Pfeil rechts

M
Danke.
Diese dunkle Phase in meinem Leben hat zufällig genau gleich angefangen wie sie auch aufgehört hat.
Mit DER Erkenntnis.
Der einzige Unterschied ist der, dass ich heute diese Erkenntnis nicht mehr als total falsch und krank einstufe, sondern viel besser mit meinem Weltbild umgehen kann.
Ich habe verlernt, mir selbst zu vertrauen (btw.: Ach, welch schöne Wortspiele man aus diesem Satz machen könnte...).

Wurde wirklich Zeit für mich, das ganze zu beenden.
Hello World

27.04.2002 12:30 • #21


R
An Makrospex und Überzeugter:
Ihr macht mir den Eindruck, als wüßtet Ihr nicht wovon Ihr redet wenn es um ÜBERMÄSSIGES Schwitzen geht. Selbst wenn das Schwitzen psychisch wäre, es verursacht neue Probleme die das Hier und Jetzt belasten. Ich schwitze im Winter minimal, selbst in überheizten Räumen, im Sommer jedoch fast permanent, auch bei kühlem Wetter. Meine früheste Erinnerung ist schwitzen mit 7 Jahren. Ohne Schwitzen wären viele heutige Probleme gar nicht entstanden. Ich war z. B. wegen des Schwitzens nie in der Tanzschule. Tauche mal Deine Hände ins Wasser und schaue sie an. So kann Schwitzen ausschauen - und jetzt gib jemanden die Hand, nimm eine Zeitung, streichle jemand, schreibe,.....
Ich habe dieses Forum heute entdeckt, ich bin überwältigt von der Anzahl an Leidensgenossen. Euch aber fehlt offensichtlich die notwendige Erfahrung, um hier mitreden zu können und Verständnis zu haben.

14.05.2002 09:27 • #22


A


NICHT OPERIEREN LASSEN!

x 3


G
VERDAMMT NOCH MAL, HIER SIND WOHL KLARE WORTE NÖTIG!!

Vielleicht sind in 1 Promille der Fälle Psychische Gründe am Schwitzen Schuld.

Aber bei den Allermeisten ist es eine rein körperliche Ursache. Die Aktivität der Schweißdrüsen wird vom vegetativen Nervensystem gesteuert, und das hat bei uns aus irgendwelchen Gründen eine Macke in der Temperatursteuerung.

Da ist niemand dran Schuld, außer evtl. die Eltern, weil manche meinen, es sei vererblich, aber das will ja wohl keiner seinen Eltern vorwerfen.

Also bitte: Keine Schuldzuweisungen!! Anderen Kranken wirft man doch auch nicht vor, daß sie zu wenig an ihrer Psyche arbeiten!

Es ist körperlich und muß körperlich bekämpft werden, sonst wird es psychisch.

So und nicht anders ist das.

ES GIBT HIER KEINE SCHULD! SCHWITZEN IST NICHT perv., DUMM ODER SONST WIE SELBST VERURSACHT!!!

14.05.2002 17:12 • #23


G
also ich habe das problem mit dem schwitzen auch schon lange und habe mir auch schon gedanken gemacht, woher das wohl kommt. und ich muss sagen, dass bei den meisten diskussionen hier (obwohl ich das board an und für sich super finde!) etwas das maß für die dinge vermisse...
so meinen doch so einige hier, dass sie mit Ihrer aussage der weisheit letzter schluß von sich gäben. ich habe z.b. auch den beitrag von spirit gelesen und ich freue mich SEHR für ihn oder sie, dass die ursache für das problem gefunden und behoben werden konnte, und ich würde auch in vielen aspekten mit spirit übereinstimmen; ich freue mich genauso, wenn sich jemand operieren lässt, und danach ein neuer mensch ist, weil er oder sie dinge machen können, die sie sich vorher "aus schweißgründen" niemals zugetraut hätten.
aber das entscheidende für alle hier ist nach meiner meinung doch, dass man die VERSCHIEDENEN lösungen oder ansätze für VERSCHIEDENE probleme akzeptiert, und sich nicht selber soooo wahnsinnig sicher ist, dass man selber ja im recht und der andere doof ist!
wir wollen in diesem forum doch wohl ein miteinander bilden und uns gegenseitig helfen, ein problem zu lösen, dass für die meisten von uns gigantische ausmaße besitzt. wie kann man da so anmaßend sein, zu behaupten, dass ja jeder nur einfach "in sich gehen" muss, um das problem zu lösen oder dass man ja "physisches mit physischem bekämpfen" muss (oder sowas...)?!
mit diesem "auf andere eingehen" sollten sich einige mal auseinandersetzen, dann lösen sich vielleicht noch ganz andere probleme im leben... vielleicht!



Fusel

21.05.2002 23:45 • #24





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag