Hyper

Bei mir hat "AHC-20 sensitiv" überaschend gut geholfen!

Das ist ein Mittel, dass man in Deutschland über die Selbsthilfeseite von www.hyperhidrosehilfe.de bestellen kann. Ich hatte vorher schon alles Mögliche über Odaban, Iontophorese, Sormodren u.v.a.m. probiert aber war nie wirklich zufrieden, bzw. einige Methoden haben gar nicht gewirkt.

Ich selbst benutze "AHC-20 sensitiv" für die Achseln und "AHC-30 forte" für Hände und Füße.

Zum Preis:
Auf den ersten Blick wirken die Präparate vielleicht etwas teuer aber immerhin spart man sich das Deo und im Gegensatz zu Yerka/Odaban etc. kommt es, insbesondere bei den Sensitiv-Präparaten, bei mir zu keinerlei Jucken oder Brennen!

Direktlink

23.06.2005 16:27 • 14.09.2005 #1


22 Antworten ↓


Loki


Ich habe mir jetzt einfach mal "AHC 20 sensitive" bestellt. Freitag Auftrag erteilt, heute Morgen schon angekommen.
Man soll es immer abends auftragen, bevor man ins Bett geht und die ersten 3-5 Tage jeden Abend, danach in größeren Abständen.
Das Schwitzen unter den Achseln habe ich auch schon so in den Griff bekommen, aber die (zum Glück nur gelegentlichen) Schweißflecken am Po sind mir weiterhin total peinlich.
Ich denke mir, es kann nicht schaden, dieses Mittel einmal auszuprobieren. Wenn es klappt, dann hat sich die Investition gelohnt. Wenn nicht, dann habe ich es wenigstens versucht...
Ich habe inklusive Versand für ein 30ml-Fläschchen rund 25 ¤ bezahlt (muss es noch überweisen), aber im Erfolgsfall ist es mir das auf jeden Fall wert.
Sobald sich eine Wirkung (oder auch nicht) ergibt, schreibe ich von meinen Erfahrungen!
Kopf hoch, Leute! Lasst euer Leben nicht von der HH regieren!

28.06.2005 10:40 • #2


Schnecki


@ Loki


Dann berichte mal, wie es geholfen hat, okay Benutze zur Zeit Odaban & wollte das erstmal aufbrauchen, bevor ich was neues ausprobiere...

28.06.2005 12:14 • #3


Hyper


Ich kann das nur empfehlen da ich an einigen sehr empfindlichen Körperstellen die anderen, doch recht aggressiven Mittel eher nicht anwenden würde.

Das AHC-20 sensitiv ist dabei sehr sparsam im der Anwendung.
Mit so einer Flasche kommst Du lange hin da man ruhig tagelange Anwendungspausen einlegen kann (und sollte, sobald sich die Wirkung gefestigt hat (nach 2-5 Tagen))

Auf einen trockenen Sommer!
(wenn das die Spanier und Franzosen lesen

28.06.2005 12:46 • #4


Loki


Ich hoffe nur, dass das Mittel auch wirklich am Po hilft, denn andere Mittel haben dort bisher versagt.
Ansonsten hoffe ich erst mal wieder auf kühles Wetter...

28.06.2005 14:27 • #5


Hyper


Da bin ich zuversichtlich.
Je nach Behaarung (ich weiss wovon ich spreche ) könnte es Sinn mache, denn Po erst einmal ein wenig zu mähen um damit eine möglichst "saubere" Grundlage zu schaffen.

Ansonsten macht es evtl. noch Sinn das AHC-Präparat aufzutragen wenn Du gerade mal nicht schwitzt damit nicht gleich alles wieder weggeschwemmt wird. Der Abend dürfte sich aber in der Regel am besten dazu eignen da auch typischer Nachtschweiss eher in der zweiten Nachthälfte auftritt.

Alles Gute und viel Erfolg!

28.06.2005 14:32 • #6


Loki


Ich bin jetzt schon ein wenig aufgeregt. Heute Abend trage ich es auf. In den nächsten Tagen soll es hier im Süden eh kühler werden, d. h. ich werde die eigentliche Wirkung nicht so schnell erkennen. Oh Mann, ich hoffe echt, dass das klappt. Es würde mir total viel Lebenfsfreude und Sicherheit zurück geben!
Ich brauche bei mir eigentlich nichts mähen, weil ich sowieso recht wenige und dann nur dünne Haare am Körper habe (zum Glück).

28.06.2005 18:13 • #7


Loki


Also, ich habe jetzt AHC-20 am Po ausprobiert. Es brennt doch ein wenig, aber in der Anleitung steht, dass das nach ein paar Anwendungen verschwinden soll. Na ja, das Brennen ist mir eigentlich nicht so ganz wichtig, sondern eher die Wirkung.
Ich habe das Mittel jetzt vier Abende vorm Schlafen aufgetragen (man soll entspannt und trocken sein).
Gestern war ich in einer heißen und stickigen Disko und habe ziemlich lange gefeiert. Und ich muss sagen, dass das Mittel auf jeden Fall geholfen hat! Zwar nicht zu 100%, aber doch so, dass ich mir keine Sorgen machen musste. Das hat gut getan! Und es war wirklich eine schei. Luft in dem Laden. Allen stand das Wasser auf der Stirn!
Eben gerade war ich mit dem Fahrrad einkaufen. Normalerweise fange ich dann schnell am Po an zu schwitzen. Als ich zu Hause war, war ich jedoch trocken! Nun gut, es ist im Moment auch nicht so warm... aber immerhin!
Fazit nach vier Tagen: Es hat bis jetzt auf jeden Fall geholfen. Ich bin mal gespannt, wie es wird, wenn wir einen heißen Tag haben und ich durch die Stadt laufe.
Ich weiß auch noch nicht, wie das mit Stress-Schwitzen ist. Hoffentlich wirkt es dann auch!
Ich berichte, sobald sich was Neues ergeben hat...

02.07.2005 12:53 • #8


Hyper


Klasse das es Dir hilft!

Die Wirkung wird mit der Zeit noch besser und nach ein paar Tagen brauchst Du das AHC-20 nur noch ein, zweimal die Woche anwenden.

Zum leichten Jucken:
Es gibt schlimmeres, nämlich schweres Jucken
Im Ernst; ich habe lange mit anderen AlCl-Präparaten probiert und getestet und alle haben spürbar mehr gebrannt oder gejuckt.

Ich selbst habe inzwischen bei "AHC-20 sensitiv" auch einmal ein leichtes Brennen verspürt aber eben nichts im Vergleich mit Odaban oder Yerka.

Das Problem ist, dass der Po wie auch die Achseln eine sehr empfindliche Region ist. Dazu kommt, dass es durch die tägliche Reinigung (abwischen) zu minimalen Reizungen kommen kann.
Beispiel: Das leichte Jucken habe ich verspürt nachdem ich meine Achselhaare gestutzt habe.
Zuerst habe ich gedacht, "Hey, jetzt hast Du schon extra gestutzt und nicht rasiert und es juckt doch ein wenig!". Schon nach kurzem Nachdenken ist mir aber klar geworden, dass es auch beim Schneiden minimale Reizungen geben kann. Auch beim Schneiden wird an den Haarwurzeln gezogen und bei unsauberen Schnitten auch ein wenig gerissen.

Ich empfehle Dir deshalb häufig sanftes und feuchtes Klopapier zu benutzen. Damit musst Du weniger scheuern.

Würde mich freuen wenn Du das AHC auch anderen weiter empfehlen könntest. Das Mittel ist noch recht unbekannt.

04.07.2005 10:48 • #9


Loki


Bis jetzt bin ich ziemlich begeistert von der Wirkung! Heute hat es quasi die erste Feuertaufe überstanden, denn es waren bei uns um die 30° und dabei sehr schwül.
Es ist aber noch zu früh zu sagen, ob die Wirkung auch wirklich anhält. Ich bin da ja immer ein bisschen pessimistisch.
Meine Laune hat sich aber auf jeden Fall wieder deutlich gehoben!

04.07.2005 13:34 • #10


Hyper


Klasse das ich Dir helfen konnte!
Wie gesagt; wenn es wirkt vergrößere die Anwendungsabstände bis auf ein paar Tage. Du merkst schon, wenn Du wieder (langsam) anfängst zu schwitzen.

Dadurch, dass Du die Substanz (sobald sie wirkt) nicht mehr täglich aufträgst und nur alle paar Tage wieder auffrischst hälst Du die Wirkung aufrecht. Das haben lange Selbstversuche ergeben - nicht nur von mir.

Ich kann Dir versichern; Mit AHC wirst Du trocken bleiben!

Ich selbst sitze hier bei der absoluten Endschwüle in einem blauen Cityhemd ohne darunter ein Shirt zu tragen.
Bis vor einem Jahr für mich vollkommen undenkbar (zumindest wäre das blaue Hemd teilweise sehr dunkelblau gewesen )

04.07.2005 13:43 • #11


durwen


@hyperhidosehilfe.de
...will ja nichts böses sagen, aber kann es sein dass du ein marketing-angestellter der herstellerfirma des besagten produktes bist...
falls nicht, freue ich mich, dass es vielleicht ein neues mittelchen auf dem markt gibt, das uns das leben erleichtert.

11.07.2005 18:09 • #12


Loki


Ja, es macht ja wirklich den Anschein, dass er sehr bemüht ist, das Mittel unter die Leute zu bringen.
Aber ich kann nur sagen: Bei mir hilft es. Es ist zwar nicht zu 100% in Ordnung, aber die will ich eigentlich auch gar nicht unbedingt haben. Ich will nur, dass ich bei gutem Wetter ohne Probleme durch die Stadt gehen kann. Ab morgen ist es bei uns wieder richtig warm, dann sehe ich ja, was sich tut.
Ich stehe auch noch mehr oder weniger am Anfang mit diesem Mittel.
Auf jeden Fall habe ich aber schon starke Besserung wahrgenommen.
Daher ist es mir eigentlich egal, ob er ein Marketing-Angestellter ist oder nicht. Mir ist nur wichtig, dass es besser wird.

11.07.2005 22:09 • #13


Hyper


Da habe ich mich doch ganz subtil als "HyperhidroseHilfe.de" angemeldet um nur nicht mit dieser Seite und deren Shop in Verbindung gebracht zu werden
Ich bin sogar der Initiator und Webmaster dieser Seite!

"Ja", ich versuche AHC bekannt zu machen und "ja", dieses Mittel wird bei uns verkauft aber...

... mal ein paar klare Worte zu unserer Selbsthilfeseite:
www.hyperhidrosehilfe.de besteht seit über 5 Jahren als kostenloser Service und ist bis Juni 2005 auch vollkommen Werbefrei gewesen. Eine Seite die uns als Betreiber also nur Geld gekostet hat.
Sie wäre es auch heute noch, hätte ich nicht durch Zufall dieses AHC in die Hände bekommen. Dies war das erste Mittel das mir wirklich geholfen hat ohne meine Haut oder meinen Organismus spürbar zu belasten. Also habe ich mir gedacht; Das sollten auch andere probieren.

Wer mir jetzt unterstellen will dass ich damit nur Geld scheffeln will soll das gern tun, kann sich aber gleichzeitig fragen, warum ich nicht bereits seit 5 Jahren Odaban, Bionova, Yerka etc. verkauft habe. Meiner Meinung nach keine optimalen Mittel aber Geld hätten Sie genauso (oder noch mehr) gebracht.

Think about it!

12.07.2005 10:31 • #14


Loki


Also, das war jetzt von mir kein Angriff oder so. Auf keinen Fall!
Es ist doch völlig in Ordnung, Initiative zu ergreifen und etwas Neues bekannt zu machen! Das machen viel zu wenige. Denn immerhin ist es ja jedem selbst freigestellt, ob er etwas kauft oder nicht.
Ich finde es gut, dass Du eine neues Mittel vorstellst, das etwas Hoffnung bringen kann.
Heute ist es wieder heiß und ich muss sagen, dass es leider nicht so gut klappt. Vielleicht habe ich auch was mit dem Auftragen falsch gemacht. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall werde ich es weiter testen.
Schlimm, dass man dieses schöne Wetter eigentlich gar nicht richtig genießen kann als Viel- bzw. Leicht-Schwitzer... Früher habe ich mich nur in der Sonne bzw. beim warmen Wetter wirklich wohl gefühlt.
Vielleicht verbessert sich die Wirkung ja noch.

12.07.2005 15:35 • #15


Hyper


Gibts schon was neues bzgl. der Wirksamkeit?
Insgesamt haben wir sehr gute Erfahrungen mit den Betroffenden gemacht die sich die Mühe gemacht haben sich zurück zu melden.

p.S.
Inzwischen sind auch die Versandkosten auf 3 EUR gesenkt worden und wir haben ein Deutsches Konto eingerichtet.

02.08.2005 09:13 • #16


Loki


Also, das Mittel hilft auf jeden Fall, keine Frage. Jedoch nicht in jeder Situation.
Ich komme gerade aus der Uni wieder, dort war es stressig und ich habe ordentlich geschwitzt (ich war aus gewissen Gründen recht aufgeregt), aber nicht oder nur wenig am Po, wo ich das Mittel verwende.
Wenn es aber heiß ist (sagen wir mal so ab 25°), dann hilft das Mittel nicht wirklich gut.
Aus meiner Sicht ist es jetzt kein Wundermittel, das alle Probleme löst, aber es ist ein guter Anfang.

02.08.2005 09:50 • #17


Hyper


Bei mir ist es ähnlich.
Das AHC hat bei mir unter den Achseln (ich habe dort nur "verstärkt" geschwitzt) zu 100% geholfen.
Ich kann meinen Schweissfluss dort inzwischen wirklich regelrecht kontrollieren und nutze das "AHC-20 sensitiv" so, dass sich bei heisser Umgebung ein dünner aber nicht sichtbarer Schweissfilm bildet. Schwitzen an sich ist ja nichts schlechtes

An Händen und Füßen würde ich mich als "massiven Vielschwitzer" bezeichnen. Dort nutze ich das "AHC-30 forte", also die Lösung mit 10% mehr AlCl-Anteil.

Seit ungefähr 2 Wochen habe ich damit meine Füße vollkommen im Griff. Die Hände leider noch nicht, konnte aber immerhin eine spürbare Verbesserung feststellen.
Im Klartext bedeutet dies, dass meine Hände im Alltag häufiger trocken sind und ansonsten vielleicht etwas mehr schwitzen als feuchte Hände anderer Leute.

In Extremsituationen schwitze ich trotzdem noch spürbar mehr als normal. Die Hände schwitzen aber bereits "kürzer" und es braucht etwas länger bis der Schweiss "durchbricht".
Ich hoffe aber auch dort auf eine Besserung, da meine Füße auch einige Zeit gebraucht haben um positiv zu reagieren.

Man kann die Schweissdrüsen scheinbar sukzessive "veröden" und die Wirkung von AHC scheint "aufbauend" zu sein.

02.08.2005 10:27 • #18


Loki


Heute war ein Tag, der mich wieder aufgebaut hat.
Ich hatte heute Morgen Prüfung und war ziemlich aufgeregt. Aber siehe da: Das AHC hat geholfen! Ich habe so gut wie nicht geschwitzt! Das war (abgesehen von der Hitze in den letzten Wochen) der erste Härtetest in einer Stress-Situation. Ich hoffe nun, dass es auch weiterhin funktioniert! Ich sehe die ganze Sache auf jeden Fall schon viel optimistischer.

09.08.2005 18:44 • #19


Hyper


Ich bin mir sicher, dass das Mittel Dir immer wieder über bestimmte Situationen hinweg helfen wird. Sicherlich wirst es manchmal auch nicht so greifen wie Du es Dir wünschst aber wenn Du nach ein paar Jahren zurückblicken wirst, wirst Du feststellen, dass Du Dich damit (insgesamt gesehen) einfach wesentlich sicherer und wohler gefühlt hast als all die Jahre zuvor

Übrigens: Wir von HyperhidroseHilfe.de haben nun den Deutschlandvertrieb übernommen. Das bedeutet "deutsches Konto" (viel weniger Überweisungskosten!) und die Tatsache, dass wir den Preis für Porto und Verpackung von 9 auf 3 EUR senken konnten. Die 9 EUR die der Hersteller aus der Schweiz berechnet fanden wir doch etwas viel

P.S.
Würde mich freuen, wenn Du Deine Meinung zum Produkt vielleicht in unserem Shop als "Produktbewertung" hinterlassen könntest?

10.08.2005 08:50 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag