Pfeil rechts
17

Knipsi
Hallo,
Mein leidiges thema Mundpilz. Oder vielleicht noch mehr?

Kurz zum verlauf:
- seid einem jahr starken pilzbefall besonders mundschleimhaut
-ewige behandlung mit suspensionen, gele usw.
- wechsel asthmaspray (verdacht nebenwirkung)
- kurzzeitige optische besserungen
- entzuendungen mundschleimhaut durch pilzbefall
- zwischendurch vaginalpilz
- seid einiger zeit auch zunge befallen

Ich dreh bald durch. Ich war heute beim hno da meine hausaerztin, fa und lungenarzt nicht mehr weiter wissen. Mir wurde auf den kopf zugesagt, dass es sein kann das der pilz sich bereits im ganzen koerper verbreitet hat.
Pilzabstrich damals war komischerweise negativ.
Heute folgte ein neuer, auswertung naechste woche. Nun konnte sie mir keine anlaeufe geben an wen ich mich weiter wenden kann um meinen koerper mal zu pruefen. Sie meinte es muesse ein spezialist her der erfahrung damit hat. Stuhlproben usw muesste man genaustens untersuchen. Um denn eine angepasste behandlung anzusetzen.
Mir aber jemanden vorschlagen, konnte sie nicht. Den, den sie in sonst in petto hatte, sei nicht mehr aktiv.
Habe EINE klinik in der umgebung gefunden, allerdings werden keine Kassenpatienten behandelt. Privat kann ich mir aber nicht leisten.

Hat jemand Erfahrung sammeln koennen und kann mir evt sagen wer oder was davon ahnung haben koennte? Internist? Dermatologe? Sonst was?

Hab so viel gelesen aber ich will auch nicht auf eigene faust iwelche mittelchen alla "internetsuperpille" nehmen oder andere aktionen starten. Wenn ihr wisst was ich meine.

Viele liebe grueße

28.01.2021 19:47 • 02.03.2021 #1


23 Antworten ↓


Hat sowas nicht auch mit einem schlechten immunsystem zu tun? Ich würde zu einem eher ganzheitlich ausgerichteten Allgemeimediziner oder Internisten gehen.
Ansonsten würde ich denken, dass man bei Pilzbefall ganz besonders hygienisch vorgehen muss. Unterwäsche natürlich täglich wechseln, kochen, Baumwolle, ph-neutrale Waschlotion. Was den Pilz im Mundraum angeht, muss man sicher auch bestimmte Dinge beachten? Zahnbürsten auskochen? Geht das? Täglich wechseln geht ja wahrscheinlich eher nicht. Kann man seine Mundflora unterstützend?

Nur Antipilzkuren machen reicht nicht. Du musst deinen Körper auch von innen und außen unterstützen.

28.01.2021 20:16 • x 1 #2



Welcher Arzt ist auf Mundpilz spezialisiert

x 3


Abwehrschwäche , dadurch Fortlaufender Pilzbefall , Ernährung ändern viel frisches nur ganz wenig Kohlenhydrate, weil ein Pilz sich davon ernährt ,süßes in die Tonne Knoblauch Essen roh , und im Essen Ingwer als Tee , Meerrettich , Calendula sprich Ringelblumenlösung

28.01.2021 20:29 • x 2 #3


Icefalki
Liegt an deinem Asthmaspray.

Vielleicht weisst du das schon, aber ich stelle es dir mal rein:

https://www.google.com/url?sa=t&source=...OyppY3cRh5

28.01.2021 20:36 • x 1 #4


Und die Übersäuerung deines Körpers stoppen

28.01.2021 20:38 • x 1 #5


Ihr Vaginalpilz , liegt sicher nicht am Spray, der im Mund ja schon , nur ihr Allgemeinzustand scheint schlecht

28.01.2021 20:39 • x 1 #6


Abendschein
Zitat von Knipsi:
Hallo,Mein leidiges thema Mundpilz. Oder vielleicht noch mehr? Kurz zum verlauf:- seid einem jahr starken pilzbefall besonders mundschleimhaut-ewige behandlung mit suspensionen, gele usw. - wechsel asthmaspray (verdacht nebenwirkung) - kurzzeitige optische besserungen- entzuendungen mundschleimhaut durch pilzbefall- zwischendurch vaginalpilz- seid einiger zeit auch zunge befallenIch dreh bald durch. Ich war heute beim hno da meine hausaerztin, fa und lungenarzt nicht mehr weiter wissen. Mir wurde auf den kopf zugesagt, dass es sein kann das der pilz sich bereits im ganzen koerper verbreitet hat. Pilzabstrich damals war komischerweise negativ. Heute folgte ein neuer,auswertung naechste woche. Nun konnte sie ...


Laß mal bitte Deinen Darm untersuchen und es hat etwas mit dem Immunsystem zu tun, nur kennen das die meisten Ärzte nicht kennen, leider. Ich hatte mal ein Herpes Zooster im Auge. Der Augenarzt hat gemacht und getan. Salbe, Tropfen, hat alles nichts gebracht. Dann hat meine HP gesagt wir machen eine Darmsanierung und das hat gefruchtet

28.01.2021 20:43 • x 1 #7


Knipsi
Guten morgen ihr lieben,

Danke fuer die denkanstöße.

Das mit dem immunsystem koennte durchaus moeglich sein. Ich bekam den pilz damals kurz nachdem ich doll atemwegskrank war. Hatte glaube 2 verschiedene antibiotiker nehmen muessen, wenn ich mich noch richtig erinnere. Hatte den pilz behandelt mit suspension zu der zeit. In meinem mund passierten ueber mehrere monate komische sachen. Wer es durch andere themen hier mitverfolgt hat, weiss das allergische reaktionen auf iwelche nahrungsmittel vermutet wurden. Meine luft wurde nicht besser und denn kam der lungenarzt ins spiel. Asthmaspray und es bluehte nur so. Nun ist natuerlich nicht klar ob der pilz noch da war oder obs neu kam.

Mal angenommen es ist wirklich das asthmaspray, trotz wechsel... Ich kanns nicht weglassen. Ich wollte das mal pausieren um dem pilz beine zu machen aber bekam wahnsinnig schlecht luft

Ich soll auf jedenfall mit einem schaber vesuchen alles von der zunge zu holen. Aus einem alten tshirt stuecke schneiden, das um finger legen und den pilz runter wischen. Danach das zeugs nehmen. Nehme jetzt lutschtablette und suspension in kombi. Hilft das nicht muss ein spezi her. Kann mir keiner sagen obs nicht schon ueber die lange zeit auf organe uebergegangen ist. Weissbauch nicht wie und wer das rausfinden kann. Gelangt das in den Blutkreislauf hab ich laut google evt ein problem. Hmmm

Hp= Heilpraktiker?
Keine schlechte idee. Da werd ich mal meine fuehler hinstrecken. Und mal meine ernaehrung ueberdenken.

Danke

29.01.2021 08:23 • x 1 #8


Knipsi
Hab eine heilpraktikerin gefunden. Wow allein das telefonat fuer ein Termin war schon sehr aufschlussreich. Danke fuer den Tipp! Ich bin aufjedenfall sehr gespannt ob wir rausfinden werden was mein koerper so ueber die jahre "belastet" und wo das grundproblem sitzt. Und wenn das nun doch ins Portemonnaie geht,denn ist das wohl so. Sie schien da sehr flexibel zu sein und es gaebe fuer alles eine loesung, meinte sie. Sie erzaehlte mir das beim arzt niemals alles in stuhlproben getestet wird, was man aber eigentlich braucht um eine vernuenftige diagnose zu stellen und so vieles mehr haengt bei/mit der Pilzerkrankung zusammen. Einiges habt ihr ja schon erwaehnt

Thema vaginalpilz und mund.. Auch das haengt definitiv zusammen sagt sie. Daher dringend den darm pruefen

29.01.2021 10:28 • x 1 #9


Knipsi
So, kleines update.
Nach wochenlanger Einnahme der lutschtabletten und suspension, gibt es keine veraenderungen außer das es nicht mehr brannte. Hatte nun endlich meinen termin bei der heilprakterin. Ich muss das zeug nun absetzen, damit die stuhlprobe nicht verfaelscht die ich entnehmen muss.
Ich sehe nun morgens im mund wieder aus wie ein wuchernder blumenkohl. Es tut mir alles weh und entzuendet sich heftig. Ich muss das ganze noch bis zum Ergebnis durchstehen. Weiss noch nicht wirklich wie. Die heilprakterin hat sehr viel in verdacht. Sodass die kombination, wenn sich das wirklich bestaetigt, eine krasse fuer mich waere.
Es bedeutet in jedem fall eine veraenderung meiner Essgewohnheiten und vorallem meinen alltag muss ich somit umstrukturieren. Ich kann mir das grad noch gar nicht vorstellen, dass ich das schaffen kann.

Im verdacht ist eine histaminintoleranz und auf jedenfall eine sehr stark ausgepraegte pilzinfektion im ganzen koerper. Letzteres hatte ich ja schon erwaehnt.

Ich werde wohl mehrere kuren brauchen und einen langen geduldsfaden dazu. Und im allgemeinen muss ich definitv meine ernaehrung anpassen, wenn nicht sogar verzichten

Negativ ist auch das thema kortisonspray. Denn das erschwert die behandlung und wenn ich pech habe werde ich dadurch rueckfaelle erleiden. Aber ohne krieg ich einfach keine luft -.-

Ich ueberlege ob ich hier in diesem thema, den werdegang schriftlich begleite. Um mir auch selbst dabei zu helfen, dinge umzusetzen die ich mir vielleicht vornehme und um nachzulesen, falls ich das vorgenommene ausversehen unbemerkt ueber bord geworfen habe.

Mir fallen veraenderungen sehr schwer auch wenn ich mir das immer wieder wuensche, gewisse sachen anders anzugehen. Selbst wenn ich weiss, dass ich unter manch Gewohnheiten sehr leide kann ich das oft nicht durchziehen.

Ich weiss gar nicht wo ich ueberhaupt anfangen soll. vielleicht erstmal damit, die probe in den naechsten tagen abzunehmen und mein portomonaie schonmal etwas lockern. Ganz schoene kosten, die so eine untersuchung mit sich bringt :/ aber lieber so als weiter unwissend bleiben.

24.02.2021 20:16 • x 2 #10


Knipsi
Tag zwei des fruehen aufstehens. Ich habe mich dazu entschlossen, den wecker nicht mehr ewig weiter klingeln zu lassen um kurz vorm knopf gestresst aus dem bett zu huepfen. Da ich ja denn eh mehr zeit in meine ernaehrung stecken muss, dachte ich ich fang zumindest schonmal mit einem neuen Rhythmus an, damit nicht so viel aufeinmal auf mich zukommt. Klappte erstaunlich gut, ich war wach und motiviert. Ein blick in den spiegel und alles war weggeblasen. Ich sah kaum noch was von meiner mundschleimhaut. Alles weiss belegt. Es ist einfach nur frustrierend. Also holte ich mir meine tuecher und wischte alles runter. Buerstete mir wuergend die zunge und seiddem ist mir wahnsinnig schlecht. Bauchkraempfe habe ich seid paar stunden auch bekommen und kann kaum laufen vor schmerz. Schweißausbrueche rauben mir die nerven.

Mir ist aufgefallen, dass ich wieder so ein seifengeschmack habe beim aufstoßen, das war weg als ich die behandlung machte. Also kann ich da zumindest sagen, dass es eine verbindung gibt.

Heute erzaehlt mir mein kopf besonders viele horrorgeschichten zu dem pilzthema

25.02.2021 11:34 • #11


Bei einem Zungenpilz handelt es sich meistens um Soor am häufigsten findet man ihn im Bereich der Wange. manchmal ist die Zunge betroffen. dann ist sie gesprenkelt.

sie ist auch stark gerötet und brennt.

Soor entsteht durch ein geschwächtes Immunsystem

25.02.2021 13:30 • x 1 #12


Knipsi
Zitat von Annalehna:
Bei einem Zungenpilz handelt es sich meistens um Soor am häufigsten findet man ihn im Bereich der Wange. manchmal ist die Zunge betroffen. dann ist sie gesprenkelt. sie ist auch stark gerötet und brennt. Soor entsteht durch ein geschwächtes Immunsystem


Das weiss ich, danke.
Mein problem ist, dass dieser candida vermutlich ueberall im koerper wuchert und auch schon an anderen organen sitzt. Die stuhlprobe soll jetzt einen einblick in die sachlage bringen. Wie sehr ist mein darm entzuendet, was machen die schleimhaeute, welcher pilz genau ist der uebertaeter, wie siehts mit der verwertung der Lebensmittel aus, was ist mit histaminintolleranz, gibt es resestenzen zu bestimmt antipilzmitteln und noch viele dinge mehr.

Und soweit ich weiss, soll das ueber mehrere jahre schon so sein. Da ich seid meiner jugend immer wiederkehrend mit pilz kaempfe. Mal mündlich, mal vaginal. Seid einen jahr dauerhaft! untherapierbar derzeit Hat mir auch bis dato kein mensch aus der schulmedizin gesagt, dass es tiefgruendigere untersuchungen braucht bzw das alles zusammenhaengt. Geht ja mit anderen erkrankungen ja weiter, wegen wie du schon sagst, dem schwachen Immunsystem.

25.02.2021 14:19 • x 1 #13


Da bin ich Mal gespannt was da raus kommt.... äußerlich hast du keine Erscheinungen?

Wenn es alle Organe betrifft müsste es auch die Haut betreffen....oder?

25.02.2021 14:37 • #14


Angor
Ich finde es nicht sehr glücklich, die medikamentöse Therapie abzubrechen. Auch wenn Du vielleicht nicht so den Erfolg hattest, aber es verhindert zumindest, dass der Pilz sich noch weiter ausbreitet.
Wurde schon mal ein Blutbild gemacht? Wie sehen die Eisenwerte aus? Und der Zuckerwert?

25.02.2021 14:41 • x 2 #15


Knipsi
Ich muss das jetzt fuer ein paar tage absetzen, damit der pilz im darm auch vernuenftig nachweisbar ist. Denn durch die orale behandlung geht das ja durch den magendarm trakt und somit wird ja ein großer teil zerstoert. Ich hatte nach drei tagen anwendung des aerztlich verschriebenen zeugs (sonst gabs nur freiverkaeufliches zeugs empfohlen und ich entschuldige mich fuer die nachfolgende beschreibung) auf klo einen riesen pilzteppich ausgeschieden. Von wo der kam, weiss ich nicht. Aber die behandlung ist halt irgendwie nicht ausreichend. Man sagt mir beim arzt, dass die Behandlung nach 2 wochen haette erledigt sein sollen. Testet aber nichts weiter! Außer pilzabstrich, der war angeblich negativ obwohl sie halb vom stuhl fiel als die meinen mund sah und den abstrich machte.

Blutbild wurde vor paar Monaten mal gemacht, da war die schilddruese auffaellig. Wurde denn nochmal genauer unter die lupe genommen und da wars ploetzlich wieder alles super.
B12, b5, eisen alles i.O. Gewesen zu der zeit.

Und zum thema ob man das aeußerlich sieht...
Ich sehe derzeit nur die belege im ganzen mund, zunge, rachen.
Auf das letzte jahr gesehen sah ich es vorallem immer wiederkehrend im vaginalbereich, hatte augenentzuendungen (vermutlich ein zusammenhang durch nasenschleimhaeute) , ganz schlimm asthmatische probleme, verdammt viel lust auf sueßes ( keine direkte schoki) oder lebensmittel die versteckt einfach viel zucker enthalten.
Was mir sehr zu schaffen machte waren allergien letztes jahr.

Pilz befaellt ganz viel und stoert nicht nur die Funktion der organe sondern auch den hormonhaushalt und deren transport. Man kann auch in meinem fall hier sich die frage stellen: was war zuerst da, die depression oder der pilz?

Mal sehen, ich bin jetzt auch noch nicht bewandert mit dem thema..es scheint jedenfalls ein riesen thema zu sein. Wie, was, warum, weshalb so viele dinge damit in verknuepfung stehen.

25.02.2021 15:06 • x 1 #16


Knipsi
Achso und blasenentzuendung hatte ich letztes jahr mega oft.

25.02.2021 15:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Knipsi
Guten morgen,

habe gestern einen artikel entdeckt wo drin beschrieben war, dass mal ein loeffel salz in ein glas warmes wasser aufloesen kann und damit den mund spuelt und gurgelt. Das soll gegen pilz wunder wirken. Ich also abends im bad und mir nach dem zaehne putzen so eine mische fertig gemacht. Boah ich hab mich fast uebergeben. Soo, soo widerlich. Ich habs das noch lange im bett schmecken koennen...

Fazit: es war heut frueh nur ganz leicht belegt im mund. Heftig. Das werde ich jetzt ein paar tage, mehrmals taeglich machen. Bin gespannt

26.02.2021 09:25 • #18


Acipulbiber
Das liest sich wirklich spannend.
Ich drücke Dir feste die Daumen, dass es funktioniert

26.02.2021 18:18 • #19


Knipsi
Na hallo hallo,

Gestern abend habe ich nicht mit salz gespuelt, sondern ganz normal mit einer mundspuelung aus der apotheke. Denn habe ich meine alte zahnschiene rausgeholt (die ich damals wegen verspannungen trug). Ich werde sie jetzt nachts wieder tragen, um zu sehen ob ich nicht doch zusaetzlich in letzter zeit nachts an der lippe rumknabbere und das denn so aussieht wie es aussieht. Pilzflecken hab ich weiterhin bis in den rachen rein.
Heute habe ich starke schmerzen beim schlucken. Weiss noch nicht ob ich krank werde oder ob das davon kommt. Morgen bzw montag kann ich endlich die stuhlprobe fertig machen und wegschicken. Ich bin soo soo gespannt, allerdings habe ich auch wahnsinnige angst davor. Angst, dinge zu erfahren die mich umhauen koennten
Koerperlich bin ich knuelle und psychisch gesehen derzeit auch einfach nur noch durch.

Lg

27.02.2021 15:05 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag