Pfeil rechts

Hallo!
Ich wollte heute mal meine Erfolge hier reinscheiben, weil sich viel getan hat.

*letzte woch sollte ich landstraße fahren weil ich zum heilpraktiker musste. hatte mittendrin herzrasen, atemnot usw..bin zuerst umgekehrt. aber dann später trotzdem nochmal los gefahren. und hab es geschafft:)
*war beim einkaufen mitten im laden schwindel, herzrasen, atemnot das gefühl ich muss weg. hab versucht mich zu beruhigen und bin im laden geblieben.
* trotz angst bin ich dieses we mit meinen freunden weg gewesen, hab es sogar 4 h ausgehalten;)
* hab gestern meine erste wohnung gestrichen und das auch zum ersten mal:D war richtig stolz auf mich und konnte mich sogar ein wenig ablenken und nicht an angst und kranheit denken;).
*und ich leider zur zeit unter einem schiefhals. evtl psychosomatisch bedingt. aber er wird immer besser und ist fast gerade, ich kann sogar ab und zu nach links schauen:).

*heute ging es mir wieder schlecht. hatte ständiges beklemmungsgefühl, atemnot, angst zu sterben usw...hab mich aber trotzdem ablenken können und es geht mir besser:)

wie ihr seht ist jeder tag ein kampf, aber auch einer an dem man wachsen kann;). es fällt mir manchmal wirklich schwer gegen meine ängste anzukämpfen und ab und zu heul ich auch einfach drauf los. aber dann geht es mir besser. zur zeit mache ich es auch so, wenn ich einen angstanfall bekomme "rede" ich mich ihnen. ich sage dann zu mir selber:" ihr lasse mich von euch nicht unterkriegen bzw ihr könnt mich mal ich mache das jetzt

30.05.2010 21:25 • 19.06.2010 #1


14 Antworten ↓


teil zwei;)
meistens ziehe ich es dann trotz angst das was ich vor habe z.b einkaufen oder weggehen usw.. durch..
ich nehme zur zeit ausser bachblüten sonst keine medis. möchte das auch nicht, hab einmal cipralex genommen. war danach noch schlimmer wie vorher. konnte nicht schlafen, nichts mehr essen, hatte nur noch angst. deswegen hab ich für mich entschlossen es ohne zu versuchen. und ich werde es auch schaffen!!:) denn ich lasse mir von meinen ängsten nicht mein leben versauen. denn ich WILL LEBEN!!

Wem geht es momentan genauso? würde mich freuen wenn ich mich mit ein paar von euch austauschen könnte..
LG

30.05.2010 21:28 • #2



Ich schaffe es trotzdem immer wieder

x 3


super das ist doch ein guter Anfanng. ICh mach es genauso ich red auch immer mit der Angst- Ich schau mich im Spiegel an und sag auch immer LMAA jetzt nicht ich will Spaß haben. Und es wird echt immer besser. ICh nehme auch grad Schüssler Salze und die helfen mir echt sehr gut. Sind zwar etwas teuer aber wenn man sich ein bißchen damit beschäftigt weiß man was einem gut tut. Also bei mir ist es so dass wenn ein Angstanfall kommt unterdrückt sich der relativ schnell oder er bricht garnicht erst aus. Das ist echt ein sehr befreiendes Gefühl. Bei mir ist es auch grad so dass ich allein bin. Mein LEbensgefährte ist in Stuttgart weil er da morgen geschäftlich was erledigen muß. Und ich hab tage vorher schon gegrübelt war mies drauf weil er weg muß. Wobei er ja morgen nachhmittag wieder da ist. Schon blöd und jetzt hab ichs mir mit einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich gemacht und kann anschauen was ich will ohne dass er mault das ist doch auch was...

Aber ich find es echt klasse dass Du Deine Panik überwindest und in dem Laden bleibst bzw die Straße weiter fährst und es beweist uns Angsthasen immer wieder das rein garnichts passiert. Ich werde auch in 2 Wochen ein Seminar mitmachen mit dem Titel "Das Leben ist lebenswert und ich steh auf der Bremse" sehr passend. Da freu ich mich auch schon drauf. ICh werde meine ganzen Altlasten los werden und endlich wieder positiv nach vorne schauen. Weil so find ich das echt zum k.....

Ganz liebe Grüße und sei stolz auf Dich

30.05.2010 21:36 • #3


Hey!:)
Danke für Deine Antwort! Ja, ich bin stolz auf mich! Obwohl es manchmal auch Tage gibt, in denen ich einen Rückfall habe. Ich erwische mich dann wie ich wieder sehr genau in mich rein horche oder bei Google nach Symptomen suche. Ich weiß, das sollte ich nicht machen . Aber ich arbeite auch schon daran...Ist aber manchmal wirklich schwer..
Das mit den Ängsten "reden" klingt zwar verrückt aberi ch habe das Gefühl es hilftt:).
Und es stimmt ja uns kann nichts passieren auch wenn wir schon gefühlte 10.000 mal gestorben sind:D..
Wie lange hast Du schon Angst? Hast Du auch Angst vor Krankheiten oder so?
Bei mir ist das mit der Beobachtung meines Körpers ganz schlimm, aber ich bin am dran arbeiten, dass es weniger wird;)

30.05.2010 21:50 • #4


Genau mindestens 1000000 mal gestorben klar ich hab auch Rückfälle aber ich merke wie ich es immer besser in den griff bekomme. Oh ja Krankheitsängste kenn ich nur zu gut. Ich bin auch so ein Symptome Googler geworden, total blöd und da kommen ja die tollsten Sachen raus von Krebs über MS einfach alles. Ich hatte schon immer viel Kopfschmerzen also wenn das Wetter umschlägt und irgendwann dachte ich mir dann was ist wenn das was schlimmeres ist?? Ich hab mich da so reingesteigert das mir tagelang schwindlig war ich kaum noch Hunger hatte und JEDEN Tag Kopfschmerzen. Bis mir meine Mama einen Zeitungsbericht gegeben hat über Spannungskopfschmerzen und das trifft 1:1 auf mich zu. Und sobald irgend was ansteht wie z.B. das mein Freund heute wegfährt hab ich den ganzen Tag Kopfweh weil ich mich natürlich nur drauf konzentrier, so was bescheuertes aber ich seh das jetzt lockerer weil ich auch keine Lust mehr hab mich fertig zu machen und mein LEben so beeinflußen zu lassen. Ich mach auch keine Therapie deswegen. Bist Du in Therapie oder nimmst Du Medikamente dagegen?

Auf jeden Fall sind wir auf einem sehr guten Weg, der zwar steinig ist aber den es lohnt zu gehn. Das Leben ist viel zu schön um es sich durch Gedanken vermiesen zu lassen.

GLG

30.05.2010 23:11 • #5


Hallo!
Bei mir war es damals sod Ar. ich Angst vor einen Gehirntumor hatte, weil mein Opa vor einem Jahr dran erkrankte. Ich hatte auch die gleichen Symptome von Kopfschmerzen angefangeb bis hin zu missempfindungen. Hab gegoogelt und für stand schon fest , das hast dua uch! Na ja ich war wegen einer anderen Sache im MRT wo mein Schädel geröngt wurde. Seitdem ich selbst gesehen habe,dass da nichts ist, verschwanden auch die Symptome und die Angst..Krass oder?

Momentan habe ich so starke Muskelzuckungen, die unterschiedlich sind. Manchmal zuckt eine Extrimität z.B ein Bein, das man es sehen kann. Dann habe ich so feine Zuckungen die sich wie eine Art Pochen bzw pulsieren unter der Haut anfühlen. Die kommen meistens in Ruhe aber auch tagsüber und dauern ca 5 sekunden, sind am ganzen Körper verteilt..Kennst Du das? Nun ja ich hab wieder mal Dr Google gefragt und es kam ALS raus. Seitdem habe ich Angst ALS zu haben, weil Muskelzuckungen ein Frühsymptom sein kann. Ich wurde zwar von 2 Neurologen untersucht und es ist nichts rausgekommen doch diese Angst bleibt..Ich weiß auch nicht wieso . Die Zuckungen habe ich immer noch..Keine Ahnung warum ich solche Angst vor dieser Krankheit habe obwohl sie sehr selten ist und Muskelzuckungen bei gesunden Menschen meist häufiger auftreten als ALS. Ich muss immere wieder googlen um mich zu vergewissern dass ich diese Symptome nicht habe. Na ja...ich hoffe das wird sich bald legen..

Nein ich nehme keine Medis. Hab mal eine kurze zeit cipralex genommen, aber da war ich so durch den wind dass ich dachte.-einmal und nie mehr wieder! ich will es ohne schaffen!! zur zeit bin ich in therapie.-das hilft mir sehr..
und du?
glg:)

30.05.2010 23:38 • #6


Ne also das mit den Muskelzuckungen kenn ich nicht. Ich hab mich halt teilweise voll verkrampft wie z.B. Zähne zusammenbeißen, Schultern hoch ziehen usw. Das hab ich mit MAgnesium ganz gut wieder hin gekriegt. Und auch so wird es immer besser, ich hab es mit Schüssler Salzen ganz gut hinbekommen. Ich hab auch noch ne Überweisung zum Neurologen hier liegen aber ich weiß nicht ob ich hin gehe, ich hatte nachts einmal so dermaßen Kopfschmerzen dass ich auch dachte jetzt hholt Dich der Teufel Therapie mach ich keine ich hab garkeine Zeit dazu. Meine Schwiegermama ist aber Heilpädagogin und die macht zwischendurch mal so Seminare und die mach ich gelegentlich dann mit und das tut auch sehr gut. Also von Antideppressiva halt ich überhaupt nichts, die gaukeln einem dochh auch nur was vor und ich glaub die können schnell abhängig machen.

Was Deine Ängste angeht, also wenn Du bereits bei 2 NEurologen warst dann ist da nix. Die Muskelzuckungen machen auch die Psyche aus, das kommt echt vom Stress und weil Du wahrscheinlich immer drauf wartest wann kommt das nächste Zucken. ICh hab mir ne Woche Kopfschmerzen eingeredet also bin jeden Morgen aufgestanden und hab mir gedacht heut hast Du bestimmt noch Kopfweh und was war? Kopfschmerzen, also Du siehst Schmerzen und alles andere kann man sich wirklich gut eireden. Das ist hundsgemein sowas

Aber ich find dieses Forum so genial das tut allein schon gut sich alles von der Seele zu schreiben dann ist das mal weg und das ist ein sehr guter Schritt.

Und Du wohnst jetzt alleine??

GLG

31.05.2010 12:44 • #7


Hallo!
Heute geht es mir gar nicht gut! Ich hatte einen Rückfall. Es ging in der Früh schon los mit: Atemnot, Schwindel, Benommenheit usw..Konnte mich aber dann ablenken.
Sollte heute zur Post und zum Amt fahren, weil ich mich ummelden wollte, da ich in meine eigene Wohnung ziehe. Nun ja ihc hab drei Anläufe gebraucht bis dass ich es zur Post geschafft habe. Hatte während der Autofahrt immer wieder das Gefühl von : Benommenheit, Schwindel, Herzrasen, Atemnot usw...Doch ich habe es nach dem dritten mal zur Post geschafft!:) Zum Amt leider nicht...

Ich ziehe diese Woche in meine eigene Wohnung. Hab am Sa schon die Wände gestrichen. Irgendwie freue ich mich darauf aber irgendwie auch nicht weil ich Angst habe. Da ich ja bis jetzt nie alleine war, also so schon wenn meine Eltern mal für 2 Wochen im Urlaub waren, aber halt so nie alleine gewohnt habe. Wollte vorhin auch zur Wohnung fahren um zu sehen, wie die Farbe an den Wänden geworden ist. Meinst Du ich hätte es geschafft? Auf halber Strecke bin ich umgekehrt, weil ich dachte ich krieg keine Luft und mich hauts um. Momentan habe ich so einen Art brennen an den Beinen und und am Oberkörper. Kennst Du das? Ist bestimmt die Angst...
Ich weiß nicht was zur zeit mit mir los ist. Liegt daran weil ich solche Angst habe auszuziehen? Heute dachte ich den ganzen Tag ich bekomme keine Luft bzw kann nicht richtig ausatmen. Hab auch ziemlich viel Luft im Bauch so dass ich oft Luft aufstoßen muss. Kennst du das? Das kommt bestimmt vom vielen zu schnellen atmen..
glg

31.05.2010 15:33 • #8


Es wird wieder ruhiger, gaaanz bestimmt, ich habe auch immer wieder Rückfälle, aber die werden immer weniger und auch ruhiger, das ist ganz normal, ich finde du leistest großartiges, einfach toll, jeder für dich noch so kleine Schritt ist ein RIESENSCHRITT in die angstfreie Zone, es wird besser glaube mir
liebe Grüße nicole

31.05.2010 18:42 • #9


Danke!!:) Heute hab ich auch viel geschafft. War ´heute in der Physiotherapie und konnte ohne einen Panikanfall alle Geräte durchmachen. Gut, ich war schon ein bisschen nervös, aber sonst war nichts;).
Dann habe ich meine Wohnung fertig gestrichen,d as war soweit auch okay:D
Doch als ich Heim gefahren bin, hab ich während dem Autofahren einen riesen Panikanfall mit:Atemnot und Herzrasen bekommen so schlimm, dass ich dachte es hüpft mir gleich aus der Brust. . Bin dann zur Seite gefahren hab das Auto dort kurz abgestellt ein paar Globulis genommen und mich etwas beruhigt. Besser gesagt ich hab jemanden angerufen,d er mich beruhigt hat.. Weil die Attacke so schlimm war. Jetzt bin völlig fertig. Ich hoffe dass die schlimme Angstphase bals vorbei ist.

01.06.2010 16:53 • #10


Setz dich nicht unter Druck, gib dir Zeit, man kann die Angst nicht abschalten, sie braucht ihren Raum, sie nimmt sich die Zeit leider. Je mehr ich mich gegen sie stellte, desto schlimmer wurde es. Lass die Angst zu, ich weiß, dass das schwer ist, aber es hilft nix, anders kommt sie immer wieder mit Gewalt! Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft
liebe Grüße Nicole

01.06.2010 18:55 • #11


Das ist klar mit den Rückschlägen. Die Angst dauert ja auch eine Zeit bis sie kommt. Bei mir hat das erst mit 27 angefangen mittlerweile bin ich fast 29 das dauert bis die weg geht und ich krieg auch immer wieder leichte Rückschläge aber es ist ja wirklich noch nie was passiert weil das nur die blöden Gedanken sind. Atemnot und Herzklopfen kenn ich auch und Schwindelgefühle, aber wenn Du echt eine Arztodysee hinter Dir hast dann bist Du kerngesund, und auch kleine Schritte führen zum Erfolg. Freu Dich einfach an so Dingen wie Deiner Physiotherapie, das ist doch super wenn Du das ohne Angst geschafft hast und das mit dem Autofahren da hast Du auch genau richtig reagiert mit den Globuli und das Du jemanden angerufen hast. Vielleicht kommt bei Dir noch die Situation dazu dass Du Deine erste eigenen Wohnung hast, das ist auch ne Umstellung. Aber wirst sehen, lad Freunde ein, habt Euren Spaß.
GLG

01.06.2010 20:56 • #12


hallo!
ich habe heute wieder tolles geleistest:D sollte mitm auto von meinen eltern nach hause fahren..na ja zuerst hab ich drei anläufe gebraucht weil sobald ich im auto saß ich herzrasen usw bekam..
bis ich dann an meine kleine katze gedacht habe,d ie zu hause auf mich wartet..
auf einmal habe ich es ohne probleme geschafft! bin stolz auf mich!:D

19.06.2010 18:15 • #13


Super Jamie, du bist ganz große Klasse!
Ich hoffe das ich das mit dem Autofahren auch bald wieder hinbekomme, Kurzstrecken gehen aber bis Osna z. B. also 45 km, die traue ich mir noch nicht zu! Na ja, es ist im Moment schon schwer genug alles andere, z. B. Schulfest und Fußballtunier zu überstehen, Schulfest habe ich hinter mir, bin ich froh!
So, liebe Grüße Nicole

19.06.2010 21:56 • #14


jadi
klasse ihr zwei ich drück euch.....und bin stolz auf euch

19.06.2010 22:05 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag