Hallo,

auch ich habe leider seit ein paar Jahren HH hauptsächlich an den Achseln. Als ich mich heute mal seit langem mal wieder im Internet umgeschaut habe, bin ich auch auf dieses Forum gestossen, und war überrascht, dass AlCl sovielen von euch hilft. Wie ich mich früher umgeschaut hatte, hatte ich nie den Eindruck dass das so recht helfen will und vor allem net bei stärker schwitzenden Leuten wie mir. Naja egal, ich seh jetzt einen Funken Hoffnung, dass es auch bei mir helfen könnte und ich endlich einen schöneren Alltag habe.
Ich weiss ja nicht wie es bei euch ist, aber bei mir ist das ganze schon extrem stark psychisch bedingt. Ich bin nicht gerade sehr selbstbewusst, folglich schüchtern und dieses Schwitzen tritt dann meistens bei bevorstehendem Kontakt mit fremden Menschen auf oder wenn ich sehr aufgeregt bin: bei Computerspielen, beim Handball zuschauen (selbst wenn das Spiel schon eindeutig entschieden ist!). Ich weiss ja nicht wie es bei euch so aussieht, aber wär nett wenn ihr auch was zu eurer Psyche mal schreiben könntet. Aber ich muss auch sagen dass ich schon seit frühester Kindheit bei sportlicher Betätigung extrem stark geschwitzt habe, mir läuft beim Sport der Schweiss nur so davon, während andere noch ziemlich trocken sind, das sind doch sicher auch schon Anzeichen gewesen dass ich mal unter HH leiden werde oder?!?
Also wie gesagt, ich werd jetzt mal AlCl ausprobieren. Ich geh also in die Apotheke und sag sie möchten mir doch bitte folgende Mischung zubereiten(?):

Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0
Methylcellulose 2,0
Aqua dest. ad 100,0

Andere Frage: Wenn ich zum Hautarzt gehen würde, würde ich das Ganze dann kostenlos bekommen? Also ich meine würde die Krankenkasse das bezahlen? Warum kaufen es einige von euch dann selbst? Kann man irgendwo im Internet bestellen?

Gibt es auch schon Langzeit-Erfahrungsberichte? Einige haben ja auch schon von normalen Deos geschrieben dass sie ne Woche lang funktionieren und dann nicht mehr...

Soll ich die Achselhaare abmachen oder dranlassen (bin männlich)?

Wenn mir noch weitere Fragen einfallen, werde ich sie hier rein posten, ebenfalls meine Erfahrungen. Ich hoffe nur es juckt nicht so stark. Achja und wenn ihr sonst noch Tips parat habt, dürft ihr sie ruhig posten

Gruss an alle Leidensgenossen und solche die es werden wollen

Euer 1-2-3

04.06.2002 15:24 • 14.07.2002 #1


31 Antworten ↓


Hallo,

zu deiner ersten Frage: dein Rezept ist in Ordung, ich benutze diese Mischung auch und es wirkt.

2. Frage: Ich weiß nicht, ob du diese Mischung vom Arzt verschrieben bekommen würdest, mir war der ganze zeitliche Aufwand zuviel (Termin ausmachen, im Wartezimmer rumhocken, dem Arzt mein Problem verklickern usw.), außerdem muss man ja sowieso was dazuzahlen, also was soll´s, so hatte ich das Zeug wenigstens so schnell wie möglich.

3. Frage: Ich würde die Achselhaare an deiner Stelle entfernen (ich bin weiblich und da sehen haarlose Achseln sowieso ästhetischer aus, find ich übrigens auch bei Männern schöner als so zwei Flokatis unter den Armen, aber das ist Geschmacksache )... wo war ich stehen geblieben? Ach ja, auf rasierter Haut kannst du die Mischung ja viel besser auftragen und einmassieren. Mal ganz davon abgesehen, das Achselbehaarung die Schweißgeruchentstehung fördert, und das will man ja nun auch nicht.

Sei am Anfang ein bisschen vorsichtig mit der Menge, die du aufträgst und mit der Häufigkeit, wie oft du AlCl aufträgst. Ich habe mir in meinem Übermut und meiner Euphorie ein paar mal die Achseln angeätzt und es tut schon ganz gut weh. Probiere aus, wie oft du AlCl brauchst, ich gestehe, ich traue mich im Moment noch nicht so recht, so lange Pause zu machen, bis das Schwitzen wieder schlimmer wird (ich habe keine Lust auf die alte Panik) aber der Haut tut es mit Sicherheit gut.

Viel Glück!
Liebe Grüße, Nina

04.06.2002 16:50 • #2


War vorhin dann doch in der Apotheke und habs mir "bestellt", konnt einfach nicht mehr abwarten

Werds dann morgen abend mal ganz dünn auftragen und dann erst mal alle 2 tage.

Achja was sind die besten/billigsten Mittel gegen das (hoffentlich nicht zu starke) Jucken?

Mich würd auch mal interessieren wie alt ihr denn so seid? Ich bin 19. Gibts eigentlich Hoffnungen dass die Krankheit mit zunehmendem Alter aufhört?

04.06.2002 17:09 • #3


hi

bei mir ist es etwa genauso wie bei dir
das erste mal ist mir das schwitzen beim counter strike spielen aufegfallen
wo man ja wirklich sehr angespannt ist.

ich denke mal das problem ist nicht das wir übermässig schwitzen weil wir angst (angstschweiss) vor anderen leuten haben, sondern das sich die anspannung die beim kontakt mit fremden leuten ganz normal entsteht wenn man nicht sehr selbstbewusst ist halt so auswirkt das wie
übermässig schwitzen.
dadurch das man so extrem schwitzt wirds halt gleich sichtbar wohingegen es bei anderen leuten verborgen bleibt.

ich hatte auch schon das gefühl das ich mehr schwitze wenn ich viel rauche.
weiss aber nicht ob das wirklich stimmt. würde mich mal interessieren ob raucher vielleicht häufiger darunter leiden


grüsse

04.06.2002 17:11 • #4


hehe, jo CS spielen, wie gesagt das kenn ich auch
Gibst eigentlich irgendwo eine Liste der Smileys?

04.06.2002 17:16 • #5


also ich bin 21 hab es aber schon nen jahr oder so
ich hab mal irgendwo gelesen das es zum ende der pupertät auftritt
also kommt 18 oder 19 schon hin

der einzige andere mensch den ich schon mal gesehen habe war ein postangestellter neulich der sein blaues hemd wirklich extrem vollgeschwitzt hatte.
der war mindestens 40 es scheint also nicht irgendwann aufzuhören.

bobo

04.06.2002 17:34 • #6


ich weiss nicht genau wie lange ich das schon habe, aber sicher schon seit ich 15 bin...

04.06.2002 18:45 • #7


Hallo 1-2-3,

also ich kann nur bestätigen dass das starke Schwitzen oft auch psychisch bedingt ist, zumindest bei mir. Solange ich alleine bin habe ich praktisch nie Probleme mit dem Schwitzen, selbst bei Hochsommer + Joggen nicht, wo andere ´Normale´ schon triefen ! Aber sobald ich im Büro bin, vor allem vor irgendwelchen Sitzungen oder Gesprächen oder sonstwo im Kreis von anderen Menschen geht es los ! Die Angst vor dem sichtbaren Schwitzen führt dann natürlich dazu, dass das ganze noch schlimmer wird, ein Teufelskreis.

So kommt es zu ganz absurden und peinlichen Situationen. Letztens meinte mein Chef während eines Gespräches freundlicherweise, ich solle doch mein Sakko ausziehen. Aus Panik log ich ihm vor, dass es von irgendwo her zieht und ich das Ding lieber anbehalte. Der arme Mann sprang auf und hat alle Fenster geschlossen ... es war mir so peinlich.

Zu deiner anderen Frage: Ich kann dir leider keine Hoffnung machen, dass das Schwitzen irgendwann von selber aufhört. Ich bin selber schon Ende dreissig und wie es mir geht hast du ja oben lesen können.

Naja, seit heute habe ich auch mein Fläschchen AlCl, wäre fast zu schön um wahr zu sein, wenn das nun helfen würde. Endlich mal wieder eine andere Hemdenfarbe als weiss tragen können ! Wir werden sehen.

Grüsse,
Claus

04.06.2002 19:10 • #8


Hallo 1-2-3,

also ich bin 26 und ich kann eigentlich nicht sagen, wann das mit dem Schwitzen angefangen hat. Ich sehe nur an meiner Sommergarderobe, dass es schon ein paar Jährchen sind, da haben sich doch einige Berge schwarze und weiße T-Shirts angehäuft

ABER: Genauso lange, wie man darunter gelitten hat genauso schnell vergisst man, wie es war, mit klitschnassen Achseln durch die Gegend zu rennen, du wirst es sehen! Ich habe in der kurzen Zeit, in der ich AlCl "entdeckt" habe, Unsummen für bunte T-Shirts ausgegeben und genieße dieses Gefühl, in einem Geschäft einfach das kaufen zu können, was mir gefällt, ohne erst zu überlegen, wie krass man auf dem Stoff die Schwitzflecken sieht.

Es ist wirklich wie weggezaubert! Ich will nur hoffen, dass das auch so bleibt!

Ich wünsche dir alles Gute,
Nina

04.06.2002 20:16 • #9


hallo alle!

was das thema psyche angeht, ich rede ja nicht so gerne drüber, weil man sich immer gleich so labil anhört, aber ich denke auch, dass das schwitzen mit angst zu tun hat. ich bin grade im referendariat, und wenn ich in einer situation alleine veratnwortlich entscheiden muss oder irgendwie unter zeitdruck etwas leisten soll, dann werde ich furchtbar nervös, und das schwitzen ist sehrsehr stark. aber auch sonst muss ich mir wahrscheinlich eingestehen, was mir nicht leicht fällt, dass ich insgesamt ein schüchterner und ängstlicher typ bin, der probleme mit dem selbstwertgefühl hat. und es wird nicht grade besser dadurch, dass man so schwitzt!
das alcl hilft bei mir nur ein bisschen.
was mich interessieren würde:
macht einer von euch vielleicht entspannungstraining oder sowas, um die anspannung zu lösen und so das schwitzen zu mildern?
ich hab mal autogenes training und progressive muskelentspannung versucht, aber bald wieder aufgegeben, weil ich keine gruppe gefunden habe.

wie sind eure erfahrungen?


britta

04.06.2002 20:26 • #10


Hallo 1-2-3,

Ich bin 35 und meine erste Erinnerung ans Schwitzen ist in der Volksschule als wir begannen, mit Tinte zu schreiben und die Schrift dann verrann. Bis jetzt ist es nicht besser geworden. Jetzt mit AlCl ist es aber fast weg.

Regina

04.06.2002 21:41 • #11


Hallo Britta!

Ich mache auch gerade mein Referendariat und muss gestehen, dass ich hauptsächlich morgens in der Schule schwitze wie ein Irrer. AlCl hat aber erhebliche Besserung verschafft, in extrem stressigen Situationen ist die Haut nur leicht wässrig (manchmal leider doch wieder auf dem T-Shirt sichtbar), früher hatte ich Monsterschwitzflecken unter den Armen, richtig nass. Ich habe jetzt aber mal ein Auge dafür entwickelt, bei anderen Menschen auf Problemzonen zu achten und bin verblüfft, wie viele Leute mit einer Selbstverständlichkeit Schwitzflecken zur Schau tragen, ohne sich so fertig zu machen, wie wir es tun.

Ich habe schon sehr viele Entspannungstechniken ausprobiert, aber ich kann es im Moment einfach nicht. Sobald ich versuche ruhig zu werden, fallen mir noch 1000 Sachen ein, die ich für den nächsten Unterricht oder Unterrichtsbesuch vorbereiten muss und ich kriege die Krise, weil ich denke, meine Zeit zu verschwenden. Was mir wirklich geholfen hat ist Sport (Joggen). Ich versuche so oft wie möglich meinen Stress und die Aufregung "wegzujoggen". Allein die Vorstellung (oder Einbildung), wie mit jedem Schritt und jedem Tropfen Schweiß das Adrenalin und der Stress aus meinem Körper verschwindet, tut mir gut. Ich habe den Vorteil, die Natur direkt vor der Haustür zu haben, so dass diese 40 Minuten Joggen wirklich nur von Vogelgezwitscher und Blätterrauschen begleitet werden, und das ist wirklich ungemein beruhigend und ausgleichend.

Ich wünsche dir viel Glück und doch dann und wann ein paar Minuten Entspannung, die müssen wir uns einfach nehmen, sonst stehen wir diesen Psychoterror nicht durch!

Liebe Grüße,
Nina

05.06.2002 16:32 • #12


Hab mir vorhin das Mittel geholt. Es ist iner so einem Fläschchen mit Pipette. Der Apotheker meinte auch ich könnte einen Wattebausch nehmen. Aber hier ist immer die Rede von "mit der Hand auftragen". Also das Zeug mit Pipette auf Finger und dann einmassieren?

05.06.2002 17:29 • #13


genau.

Wenns zu flüssig ist, mit einem Wattebausch, aber sonst auf den Finger und einmassieren.

wenn er Methylcellulose reingetan hat, geht da mit dem Finger problemlos.

05.06.2002 21:54 • #14


da ist methylcellulose drin, aber es ist trotzdem ziemlich flüssig, naja egal ich werds das näcgste mal mit wattepad auftragen

06.06.2002 13:34 • #15


Hallo,

mit dem Wattebausch ist das aber nicht so prickelnd. Habe es vorher so probiert. Jetzt mit Celluose ist es besser.

Hi Steinchen,

ich glaube Du hast meine Nachricht nicht bekommen. Melde dich mal bei mir.



Otto

06.06.2002 17:53 • #16


da ist cellulose drin, aber das verläuft mir auf dem finger!

also ich habs am mittwoch abend drauf gemacht und muss sagen: gut! ein weiterer mensch dem alcl hilft ist glücklich geworden. es juckt (fast) nicht und hält sogar heute noch an, nach einmaliger anwendung!
mann bin ich glücklich...!

07.06.2002 18:28 • #17


Hi Ihrs!

Also ich bin jetzt mittlerweile 20 und kämpfe mit dem Problem jetzt bestimmt schon 10 Jahre. Die erste Blamage kam, als ich ein hellgraues T-Shirt im Sommer trug... das Ergebnis kann man sich ja bildlich vorstellen...
Dann habe ich zu meiner Jugendweihe und später bei meinem Abi-Ball sowohl T-Shirt, Hemd und Jacket komplett durchgeschwitzt. Peinlich, denn schwarze Sachen sind zwar praktisch, aber es bilden sich doch recht schnell weiße Salzrender.

Bei mir ist das Schwitzen auch psychisch bedingt, ich war früher sehr sehr schüchtern, bin mittlerweile aber ein sehr selbstbewußter Mensch geworden (durch super Freunde und unauffällige Kleidung). Aber wenn ich mit Menschen (auch Familie oder Freunde) spreche, telefoniere oder e-mails schreibe, dann fließen die Niagarafälle unter den Achseln.
Früher habe ich bei sogenannten Beat'em'Ups (Kampfspiele für Computer oder Spielekonsolen) sehr stark geschwitzt, dass hat sich aber gegeben.

Vor einiger Zeit habe ich im Fernsehen einen Bericht über Hyperhidrosis gesehen und erfahren, dass es eine Krankheit ist und dass man das operieren kann. Ich wollte mich darüber mal informieren und habe dann aber diese Seite gefunden. Schon alleine die Gewissheit, dass ich nicht alleine mit meinem Problem bin, hilft mir ungemein. Und durch AlCl habe ich neue Hoffnung gefaßt auch ohne OP schweißfrei leben zu können und werde es so schnell wie möglich ausprobieren.

Ich habe hier im Forum von jemandem gelesen, der sein AlCl im Deoroller hat. Klingt doch raffiniert, oder? Übrigens habe ich einige Woll(?)-Pullover, die den Schweiß überhaupt nicht annehmen, aber auch nicht riechen... echt klasse die Dinger! Ach ja, Sport hilft bei mir auch nicht, obwohl ich mir eingebildet habe, dass wenn ich beim Sport sehr viel schwitze, weniger Schweiß für Alltagssituationen vorhanden ist...

Ich glaube auch, dass diese Krankheit nicht altersabhängig ist, obwohl meine Ärztin mal meinte, dass wäre hormonell (Pubertät) bedingt. Mein ehemaliger Kunst-Lehrer hatte immer durchgeschwitzte Hemden und war schon 65!

Also, Euch allen einen schweißfreie Zukunft!

09.06.2002 20:09 • #18


Hallo Michael,

also, ich habe die Pubertät schon hinter mir und schwitze immer noch. Solche Erklärungen gab es für mich seinerzeit aber auch.

Hol dir auf jeden Fall AlCl, muß nicht im Deoroller sein, reicht auch in Gelform und du kannst wieder normal leben.

Regina

09.06.2002 21:49 • #19


Michael, eine Frage habe ich jetzt vergessen. Was ist Jugendweihe?

Regina

09.06.2002 21:51 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag