Hi Leute,

ich habe ja schon vor zwei Jahren sehr schlechte Erfahrungen mit AlCl gemacht. Wie schon mal geschrieben war das Jucken und Brennen nicht zu ertragen. Nach Wochen mit blutig gekratzten Achseln habe ich dann aufgegeben.
Durch dieses Forum habe ich neuen Mut geschöpft und habe mir eine neue Mischung anrühren lassen, auf die ich nicht nur 4 Tage warten musste, sondern auch 11.95€! bezahlen musste. Naja, wie gesagt ich wollte einen neuen Versuch starten. Habe alles so gemacht, wie hier beschrieben: vorm Schlafengehen gewaschen, mit einem Wattebausch das Gel ganz dünn nur auf die betroffenen Stellen aufgetupft und dann ins Bett. Heute morgen habe ich geduscht ( hätte ich das nicht tun sollen? ) und hatte bis jetzt einen ganz ruhigen Tag.
Aber heute brennt und juckt es wie früher und die Wirkung ist auch nicht so toll. Ich schwitze immer noch, obwohl es heute ja gar nicht so warm ist.
Ich habe auf die Rötung eine Wundheilsalbe geschmiert und bin wirklich etwas entäuscht. Warum sind alle so euphorisch und bei mir will es nicht klappen? Und ich verstehe nicht, daß alle diese Schmerzen ertragen - ich dachte ich bin nicht so empfindsam - das grenzt aber schon an Grausamkeit, dieses permanente Jucken.
Soll ich jetzt noch weitermachen oder hat AlCl bei mir einfach nicht den gewünschten Effekt? Habe ich was falsch gemacht?

Iris

26.05.2002 14:49 • 02.06.2002 #1


17 Antworten ↓


Hallo!

schmier nach dem Duschen doch einfach etwas Creme oder Lotion unter die Achseln.

Nicht aufgeben.....

Gruß,
Rantanplan

26.05.2002 15:17 • #2


Hi Rantanplan,

ja, das habe ich ja getan. Besser ist es aber nur ein wenig. Habe ich es falsch verstanden oder wirkt AlCl doch erst nach ein paar Tagen?
Ich werde mir mal Systral - Gel oder ein anderes kühlendes Gel gegen Juckreiz besorgen. Aber Systral ist gegen Insektenstiche und Verbrennungen, ich werde es trotzdem mal ausprobieren.
Ich sehe nur nicht ein die ganze Quälerei mitzumachen ohne Aussicht auf Erfolg.

Iris

26.05.2002 15:36 • #3


Ich will dich ja nicht entmutigen, aber ALCL hilft nur bei 99 % der Leute oder so. Vielleicht hilft es bei dir einfach nicht. Ich meine, jucken ist schon ok, aber dass es nicht wirkt...

Es kann auf jeden Fall sein, daß es erst nach ein paar Tagen wirkt, aber wenn es dann auch nicht hilft, hat es wohl keinen Sinn bei dir!

Oh mann, du arme!

26.05.2002 15:50 • #4


Hi Steinchen,

lieb von Dir, aber es reicht mir schon, wenn ich mich bemitleide.
Die Wirkung von AlCl ist schon da - aber ich bin eben nicht trocken. Es ist wie beim Antihydral - nennen wir es wässrig. Ich triefe nicht, aber ich bin lange noch nicht trocken. Das Jucken ist aber jetzt zum Abend hin viel besser geworden. Ich probiere AlCl nochmal aus.

Bis bald

Iris

26.05.2002 18:15 • #5


Hallo!

Also erstmal muss ich sagen für mich ist AlCl eine Art Wundermittel und ich bin wirklich froh das es AlCl gibt. Ich mixe es mir selbst und für 2 Freunde von mir. Einer davon hat ein ähnliches Problem wie du. Ich habe ihm beim zweiten mal eine stärkere Mischung (25%) gemixt, habe jedoch noch 4g Glycerin mit rein getan. Jetzt wirkt es, brennt und juckt aber fast nicht mehr lt. seinen Aussagen, ist halt ein bisschen "ölig" beim Auftragen. Wenn du AlCl aus der Apotheke hast, versuch doch mal Glycerin dazuzumischen (bekommst du auch in der Apotheke). Ich selbst habe dieses Problem nicht, aber du kannst es ja mal versuchen. Oder frage deinen Apotheker nach einer entsprechenden hautpflegenden, fettenden Zutat, die er dir beimischen kann.

Oder du versuchst es mit einer geringeren Konzentration, dafür mehrmals täglich??

Ich bin weder Arzt noch Doktor, das alles sin Erfahrungswerte. Ganz ohne Nebenwirkungen wird AlCl nie sein, aber mit den entsprechenden Mittelchen kann man diese erheblich lindern. Und wenns bei dir auch nix hilft, dann wars doch zumindest einen Versuch wert, oder?

Liebe Grüße,
Rantanplan

26.05.2002 18:46 • #6


Hi Rantanplan,

erstmal danke für die Ratschläge. Ich werde nochmal zu einer Apotheke dackeln und mir eine stärkere Mischung mixen lassen. Im Moment habe ich 15%. Vielleicht reicht das einfach nicht. Und das mit dem Glycerin werde ich mir gleich dazumischen lassen.
Die Sache mit dem Wundermittel: Eben weil alle hier im Forum so begeistert von AlCl sind, bin ich ja so entäuscht. Und es ist mir ein echtes Rätsel, wie gelassen ihr das Jucken nehmt. Vielleicht sollte ich nicht so kritisch sein. Ich war gerade joggen und komme zum ersten mal in meinem Leben mit einem trockenen T-Shirt heim. Schönes Gefühl. Eine gewisse Wirkung ist ja da, nur ein Wundermittel ist es wirklich nicht für mich.
Melde mich morgen wieder

Iris

26.05.2002 20:13 • #7


Hallo Iris!

Mir fällt gerade ein, dass ich nach meiner Anfangseuphorie auch ziemlich enttäuscht von AlCl war. Am Anfang war ich "trocken" aber nach ein paar Tagen hatte ich in Stresssituationen sogar wieder Schwitzflecken unter den Armen.

Ich habe jetzt noch ein bisschen im Internet gesucht und habe den Hinweis gefunden, dass man mindestens 1 Stunde nach dem Duschen warten soll, bevor man AlCl aufträgt und das die Haut 100% trocken sein muss (dies steht übrigens auch im Beipackzettel von Odaban, das ja auch aus 20% AlCl besteht). Die vergangenen Tage habe ich es so gemacht und es hat wesentlich weniger weh getan und gejuckt und auch mit der Wirkung bin ich mittlerweile sehr zufrieden.

Ich weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, dass die Haut vom Wasser aufquillt und dies vielleicht die Wirkung vom AlCl beeinträchtigt. Keine Ahnung ob sich die vom warmen Duschen geöffneten Poren vielleicht erst wieder schließen müssen oder was auch immer. Aber du kannst es ja zumindest mal ausprobieren, vielleicht hilf´s.

Vielleicht trägst du das AlCl auch einfach zu viel bzw. zu großflächig auf, ich habe mir am Anfang die Haut rund um die Achselhöhle auch ganz schön verätzt, das waren richtige Schmerzen den ganzen Tag über. Mittlerweile reicht es, wenn ich nur den absoluten Innenbereich der Achsel mit einem Miniklecks AlCl gut einreibe.

Ach ja, noch was: Am Anfang habe ich mich nicht getraut, die Achselhaare so richtig gründlich zu entfernen und habe nur alle paar Tage nass rasiert. Ich habe festgestellt, dass die kleinen Haarstoppeln das Jucken und Zwicken fast unterträglich gemacht haben! Mittlerweile rasiere ich wieder fast jeden Tag nass, so dass die Haut schön glatt ist und es tut wesentlich weniger weh (auch wenn ich AlCl auf die frisch rasierte Haut auftrage).

Gib den Mut nicht auf und probiere einfach weiter, wäre doch gelacht, wenn es bei dir nicht auch noch wirken würde,

Alles Liebe,
Nina

29.05.2002 17:31 • #8


Hi Nina,

danke für die Ratschläge. Ich werde es mal ausprobieren.
Aber ich bin jetzt schon recht zufrieden. Also: Es funktioniert wohl doch bei mir. Das ist ein schones Gefühl! Trocken - den ganzen Tag über. Auch das Jucken habe ich in den Griff bekommen. So wie ich schon geschrieben habe, habe ich mir eine juckreizstillende Salbe aus der Apotheke geholt - und es wirkt ganz toll. Tja, jetzt habe ich nichts mehr zumeckern. Hoffentlich hält es noch lange vor - Danke euch allen!!

Iris

29.05.2002 18:02 • #9


Hallo Iris,

ist ja super, daß es doch hilft. Ansonsten noch ein Tip: Du schreibst, daß du nur 15%iges ALCL benutzt, das ist unter Umständen zu wenig. Ich nehme 20 % . Aber wenn es jetzt doch reicht, um so besser!

29.05.2002 22:30 • #10


Hi Steinchen,

also im Moment reicht 15% noch aus. Ich habe 15 genommen, weil ich doch so Bedenken wegen des Juckens hatte. Ist aber mit Systral halb so wild.
War gestern Abend zum ersten mal in meinem Leben mit einfachem Shirt weg - ohne weites Hemd drüber oder Jacke. Ein tolles Gefühl.
Melde mich nochmal,

Iris

30.05.2002 12:45 • #11


hallo erstmal,

ich weiß nicht warum einige immer sagen das das zeug unheimlich brennt. Bei mir kann ich es ohne ende drauf machen, das ne pfütze stehen bleibt und es brennt keinn bißchen. Geholfen hat es bei mir auch nicht. Weiß nicht was ich noch machen soll. Dachte eigenltich das mir AlCl einwenig das Leben lebenswerter macht (( .

MfG
Jens

PS.: wäre dankbar wenn noch einer einen Tipp für mich hätte.

30.05.2002 17:25 • #12


Hi Jens,

eine Expertin bin ich zwar noch nicht aber ich kann ja mal versuchen das zu schreiben, was mir die anderen hier immer geraten haben. Es hat auch gut geholfen.
Also: Wo schwitzt du eigentlich? So wie ich das verstanden habe wirkt eine 20%ige Lösung ganz gut unter den Achseln aber an Händen und Füßen reicht das nicht. Da nimmt man wohl bis zu 33%.
Ganz wichtig ist es, daß deine Haut trocken ist, bevor du AlCl anwendest und noch viel wichtiger ist es, daß du in den Stunden nach der Anwendung nicht schwitzt! Nur so kann es wirken. Deshalb ist der Abend die günstigste Zeit - kurz vorm Schlafengehen.
Tja, und sonst frag doch Steinchen - sie (oder er?) hat echt viel Ahnung und hat mir auch immer fleißig Ratschläge gegeben, bis es geklappt hat.
Danke nochmal Steinchen. Aber es gibt hier noch viele andere, die sich mit dem Thema wesentlich besser auskennen als ich und mich auch nicht haben hängenlassen.
Noch was: Ich beneide dich darum, daß AlCl bei dir nicht brennt und juckt. Sei froh!
Trotzdem alles Gute - nicht aufgeben

Iris

30.05.2002 20:49 • #13


Hallo Iris,

Unter "Neues Rezept" habe ich von meiner Erfahrung mit Liquibas berichtet. Vielleicht hilft Dir das.

Liebe Grüße Regina

30.05.2002 21:06 • #14


Hi Regina,

was ist denn dieses Liquibas genau? Ist es eine gelartige Substanz, zudem das AlCl dazugemischt wird? Oder wirkt es auch schon ohne wietere Zugaben? Gibt es das rezeptfrei in den Apotheken? Ist es immer noch so angenehm auf der Haut?
Vielleicht schreibst du nochmal - danke

Iris

31.05.2002 22:39 • #15


Hallo Iris,

Ich habe am 17.5. unter "Neues Rezept" zu Liquibas geschrieben.
Ja, das ist eine gelartige Substanz, zu der AlCl dazugemischt wird. Es ist rezeptfrei, weil es ist ja nur ein Basisprodukt, um ein wirksames Produkt darin zu lösen. Alleine hilft es also nicht.

Ich verwende mein so gemischtes 20%iges AlCl 1 x/Woche unter den Achseln und bin staubtrocken und es brennt und juckt überhaupt nicht.
Ich habe es allerdings nie anders verwendet und kenne daher keinen Vergleich. Vielleicht ist es auch bloß, daß meine Haut halt nicht empfindlich ist. Ich wollte Methylzellulose in meine Lösung. Da sagte die Apothekerin, daß die Lösung dann aber schnell verkeimen würde und riet mir eben zu Liquibas.

Ich hoffe, Du kennst Dich aus. Wenn nicht, frag noch mal!

Liebe Grüße Regina

01.06.2002 18:46 • #16


Hi Regina,

klingt gut, was du da schreibst. Macht mich sogar etwas neidisch. Gibt es ein Rezept, daß du in der Apotheke angegeben hast? Was muss ich denn jetzt bestellen? Ist die Mischung flüssig? wie trägst du sie auf? Und nur einmal die Woche? Das ist wenig. Toll, daß es für dich so einfach ist.
Probiere es nächste Woche aus.

Iris

02.06.2002 02:00 • #17


Hallo Iris,

Ich wollte gelförmiges AlCl, da wurde mir Liquibas vorgeschlagen. Du sagst einfach, du möchtest 20% AlCl (oder wie stark Du es halt möchtest) in Liquibas gelöst.

Ich trage die Lösung auf wie z. B. Hautlotion, also etwas auf die Finger geben und dann unter die Achsel schmieren.

Ich habe nie übermäßig unter den Achseln geschwitzt, daher reicht wahrscheinlich, AlCl einmal pro Woche aufzutragen. Mein eigentliches Problem sind die Hände und Füße. Da habe ich mir gestern 30%ige Lösung mischen lassen. Die Hände bekam ich zwar nicht ganz trocken, aber fast. An den Füßen hat es nicht gewirkt.

Viel Glück! Liebe Grüße Regina

02.06.2002 20:43 • #18




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag