Pfeil rechts

Seid gegrüßt!

Es fällt mir schwer den anfang zu finden
und es es ist eventuell komisch, dass so ein junges Ding wie ich hier etwas schreibt.
Jedenfalls bin ich 20 Jahre alt, kinderlos, habe eine Ausbildung und wohne noch bei meiner
Mutter. Klingt alles ganz okay.

Aber das ist es nicht.
Ich hab zeit einigen Jahren ein sehr schweres Herz, es wird einfach nicht besser.
Ich habe das Gefühl mich in einen Teufelskreis zu befinden.
Ich sehe den Ausgang nicht, obwohl er wahrscheinlich direkt vor mir ist.

Höhen & Tiefen im Leben sind normal,
Aber so langsam mache ich mir Sorgen.

Während andere in meinem Alter viel umherziehen, Party machen,
Spaß haben und die Sau raus lassen..
Ich hab das Gefühl nicht dazu zu gehören. Ich finde keinen Anschluss mehr.
Mein Freundeskreis von früher zerbrach. Ich habe nur eine gute Freundin, die mittlerweile
weit weg wohnt. Von meiner Ma bekomm ich keine Hilfe, sie ist selber am Boden.
Mein Bruder steht mir als Zuhörer gott sei dank beiseite..

Vielleicht ist das alles auch gerade nur eine Phase zum wandel hin.
Oder soll ich mein Herz endlich mal ernst nehmen?
Die ganze Zeit sagte ich mir: "das wird schon!"

*seufz*

Jedenfalls.
Ich habe mich kürzlich von meinen Freund trennen müssen,
weil ichs nicht mehr aushielt. Habe aber nun das Gefühl einen Fehler gemacht zu haben.
Dabei behandelte er micht nicht gut.
Wir versuchten es immer wieder.. mittlerweile habe ich keine Kraft mehr.

Auch in anderen Lebenslagen fühle ich mich "anderst?" wie soll ich sagen..
Ich habe manchmal das Gefühl für die Welt weinen zu müssen, ich war nie auf Discos und
lies mich zulaufen. Ich bin ein ruhiger, introvetierter Mensch, das macht mir langsam
zu schaffen. Ich hab ein Feuer, ich weis nicht wie es raus soll, woher es kommt.

Ich möchte etwas erleben und nicht nur
arbeiten - schlafen - arbeiten

Jetzt könnt man ja einfach sagen: tu es doch!
Das ist mein Problem..
wieso schaff ich es nicht?

Habt ihr Tipps für mich wie mein Herz endlich leichter wird und ich mich
"normal" fühle?

Immer öfter kommen mir negative Erinnerungen hoch
z.B. das ich kein Wunschkind bin, sondern ein Unfall
die stendigen Streitigkeiten mit meinen Eltern, die inzwischen getrennt wohnen,
abe rnoch verheiratet sind, kleine Mobbing Attacken in der Schule, kein Glück
mit Liebe und Freunde..
in folge dessen verkroch ich mich zuhause, schreib Gedichte, zeichnete,
ging raus in die Natur, saß früher Stundenlang am PC.
Danke der Ausbildung hab ich das im Griff bekommen..
Habe das Gefühl gehabt, im Leben etwas verpasst zu haben.
Ich war bis ich 17-19 war, ein echtes Mauerblümchen.

Ich weis einfach nicht, was mit mir los ist.
Ich fühle mich so leer, sinnlos, weltfremd, ungeliebt, einsam..
Das Wetter passt gerade sogar: graue, schwere Wolken.

Mir kreisen tausend Gedanken umher..

13.07.2009 17:54 • 20.07.2009 #1


5 Antworten ↓


Huhu,

Ich denke, hier geht und ging es Vielen wie dir.

Ich selber bin auch erst 21, aber war noch nie auf ner Party- wieso auch?
Ich vermisse es nicht, an einem Wochenende rund 100€ für Drinks und Alk. auszugeben und am Montag danach nicht mehr zu wissen, was ich in der Zeit zwischen Freitag und Montag eigentlich gemacht hab.

Vermisst du es? Also, möchtest du eigentlich feiern, aber kannst dich irgendwie nicht dazu überwinden?

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es ganz viele junge Leute gibt, die sich nichts aus den Mainstream-Hobbies der Anderen machen.
Mit denen komm ich super klar!
Wär vielleicht auch was für dich?

Ich bin z.B. im Tierschutz aktiv, da hab ich viele Freunde und Freundinnen, mit denen ich auch oft was unternehme. Dann ist die fotografie eines meiner Hobbies. Hier bin ich meistens alleine unterwegs, macht aber nix, denn man konzentriert sich ja eh auf die Natur und die Tiere und die Bilder um einen herum, da stört es nicht. Dann hab ich Bogenshcießen begonnen, da habe ich viele Jungs kennen gelernt, mit denen ich mich gut verstehe, die auch etwa in meinem Alter sind, und mit denen ich nach dem Training oft noch was Essen oder Trinken gehe. Das sind zwar keine richtigen Freunde, aber Bekannte, und das ist ja auch schonmal was und jederzeit ausbaufähig. Ich bin auch in einem Forum angemeldet, wo sich junge autoren treffen, dort hab ich viele feste Freunde gefunden, mit denen ich regelmäßig telefoniere -leider wohnt keiner in meiner Nähe.

Mein Fazit also: Auch als introvertierter Mensch findet man über Hobbies sehr leicht Anschluss und sehr leicht Bekannte und Freunde.
Denn man kommt leicht ins Gespräch, sieht sich regelmäßig, macht auch außerhalb des normalen Trainings oft was im Verein -das verbindet einfach.
Wie wäre es, wenn du es so mal probierst?

Ich hab auch oft eine innere Unruhe in mir gespürt, als würd das Leben an mir vorbeigehen und ich zu wenig dran teil nehmen. Dann bin ich einfach allen möglichen Vereinen beigetreten, hab Alles ausprobiert, nach und nach Anschluss gefunden, hatte meine freizeit komplett ausgefüllt -und nun ist das Brennen weg nd ich bin erinfach nur im Einklang mit mir selber, ausgeglichen und zufrieden

Und wegen deinem Ex-Freund: Wenn er dich schlecht behandelt hat, vergiss ihn. Wahrscheinlich fehlt er dir einfach noch, das ist immer so nach ner Trennung, aber das geht vorbei mit der Zeit.
Keiner sollte mit jemandem zusammen sein, der ihn nicht glücklich machen kann -egal, wie sehr man sich mit der Zeit dran gewöhnt hat.

Alles Gute für Dich,
Pilongo

13.07.2009 19:11 • #2



Ein Teufelskreis

x 3


Hallo Hexenprinzessin,

es ist nicht komisch, dass du schreibst, egal ob jung oder alt, hier sind wirklich alle möglichen Altersklassen vertreten und willkommen.
Ich stimme Pilongo voll und ganz zu.
Such dir ein Hobby, wo du die Möglichkeit hast neue Menschen kennenzulernen (Chor, Sportverein etc.).
Meistens kommt man durch gemeinsame Interesse ganz von allein ins Gespräch. Falls du Angst hast, dass du keinen Anschluss findest, denke daran, dass du immer noch die Möglichkeit hast den Verein zu wechseln.

Ich habe mich letztes Jahr entschlossen einen Tanzkurs zu machen. Bin die Gesuche der Tanzschule durchgegangen und habe prompt einen super lieben Tanzpartner bwz. Partner gefunden.
Wir haben uns gleich ineinander verliebt.

Du verpasst nichts vom Leben, nur weil du noch nicht in einer Disco warst. Tu einfach das, was dir Spaß macht und was du auch wirklich möchtest.
Wenn du neugierig bist und denkst, du könntest Gefallen daran finden, dann probier es aus.
Aber vielleicht gehörst du ja auch zu den Menschen, die lieber abends gemütlich eine DVD schauen oder sich nett mit Freunden unterhalten, dann mach das.

Liebe Grüße Polly

14.07.2009 12:55 • #3


elster
Hexenprinzessin, willst du wirklich ind ie Disko gehen oder fühlst du nur sowas ind er Richtung wie weil "in meinem Alter sollte ich doch in die Disko gehen, weil alle es tun?"
Wenn es dir keinen Spaß macht, zu tun, was "man" halt tut, dann laß es doch sein und scher dich nicht drum. Ich dachte früher mal so, aber ich will es dann auch immer genau wissen. Also war ich in Disko und so weiter. Habe gemerkt, daß es mir nichts bedeutet. Also habe ich es abgehakt. Ist doch keine Schande, andere Interessen zu haben als alle anderen, die sich mit solch oberflächlichen Erlebnissen zufrieden geben, es ist eher eine positive Sache, denke ich.
Was hast du denn für Interessen?

14.07.2009 13:06 • #4


Ich kann den anderen nur beipflichten, du hast durch deine Trennung im Moment vielleicht einen kleinen Leerlauf um dich selbst wieder mehr zu finden, aber wenn du weist was du möchtest findest du automatisch die dafür passenden Menschen die deine Interessen teilen.
Du musst nur Geduld mit dir haben.

14.07.2009 13:22 • #5


Hallo zusammen! Erstmal danke für die lieben antworten. 3

Tut mir Leid, das ich erst jetzt antworte, viel um die Ohren. Aber wahrscheinlich nur, weil ich mir die Probleme selbst mache..

Jedenfalls..
Ich habe mich etwas blöde ausgedrückt. Ich möchte nicht sinnlos saufen gehen. Meine Intressen liegen bei Anime, Manga, Mittelalter, Natur (Tiere, Pflanzen), Filme, Musik, Videospiele, Bücher.
Ihr seht, teils ziemliche Stubenhocker Hobbys.
Dementsprechent alleine. Das ist der Punkt.
Meine Vorlieben teile ich mit keinem, werde schräg angeschaut.
Nur mit "Internet Leutschens", die weiter weg wohnen.

Zudem fahre ich gern Inliner, würde gern mal Cosyplayen, Feuertänze machen, modeln (nicht Medien sondern Underground). Ein anderer Job wäre auch was..
Mir sagte mal ein Freund ich sie ne Hexe. Im posetiven. Hätte bestimmte Fähigkeiten, meine Aufgabe sei es, diese zu entdecken. Eventuell ist ja das mein inneres Feuer?

*seufz*
Ich weis was mir gefällt. Was ich möchte.
Aber ich weis nicht was mich dran hindert.
Wo ich anfangen soll.
Verein ist super.
Reiten reizt mich ebenso.
Mit welchem Geld? Mit welcher Zeit?
Ich wohne in dem ollen Kaff,
fahre hin 2h und zurück 2h zur arbeit.

Habt ihr Abends gegen 20-21 Uhr lust noch was zu machen, nachdem ihr 5-7Uhr aufgestanden seid? Und Tag darauf wieder das Spiel.. ich weis nicht, wie lang ich das noch durchhalten soll. Zumal es im September, wenn ich die Abteilung wechsel, schlimmer kommen wird..

Irgendwie vermiss ich meinen Ex Freund, dabei..
Meine Mama macht Probleme..

Statt zu jammern sollte ich aufstehen &
kämpfen. Das klappt nicht so recht.
Wie ein Teufelskreis..

20.07.2009 14:23 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag