Hallo ihr Lieben,

ich habe mich hier angemeldet, weil es eine Sache gibt, die mir schwer im Magen liegt. Ich erhoffe mir, dass mir einfach jemand zuhört und ich dadurch die Sache vielleicht besser verarbeiten kann.

Meine beste Freundin, die ich seit fast 15 Jahren kenne, meldet sich nicht mehr. Wir hatten das letzte Mal vor über einem Jahr Kontakt. Ich denke immer noch sehr viel an sie. Es gab mehrere Kontaktversuche meinerseits, doch jedes Mal blieben diese unbeantwortet. Ich weiß bis heute nicht, warum sie den Kontakt eingeschläfert hat. Ich habe versucht eine Antwort zu finden, habe ihr geschrieben, doch keine Reaktion. Ich selber kann mir diese Frage auch nicht beantworten. Sie war meine einzige richtige Freundin, ich habe ansonsten nur Bekanntschaften. Sie ist die zweite wichtige Person in meinem Leben, die mir nun weggebrochen ist. Vor zwei Jahren starb mein Vater, er hat Jahre zuvor lange an einer Krankheit gelitten, der Tod war also eher eine Art Erlösung für ihn. Trotzdem fehlt er mir sehr, da er meine wichtigste Bezugsperson war. Ein halbes Jahr später fing dann auch der Kontakt zu meiner Freundin an zu bröckeln, bis sie sich am Ende gar nicht mehr meldete. Ich kann es mir bis heute nicht erklären warum. Ich habe mit ihr nicht über meine Trauer in Bezug auf meinen Vater geredet, sodass ich eine Überforderung ihrerseits mit der Situation ausschließen kann.

Heute sah ich sie nach langer Zeit mit einer Freundin, die ich nicht kenne, in der Stadt wieder. Mir hat das einen richtigen Stich in die Magengrube versetzt. Sie hat mich nicht bemerkt, ich habe kurz überlegt, ob ich sie anspreche, aber am Ende wollte ich einfach nur weg. Seitdem denke ich wieder den ganzen Tag an sie.

Als ich wieder zu Hause ankam, habe ich erstmal alle Kontaktdaten von ihr gelöscht. Ich habe schon länger darüber nachgedacht. Es tut mir sehr weh, aber ihren Namen eingespeichert zu sehen und zu wissen, dass man diese Person mit der man soviele Lebensphasen durchgemacht hat, nie mehr treffen wird . nie mehr mit ihr sprechen . schmerzt mich mehr.

Mein Freund ist in vielen Lebenslagen eine große Stütze für mich, doch ersetzt er natürlich keine beste Freundin.

Habt ihr einen Tipp für mich wie ich mit der Sache abschließen kann? Oder wie ich das nächste Mal mit der Situation umgehen soll, wenn ich sie zufällig wieder irgendwo sehe?

Danke bereits im Voraus für eure Antworten.

02.10.2019 16:32 • 04.10.2019 #1


6 Antworten ↓


Sebastian82
Hallo Sternenschauer und willkommen bei uns!
Mir brennt sofort eine Frage unter den Nägeln:
Bist du dir denn sicher, sie hat deine Kontaktaufnahmeversuche bemerkt? Evtl. hat sie die Nummer gewechselt!? Guck, ich hatte z.B. jahrelang keinen Kontakt zu meiner Schwester. Sie dachte und ich dachte, beide aber was anderes. So verging dann die Zeit. Neulich haben wir uns zufällig getroffen und gequatscht. Alles eine Art Missverständnis. Außerdem hat sie eben auch ihre Nummer gewechselt. Mach dich das nächste mal einfach bemerkbar. Lauf durch ihr Bild und guck was passiert. Dann bekommst du einfach auch die dir zustehende Gewissheit.

02.10.2019 16:39 • #2


Hallo Sebastian82,

danke für deine Antwort

Ich bin mir relativ sicher, das sie ihre Nummer gewechselt hat. Auf der alten Nummer ist sie nicht mehr erreichbar. Ihre aktuelle Adresse weiß ich auch nicht. Deswegen habe ich versucht, sie über soziale Netzwerke zu kontaktieren, wo sie auch regelmäßig online ist. Sie reagiert allerdings nicht mehr auf meine Nachrichten. Ich denke mir auch, hätte sie den Kontakt noch zu mir gewollt, hätte sie sich schon bei mir gemeldet. Sie weiß, wie sie mich erreichen kann. Aber es kommt nichts mehr von ihr. Mich macht das unendlich traurig.

02.10.2019 17:13 • #3


Perle
Hallo Sternenschauer,

ich kann Deinen Schmerz verstehen, habe so etwas auch schon erlebt. Es ist bitter, wenn man nach Antworten sucht und keine bekommt oder findet. Man kann dann nie so richtig abschließen und irgendwann sucht man dann den Fehler auch noch bei sich, als letzte Option sozusagen.

Es nützt nichts. Lasse es so stehen wie es ist und wende Dich anderen Menschen zu. Eventuell bekommst Du zu einem späteren Zeitpunkt Deines Lebens eine Antwort auf Deine Fragen.

LG Perle

02.10.2019 17:30 • #4


Hallo Perle,

auch dir erstmal danke, das du dir die Zeit genommen hast mir zu antworten.

Es tut nur so unendlich weh, ich denke schon den ganzen Tag an sie und höre mir gemeinsame Lieder von früher an. Was kann man tun, wenn man der Person das nächste Mal zufällig begegnet? Wie kann man "vorbeugen", dass es einem nicht so weh tut?Mich hat das heute völlig aus der Bahn geworfen. Dabei hatte ich zuvor einen guten Arbeitstag und es ging mir auch insgesamt ganz gut (wenn ich das mit meiner Freundin mal außen vor lasse).

Mich anderen Menschen zuwenden ist so eine Sache bei mir. Ich habe leider niemanden in meinem Umfeld, der / die meine Interessen teilt und zu dem ich mich verbunden fühle (außer meinem Freund, aber wie gesagt, er kann ja keine Freundin ersetzen). Sie war wirklich die einzige, in der ich eine Freundin gesehen habe.

02.10.2019 18:43 • #5


Perle
Hallo Sternenschauer,

mit sich anderen Menschen zuwenden meine ich nicht unbedingt, gleich zu hoffen, man würde eine neue "beste Freundin" finden. Das würde Dich und auch die andere Person nur unter Druck setzen. Ich meine vielmehr offen zu bleiben für das, was oder besser gesagt wer da kommen mag. Neugierig bleiben und Interesse zeigen an anderen, auch wenn man enttäuscht wurde.

Weißt Du, Menschen fühlen nicht immer gleich und meistens leidet einer mehr als der andere. Das ist mitunter eine bittere Erkenntnis, drum lass sie ziehen und ihr Leben leben. Es kann sein, dass sie sich nicht bewusst ist wie sehr sie Dich verletzt hat und wie traurig Du bist. Sie hat vielleicht Eure Freundschaft ganz anders betrachtet als Du. Lebenswege driften in verschiedenen Phasen auch des Öfteren mal auseinander, die Prioritäten verändern sich, Menschen kommen und gehen.

Was willst Du tun? Du kannst nichts machen außer die Erinnerungen in Dir zu bewahren. Wenn Du sie tatsächlich noch einmal sehen solltest, dann müsstest Du intuitiv entscheiden, ob Du sie ansprechen möchtest oder nicht. Das ergibt sich aus der Situation heraus. Insofern kann ich Dir hier nicht zu- oder abraten. Wenn Du es tust, dann wähle Deine Worte mit Bedacht und ohne Vorwürfe und wäge ab, ob sie im Moment überhaupt frei sprechen kann.

Alles Liebe für Dich.

Perle

02.10.2019 19:51 • #6


petra1965
Hallo Sternenschauer,
es muss wirklich sehr schlimm sein für dich,wenn deine beste Freundin nicht mehr von dir wissen will.Aber Gründe hat es ja immer,ohne Gründe gibt es nichts!Ähnliche Erfahrungen wie du habe ich auch durch.
Aber mal ganz ehrlich,du hast wenigstens einen Freund,natürlich kann man es nicht als beste Freundin ersetzen.Immerhin,bist du da nicht ganz so allein,weil du einen Freund hast.Ich sage mal so,auch wenn es dich so schmerzt,lasse sie gehen.....lass sie fort.Falls du sie wieder sehen solltest,beachte sie am besten nicht,das ist dann dein Stolz!Ich hatte vorige Woche nach über 3 Jahren zufällig eine Bekannte getroffen,die mich blöd fragte wie es mir geht,das über 3 Jahre?Nee ,nicht mit mir!Ich sagte kurz etwas,habe sie nie wieder beachtet.Aber es hilft,das glaube mir mal.Diese Bekannte redet oft,sie habe nie Zeit.Aufgrund meiner Schwerhörigkeit,ist es sowieso schwer Kontakte zu knüpfen und hinzu kommt noch meine Psyche.Und solche Leute sind es nicht wert.....und denen laufe ich auch nicht hinterher.Auch wenn sie deine beste Freundin war.Irgendwann wirst du bestimmt eine neue Freundin finden.Alles Liebe und Gute für dich.

04.10.2019 17:26 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag