Pfeil rechts

ein freund hat sich vor jahren operieren lassen. nun hat er ziemliche probleme. verwendet lieber ein effektives deo und versucht lieber die dem problem dahinter liegenden probleme zu lösen als euch unters messer zu legen.
wenn ein auge probleme macht lasst man es sich auch nicht gleich rausschneiden!

14.04.2002 07:06 • 22.05.2002 #1


23 Antworten ↓


Hallo,
mich würde mal interessieren, welche Probleme das sind.
Da ich mich auch habe operieren lassen und eigentlich keinerlei Probleme verspüre. Oder kommt das später? Bei mir ist es erst ein paar Tage her.
Vielleicht kommt es auch auf die Art der OP an. Es gibt ja verschiedene Methoden, z.B. die mikroskopische oder makroskopische. Bei der einen wird ein riesiger Schnitt gemacht, bei der anderen eben nur ein Hauch von einem Schnitt.
Danke schon einmal für eine Antwort.
Liebe Grüße
Moni

14.04.2002 07:16 • #2



NICHT OPERIEREN LASSEN!

x 3


Hallo!

Weißt Du evtl, wo man im Raum München eine ETS - OP durchführen lassen kann? Danke !
Manuel

21.04.2002 11:49 • #3


hi,

also eigentlich kann man doch auf diesen beitrag gar nicht antworten, denn es wird ja gar nicht klar, um WAS für eine op es hier überhaupt geht. würd mich schon mal interessieren von was dieser überzeugte hier redet - ets, schweissdrüsenabsaugung usw. usf.
finde es jedenfalls ziemlich bescheuert, einfach so zu schreiben "nicht operieren lassen" ohne anzugeben welche op damit gemeint ist.

LG

21.04.2002 14:09 • #4


denk mal nach bevor du dir einen körperteil rausschneiden lässt!
nächstes mal trieft dein aug - weg damit.
vielleicht hast auch schweissfüsse - weg damit.
ist deine hand nass? - weg damit!
mittlerweilen gibt es absolut zuverlässige Alternativen zu Radikalmethoden.
Zuerst informieren! Nicht plappern...

21.04.2002 19:16 • #5


Hallo,
ich findes es unmöglich, wie hier geantwortet wird. Du scheinst noch keine ernsthaften Probleme mit dem Schwitzen gehabt zu haben, sonst würdest Du soooo nicht schreiben. Es kann Dich in ein seelisches Tief ziehen. Du traust Dich nicht mehr aus dem Haus, gehst auf keine Partys mehr.....etc.
Und wenn man, wie z.B. ich bereits alles ausprobiert hat, warum soll man nicht so eine Bagatelloperation (es gibt zwar Nebenwirkungen, aber keine schlimmen - wie Haarausfall unter den Achseln, geringfügige taube Stellen, Muttermale wachsen dort nicht mehr -) wie z.B. das operative Entfernung der Schweißdrüsen durchführen lassen? Sag mir einen Grund, der dagegen spricht!
Dein Vergleich mit den Schweißfüßen, den Händen und den Augen hinkt.
Leider kann man an diesen Stellen keine Schweißdrüsen entfernen, daher denke ich, sind die Menschen, die an diesen Stellen betroffen sind, besonders schlimm dran. Ich bin z.B. stark kurzsichtig, natürlich lasse ich mir deshalb die Augen nicht herausnehmen. Ich trage Kontaktlinsen und schon ist das Problem behoben. Hätte es für mich etwas gegen das Schwitzen gegeben, ich hätte es bestimmt einer OP vorgezogen, das ist richtig. Aber wenn nichts hilft, warum denn nicht???
Man sollte hier im Forum anderen Betroffenen Mut machen und sie nicht beschimpfen.
Denke mal darüber nach.
Liebe Grüße
Moni

22.04.2002 06:52 • #6


operieren ist eine kurzfristige lösung für ein unglöstes psychisches problem. lies mal den artikel von "spirit".
übrigens ich habe lange genug geschwitzt und kenne das problem vermutlich länger als du glaubst...
ich schimpfe nicht und ich färbe nichts schön. ich sage meine wahrheit.

lg

22.04.2002 07:08 • #7


Hallo Überzeugter!
Da kann ich Dir leider nicht Recht geben. Schwitzen ist nicht unbedingt ein psychisches Problem, wie viele eingeredet bekommen. Es gibt nun einmal Schweißdrüsen, die mehr Schweiß produzieren als andere. Das ist so. Also warum soll man sich da nicht operativ helfen lassen? Du mußt Dich ja nicht operieren lassen, aber ich finde es nicht richtig, auf diese Art anderen davon abzuraten, denn diese OP hilft nun einmal und zwar sofort! Und es gibt, wie gesagt keine gravierenden Nebenwirkungen, die einen abschrecken könnten. Also ich bin jetzt 42 Jahre alt, habe 30 Jahre lang mit diesem Problem herumgemacht und verstehe nicht, warum nicht ein Arzt mich früher über diese OP-Methode informiert hat. Weißt Du , was mein Hautarzt gesagt hat, als ich ihm erzählte, daß ich mich hab operieren lassen? Das ist ja interessant, er hätte da eine Pat. die sich dafür interessiert, ob diese mich mal anrufen dürfe - lachhaft, oder? Eines habe ich gelernt, man muß selbst die richtige Entscheidung treffen.
Liebe Grüße
Moni

22.04.2002 07:21 • #8


was zum nachdenken: schweissdrüsen schwitzen nicht von alleine. die reagieren auf befehl. und wer gibt den??

trotzdem schön, dass es dir geholfen hat!

lg

22.04.2002 07:35 • #9


Es ist medizinisch erwiesen, daß manche Schweißdrüsen einfach mehr produzieren als die anderen, das hat mit Auslöser überhaupt nichts zu tun.MfG Moni

22.04.2002 11:31 • #10


hi überzeugter,

is ja echt witzig was du da schreibst aber geantwortet hast du mir immer noch nicht! von welcher op-methode rätst du nun ab? von der schweissdrüsenabsaugung? vom rausschneiden der schweissdrüsen? denk mal an deinen kommentar "denken, nicht einfach plappern!"
du solltest mir auf fragen antworten können, wenn du schon behauptest hier würde nur geplappert, aber anscheinend hast genau du - der mann der grossen worte - hier ne totale themaverfehlung hingekriegt.
ich will nämlich nach wie vor immer noch wissen, von welcher op du da redest.
vielleicht hast du mich jetzt verstanden.
LG

22.04.2002 17:45 • #11


ich versuche den mann zu erreichen um ihm deine frage zu stellen. aber ich habe auch noch was anderes zu tun. ich melde mich...

lg

22.04.2002 18:08 • #12


Leider läuft fast jeder vor sochen Erfahrungen davon
Das hat mit BEWUSSTSEIN zu tun.
Sieh dein Schwitzen nicht als einfach so gegeben, sondern als Konsequenz falsch erlernten Denkens und Handelns.
Du hast die Wahl:
Steigere Dich in Deine Opferrolle rein, Du und die anderen machen es dir leicht, oder sei ehrlich zu dir selbst, kehre dein Unterbewusstsein an die Oberfläche auch wenn es weh tut und Opfer verlangt.
Ersteres macht es schlimmer, letzteres lässt es verschwinden.
Die Pharmaindustrie und die Schulmedizin verstecken nur die 'Antwort deines wirklichen Ich' vor Dir selbst.
Wenn Du das hier nicht verstehen kannst (willst) dann antworte NICHT darauf.

22.04.2002 19:06 • #13


Bitte veröffentliche hier deinen 'medizinischen Beweis'!
BitteBitte.

22.04.2002 19:09 • #14


Hallo,
ich denke, daß so einige Probleme mit Deinem Text haben.
Ja glauben denn alle, daß man Probleme hat, bloss weil man schwitzt?
Laßt euch sowas bloß nicht einreden. Schwitzen kann zu einem Problem werden - so herum wird ein Schuh daraus -. Ich schwitze schon seit ich 12 bin, ist man da auch schon vollgestopft mit Problemen? Wohl nicht. Ich habe eine sehr schöne Kindheit gehabt und wüßte nicht, woher da diese Probleme kommen sollten.
Es mag Menschen geben, die unter Komplexen leiden und daraufhin vermehrt schwitzen. Bei mir ist das aber z.B. nicht so. Ich stehe morgens auf und bin ja schon naß unter den Armen. Da hat man doch noch gar keine Gelegenheit vor irgend etwas Angst zu haben, oder so. Also ich war bei verschiedenen Ärzten, da ich selbst MkA bin und habe mir bestätigen lassen, daß es (in meinem Fall jetzt) sich nur um eine vermehrte Schweißabsonderung handelt, die weder psychische noch sonst irgendwelche Ursachen hat, es ist einfach so. Der eine mehr, der andere weniger.
Aber wenn ich als gesunder Mensch Deinen Text lese, werde ich krank.
Das versteht wirklich nur ein kranker Mensch, glaube ich. Sorry, ich kann damit nichts anfangen.
Liebe Grüße
Moni

23.04.2002 07:00 • #15


Aber genau dieses Denken hat mich (fast) gesund gemacht.
Da ich mich ganze drei Jahre ehrlich mit mir selbst beschäftigt habe, habe ich gelernt, die Ursache meiner Probleme anzuerkennen und die Symptome gingen stark zurück.
Ich war z.B. auch der Meinung, eine schöne Kindheit gehabt zu haben, als mein Therapeut verdrängte Erinnerungen in mir hoch geholt hat, die das Gegenteil bewiesen haben.
Diese Erinnerungen stammen aus der Zeit im Alter von 3-6 Jahren und es ging um meine Eltern, die in Ihrer Erziehung schwere Fehler gemacht haben, und ich schütze sie sogar heute noch davor, damit konfrontiert zu werden, weil sie mir dann warscheinlich die Türe vor der Nase zuschlagen würden und meinten ich sei undankbar.
Das alles ist sehr komplex.
Als ich noch krank war, habe ich auch so gedacht.
Die Lösung für alles, was aus Dir kommt, liegt in Dir.
Mehr kann ich nicht sagen. Mir reicht es, Beispiel zu sein.

Liebe Grüsse!

23.04.2002 18:46 • #16


oh je, da hat wohl einer zu tief in die kiste mit der psychoanalyse gegriffen.
leben passiert heute und morgen, nicht gestern, und ob deine eltern fehler gemacht haben oder nicht, das kann dir auch nicht helfen heute. eltern sind menschen, als solche sollte man sie auch fehler machen lassen. der blick zurück kann auch den blick auf die realität verschliessen.
ich hab übrigens keine kinder, und ich glaube auch, dass meine eltern mal einen fehler gemacht haben mit mir. aber was soll ich meine zeit verschwenden, heute, wo ich selbst erwachsen bin, und andere verantwortlich machen für dinge, die ich heute selbst verändern kann.



mal darüber nachgedacht?

britta

23.04.2002 19:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

gratuliere!

lg

spirit

23.04.2002 19:20 • #18


Hallo,
also das ist auch meine Meinung. Man kann nicht seine Probleme auf die Erziehung seiner Eltern schieben. Irgendwann fängt man ja wohl an, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, oder? Ich kann mich gar nicht mehr an die Zeit erinnern als ich 3 oder 4 war. Das kann man eigentlich nur, wenn in dieser Zeit etwas gravierendes passiert ist.
Genial wenn Du Deine Probleme so lösen kannst, wenn ich in mich gehe, oh je, hab ich gar keine Zeit dafür. Ich habe 4 Kinder, die brauchen mich.
Aber viele Ärzte probieren es eben nun mal auf der Psychoschiene. Als ich einen Bandscheibenvorfall hatte und operiert werden mußte, fragten sie mich auch, ob ich psychische Probleme hätte. N e i n und nochmals nein. Es geht mir psychisch wirklich gut, habe einen lieben Mann , 4 wirklich goldige Kinder, etc. Aber geschwitzt habe ich trotzdem: w e i l Schweißdrüsen nunmal Schweiß absondern und nicht weil man psychisch krank ist.
Liebe Grüße
Moni

24.04.2002 06:47 • #19


Das hab ich ja gemeint!

Ihr denkt eh was ihr denkt wenn ihr zwischen den Zeilen lest.
Nächstes Mal genau hinschauen.
SchönTag

26.04.2002 19:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag