Hallo,
bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen.
Hatte das gleiche Problem wie viele hier. Habe alles ausprobiert, zum Teil sehr teuer ( BotoX) - zwar wirkungsvoll aber nur von kürzerer Dauer.
Strom und anderes hat alles nicht geholfen.
War vor 6 Monaten in der Solitude-Klinik in Ludwigsburg und habe mir die Schweißdrüsen absaugen lassen.
Fast schmerzlos, nur am Anfang etwas unangenehm, ambulant, da ich in der Gegend wohne, ging nach zwei Stunden wieder nach Hause, am nächsten Tag wieder ins Büro. Mit Sport habe ich nach einer Woche wieder begonnen.
Reduktion der Schweißproduktion um etwa 80-90% ! Keine Ränder mehr an der Bluse. Komme jetzt mit normalem Deo aus. Durchgeschwitzt ist nichts mehr.
Laut Angaben der Chirurgen haben sie seit über drei Jahren Erfahrung, operieren jede Woche mehrere socher Fälle, und ständig mehr Kundschaft - nur durch Mund-zu-Mund-Probaganda.
Ich bin absolut happy. Kann gerne Auskunft über Adresse geben.
Gruß
Gesine

20.06.2003 15:44 • 18.03.2004 #1


21 Antworten ↓


Hallo Gesine,
Mit Begeisterung habe ich Deinen Bericht gelesen. Leider plage ich mich noch immer mit den Rändern in der Bluse. Vor einigen Wochen habe ich einen Bericht über Schweißdrüsenabsaugung bei RTL Explosiv gesehen und möchte nun einen solchen Eingriff wagen. Nach Deinem Bericht zu urteilen, war es alles recht gut zu ertragen und zum Erflolg geführt. Ich habe bereits bei einer Klinik einen Termin vereinbart, habe aber noch keine Referenzen bekommen können. Da bin ich mir doch etwas unsicher, ob ich dort in den richtigen Händen bin. Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir da eine gute Adresse empfehlen könntest (vielleicht sogar auch in/oder Nähe von Hamburg. Ganz vielen Dank sage ich schon einmal & viele Grüße von Bettina

22.06.2003 17:06 • #2


Hallo Bettina,
ich habe auch lange gesucht, war vor längerer ZEIT AUCH NICHT GANZ EINFACH, da noch nicht so verbreitet.
"Meine" Klinik macht das seit 3 Jahren, laut deren Angaben wöchentlich auch öfters.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es reibungsloser geht als bei mir, einziger nachteil, ich war nicht in der Gegend von Hamburg.

Solitude-Klinik Ludwigsburg
Tel 07141 97 67 660
Bin auch mit der Bahn angereist. Klinik liegt 3 Gehminuten von dort entfernt.
Sorry, dass ich keine andere Adresse weiß.
Gruß
Gesine

23.06.2003 22:01 • #3


hallo bettina.
man muß sicher nicht von hh nach süddeutschland fahren, um eine gute absaugung zu bekommen. in hh kenne ich dr. britz, einen dermatologen, der sehr viele absaugungen und auch saugkürettagen macht, ansonsten ist berlin sicher auch näher...
lg
dr. wolter

23.06.2003 23:09 • #4


Hallo Gesine,

verstehe ich Dich richtig, Du würdest rückblickend statt Botox lieber Asaugen lassen?!?
Ist der Eingriff nicht wsentlich belastender?
Gruß
R.

29.06.2003 09:13 • #5


Hallo Rouven,

wie gesagt, ich habe alles ausprobiert. Auch Botox. Das ist natürlich sehr elegant. Du bekommst nur einige einstiche mit einer winzigen nadel. nach drei Tagen wirkt es schon.
Allerdings hält es nur etwa 6 Monate im Schnitt. dann muss wiederholt werden, das kann man auch, aber wieder Kosten.
Absaugen ist etwas aufwendiger, allerdings habe ich es nicht so schlimm empfunden. Schmerzen gab es weder beim Eingriff noch danach. Nach einem Tag war ich schon wieder bei der Arbeit. Mit Sport habe ich nach etwa drei Wochen wieder begonnen.
Seither bin ich "fast trocken". Probleme habe ich keine, deshalb würde ich mir heute Botox sparen und gleich absaugen lassen. Wie gesagt, wenn die anderen "Mittel" nicht helfen.
Gruss
Gesine

30.06.2003 22:01 • #6


Hallo Gesine!
Was meinst du mit "fast trocken"? Ich dachte danach ist man zu 100% trocken. Kannst du jetzt alles tragen, ohne dass man was sieht?

30.06.2003 22:25 • #7


Hallo,

ich leide ebenfalls seit meinem 15. Lebensjahr an wahnsinnigem Schwitzen unter den Armen (bin jetzt 20)....habe allerdings bereits einen Op-Termin für eine Absaugung am 23.07 jetzt.
Meine Frage wäre...wie stark sind die Schmerzen vorallem bei der OP?
Wie wird unter den Achseln der Verband angelegt?

Wäre froh über eine Antwort, hab nämlich echt schon bischen Angst vor den Schmerzen

Gruß

03.07.2003 15:25 • #8


Sorry ich hab noch was vergessen, hab grad gesehen, dass diese Frage zwar schonmal gestellt wurde aber soweit ich gesehen habe auch noch nicht beantwortet.....kann ich nach der OP endlich farbige Kleider tragen ohne rießen Schweißränder? Kann momentan echt nur weiß und schwarz tragen, alles andere ist unmöglich.

Gruß Curli

03.07.2003 15:31 • #9


Hallo,

ich habe das gleiche Problem mit dem Schwitzen.
Ich habe auch schon einen Termin vereinbart für die Absaugung, bin aber etwas nervös, weil ich Angst habe, dass ich nachher an anderen Stellen verstärkt schwitze.
Weisst Du, ob das zutrifft?
ausserdem: da meine Krankenkasse den Eingriff nicht übernimmt, muss ich ihn selbst zahlen. Was hast Du denn bezahlt?
Und kennst Du jemand in der Nähe von Hannover`oder Saarbrücken, der diesen Eingriff professionell vornimmt?

Vielen Dank!

04.07.2003 13:36 • #10


hi tina,

ich habe diesen eingriff vor ca. einem halben jahr machen lassen in der hautklinik in hannover. glücklicherweise hat meine krankenkasse den eingriff bezahlt. der kostet so ca. 1.500 EUR, vielleicht auch etwas weniger!

es ist nicht schmerzhaft weil du eine lokale anästhesie bekommst, und dann wird mit einem sauger ähnlich wie beim fettabsaugen unter dem gesaugt.

aber es hat bei mir überhaupt nichts gebracht, nach 3 wochen war es genau so schlimm wie vorher.

aber der arzt sagte dass es bei 7 von 10 leuten eine wirkung zeigt. vielleicht klappts ja bei dir.

aber vielleicht probierst du einfach mal YERKA aus oder denkst über eine botox-behandlung nach die kostet nur ca. 400-500 EUR. darüber denke ich jetzt auch nach.

lieben gruss

05.07.2003 12:27 • #11


Hallo,

in welchem Krankenhaus in Hannover warst Du denn? Und bei welchem Arzt?
Und wie hast Du Deine KK überzeugt, Dir den Eingriff zu bezahlen?! Meine weigert sich momentan...

YERKA hab ich mir am SA gekauft; aber bis jetzt hat's noch keine Wirkung gezeigt. Langsam glaube ich auch nicht mehr dran, dass mir irgendwas helfen kann....
Odaban hab ich mir auch bestellt (nach dem Motto "lieber zuviel als zu wenig..."), aber da bin ich genauso skeptisch, ob es mir hilft. Aber vielleicht muss man einfach nur ein bisschen Geduld haben?!?

LG
Tina

07.07.2003 10:55 • #12


hi,

ich war in der hautklinik in hannover-linden, die gibt es nur einmal.

lass dich einfach von deinem hautarzt dorthin überweisen. nun ja ich arbeite zufällig bei meiner krankenkasse, da war es vielleicht einfacher bezüglichder kostenübernahme.

da die absaugung der schweissdrüsen bisher keine anerkannte behandlungsmehtode ist, ist das eigentlich korrekt, wenn die krankenkasse probleme macht bei der bewilligung. vielleicht solltest du deinen leidensweg nochmals schriftlich formulieren und mitteilten, was du alles schon versuchst hast. du kannst ja darauf drängen, dass dein fall dann dem medizinischen dienst der krankenkassen vorgelegt wird und die geben dann eine empfehlung an die kasse nach aktenlage.
also sei einfach penedrant bei deiner kasse, vielleicht überlegen sie es sich nochmal. und wenn es nicht klappt, denk doch mal über einen kassenwechsel nach. mehr als ablehnen kann die neue kasse auch nicht!

also wie gesagt, die absaugung ist keine garantie, dass es danach weg ist. eine gute bekannte hatte sich erst die schweissdrüsen absaugen lassen und dann ein jahr später nochmal die schweissdrüssen rausopereiren lassen und es hat nicht viel linderung gebracht.

also ich habe auch seit samstag yerka und muss sagen ich merke schon eine besserung. mal sehen wie es wird wenn man es ein paar tage nimmt. und wenn das nicht klappt, werde ich wohl botox spritzen lassen.

also berichte mal wie es dir ergangen ist.

lieben gruß
sven

07.07.2003 19:05 • #13


Hi,

wie kann das denn eigentlich sein, dass solch ein Eingriff nicht wirksam ist?!? Ich kapier das nicht. Die Schweissdrüsen werden doch überwiegend abgesaugt, und wie soll sonst noch Schweiss entstehen?
Die Drüsen wachsen doch nicht nach, oder?

Bist Du eigentlich bei einer privaten oder einer gesetzlichen KK versichert?

Ich berichte weiterhin von meinen Erfahrungen mit Yerka, Odaban etc.....

LG Tina

08.07.2003 12:47 • #14


hi,

tja ich glaube, dass mit dieser methode einfach nicht alle drüsen entfernt werden und vielleicht bilden sich irgendiwe neue kanäle.

aber wie gesagt, es kann ja sein, dass es gerade bei dir wirkt. einige leute haben ja durchaus auch positve erfahrungen gemacht. kann halt nur von meinen erfahrungen reden.

deswegen ist diese methode ja nicht anerkannt auf wissenschaftlicher basis weil halt so viele verschiedene ergebnisse erzielt werden.

also ich muss sagen, ich benzue seit samstag yerka und ich habe dass gefühl, dass der schweisslauf weniger wird und das ist eingutes gefühl, ein verdannt gutes gefühl.

ich bin übrigens gesetzlich krankenversichert.

aslo berichte mal von deinen erfahrungen mit yerka.

lg
sven

08.07.2003 22:28 • #15


hi,

ich benutze yerka auch seit samstag. bis montag hab ich nicht viel gespürt und hab deswegen mal mehr genommen. und heute hab ich das gefühl, als ob es wirklich helfen würde. das schwitzen ist zwar noch nicht ganz weg, aber irgendwie ist es weniger....

ich trau mich schon gar nicht mehr zu hoffen......

ich drück uns beiden mal die daumen!

LG
Tina

09.07.2003 14:04 • #16


Hallo,

habe deinen Brief gelesen und wollte Dich fragen wieviel die OP gekostet hat und ob die Kosten die Krankenkasse trägt?

Danke Jana

31.07.2003 18:16 • #17


ich benutze seit längerem yerka mit gutem ergebnis.
..es ist im alltag (vor allem morgens) etwas schwierig die applikationsregeln peinlich genau einzuhalten.(..möglichst gar kein kleidungskontakt zur haut... usw...) bei penibler einhaltung aller hinweise hilft es mir erstaunlich gut.
ich benutze es auch nicht dauernd, sondern sozusagen als kur.
14 tage reichen bei mir für 3 monate wenn ich meine achselhöhlen auch weiter den hinweisen entsprechend behandele... kalt waschen, tupfen beim trocknen usw.

mir hilfts also, aber vielleicht hat die intensive disziplinierte beschäftigung mit dem problem ja auch einen placeboeffekt.
wer weiss... salbeitee hilft auch - getrunken, versteht sich...

grüsse hendryk

02.08.2003 10:50 • #18


Hallo!
Was ist denn YERKA? Wo kann ich das kaufen ?
Liebe Grüße aus Berlin Camilla

12.08.2003 17:24 • #19


Hallo,

man das ist ja toll, dass das so erfolgreich war bei Dir, ich habe einen Termin in Cannstatt in der Hautklinik, die saugen dort auch ab, hast du darüber schon was gehört?

Wieviel hat dich der Eingriff in Ludwigsburg gekostet und an wenn müsste ich mich da wenden?

Danke für Deine Hilfe

Markus

14.08.2003 09:55 • #20