Pfeil rechts

Guten abend .
Ich arbeite jetzt schon 2 jahre in dem betrieb ( als lehrling, einer von drei ) .
Ich versteh mich mit jedem im betrieb, jeder hat mich gern, jeder arbeitet mit mir gern und freut sich wenn ich mit auf die baustelle komme, jeder ist zufrieden mit mir und meiner arbeit, gut manchmal gibts auch arbeiten die ich verbock oder dumme leichtsinns fehler , aber im großen und ganzen habe ich noch nie mist gebaut , nen größeren schaden angerichtet oder ne arbeit abgeliefert die inakzeptabel war .
Ich bin laut meinem Handerkskammerlehrer einer der besten lehrlinge im 2 lehrjahr, wenn ich nicht so faul wäre und mit meinen gedanken woanders wären die praktischen prüfungen kein problem für mich . So wurde mir es gesagt . Mein chef ist natürlich stolz auf meine leistung, spiegelt ja auch den guten ruf des betriebes wieder immer sauber , nett und perfekte arbeit . Meine gesellen wissen was ich kann und lassen mich vieles alleine machen, die vertrauen mir schon relativ schwere arbeit an wissen das ich mich anstrenge und es immer versuch ordentlich fertig zu machen, was mir je nach arbeit auch gelingt .

Sie sagen alle immer Wenn wir sehen das jemand WILL dann darf er alles machen und ich gehe immer mit elan und ohne meckern an jede arbeit ran egal was es ist ich mach es mit freude und sauber . Deshalb darf ich so viel machen worauf ich ziemlich stolz bin das die mir auch so viel anvertrauen .

So jetzt zum problem Meine gesellin...
Sie zieht mich immer runter, egal was ist es ist immer falsch oder nicht gut gemacht, dann gug ich mir das an was ich falsch gemacht haben soll, wenn ich nen fehler sehe dann gestehe ich ihn auch ein entschuldige mich dafür bei ihr und besser es aus . Das sag ich alles in nem höflichen ton und nicht genervt . Dann gehts aber weiter, ich hab den fehler eingesehen und sie reitet als drauf rum, sie zieht mich richtig in den dreck redet mich schlecht . Wird persönlich , wie bist du nur zuhause Ich möcht nicht wissen wie du da bist Hast ne große klappe und nichts dahinter Dich kann man nichts alleine machen Hörst nie zu Machst was du willst Weißt alles besser Hörst nur nich auf mich weil ich ne frau bin, möchte nicht wissen wie du frauen sonst behandelst Ich lass mir das alles gefallen, werde nie frech, aber wenn sie dann mich dann als frauenfeindlicher mann hinstellt der warscheinlich noch gegen die emanzipation der frau ist, dann kann ich mich nicht mehr beherschen, weils zu persönlich wurde und ich mich da extrem angegriffen fühle .
Sie meint immer ich höre nich auf frauen weil ich ja ein mann bin, da muss ich das ja nicht . Hallo ? Ich hab mein leben lang nur auf frauen gehört ich wurde nur von frauen groß gezogen ! Ich bin zu keiner frau schlecht die ich kenne, bleibe immer nett egal wie sehr sie mich aufregen, ich versuch auch nicht ihnen zu widersprechen weil sie es meist selbst machen ^^ , aber bei ihr geht das nicht... Ich hasse sie abgrundtief... Ich werde innerlich so dermasen agressiv und muss mich nach ausen immer beherrschen nicht auszurasten, ich bleibe bei den persönlichen angriffen auch immer noch nett mit dem was ich sage mit nem lächeln im gesicht . Sie zieht mich trotzdem immer und immer wieder runter, rastet wegen jeder kleinigkeit aus .
Die kennt mich kein stück privat und erlaubt sich jedes mal so bodenlose frechheiten und das lass ich mir ab nem gewissen punkt nicht gefallen und werde dann schon etwas ernster . Ich sage ihr immer wieder der ton spielt ne große rolle . Kleines beispiel ....
Wir sind da, sie sagt mach mal das und das und ich alles klar mach ich dann hängt sie noch dran Mach es diesmal aber ordentlich... machste ja aber eh nicht, hörst ja nicht auf mich, machst es eh falsch wie immer . Wo ist denn da das vertrauen und motivation in den kollegen ?
Ich hab es so oft im guten mit ihr versucht, ich bin so über nett zu ihr, lächle sie an guge nie böse und trotzdem zieht die jedes mal so was ab . Auch vor den kunden, ich find das so peinlich und fühle mich so schei*e weil die kunden denken ich wäre ein taugenichts obwohl ich das alles gut kann .
Der chef meckert mich auch nie an, ich hab noch nie anschiss bekommen, er weiß selbst das ich das alles kann und weiß das sie immer überreagiert .
Jeder bei uns hält nich viel von ihr, arbeitsmäßig ist sie richtig gut aber als mensch ist sie ne bestie . Keiner kommt mit ihr aus obwohl wir es immer erst gut mit ihr meinen bis sie dann negativ wird . Egal was ich sage sie sagt immer das gegenteil über mich .

Ich hab ihr einmal meine meinung gesagt was ich von ihr halte . Die war so treffend das sie nur noch große glasige augen hatte und in ner zittrigen stimme mir sagte mich geht das nichts an . Sie ist absolut unzufrieden mit sich selbst und der welt und das strahlt sie aus und so bekommt sie es auch zurück wenn sie mal wieder durch dreht . Und ich will mir nicht jedes mal meine gute laune kaputt machen lassen von ihr .

Was soll ich denn eurer meinung nach tun wenn sie trotz meiner einsicht das ich was falsch gemacht habe immer weiter drauf rum reitet und sich da hineinsteigert und schließlich zu persönlich wird und das ganze zwischen ihr und mir eskaliert ?

19.05.2010 18:08 • 28.05.2010 #1


10 Antworten ↓


Du könntest Sie ja mal freundlichst fragen, was Sie denn für Probleme hat.

Gut ist despair, dass Du Ihr gegenüber nicht zeigst, wie es tatsächlich in Dir aussieht. Da zeigst Du Stärke. Prima.

Hat sich Dein Chef auch schon über Sie geäußert?

19.05.2010 19:59 • #2



Arbeitskollegin treibt mich in den wahnsinn .

x 3


Hallo,

wenn sie wirklich so wie beschrieben ist, dann hast Du mit dem Anschiss erstmal alles Nötige getan. Falls das Dauerzustand ist, erst recht falls sich ihr Verhalten auch erkennbar gegen andere Arbeitnehmer in dem Betrieb richtet, wäre es eigentlich Aufgabe des Chefs, für Abhilfe zu sorgen. Dazu ist er verpflichtet, wenn er davon Wind bekommt.

Viele Grüße pc

19.05.2010 20:29 • #3


Christina
Hi,

du könntest sie in einem ruhigen Moment darauf ansprechen - d.h. nicht, wenn sie schon gemeckert hat und bereits aufgebracht ist, sondern in einer möglichst neutralen Situation. Und v.a. ohne Publikum in Form anderer Kollegen oder gar Kunden. Sag' ihr, wie es dir mit ihrer Kritik geht, dass du dich dann oft herabgesetzt fühlst und dass es für dich überhaupt nicht darum geht, von einer Frau Anweisungen entgegen zu nehmen. Versuche, Vorwürfe oder Kritik an ihrer Person zu vermeiden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie es als Frau im Handwerk (?) und damit in einem potentiellen Männerberuf wirklich schwer hat(te) und sehr um Anerkennung ihrer Leistung kämpfen muss(te). Dann hört sie vielleicht das Gras wachsen, was Missachtung und Respektlosigkeit angeht. Arbeitsmäßig ist sie richtig gut - du kannst davon ausgehen, wäre sie nur durchschnittlich (= so gut wie der normale Geselle eben), hätte ihren Job ein Mann. Vielleicht kannst du ihr vermitteln, dass du ihr Können und ihre Leistung auf jeden Fall respektierst und dass du verstehen kannst, wenn sie auf (vermeintliche) Widerworte (oder sogar schon auf Gestik und Mimik) empfindlich reagiert. Letzteres ist aber sehr schwierig zu machen, ohne gönnerhaft und großkotzig rüberzukommen bei einer, die da eh schon recht sensibel sein dürfte.

Wenn das persönliche Gespräch nicht geht oder nichts bringt, könntest du vielleicht jemanden als Vermittler einschalten oder zum Chef gehen. Es geht bei allem Verständnis schließlich nicht, dass sie ihre Befindlichkeiten an dir ablässt und dich letzten Endes mobbt. Besteht die Möglichkeit, nur noch anderen Gesellen zugeteilt zu werden? Vielleicht kannst du dir auch sagen, dass es ja nur noch ein Lehrjahr ist, und dir selbst immer wieder klar machen, dass sie so ist, weil es ihr selbst nicht gut geht, und dass ihr Verhalten mehr mit ihr selbst als mit dir zu tun hat. Damit schützt du wenigstens dein Selbstwertgefühl.

Liebe Grüße
Christina

19.05.2010 20:36 • #4


Ich finde es auch sehr schwer, mit so einem Kollegen oder Kollegin umzugehen.

Dazu fällt mir im Moment nur ein Spruch ein, den ich lustigerweise schon mehrmals in diesem Forum gelesen habe. Ich bin nicht begeistert, wenn er zu inflationär verwendet wird. Aber in deinem Fall könnte ich mir vorstellen, dass er hilfreich sein könnte.

Und zwar folgende heiter und deutlich gesagte Antwort auf unqualifizierte Angriffe:
Ich hab dich auch lieb, .... (Name der Gesellin) ... .

(Oder natürlich per Sie, falls du sie siezt.)

Diese Antwort so dermaßen unangressiv und gleichzeitig ironisch, witzig und fühlbar entlarvend, dass ich mir momentan nicht vorstellen kann, was sie darauf noch Aggressives antworten könnte.

Was meinst du dazu?

19.05.2010 21:08 • #5


Ich danke euch für die antworten und tipps .

Ich war schon oft mit ihr alleine weg, ich bin der einzige lehrling mit dem sie klar kommt das hat sie auch schon zum chef gesagt wenn sie nen lehrling dabei haben muss dann mich weil cih der beste von den dreien bin . Soo, sie weiß es ja das ich der beste lehrling bei uns bin ! Trotzdem hackt sie so auf mir rum, ich kann mir gut vorstellen das sie neidisch ist, weil ich viel mehr machen darf als sie damals in ihrer lehre im gleichen betrieb bei den gleichen gesellen ! Das hält sie mir nämlich auch immer vor Damals durfte ich das noch nicht machen und der darf schon alles Was kann ich denn dafür wenn ich alles machen soll ? Ablehnen tuhe ich es sicher nicht !

@Pax : Da ich sehr oft mit ihr alleine gearbeitet habe, ganz allein auf baustellen, da geht es oftmals auch ganz gut da verstehen wir uns auch . Sie hat sich auch schon entschuldigt da sie mich mal morgens schon angeschnautzt hat . Ich sagte ihr mal nachdem sie mir sagte Du hast nicht genug lebenserfahrung du hast noch nicht genug mit gemacht , dass meinte sie im bezug auf sich und jemand anderen, da meinte ich das sie mich gar nicht kennt außer bei der arbeit und ob ich schon genug durch gemacht hätte für die nötige lebenserfahrung und das jeder sein eigenens päckchen zu tragen hat . Darauf wollte sie wissen was mein päckchen war, ich habs ihr natürlich nicht gesagt !
Sie soll doch ruhig weiter in dem glauben bleiben das ich zu der großen masse der männlich jugendlichen idiote gehöre die nur ans saufen und f**** denken .
Sie hats aber auch echt schwer im leben, findet keinen freund, ist oft alleine . Deshalb hab ich mit ihr mittleid und das ist auch der grund warum ich das alles so hin nehme und immer nett zu ihr bleibe und nicht zum chef gehe, weil ich weiß genau wenn ich zum chef gehe sag es ihm was da immer abläuft dann stehen die anderen gesellen da und alle hacken auf ihr rum.
Mich kotzt es zwar tierisch an das sie immer so mit mir umspringt aber ich lass es nicht an mich ran .

Ich sag ihr auch immer wenn sie mir gesagt hat du hörst nicht auf frauen, bist typisch mann, frauen sind bei euch nichts wert auf die muss man(n) ja nicht hören das ich nur unter frauen aufwuchs und mein leben lang nach den pfeifen der frauen tanzen musste weil ich kein vater habe . Dazu sagt sie nie was ist dann immer ruhig .
So ist es eigentlich immer, die kann keine kritik vertragen oder antworten die der wahrheit entsprechen , darauf weiß sie nie was .

Ich weiß das sie es schwer hat in nem Männerberuf und sich als frau beweisen muss . Ich sag ihr auch das sie das gut kann und das kommt nicht sarkastisch rüber, ich lasse mir auch gern was von ihr zeigen, find ich gar nicht peinlich und fühle mich als mann auch nicht herabgesetzt, ich bin der lehrling und muss was von ihr lernen ( das sehen unsere anderen lehrlinge anders ) .

Ich nehme sie sogar ab und zu in schutz ohne das sie es weiß ! Wenn wir praktikanten haben und die gesellen erzählen schon vor IHR wie sie ist und was die dann machen sollen , wenn ich es mit bekomm was da erzählt wird sag ich denen auch gleich wie sie wirklich auf sie zugehen sollen oder reagieren sollen wenn was ist .

@ GastB : Mein nettes lächeln in den schlimmen momenten sollte da genügen ^^, wenn ich den satz bringen würde würde sie es nur wieder als provokation sehen und meinen ich will sie verarsc*en .

Ich weiß ja in den meisten momenten wie ich sie behandeln muss oder ich mich verhalten muss . Ich bleibe einfach ruhig lass sie reden bis sie sich beruhigt hat und lächle sie trotzdem den ganzen tag an irgendwan ist sie dann auch wieder unten . Nur wenn es halt zu weit geht kann ich mich nicht mehr zurück halten und das grad wenn sie mich da angreift wo ich so empfindlich bin. Wenn sie mich als schlechten mensch hinstellt, oder als frauenfeindlich .

Also .
Zum chef kann/will ich nicht gehen, dass gibt nur noch mehr ärger und das wird bei uns im betrieb nicht so gern gesehen wenn man zum chef rennt .
Sowas würde ich machen falls ich nächstes jahr nicht übernommen werde da würde ich alle karten aufn tisch legen .
Ich geh davon aus das die nicht ganz klar im kopf ist . Die ist mal so mal so, kann sich von einer zur anderen sekunde ändern und das nicht in bestimmten tagen im monat sondern immer das ganze jahr über . Es ist jedes mal nur ein kleiner tropfen der ihr immer randvolles fass zum überlaufen bringt .

19.05.2010 21:33 • #6




Despair? Halloooo?

Erst schreibst du über eine halbe Seite einen Notruf, dass du nicht mehr weißt, wie du ihre Angriffe überstehen und wie du dich verhalten sollst ,

dann geben wir dir Tipps,

und dann hältst du eine fast ebenso lange Verteidigungsrede für sie und erklärst uns, wie toll du mit ihr umgehen kannst?

Also was denn nun?

19.05.2010 21:49 • #7


Ich bin verwirrt . Ich mag sie natürlich nicht ! Verteidigen tuhe ich sie trotzdem ab und zu will ja nicht das es riesen krach im betrieb gibt .
Klar will ich wissen was ich gegen die angriffe tun soll, ich will das ja nicht jedes mal so hin nehmen will aber auch nicht das es dann jedesmal eskaliert .
Ich sag ja die macht mich wahsinnig . Ne doch ich brauch auf jeden fall Hilfe/Tipps wie ich ihr da austreiben kann das sie mich so in dreck zieht .

19.05.2010 21:58 • #8


Zitat:
Damals durfte ich das noch nicht machen und der darf schon alles

Könnte es sein, dass Sie etwas neidisch auf Dich ist?

Zitat:
Sie hats aber auch echt schwer im leben, findet keinen freund, ist oft alleine

Ja, dann ist man nicht immer guut gelaunt

Zitat:
Sie soll doch ruhig weiter in dem glauben bleiben das ich zu der großen masse der männlich jugendlichen idiote gehöre die nur ans saufen und f**** denke

Ne, das wollte ich nicht. Ich denke schon, dass Du Dich so zeigen solltest wie Du tatsächlich bist-nämlich ein liebenswerter Kerl
Zitat:
das ich nur unter frauen aufwuchs und mein leben lang nach den pfeifen der frauen tanzen musste weil ich kein vater habe . Dazu sagt sie nie was ist dann immer ruhig .

Siehste, es geht doch

20.05.2010 07:03 • #9


Hallo Despair!

Also erstmal muss ich sagen: Du hast meine ganze Sympathie!! Ich kann dich super gut verstehen!! Ich habe so eine ähnliche Kollegin, nur macht die das indirekt, aber auch so dass ich mich danach immer mies gefühlt habe... Problem ist nur: Ich mag sie auch total gerne! Letztendlich hat mir aber nur geholfen rigeros Abstand zu der Person zu halten!

28.05.2010 17:28 • #10


Wie ich das sehe ist diese Frau schlicht und einfach mit sich selbst unglücklich und hat schwere Probleme soziale Kontakte zu knüpfen, das ist ihr Problem nicht deins!

Dir gegenüber versucht sie den Schleifer raushängen zu lassen! Mrs. Drillsergeant! Würdet ihr bei der Arbeit Grün tragen, dann könnte man wahrscheinlich glauben sie sei ein Feldweben!
Versuch es einfach als Kompliment hinzunehmen wenn sie sagt, sie könne nur mit dir arbeiten. Spricht nur für dich und ganz offensichtlich hat dein Chef das auch schon geschnallt.
Mit dem ewigen angepöbel versucht sie dich zum einen zu motivieren noch besser zu werden, zum anderen hat sie Angst dir gegenüber irgendwelche Schwäche zu zeigen indem sie freundlich ist!

Kenne solche Leute und habe eher Mitleid als Respekt vor ihnen!

Wenn sie dir sagen kann was du besser machen sollst, pass auf und beherzige den Rat, wenn sie persönlich wird kann ich den anderen nur beistimmen: Nett grinnsen und Ar. denken!
Manche Menschen sind einfach sozial inkompetent und wie du die Situation beschreibst disqualifiziert sie sich einfach nur permanent selbst!

Ich würde bestenfalls falls es immernoch unerträglich ist wie sie sich benimmt, ihr in einem Moment unter 4 Augen, wenn sie wieder mit ihrem Gezeter ankommt offen ins gesicht sagen was dir daran auf den keks geht:
Entschuldigung aber könntest du/könnten sie solche persönlichen Beleidigungen bitte unterlassen, das bringt uns derzeit bei der Arbeit nicht voran!
Entschuldigung, aber ich glaube ich habe seit wir beide zusammenarbeiten glaube ich eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass ich sowohl von einer Frau Befehle entgegennehmen kann als auch unter ihr arbeiten kann! Wäre es möglich nun wieder zu konstruktiver kritik zurück zu kehren?

Doch bei einer solchen Person würde ich mich aber auch sehr wundern wenn sie so etwas verstehen oder beeindrucken würde! Sie scheint einfach soviel feingefühl zu haben wie eine Abrissbirne, wenn ihr selbst vor Kunden solche Entgleisungen geschehen, wie du beschreibst!

28.05.2010 19:59 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag