Pfeil rechts
6

Hallo alle,

Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben. Ich bin 42, Epileptikerin seit ich 14bin. Hatte mit meinem Gewicht schon immer starke Schwankungen, aufgrund meiner Medizin. Ich war deswegen noch nie eine grosse Esserin, doch trotzdem kamen meine Gewichtsschwankungen, die mir psychisch sehr zusetzen. Denn dauerhaft auf das essen aufpassen, kostet mir sehr viel Energie. Bin dadurch auch sehr sportlich geworden, jogge, boxe und mache meine 15000 Schritte täglich. Meine Kalorien sind maximal 1200 täglich.
Kann mir jemand helfen, dass ich mein Gewicht endlich stabil bekomme und ich mich wohlfühlen kann in meinem Körper- ohne dass ich mich so stark auf mein Gewicht konzentrieren muss? Gibt es gute andere Medikamente mittlerweile ? Etc etc.
Mein Freundeskreis beklagt sich schon fast, dass sie mich sehr selten essen gesehen haben.

Lg
Maria

27.05.2021 18:54 • 28.05.2021 #1


7 Antworten ↓


Lottaluft
1200 Kalorien sind mehr als zu wenig
Besonders wenn du Sport machst
Ist das Defizit zu groß nimmt man irgendwann nicht mehr weiter ab

27.05.2021 19:03 • x 3 #2



Gewichtszunahme durch Valproinsäure

x 3


@Mariaz Es gibt im Internet einige gute und kostenlose Kalorienrechner mit denen du erstmal deinen Grund- und Leistungsumsatz berechnen lassen kannst. Dann hast du schon mal einen Anhaltspunkt für deine benötigten Erhaltungskalorien. Durch regelmäßiges wiegen sollte man noch überprüfen ob dies auch so hinkommt, denn alle individuellen Parameter können die natürlich nicht abbilden.

Wenn man die kcal einmal raushat, kann z.B. ein darauf abgestimmter Ernährungsplan helfen, dann muss man sich nicht jedesmal wieder Gedanken um die Ernährung machen.

27.05.2021 21:22 • x 1 #3


Vielen Dank für deine Antwort und Hilfe. Ich habe wirklich bemerkt, dass die Kalorienzähler nicht ganz stimmen. Daher habe ich auch aufgehört, mich damit verrückt zu machen. Ernährung auf ziemlich vegan umgestellt. Heute z.b. habe ich 2vegane Shakespeare mit 250g joghurt ohne Zucker gemischt mit 200ml Mandelmilch, 2Bananen, 2 Äpfel, 3cappo mit Mandelmilch, 3 Kaffee schwarz, 1eck 99prozentige dunkle Schokolade gegessen. Bei 20 700 Schritten. - beinhaltet sogar ca 5000 Schritte bei einem 5km lauf.
Also da denke ich mir, brauch ich nicht wirklich einen Kalorienzähler.
Mein Grundumsatz ist ca bei 1200.
Werde dann doch mal mit dem Arzt darüber reden. Ich hungere aber auch nicht dabei. - aber ärgert mich, dass ich kein Gramm verliere und eigentlich doch mal normal essen möchte.

27.05.2021 21:40 • x 1 #4


Lottaluft
Alles was du zu dir genommen hast waren zwei Shakes mit Joghurt n paar Früchte und n bisschen Schokolade ?
Dein Körper braucht Nährstoffe liebes
Gerade bei Veganer Ernährung muss man so krass aufpassen
ich esse wegen meinem Partner sehr viel vegetarisch und vegan und habe so schnell einen Eisenmangel und b12 Mangel bekommen
Kohlenhydrate sind wichtig genauso wie fette

27.05.2021 21:44 • #5


Ja... hat mir heut auch wirklich gereicht. Mir geht's gut. Versuche natürlich auch kohlenhydrate zu essen...aber eben gute.
Hab mich letztes Jahr ketogen aufgrund meines Sportes ernährt und kenn mich daher auch etwas aus. Nur seit ich 42 bin- läuft das alles irgendwie im Körper anders ab. Danke dir für alles

27.05.2021 21:48 • x 1 #6


Wieviel wiegst du denn bei welcher Größe?

28.05.2021 06:54 • #7


Ich bin 165cm gross und wiege 63.
Eigentlich nicht schlimm, aber es hat sich in kurzer Zeit doch sehr erhöht. Hab kaum an der Ernährung etwas geändert. Werde zum Arzt, evtl zur Ernährungsberaterin gehen. Würde da schon gerne meinen Fehler, Ursache wissen wollen. Wie gesagt, es nagt etwas an mir und macht mich doch unglücklich.

28.05.2021 19:11 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag