Hallo!
Ich muss ja nun wirklich noch mal zum Ausdruck bringen, wie froh ich bin, auf dieses Forum gestoßen zu sein!
Bis vor wenigen Wochen habe ich, wie viele andere auch, gar nicht gewusst, dass es noch mehr Betroffene gibt.
Da ich sehr stark unter den Achseln schwitze, besonders in Situationen, in den etwas von mir verlangt wird, sprich: Stresssituationen, habe ich mir Yerka in der Apo gekauft, wo doch so viele von diesem Zeug geschwärmt haben. Leider musste ich feststellen, es hilft fast gar nicht. (Benutze es täglich seit 2 Wochen)
Meint ihr, ich sollte es jetzt mal mit ALCL versuchen? Habe bis jetzt nur Positives darüber gehört.
Sollte ich es mit dieser Lösung versuchen?:

Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0
Methylcellulose 2,0
Aqua dest. ad 100,0

Und noch etwas: Hat jemand von euch schon "Syneo 5" gehört? Dieses Wundermittel soll besonders gut wirken;-) (ich weiss nicht mehr, was ich glauben soll)
Da es 15€ kostet und ich als Schülerin nicht so viel Geld zu Verfügung habe, würde es mich schon interessieren, ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat!

Danke im Voraus,
Viele Grüße,
Honey

17.02.2004 16:41 • 18.02.2004 #1


2 Antworten ↓


ja, nimm alcl, rezept ist genau richtig, bin seit 1 jahr und 10 monaten damit trocken unter den achseln.

17.02.2004 23:02 • #2


Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0
Methylcellulose 2,0
Aqua dest. ad 100,0
muss ich dieses rezept genau so wie es oben steht in der apotheke abgeben?
muss ich da noch was dazu sagen?

18.02.2004 13:25 • #3