Pfeil rechts
17

E
Hallo ihr Lieben ich muss euch heute einmal zu Texten. Ich fühl mich wie ein Versager und bin total genervt von mir. Ich habe einen Ermüdungsbruch in meinem Fuß und es ist die Sehne unter dem Fuß kurz vorm abreißen. Jetzt habe ich eine Orthese und muss mir jeden Tag Thrombose Spritzen verabreichen. Der Fuß musste komplett ruhig gestellt werden.Der Arzt meinte es könnte Monate dauern weil der Fuß stark entzündet ist. Jetzt bin ich erst einmal 6 Wochen krank. Jetzt hat es mich gepackt, ich bin durch meine Kindheit absolut erfolgsorientiert und ein ganz schlimmer Perfektionist. Ich habe Angst das ich ausgetauscht werde und in meiner Führungsposition Ansehen verliere. Ich habe jetzt schon einen kleinen Teil ab gegeben um Stress bei mir zu reduzieren auch das macht mich fertig. Den jetzt dreht es sich nicht mehr um mich. Das ist so ätzend und ich fühle mich wie ein Versager. Ich fühle mich in meine Kindheit versetzt da war ich auch nichts Wert. Ich würde am liebsten morgen auf Arbeit Stiefeln, aber ich kann körperlich nicht und das zieht mich noch mehr runter. Was ist nur mit mir los? Danke fürs zuhören

31.10.2023 20:46 • 02.11.2023 x 1 #1


12 Antworten ↓


Dennis1312
Hallo
Erstmal gute Besserung an dieser Stelle.
Nein da brauchst du nicht sauer auf dich selbst sein, so etwas kann jedem von uns passieren… dir, mir und jedem anderen hier. Der Körper braucht seine Zeit um das zu heilen, aber das wird er ganz gewiss auch tun.
Heutzutage herrscht ein großer Leistungsdruck gerade auf der Arbeit kann das schon verstehen. Aber du musst es so sehen, du kannst für das was jetzt passiert ist nichts, und deine Qualitäten werden in Zukunft auch weiterhin gebraucht werden von deinem Arbeitgeber. Dann lieber verheilen lassen auch wenns nicht schön ist, wie garnichtmehr fit zu werden…

Wenn du dich in deiner Kindheit so gefühlt hast, dann lag das garantiert nicht an dir, sondern den Umständen oder Menschen die dir dieses Gefühl gegeben haben.
Vielleicht entdeckst du ja in dieser Zeit ein neues Hobby oder eine Lieblingsbeschäftigung die dir dabei hilft die Zeit bis zur Heilung des Fußes zu überbrücken ️

01.11.2023 02:56 • x 4 #2


A


Fühle mich wie ein Versager / bin genervt von mir

x 3


Schlaflose
Zitat von Ankergirl:
Ich fühl mich wie ein Versager und bin total genervt von mir. Ich habe einen Ermüdungsbruch in meinem Fuß und es ist die Sehne unter dem Fuß kurz vorm abreißen. Jetzt habe ich eine Orthese und muss mir jeden Tag Thrombose Spritzen verabreichen. Der Fuß musste komplett ruhig gestellt werden.Der Arzt meinte es könnte Monate dauern weil der Fuß stark entzündet ist. Jetzt bin ich erst einmal 6 Wochen krank. Jetzt hat es mich gepackt, ich bin durch meine Kindheit absolut erfolgsorientiert und ein ganz schlimmer Perfektionis

Das ist doch nicht deine Schuld, wenn du krank bist. Meine Referatsleiterin hatte innerhalb eines Jahres zwei schwere Knieoperationen an beiden Beinen, wo sie jeweils 3 Monate krank geschrieben war und anschließend noch längere Zeit an Krücken zur Arbeit kam.

01.11.2023 07:43 • x 2 #3


E
@Schlaflose ich weiß, aber es fühlt sich so an

01.11.2023 09:18 • x 1 #4


E
@Dennis1312 danke Dennis

01.11.2023 09:18 • x 2 #5


Hotin
Hallo Ankergirl,

gute Besserung wünsche ich Dir. Mit so einer Orthese ist man schon ziemlich eingeschränkt.
Vor fast zwei Jahren habe ich auch einige Wochen so ein Ding getragen, obwohl bei mir
nichts gebrochen war.
Es ist nicht leicht, da geduldig auf die Heilung zu warten.

Zitat von Ankergirl:
Ich fühl mich wie ein Versager und bin total genervt von mir.

Zitat von Ankergirl:
ich bin durch meine Kindheit absolut erfolgsorientiert und ein ganz schlimmer Perfektionist.

Zitat von Ankergirl:
Den jetzt dreht es sich nicht mehr um mich.

Zitat von Ankergirl:
Ich fühle mich in meine Kindheit versetzt da war ich auch nichts Wert.


In Deinen Antworten sprichst Du davon, dass Du sehr von Deinen Erlebnissen in der Kindheit
geprägt wurdest.
Fast allen Menschen geht das so.

Zitat von Ankergirl:
Was ist nur mit mir los?

Um zufrieden leben zu können sollten wir mit zwei Bereichen in unserem Gehirn gleichzeitig denken.
Offensichtlich denkst Du überwiegend nur mit Deinem Unterbewusstsein.
Beginnst Du viel mehr Deiner persönlichen Fragen und Probleme mit Deinem Bewusstsein, also
mit Deinem bewussten Denken zu durchdenken, wird es bestimmt für Deine innere Zufriedeheit
deutlich angenehmer werden.
Allerdings scheint es anfangs komisch zu sein, wenn man vorher alles überwiegend nur
über die unbewusste gefühlsbetonte Schiene gedacht hat.

Viele Grüße und gute Besserung

Bernhard

01.11.2023 11:15 • x 2 #6


E
@Hotin Danke

01.11.2023 12:38 • #7


Icefalki
Zitat von Ankergirl:
Was ist nur mit mir los?


Du bist das eben nicht gewohnt. Und von 180 auf 0 ist furchtbar.

Aber du gewöhnst dich daran und wer weiss, vielleicht lernst du dabei, dass auch weniger ok sein darf.

Ich hab das auch erfahren müssen und es hat einige Zeit gebraucht, bis ich akzeptieren konnte, dass jetzt alles anders war.

Und unterm Strich nützt doch das ganze Aufbegehren absolut nix, da dein Fuss deswegen keinen Deut schneller verheilt.

01.11.2023 15:44 • x 2 #8


E
@Icefalki du hast ja so Recht ️

01.11.2023 19:06 • x 1 #9


Hoffnungsblick
Unsere Kindheit hat uns alle geprägt. Jeden.
Wenn wir unsere Erkenntnisse aus dieser Zeit nicht mit Groll wahrnehmen, um dann weiter zu leiden, sondern um uns entsprechend zu verändern, dann macht es Sinn, auf die Kindheit zurück zu schauen.

02.11.2023 16:58 • x 2 #10


Luce-oBrian
Hallo Ankergirl,

von 180 ins 0 fallen, ist gewiss eine schwierige Angelegenheit.

Im gewissen Sinn kann ich das gut nachvollziehen...

aber Du hast ja auch 'ne Menge erreicht, was ich aus Führungsposition entnehme.

Da muss Frau ja auch erstmal hinkommen!

Gute Besserung!

02.11.2023 19:14 • #11


Flame
Hey,

an seine Grenzen kommen ist immer schwierig.
Umso mehr,wenn man von Haus aus nicht so belastbar ist dann zwingt einen die Einschränkung zur Ruhe.
Würde mich glaub ich auch überfordern.

Man denkt dann gezwungenermassen mehr nach und alles scheint eher negativ,weil es einem eh schon nicht so gut geht.

Du kannst nichts dafür also Schuldgefühle sind definitiv unnötig.

Und Du darfst auch einfach mal SEIN ohne irgend etwas zu leisten mit allem,was da hoch kommt.

02.11.2023 20:16 • #12


U
Du darfst dir ruhig erlauben, mal krank zu sein. Die Situation annehmen.
Vermutlich hast du Langeweile jetzt, weshalb solche dunklen Gedanken aufkommen.
Du bist nicht ausgelastet, und auch nicht abgelenkt durch Arbeit.
Zeit zum nachdenken...
Versuche etwas sinnvolles zu finden, womit du dich beschäftigen kannst, trotz Ruheposition.
Hast du ein Kindle oder magst du lesen ? Einfach mal stöbern nach interessanten Büchern.
Kannst dir ja erstmal die Bestseller ansehen, ob da was für dich dabei ist. Ich liebe ja Biografien.
Oder magst du Musik? Mal neue Musik entdecken...schau mal hier in die Musikthreads.
Mach es dir schön und gemütlich. 5 gerade sein lassen, weil was anderes ja sowieso nicht geht.

02.11.2023 21:47 • #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag