Pfeil rechts
71

Abendschein
Hier möchte ich meine Seele baumeln lassen und wenn ihr mögt
könnt ihr das auch tun. Einfach schreiben was Euch bewegt, berührt.
In Form von Gedichten, Gedanken, liebevolles Miteinander.


Liebe Grüße
der Abendschein

SEIN beginnt dort, wo Bewertung endet und Liebe ist.....

Text: Carmen Kraut/2017

Wer in Liebe
mit Dir ist,
wird Dich zutiefst respektieren,
Dein Wesen ehren
und
vor Deinem Herzen niederknien.
Er wird in Allem
mit Dir sein und das,
was Dich ausmacht
auf Händen tragen,
er wird Dir zum
Segen sein
und Deinem Leben.

So ist Liebe.

Text: Anja Schindler

26.06.2017 08:28 • 08.06.2021 x 6 #1


34 Antworten ↓


Cati
Hallo, liebe Abendschein.
Ich habe grad ein kleines Gedicht geschrieben.

' Frei sein '

Soll mein Leben schon vorbei sein ?
Ich möchte endlich frei sein !
es liegt in meiner Macht, mich zu befrei'n
ich will nicht mehr das Opfer sein.
Das Opfer meiner Angst und Pein
diese Rolle nahm ich selber ein !
Da ich mich nicht mögen kann
und nehme meine Schwächen auch nicht an
solange werd' ich niemals glücklich sein
im Herzen einsam und allein.
Ein ew'ger Kampf in meinem Geist
die einz'ge Lösung ' FRIEDEN ' heißt...

26.06.2017 14:06 • x 8 #2



Tief im Inneren!

x 3


Abendschein
Tief im Inneren weine ich jeden Tag um meine Mama, die am 26.2.2017 ihre Augen zugemacht hat, für immer.
Es war ein schwerer Tag, aber wir Kinder waren bei ihr.
Ich werde nochmal mehr schreiben, hier, aber im Moment tut es nur weh.
Ich weine.

27.06.2017 10:33 • x 2 #3


alfred
Zitat von Abendschein:
Tief im Inneren weine ich jeden Tag um meine Mama, die am 26.2.2017 ihre Augen zugemacht hat, für immer.
Es war ein schwerer Tag, aber wir Kinder waren bei ihr.
Ich werde nochmal mehr schreiben, hier, aber im Moment tut es nur weh.
Ich weine.

Hallo Abendschein.
Das braucht seine Zeit...aber die Zeit ist auch wichtig um abzuschließen.
Irgendwann wird es besser und man kann damit Leben und auch darüber sprechen.
Lg Alfred

27.06.2017 11:09 • x 3 #4


Abendschein
Bist du ehrlich verletzt du.
Zeigst du Gefühle, wirst du verletzt.
Irgendwann übersteigt das alle Kapazitäten.
Und du schweigst.

02.07.2017 09:14 • x 3 #5


guteFee
@Abendschein
ich umarme Dich

02.07.2017 09:37 • x 2 #6


Abendschein
Wenn es dir nicht gut geht,

wenn dir etwas Schmerzhaftes geschehen ist,
wenn du enttäuscht, verlassen oder gekränkt wurdest,
dann, spätestens dann weißt und spürst du,
dass du dich selbst wirklich liebst,

weil…
du dann für dich da bist und dir Zeit nimmst
du spürst und entscheidest, was du jetzt brauchst
du nicht wegläufst, jammerst und das Opfer spielst
du dich verletzlich, schwach zeigst und dir Hilfe holst
du dein Herz öffnest für das Fühlen deines Schmerzes
und für das Kind in dir, das mit seinen Gefühlen Macht über dich hat

Wer sich selbst liebt,
der kann sich auf sich selbst verlassen
und ist sich selbst der beste Freund / die beste Freundin
und zugleich ein Segen und eine Entlastung für seine Mitmenschen


Robert Beetz

06.07.2017 08:04 • x 1 #7


Abendschein
Zitat von guteFee:
@Abendschein
ich umarme Dich


Danke liebe @guteFee ich umarme Dich zurück.

06.07.2017 12:06 • x 1 #8


Abendschein
.ღ.*¨*´¨)
¸.· ´¸.·*´¨) ¸.·*¨)
(¸.·´ (¸.·'* Manchmal muss man Abschied nehmen und dann tut das auch mal weh im Herzen, wenn man erkennt, dass der Weg den man gegangen ist, eine Erfahrung ~ aber keine Erfüllung auf Dauer war.

Die Spuren der Liebe bleiben dennoch, denn sie haben sich leise und tief in die Herzen derer gesetzt, die sie einst empfangen haben...

ღ.*¨Conny*• ღ

www.leuchtspuren.com

07.07.2017 21:13 • x 1 #9


Zitat von Abendschein:
Wenn es dir nicht gut geht,

wenn dir etwas Schmerzhaftes geschehen ist,
wenn du enttäuscht, verlassen oder gekränkt wurdest,
dann, spätestens dann weißt und spürst du,
dass du dich selbst wirklich liebst,

weil…
du dann für dich da bist und dir Zeit nimmst
du spürst und entscheidest, was du jetzt brauchst
du nicht wegläufst, jammerst und das Opfer spielst
du dich verletzlich, schwach zeigst und dir Hilfe holst
du dein Herz öffnest für das Fühlen deines Schmerzes
und für das Kind in dir, das mit seinen Gefühlen Macht über dich hat

Wer sich selbst liebt,
der kann sich auf sich selbst verlassen
und ist sich selbst der beste Freund / die beste Freundin
und zugleich ein Segen und eine Entlastung für seine Mitmenschen


Robert Beetz





Hallo liebe Abendschein ,
dazu viel mir gerade dies ein :



LG

07.07.2017 21:30 • x 1 #10


Zitat von Abendschein:
Tief im Inneren weine ich jeden Tag um meine Mama, die am 26.2.2017 ihre Augen zugemacht hat, für immer.
Es war ein schwerer Tag, aber wir Kinder waren bei ihr.
Ich werde nochmal mehr schreiben, hier, aber im Moment tut es nur weh.
Ich weine.


Liebe Abendschein,
meine über alles geliebte Oma,die für mich wie meine Mutter war ist 2014 am 2. Weihnachtsfeiertag früh morgens gestorben.
Zum Glück war ich abends noch da.
Sie hatte immer ein Spruch eingerahmt über ihrem Bett.
Das habe ich nun bekommen.

Der Spruch ist :

Lass nie den Mut im Sturm der Zeiten sinken
und gib den Glauben an dich selbst nie auf.
dein fester
Wille hilft dir vieles zu überwinden,
auch aus den tiefsten Schluchten führt ein Weg hinauf.
du bist von Gott und Menschen nicht verlassen,
wenn du auch selbst dir bildest so was ein.
dein fester Glaube an dich selbst- er wird dir helfen, verlier ihn nie!
und du wirst Meister deines Lebens sein.

Kennst du : Gedenkseiten.de ?
Das hat mir sehr geholfen.

GLG

08.07.2017 19:50 • x 2 #11


Abendschein
"Sternenstaub"

Wenn mein Körper geht
so bin ich doch nicht fort.
Sieh zum Himmel hinauf
ich falle leise herab,
als Sternenstaub
und lege mich sanft auf dein Herz.
Sieh wie es glitzert,
sieh wie es heilt.
Du bist nicht allein.
Ich werde immer bei dir sein.
Unsere Herzen vereint,
bis in die Ewigkeit.


Annika Paßmann

27.07.2017 19:39 • x 6 #12


Schönes Gedicht!
Gut ausgewählt,gefällt mir.

27.07.2017 20:36 • x 2 #13


Abendschein
Gefühle

sind etwas sehr kostbares,
schenke sie nur jemanden,
der damit umgeht,
als wären es seine eigenen.

Unbekannt

29.07.2017 14:26 • x 1 #14


Cati
Meeresstrand

Ans Haff nun fliegt die Möwe,
und Dämmerung bricht herein;
Über die feuchten Watten
spiegelt der Abendschein.
Graues Geflügel huschet
neben dem Wasser her;
Wie Träume liegen die Inseln
im Nebel auf dem Meer.

( Theodor Storm )

29.07.2017 19:43 • x 3 #15


Abendschein
Zitat von Cati:
Meeresstrand

Ans Haff nun fliegt die Möwe,
und Dämmerung bricht herein;
Über die feuchten Watten
spiegelt der Abendschein.
Graues Geflügel huschet
neben dem Wasser her;
Wie Träume liegen die Inseln
im Nebel auf dem Meer.

( Theodor Storm )



Sehr schön liebe @cati. Danke.

29.07.2017 21:28 • x 1 #16


alfred

29.07.2017 21:45 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Abendschein:
"Sternenstaub"

Wenn mein Körper geht
so bin ich doch nicht fort.
Sieh zum Himmel hinauf
ich falle leise herab,
als Sternenstaub
und lege mich sanft auf dein Herz.
Sieh wie es glitzert,
sieh wie es heilt.
Du bist nicht allein.
Ich werde immer bei dir sein.
Unsere Herzen vereint,
bis in die Ewigkeit.


Annika Paßmann


Das finde ich sehr schön

14.08.2017 15:21 • x 1 #18


Abendschein
Alles wird gut!
Aber nie mehr, wie es war.

(Unbekannt)

Je näher man einem Menschen kommt,
umso mehr Angst hat man,
ihn wieder zu verlieren.

(Unbekannt)

Wenn du mal wieder ein Gefühl hast,
es geht nicht VORWÄRTS,
dann schau doch mal ZURÜCK,
was du schon GESCHAFFT hast.

(Unbekannt)

05.09.2017 08:47 • x 3 #19


Abendschein
.....wie ein Film vor geschlossenen Augen.....

Wenn die Minuten und Sekunden verrinnen, die Gefühle auf und ab springen...mein Herz von Stillstand
auf Galopp umschlägt und es manchmal scheint zu zerspringen.....vor Schmerz oder vor Glück...
dann schließe ich meine Augen...und atme ich tief durch.

Lasse das Leben durch mich hindurch fließen mit all seinen Facetten...egal ob hoch oder tief.

Schaue es mir an-ganz genau...fühle jede Faser, jede Emotion...jeden Pulsschlag.

Lasse es zu das mich manche Gefühle so tief berühren, das die Tränen aus mir heraus fließen....
Lasse es zu, das ich meine Verletzlichkeit sehen kann, meine Träume und Wünsche...meine tiefsten Tiefen.

Erschrecke mich vor den dunklen Ecken und tiefen Tunneln...auf dem Weg zu mir hin..
dann mutig nach vorne zu gehen...sie mit Licht und Zuversicht füllen.

Schließe so manche verborgene Tür auf...mit den Schlüsseln die ich auf meinem Lebensweg gefunden habe...
bin erstaunt, was ich dahinter finden darf.

Plätze an die ich mich schon immerr erinnern konnte...
sie sind mir so vertraut.
Dann schließe ich meine Augen...und atme tief durch.
Ich spüre den Flügelschlag des Schmetterlings...und rieche die Blumenwiese auf der ich tanze...
den Regen auf meiner Haut und die Sonnenstrahlen die mich wieder trocknen und wärmen...

Höre das leise Raunen der Baumwipfel
und das stetige Plätschern des Baches, halte meine Füße in seinen Verlauf....
lasse alles fließen...alles los.

Lasse das Leben durch mich hindurch fließen mit all seinen Facetten.....egal ob hoch oder tief.
Schaue es mir an....ganz genau, fühle jede Faser, jede Emotion...jeden Pulsschlag.

Lasse es zu, das manche Gefühle so tief berühren, das die Tränen aus mir heraus fließen.
Lasse es zu, das ich meine Verletzlichkeit sehen kann, meine Träume, meine Wünsche.....meine tiefsten Tiefen.

Und möchte mich für nichts auf dieser Welt verraten, verlaufen-mir selber jemals untreu werden.

Wie in einem Film...wo es am Ende ein Happy End gibt....und ich mir zufrieden und voller Freude selber in den Arm
falle.

Das Leben ist schön...mit allen Für und Wi(e)der.....nicht nur mit geschlossenen Augen!

In Liebe an den/die Menschen.


(Carmen Kraut)

08.09.2017 09:47 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag