Pfeil rechts

Es schmerzt und mir blutet das Herz. Seid 15j. kann ich nicht arbeiten gehen durch die Angsterkankung. Durch erhöhtem Stress brechen die Attacken extrem aus und ich werde dann so erschöpft das ich arbeitsunfähig werde. Gönne ich mir ruhe (um so mehr Stress = um so mehr Ruhepausen benötige ich) dann ist das als ob sich Hirn und Geist wieder wie ein Akku mit Energie auflädt. Ärzte und Therapeuten sind ratlos.

Nun ja, als ich (dank der Erkrankung) noch bei meiner Mutter wohnte. Lehnte ich die "Hilfe" vom Amt ab und lebte so gesehn auf Kosten meiner Mutter...da das Amt mir immer so enorm Stress machte das Erkrankung richtig übel wurde. Mir wurde unter andrem zu oft unterstellt das ich simuliere und faul sei. Sowas macht ein kaputt wenn man täglich mit sich selbst kämpft.
Nun habe ich in dem Haus wo meine Mutter wohnt eine kl. eigene Wohnung und seid der Schwangerschaft beziehe ich deswegen auch leider Hartz4 .

Heute :'( kam ein Schreiben vom Amt, mit der Aussage das ich denen knapp 2000Euro schulde.
Ich bin am Ende!
Zu erst haben die mich in Ruhe gelassen, mir Geld überwiesen das zum Leben reichte. Dachte mir nix dabei weil war ja Geld NUR FÜR MICH. Der Vater meines Babys also mein Freund gab mir den Kindesunterhalt bis Jan. in Bar. Da er es nicht immer komplett zahlen konnte. War für mich okay weil mein kleiner noch nicht diese vorgeschriebene Summe an Geld benötigt und mein Freund finanziell alles andre sparsam ist wenn ich in Not bin, obwohl ich es oft ablehne und er es selbst nicht dicke hat.
Ich dachte immer Geld vom Amt is für mich und Unterhalt fürs Kind n ganz andrer Schuh weil es das Geld des Kindes ist und ich mir selbst damit nix leisten darf (sonst würde das Geld ja auch kein Sinn machen).
Habe nun im Jan. angegeben das er mir nun ab Jan. die volle Summe überweist und davor in Unterschiedlichen Beträgen es in Bar gezahlt hat.
Gestern kam ein Schreiben das ich wegen dem Unterhalt nur noch unter 70Euro vom Amt bekomme. Also muss ich doch damit mein Leben finanzieren.

Heute kam ein dickes Schreiben vom Amt. Es reißt mir die Füße vom Boden. Darin steht das ich von denen von Geb. meines Kindes bis Jan. knapp 2000euro zu viel bekam, da ich ja Kindesunterhalt vom Kindsvater in Bar bekam.
Woher nun so viel Geld bekommen, in meiner Situation.
Ich bin nur noch am weinen.....
Muss nacher den Schrieb noch mal genau durchlesen.
Das ein Schreiben als sei ich ein Täter der vor Gericht muss wenn er nicht spurt.

01.03.2013 13:14 • 01.03.2013 #1


11 Antworten ↓


Wenn ich es richtig verstehe, hast du dem Amt gesagt, dass du Unterhalt in bar bekommen hast bis Januar. Das ist wahrscheinlich das Problem. Denn egal von wem und wie viel Geld du bekommst, du musst es beim Amt immer angeben. Du musst aber in jedem Fall erstmal Einspruch einlegen, wie das geht, weiß ich nicht, aber es wird bestimmt eine soziale Beratungsstelle geben, die dir hilft.

01.03.2013 13:19 • #2



Arbeitsunfähig + Baby und jetzt verlangt Jobcenter 2000€ :'(

x 3


Hast du damals beim Antrag für das Hartz IV bzw. nach der Geburt den Unterhalt nicht angegeben? Hat man dich da auch nicht nach gefragt, ob du Unterhalt fürs Kind beziehst?

01.03.2013 13:28 • #3


Mein Freund sagt das er mir nun auch Mutterschaftsgeld zahlen muss. Also plus Unterhalt noch Geld für mich weil er der Vater meines Kindes ist und krass gesagt, so gesehn mit Schuld trägt das ich gerade wegen Baby nicht arbeiten gehen kann und darum er meinen "ausfall" auf dem Arbeitsmarkt finanzieren soll, statt das Amt. Er weiß dann selbst nicht wie er es finanziell machen soll und ich lebe dann so gesehn 100% von seinem Geld bis das Kind 3j. ist oder ich vor dem 3ten Geb. arbeiten gehe. Mich belastet es so sehr das ich vom Amt lebe aber das sie ihn wegen mir jetzt wie eine Gans ausnehmen, macht mich depressiv und ich bekomme so ein selbsthass.

01.03.2013 13:29 • #4


Peppermint
Feilchen du kannst es bestimmt in raten abstottern....10 Prozent vom regelsatz meine ich....

Und leider hättest du den unterhalt angeben müssen im Antrag.....wie ist das denn jetzt alles rausgekommen ?

Kindergeld bekommst du auch noch oder ?

01.03.2013 13:31 • #5


Islandfan, ja nun weiß ich das auch...dachte dinge wie Barzahlung muss man nicht angeben weil's auch schwer nach zu vollziehen ist. Naja dunmheit schützt vor Strafe nicht :'( .

Sunnya, kann mich nicht entsinnen das ich danach mal gefragt wurde oder ich habs auf den Zetteln übersehen....
Werde nun so unsicher....

01.03.2013 13:33 • #6


Pepermint, stimmt das könnte gut sein aber Schulden sind halt Schulden :'( .
Die haben im Dez. ein Schreiben an mich gesendet in dem unter andrem gefragt wurde sowas wie "erhalten Sie Unterhalt für ihr Kind?" und ich habe dann angegeben "in Bar, je nach Bedarf des Kindes"....danach kam dann ein weiteres Schreiben an mich und ihn wo wir auflisten mussten ob und wie viel Geld genau gezahlt wurde.

01.03.2013 13:41 • #7


Peppermint
Hast du noch zusätzlich unterhaltsvorschuss bekommen ?

01.03.2013 13:42 • #8


Ne, sowas bekam ich nie.
Und bei dem Schreiben an ihn und mich im Dez. haben die mich aufgefordert das ich das beantragen soll wenn er nicht zahlt.

01.03.2013 13:46 • #9


Aber was ich nicht verstehe, du hast ja als du die Wohnung bezogen hast - während der Schwangerschaft - den Antrag auf Hartz IV gestellt, du musst doch nach der Geburt dem Amt bescheid geben, dass du nun nicht mehr alleine bist. Und die müssen dann dementsprechend ja auch das Hartz erhöht haben? Oder hast du von Anfang an immer die gleiche Summe überwiesen bekommen?

01.03.2013 13:48 • #10


Klar habe ich das angegeben das mein Sohn geboren ist. Bekam dann sogar paar Euro weniger als davor. Und dacht mir das es daran liegt weil eben nun der Unterhalt vom Kind noch dazu kommt wo ich ja dann Bar erhielt.

01.03.2013 14:10 • #11


Das nun wieder so ein Stress wo ich davon ausgehen kann das ich in 1, 2Tagen sowas wie ein Seelischen zusammenbruch erleide, der sich körperlich bemerkbar macht.
Nachts oder manches mal auch am Tag dröhnt es wie in meinem Kopf und ich leide an einem starken Schwindel der unerträglich wird wenn ich runter gucke oder mit den Augen was im nahen fixiere und eben Panikanfällen . Also kann dann mein klein nicht mehr richtig wickeln, mir Essen machen usw. Wenn ich die Muskeln entspannen will fangen die Beine an zu zittern weil der Kopf will entspannen aber Muskeln krampfen richtig.
Bleib ich trotzdem weiter aktiv, wird es so schlimm das ich nicht mehr alleine laufen kann vor Schwindel.
Leg oder setz ich mich für viele std. zur ruhe dann erholt sich das ganze aber auch nur wenn ich dann mit dem stressauslöser klar komme.

01.03.2013 14:24 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag