Pfeil rechts
2

Arija
Der lebende Tote

Schwarz und schwer legt sie sich auf deine Seele.
Hüllt dich ein, wie ein samtener Umhang.
Sie erdrückt dich, schnürt zu deine Kehle.
Dein Schrei erst des Taktes Aufklang.

Wie eine Umarmung und du fühlst dich geborgen. Toter von morgen.

Du wirst sie nicht los, sie ist ein Teil von dir.
Sie definiert dein Ich, kannst du ohne sie leben?
Sie isoliert dich, grenzt ein dein Revier.
Lohnt es sich, ihr nicht nachzugeben?

Und du hörst der Gesellschaft Flüstern. Toter von gestern.

Stumpf, in dir versunken. Du weisst nicht wer du bist.
Sie nimmt dich ein, kein Platz für Emotionen.
Wie andere wohl fühlen?-Man nennt dich Egoist.
Du flüchtest in Fantasien und bist in dir selbst verloren.

Thanatos Bote. Der lebende Tote.
-Arija



Das war mein erstes, längeres Gedicht. Ich hoffe ihr versteht es. Für jeden ist Sie etwas anderes, verursacht andere Gefühle.
Es würde mich freuen, wenn ihr kommentieren würdet und mir erzählt, was bei euch Sie ist.
Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr die selbstverständlich auch stellen. Ich hoffe ich konnte euch zum Nachdenken anregen.
Alles Liebe

22.09.2013 14:47 • 22.09.2013 x 1 #1


5 Antworten ↓


M
Hallo Arija,
obwohl dein Gedicht sehr düster wirkt,
ist dein Schreibstil wirklich gelungen,mir gefällt der Gesamtausdruck sehr!

22.09.2013 15:17 • #2


A


Der Lebende Tote (mein erstes Gedicht)-Arija

x 3


Arija
Zitat von MitSouKo63:
Hallo Arija,
obwohl dein Gedicht sehr düster wirkt,
ist dein Schreibstil wirklich gelungen,mir gefällt der Gesamtausdruck sehr!


Ja, der düstere Stil liegt daran, dass ich mich noch immer nicht traue einen Arzt aufzusuchen, der mir sagen kann, was mir fehlt und mir hilft. Bei mir ist Sie eine soziale Phobie, die mir nicht erlaubt Gebäude zu betreten, die ich nicht von innen kenne, oder mich anderen persönlich mitzuteilen, weil ich Angst habe, dass es keinen interessiert.
...und jaa...ich habe eine Ewigkeit für das Gedicht gebraucht...
Danke

22.09.2013 15:30 • #3


M
Wieso nimmst du nicht deine Mutter oder deine Freundin mit,
wenn du zum Arzt gehst?

22.09.2013 15:32 • #4


Arija
Zitat von MitSouKo63:
Wieso nimmst du nicht deine Mutter oder deine Freundin mit,
wenn du zum Arzt gehst?


Meine Familie ist da etwas anders als normale Familien... meine Familie hat mir mein Leben lang das Gefühl gegeben schwach zu sein und Schwäche wird in meiner Familie nicht akzeptiert. Kannst du dir vielleicht mal die Zeit nehmen und mein Thema lesen Von der Depression zur Angsstörung vielleicht kannst du mir da helfen? Das wäre echt total nett

Einer Freundin konnte ich mein Problem etwas schildern. Erst heute habe ich erfahren, dass sie selbst extreme Schwirigkeiten mit ihrem Selbstvertrauen hat und sich selbst nicht traut Hilfe zu holen...

22.09.2013 16:38 • #5


M
OK,
ich werd mir deinen Thread mal raussuchen und ich hoffe,
ich kann dir weiterhelfen!

22.09.2013 16:53 • x 1 #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag