Pfeil rechts
31

Guten Tag,

Ich bin psychisch zur Zeit angeschlagen, weil ich seit 2,5 Jahren mit chronischen Schmerzen und Symptomen zu tun habe.

Ich will jetzt gar nicht so ins Detail bei den Erkrankungen eingehen, es ist faktisch so, dass mich die permanenten Symptome aktuell an den Augen, sehr belasten. Ich habe das Gefühl von Kontrollverlust und dass ich es gar nicht beeinflussen kann. Trotz Tropfen etc.

Mir ist auch bewusst, dass es durch den chronischen Verlauf nie ganz erledigt sein wird. Dennoch hatte ich im Frühjahr ein symptomfreies Jahr. Jetzt ging es, vermutlich durch die Einnahme von Antidepressiva, wieder los. Ich arbeite mit Kunden und viel am Rechner und habe Angst, das nicht mehr gut zu schaffen. Es ist halt auch ein sehr sensibles Organ, das Auge.

Ja, es fällt mir unheimlich schwer, die Symptome und Schmerzen zu ignorieren bzw. auszublenden. Und dass es mir so schwer fällt, setzt mir psychisch unheimlich zu.

Eine ganz beklemmende Situation innerlich. Ich will mein Leben nicht von Krankheitssymptomen dominieren lassen.

Was kann ich tun, um besser damit zurecht zu kommen?

16.07.2021 10:33 • 19.07.2021 #1


28 Antworten ↓


Hallo2020
Das wichtigste ist sich von den Symptomen nicht runterziehen zu lassen und weiter seinem Alltag nachzugehen. Sonst gibt man den Symptomen und der Krankheit zuviel Raum und es wird nur schlechter als besser. Natürlich gibt es irgendwo auch einen cut, wenn es dir viel zu schlecht geht musst du natürlich auch auf deinen Körper hören und dir Ruhe geben. Mir hilft es am besten das Symptom nicht als etwas böses anzusehen (angenommen natürlich es ist ärztlich abgeklärt) sondern es einfach da sein zu lassen und zu akzeptieren.

16.07.2021 11:10 • x 1 #2



Chronische Erkrankung - Problem mit Symptomen / Schmerz

x 3


moo
Hallo Skygirl77,

Zitat von Skygirl77:
2,5 Jahren mit chronischen Schmerzen und Symptomen

Zitat von Skygirl77:
Ja, es fällt mir unheimlich schwer, die Symptome und Schmerzen zu ignorieren bzw. auszublenden.


Wer hat Dich davon überzeugt, dass es sinnvoll ist, Schmerzen und Symptome zu ignorieren?

Zitat von Skygirl77:
Und dass es mir so schwer fällt, setzt mir psychisch unheimlich zu.


Aus meiner Sicht ist es ein gutes Zeichen, dass Du Dich nicht mit den Schmerzen und Symptomen abfinden magst!

Zitat von Skygirl77:
Ich will mein Leben nicht von Krankheitssymptomen dominieren lassen.


Na also!

Zitat von Skygirl77:
Was kann ich tun, um besser damit zurecht zu kommen?


Meinst Du damit, was Du tun kannst, um die Schmerzen/Symptome weiter ignorieren bzw. unterdrücken zu können? Oder eher, welche Maßnahmen Du ergreifen kannst, um die Ursachen anzugehen?

16.07.2021 11:12 • x 1 #3


Hallo2020
Naja sie schreibt hier kaum was davon welche Erkrankung sie hat und wie sie damit im allgemeinen umgeht. Es gibt chronische Schmerzstörungen ( so wie ich eine habe) da kann man die Symptome nie so ganz los werden , man kann nur etwas dagegen arbeiten und sich nicht von den Symptomen/Schmerzen beeinflussen lassen.

16.07.2021 11:32 • x 1 #4


@Hallo2020 Danke für die Antworten. Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich auch eine chronische Schmerzstörung habe.

Das Daseinlassen von Symptomen ohne was zu unternehmen, fällt mir total schwer. Deshalb habe ich auch so Probleme.

Ich wünschte, ich hätte mehr Gelassenheit damit.

Es ist im Prinzip nichts Schlimnes aus augenärztlicher Sicht. Sicca-Syndrom. Bedeutet trockene Augen. Aber es gibt Menschen, bei denen sich die Symptome häufen und von unangenehm zu Schmerzen werden.

16.07.2021 11:42 • x 1 #5


Hallo2020
Ah ok dann leiden wir ja quasi zusammen. Hast du denn Mal ein Schmerztagebuch geführt? Geschaut wann und wie die Schmerzen sich verhalten und was du machen kannst um es besser zu machen ?

16.07.2021 11:54 • x 1 #6


Darf ich Dich fragen, welche körperliche Krankheit bei Dir zugrunde liegt?

Ich habe so ein Schmerzragebuch danals geführt für die Klinik, konnte aber daraus leider keine Erkenntnisse ableiten. Leider kann ich mamchmal auf das Symptom gar keinen Einfluss nehmen.

16.07.2021 12:40 • #7


@moo

Danke für Deinen Beitrag!

Ich meinte eher Symptome behandeln. Leider klappt das nie.

Diese Erkrankung ist deshalb schwierig, weil sich am Auge medikanentös so gut wie gar nichts machen lässt.

Ich habe manchmal wirklich Angst, dass es gar nicht besser wird. Obwohl ich schon viele spezielle Behandlungen gebucht habe, fie an der Ursache, verstopfte Drüsen am Lidrand, ansetzen.

Was eigenartig ist, dass ich 6 Monate gar nichts mehr hatte und dann kam es wieder.

16.07.2021 12:46 • x 1 #8


Hallo2020
Eine chronische Schmerzstörung bzw somatoforme Störung. Ich nehme Schmerzen und Symptome wahr die garnicht wirklich da sind.

So ein Schmerztagebuch hat mir geholfen zu verstehen wann es um welches Symptom am schlechtesten steht bzw was es ausgelöst hat. Sicherlich werden bei mir auch manche Symptome/Schmerzen durch die Psyche ausgelöst. Also bereits emfpundende Schmerzen in einer bestimmten Situation einfach nochmal abgespielt.

So kann ich es auf jeden Fall besser bei Seite legen in meinem Kopf und es hinnehmen. Allerdings hilft mir Musik und Ablenkung halt auch sehr gut. Körperliche Belastung auch.

16.07.2021 12:47 • x 1 #9


@Hallo2020 ah ja, verstehe. Es gibt in dem Sinne keine körperliche Erkrankung, sondern diese somatoforme Störung.

Die habe ich auch, aber sie setzt sich sozusagen auf bestehende Erkrankungen drauf. Trockenheit der Augen muss nicht weh tun, bei mir leider schon.

Was mir auch hilft, ist ein TENS-Gerät. Ich bin damit gut abgelenkt. Musst du manchmal Schmerzmitttel nehmen?

Am schlimmsten ist bei mir immer die Angst, dass es gar nicht mehr weggeht bzw besser wird. Dabei war es ja schon mal komplett weg.

Als die Sache mit den Augen ausbrach, wollte ich sie nur weghaben und bekämpfen. Die Kunst ist jetzt, damit leben zu lernen.

16.07.2021 14:29 • #10


Hallo2020
Zitat von Skygirl77:
@Hallo2020 ah ja, verstehe. Es gibt in dem Sinne keine körperliche Erkrankung, sondern diese somatoforme Störung. Die habe ich auch, aber sie setzt ...

Sorry hab das ganz überlesen. Schmerzmittel nehme ich mittlerweile fast kaum mehr , da sich die mit meiner Pille nicht so gut vertragen. Früher habe ich evht viel genommen. Komme mittlerweile ganz gut klar damit , man gewöhnt sich an alles.

17.07.2021 16:43 • x 1 #11


Verstehe. Das ist auch auf lange Frist tausendmal besser für den Körper.

Mir geht es richtig schlecht. Jeden Tag heftige Augenschmerzen und ich möchte zurück in ein möglichst beschwerdefreies Leben.

Ich habe 2020 so hart gekämpft, dass diese Schmerzen weggehen und jetzt wieder bei Null. Die Ärzte sagen nur, ist halt chronisch. Muss man mit leben.

17.07.2021 17:01 • #12


Abendschein
Zitat von Skygirl77:
Was eigenartig ist, dass ich 6 Monate gar nichts mehr hatte und dann kam es wieder.

Kannst Du sagen, was in den 6 Monaten anders war, als jetzt?


Ich weiß mittleirweile, das die Psyche zu allem im Stande ist. Sie kann auch Schmerzen machen.
Ich habe es erlebt.

17.07.2021 17:07 • x 3 #13


@Abendschein

Ich hatte in der Zeit anhaltende Schmerzen in anderen Körperregionen. War sehr angespannt wegen Trennung und Angst vor der Zukunft.

Ich habe jetzt auch große Angst, dass die Schmerzen so bleiben.

Wie sind deine Erfahrungen?

17.07.2021 17:35 • x 2 #14


Abendschein
Zitat von Skygirl77:
@Abendschein Ich hatte in der Zeit anhaltende Schmerzen in anderen Körperregionen. War sehr angespannt wegen Trennung und Angst vor der Zukunft. Ich habe jetzt auch große Angst, dass die Schmerzen so bleiben. Wie sind deine Erfahrungen?

Ich habe eine Zeitlang gedacht ich habe MS. ich hatte wirklich alle Symptome einer MS, über mehrere Monate.
Habe mich auch ständig darauf konzentriert und konnte an nichts anderes mehr denken, hatte immer Angst davor,
immer die Gedanken daran. Ist das auch so bei Dir?

17.07.2021 17:39 • x 2 #15


Bei mir kommen die Schmerzen auch von der Psyche....wenn ich Stress habe.....sind die Schmerzen schlimmer

17.07.2021 17:42 • x 2 #16


@Abendschein oh nein, wie fürchterlich. Ja, bei mir ist es leider so, dass ich sie gar nicht ausblenden kann. Immer darauf konzentriert bin. Ein Albtraum.

17.07.2021 17:44 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich habe Angst, dass mir dieser Mist mein Leben kaputt macht.

17.07.2021 17:45 • #18


@Annalehna das ist richtig ätzend. Sind es immer die gleichen Schmerzen?

17.07.2021 17:46 • x 1 #19


Ja ,es sind immer die gleichen Schmerzen...es hilft nichts dagegen...leider....deswegen meide ich Stress

17.07.2021 17:51 • x 3 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag