? Wenn er auf dem Handy ankam, siehst du doch normalerweise in der Anruf-Liste die Telefon-Nummer. Wenn es eine Festnetz-Nummer war, kannst du doch vergleichen ob es zu der Konditorei passt.

02.05.2017 14:29 • #2



Etwas wichtiges vergessen & nun Angst

x 3


Draynur
Zitat von Luna70:
Wo kam der Anruf denn an? Wenn er auf dem Handy ankam, siehst du doch normalerweise in der Anruf-Liste die Telefon-Nummer. Wenn es eine Festnetz-Nummer war, kannst du doch vergleichen ob es zu der Konditorei passt.


Auf unserem festnetz, aber die Nummer war eine Handynummer. Ich habe schon auf der Website geschaut, aber da steht nur eine Festnetznummer drin :/

02.05.2017 14:37 • #3


Du weißt wo du hin musst, kennst den Weg, richtig? Da steht doch bestimmt der Name der Firma außen auf einem Schild, also dann kennst du den Namen, auch wenn du es am Telefon nicht verstanden hast. Wer dort Chef ist könntest du vielleicht über das Internet herausbekommen? Im Normalfall wird der/die Chefin das Vorstellungsgespräch führen. Falls es dir notwendig erscheint kannst du am Anfang des Gesprächs fragen ob es diejenige ist mit der du telefoniert hast.
Da nochmal anrufen würde ich an deiner Stelle nicht, das könnte vielleicht wirklich eher negativ rüberkommen. Bereite dich gut auf das Vorstellungsgespräch vor damit du dich sicher fühlst.

02.05.2017 14:42 • #4


Draynur
Zitat von Ani33:
Du weißt wo du hin musst, kennst den Weg, richtig? Da steht doch bestimmt der Name der Firma außen auf einem Schild, also dann kennst du den Namen, auch wenn du es am Telefon nicht verstanden hast. Wer dort Chef ist könntest du vielleicht über das Internet herausbekommen? Im Normalfall wird der/die Chefin das Vorstellungsgespräch führen. Falls es dir notwendig erscheint kannst du am Anfang des Gesprächs fragen ob es diejenige ist mit der du telefoniert hast.
Da nochmal anrufen würde ich an deiner Stelle nicht, das könnte vielleicht wirklich eher negativ rüberkommen. Bereite dich gut auf das Vorstellungsgespräch vor damit du dich sicher fühlst.


Genau, wohin ich muss ist kein problem. Die Angst, die ich nur habe, ist das ich in dann in die falsche Konditorei gehe, weil ich am Anfang des gesprächs nicht den Namen der Konditorei verstanden habe, aber als sie mir gesagt hat, wie man da hin kommt, war ich mir ziemlich sicher das es diese Konditorei ist. Ich habe mich im Ort 2x beworben, und die andere Konditorei ist am anderen Ende der Stadt, das würde überhaupt nicht zur Wegbeschreibung von der Frau passen, daher gibt es ja nurnoch eine einzige Möglichkeit...aber trotz dieser Erkenntnis bin ich total panisch, wegen dieser oben genannten Angst... Obwohl eigentlich kein Grund zur Sorge besteht...außer das ich nicht weiß bei wem ich mich melden soll, aber es ist ja ne Bäckerei, die werden mich schon weiterleiten denke ich...oder?

02.05.2017 14:52 • #5


Das ist ja bestimmt keine riesige Bäckerei sondern normal groß, meistens stehen nur zwei drei Verkäuferinnen da, die werden sicher wissen das jemand zum Vorstellungsgespräch kommt. Du gehst einfach rein sagst hallo, mein Name ist XY ich habe 13 Uhr (z.B.)einen Termin zum Vorstellungsgespräch... ich denke das reicht die werden dann schon Bescheid wissen.
Hauptsache du bist dir sicher das du in die richtige Bäckerei gehst.

02.05.2017 15:15 • #6


Draynur
Zitat von Ani33:
Das ist ja bestimmt keine riesige Bäckerei sondern normal groß, meistens stehen nur zwei drei Verkäuferinnen da, die werden sicher wissen das jemand zum Vorstellungsgespräch kommt. Du gehst einfach rein sagst hallo, mein Name ist XY ich habe 13 Uhr (z.B.)einen Termin zum Vorstellungsgespräch... ich denke das reicht die werden dann schon Bescheid wissen.
Hauptsache du bist dir sicher das du in die richtige Bäckerei gehst.


Das ist es ja, ich bin mir nicht sicher weil ich ja den Namen am Telefon nicht verstanden habe, aber es kann nur diese eine Bäckerei sein. Die andere ist 2-3km weiter entfernt und würde auf keinen Fall zur Wegbeschreibung passen.

02.05.2017 15:24 • #7


Luna70
Es kann doch eigentlich nichts passieren. Es kommt doch objektiv betrachtet nur diese eine Laden in Frage, dort gehst du einfach zum ausgemachten Termin hin und sagst dass du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen bist. In einem kleineren Unternehmen macht sowas der Chef oder die Chefin, dann kommst du gar nicht in die Verlegenheit zu sagen, mit wem du gesprochen hast. Und wenn doch, sagst du ehrlich dass du dir den Namen nicht notiert hast.

Du warst bei dem Telefonat aufgeregt, da ist es doch ganz normal dass man nicht an alles denkt. Mache dir nicht zu viele Gedanken. Ich denke auch, wichtiger ist sich gut vorbereiten als diese Sache mit dem Namen nun noch zu klären.

Oft werden so Sachen gefragt, wie "warum möchten Sie bei uns arbeiten", "was gefällt Ihnen an unserem Unternehmen" oder "welche Produkte kennen Sie von uns". Versuche mal, dich abzulenken und dich lieber mit der Vorbereitung auf das Gespräch zu beschäftigen. Wenn du es gar nicht aus dem Kopf bekommst und Gefahr läufst so nervös zu sein dass du das ganze Gespräch vermasselst, kannst immer noch überlegen die Handy-Nummer vorher nochmal anzurufen. So nach dem Motto "wollte nur kurz den Termin bestätigen". Bei dem Telefonat solltest du dann aber schon einigermaßen sicher rüberkommen, wenn du sehr unsicher nach Worten suchst, dann lasse es lieber sein.

02.05.2017 15:28 • #8


Draynur
Zitat von Luna70:
Es kann doch eigentlich nichts passieren. Es kommt doch objektiv betrachtet nur diese eine Laden in Frage, dort gehst du einfach zum ausgemachten Termin hin und sagst dass du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen bist. In einem kleineren Unternehmen macht sowas der Chef oder die Chefin, dann kommst du gar nicht in die Verlegenheit zu sagen, mit wem du gesprochen hast. Und wenn doch, sagst du ehrlich dass du dir den Namen nicht notiert hast.

Du warst bei dem Telefonat aufgeregt, da ist es doch ganz normal dass man nicht an alles denkt. Mache dir nicht zu viele Gedanken. Ich denke auch, wichtiger ist sich gut vorbereiten als diese Sache mit dem Namen nun noch zu klären.

Oft werden so Sachen gefragt, wie "warum möchten Sie bei uns arbeiten", "was gefällt Ihnen an unserem Unternehmen" oder "welche Produkte kennen Sie von uns". Versuche mal, dich abzulenken und dich lieber mit der Vorbereitung auf das Gespräch zu beschäftigen. Wenn du es gar nicht aus dem Kopf bekommst und Gefahr läufst so nervös zu sein dass du das ganze Gespräch vermasselst, kannst immer noch überlegen die Handy-Nummer vorher nochmal anzurufen. So nach dem Motto "wollte nur kurz den Termin bestätigen". Bei dem Telefonat solltest du dann aber schon einigermaßen sicher rüberkommen, wenn du sehr unsicher nach Worten suchst, dann lasse es lieber sein.


Ja du hast auch recht. Ich versteh auch gar nicht wieso ich so viel panik davor habe, das etwas schief gehen kann. Die schlimmsten Szenarios kommen jedes mal in meinem Kopf vor, zum Beispiel das ich in die falsche Bäckerei reinspaziere und ich mich total blamiere. Ich habe auch die Wegbeschreibung noch komplett im Kopf, das war auch nicht so viel, aber die Straße bzw. der Ort passt mehr als perfekt zu dieser einen Bäckerei. Wie gesagt die andere ist am anderen Stadtende, da hätte die mir komplett was anderes erzählt. Aber wieso bin ich noch nicht beruhigt ? DIese Angst ist total unnötig und nervig
Genauso mit der Frage, die mir der Chef stellen könnte "Sie haben den namen nicht verstanden, okay, aber wieso haben sie uns nicht angerufen und nochmal nachgefragt?" Was sollte ich dazu sagen? Ich hätte jetzt keine richtige Antwort im Kopf, eben nur das ich dachte, es wäre nicht unbedingt nötig, da ich dachte das ich eh mit dem Chef reden werde. Auf der Website steht auch das die Bewerbungen zum Chef müssen.

Ach ja, die Angst ist wirklich ein hartnäckiger Parasit!

02.05.2017 17:01 • #9


Plumbum
@Draynur Gott, bist Du süss! So richtig was zum Lieb haben. Entschuldige aber ich find das total niedlich. Mach Dir keinen Kopp, geh zur beschriebenen Konditorei. Latsch rinne, grüß freundlich und der Rest ergibt sich von ganz alleine. Versprochen!

Liebe Grüsse
Plumbum

02.05.2017 17:07 • x 1 #10


Draynur
Zitat von Plumbum:
@Draynur Gott, bist Du süss! So richtig was zum Lieb haben. Entschuldige aber ich find das total niedlich. Mach Dir keinen Kopp, geh zur beschriebenen Konditorei. Latsch rinne, grüß freundlich und der Rest ergibt sich von ganz alleine. Versprochen!

Liebe Grüsse
Plumbum


Haha ich nehme das mal als Kompliment
Na gut...ich versuche es. Vielen Dank
Aber wie kann ich mich am Besten darauf vorbereiten, wegen den Fragen etc.?

02.05.2017 17:59 • x 1 #11


Plumbum
Lass uns festhalten... Du bist Konditor? Die suchen einen Konditor? Alles was Du wissen musst, weißt Du doch schon!
Die ganzen fachlichen Fragen schnupfst Du doch.

Grüssle
Plumbum

02.05.2017 18:08 • #12


Draynur
Zitat von Plumbum:
Lass uns festhalten... Du bist Konditor? Die suchen einen Konditor? Alles was Du wissen musst, weißt Du doch schon!
Die ganzen fachlichen Fragen schnupfst Du doch.

Grüssle
Plumbum


Nein ich möchte eine Ausbildung als Konditor dieses jahr anfangen.

02.05.2017 18:22 • #13


Ich habe meine Ausbildung im Einzelhandel gemacht, war ein kleinerer Laden, soviel gefragt wurde da nicht, nur z.B. warum man ausgerechnet diese Ausbildung machen möchte. Du könntest sagen das du gern Kuchen backst, schon als Kind gern beim backen geholfen hast, das du kreativ bist, gern lernen möchtest wie man Torten gestaltet, Backwaren magst, dich damit schon gut auskennst weil du vieles gern ißt oder so ähnlich. Oft wird dann nach Hobbys gefragt, idealerweise wäre das dann backen, etwas sportliches oder kreatives, nicht gerade sagen PC, Smartphone, faulenzen.
Vielleicht werden sie fragen ob du mit den Arbeitszeiten zurecht kommst, Bäckerei könnte früh sicher zeitig öffnen, 7 Uhr oder früher möglicherweise musst du schon viel zeitiger anfangen mit arbeiten da die Ware früh geliefert wird oder dort frisch zubereitet und eingeräumt werden muss. Es könnte sein das du gefragt wirst welche Fächer dir in der Schule am besten gefallen haben, was du für Lebensziele hast. Bei kleinen Unternehmen entscheidet meistens die Sympathie entweder es passt oder eben nicht.
Nach dem Name mit wem du telefoniert hast wird bestimmt nicht gefragt und wenn doch würde ich dir auch raten ehrlich zu sein und zusagen das du so aufgeregt warst und den Name nicht mehr weißt, das ist doch nicht schlimm. Es wäre was anderes, wenn du dich in einem riesigen Bürogebäude beworben hättest, wo du am Empfang genau sagen musst zu wem du möchtest aber das Problem hast du nicht. Eventuell wäre ein pflanzliches Beruhigungsmittel was für dich damit du vor dem Termin nicht soviel Angst hast.

02.05.2017 19:13 • #14


Draynur
Zitat von Ani33:
Ich habe meine Ausbildung im Einzelhandel gemacht, war ein kleinerer Laden, soviel gefragt wurde da nicht, nur z.B. warum man ausgerechnet diese Ausbildung machen möchte. Du könntest sagen das du gern Kuchen backst, schon als Kind gern beim backen geholfen hast, das du kreativ bist, gern lernen möchtest wie man Torten gestaltet, Backwaren magst, dich damit schon gut auskennst weil du vieles gern ißt oder so ähnlich. Oft wird dann nach Hobbys gefragt, idealerweise wäre das dann backen, etwas sportliches oder kreatives, nicht gerade sagen PC, Smartphone, faulenzen.
Vielleicht werden sie fragen ob du mit den Arbeitszeiten zurecht kommst, Bäckerei könnte früh sicher zeitig öffnen, 7 Uhr oder früher möglicherweise musst du schon viel zeitiger anfangen mit arbeiten da die Ware früh geliefert wird oder dort frisch zubereitet und eingeräumt werden muss. Es könnte sein das du gefragt wirst welche Fächer dir in der Schule am besten gefallen haben, was du für Lebensziele hast. Bei kleinen Unternehmen entscheidet meistens die Sympathie entweder es passt oder eben nicht.
Nach dem Name mit wem du telefoniert hast wird bestimmt nicht gefragt und wenn doch würde ich dir auch raten ehrlich zu sein und zusagen das du so aufgeregt warst und den Name nicht mehr weißt, das ist doch nicht schlimm. Es wäre was anderes, wenn du dich in einem riesigen Bürogebäude beworben hättest, wo du am Empfang genau sagen musst zu wem du möchtest aber das Problem hast du nicht. Eventuell wäre ein pflanzliches Beruhigungsmittel was für dich damit du vor dem Termin nicht soviel Angst hast.


Danke für deine Antwort. Du hast auf jeden Fall recht, ich fühle mich schon viel beruhigter
Ich wüsste nur nicht was ich bei der Frage "Warum wollen sie gerade bei uns eine Ausbildung anfangen?" antworten sollte. Ich meine, die Bäckerei hat eine Website aber soooo viel steht da nicht drin..:/

03.05.2017 12:52 • x 1 #15


Plumbum
Vielleicht ist es eine Art innere Berufung? Du folgst sozusagen dem Ruf! Born to be Bäcker!

Grüssle
Plumbum

oh, wann ist denn nun Dein Vorstellungsgespräch?

03.05.2017 13:02 • x 1 #16


Icefalki
Diese Plumbum, ich lach mich kaputt.

Erzähl doch uns mal, war man als Konditor alles machen muss. Ich hab nämlich keine grosse Ahnung. Und, was dich daran so fasziniert. Backt deine Mutter gerne?

Muss ich dir was erzählen Ich bin ja ne lausige Hausfrau. Mein Sohn wird schon seinen Grund gehabt haben, dass er eine Kochlehre durchgezogen hat. Hat jetzt seinen BWL Abschluss und bleibt in der Gastronomie. Kochen kann der aber, hihi im Gegensatz zu mir.
Also, warum Kuchen und Co?

03.05.2017 13:15 • x 1 #17


Luna70
Zitat von Draynur:
Ich wüsste nur nicht was ich bei der Frage "Warum wollen sie gerade bei uns eine Ausbildung anfangen?" antworten sollte.


Kannst du ein paar Infos zu der Konditorei herausfinden? Vielleicht kann deine Mutter mal im Bekanntenkreis herumfragen. Dann nutzt du diese Infos dazu. Wenn es ein kleines Familienunternehmen ist, wo Mann, Frau und Oma zusammenarbeiten dann sagst du, dass dir genau das gefällt. Wenn es was Größeres ist, dann sagst du dass dir das gefällt, weil du dir bessere Ausbildungsbedingungen versprichst wenn der Betrieb größer ist.

Wenn es eine besondere Spezialität in dieser Konditorei gibt, dann auf jeden Fall erwähnen dass du davon weißt. So nach dem Motto "Ihre xyz-Torte mag ich besonders gerne". Alles, was dein Interesse verrät ist gut.

03.05.2017 13:16 • #18


Draynur
Mein Vorstellungsgespräch ist am Freitag.

Naja ich würde es so zusammenfassen: Konditoren haben eben mit Torten und Gebäck zu tun und alles was dazu gehört. Dazu zählt nicht nur das Backen allein, sondern auch die Torten kreativ zu gestalten und währenddessen auf die Hygienevorschriften zu achten (aber ich denke Hygiene ist auch bei vielen anderen Berufen sehr sehr wichtig). Kreativität ist dabei sehr wichtig, ich meine wie will man eine Torte gestalten ohne dabei kreativ zu denken ? Man muss einfach viele Ideen haben und viel Fantasie.
Ich mags ebenfalls zu kochen, aber da ist die Leidenschaft einfach nicht ganz da wie beim Kuchen backen. Wenn ich für jemanden eine spezielle Torte backe, stehe ich meistens 5-8 Stunden in der Küche (ich arbeite lieber langsam und sorgfältig), aber so lange zu kochen? Leider nicht meins. Kann ich nicht genau beschreiben.

Also die Konditorei an sich ist nicht in meinem Ort, und meine Familie kennt sich da nicht so aus. Ich hab lediglich eine Website der Bäckerei, da stehen eben die Angebote, "Über Uns", Allergene, Gluten- und Laktosefreie Backwaren und noch paar Informationen drin. Ob ich damit was anfangen kann ist die Frage.. ich kann denen halt sagen das ich es echt toll finde, das die so Laktose- und Glutenfreie Dinge haben, extra gegen Unverträglichkeiten, damit Menschen mit solchen Unverträglichkeiten eben extra was dafür haben. Und da gibts eher Brot auf der Website, ich glaub das ist größtenteils eine Bäckerei und eine kleine Konditorei nebendran.

03.05.2017 16:12 • x 1 #19


Icefalki
Hey, bei mir hättest du die Lehrstelle. Das sagst du denen, dass
Zitat von Draynur:
Wenn ich für jemanden eine spezielle Torte backe, stehe ich meistens 5-8 Stunden in der Küche
, weil du sehr sorgfältig arbeitest. Allerdings ist das gerade dein Hobby. Dir ist natürlich klar, dass das beruflich zeitlich nicht mehr hinkommt. Aber noch brauchst du ja nicht auf die Uhr schauen. Da gibst du dich ganz deiner Kreativität hin.

Bumms, wirst du genommen. Hihi, ich würd das total schräg angehen. Ich würde denen eine meiner Kreationen mitbringen, sozusagen als Beweis meiner Leidenschaft. Traust du dich nicht, ich weiss, aber jede Wette, das würde alles toppen.

Man muss sich von anderen abheben. Ruhig klotzen, statt kleckern. Chefs mögen es, wenn man ne Stelle unbedingt will.

03.05.2017 16:34 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag