Pfeil rechts
162

petrus57
WASSERLÖSLICH BEDEUTET NICHT UNGEFÄHRLICH
Provozieren Vitamin B6 und B12 Hüftfrakturen?

Lange galt das Dogma, bei fettlöslichen Vitaminen (A, D, E, K) eine genaue Dosierung zu beachten und bei wasserlöslichen eher großzügig zu sein sie werden ja ohnehin wieder ausgeschieden. Doch dieser Grundsatz scheint mittlerweile überholt. Verschiedene B-Vitamine werden seit einigen Jahren mit einer erhöhten Gefahr für Lungenkrebs in Verbindung gebracht, und Vitamin B6 und B12 stehen nun im Verdacht, Hüftfrakturen zu provozieren.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung....tfrakturen

31.07.2019 16:11 • #201


Hallöchen.

Frage: Ich nehme seit 2 Tagen 600 mg Ibuprofen wg einer Entzündung im Kiefergelenk. Und habe zeitweise massiv Kopfschmerzen.

Ich erinnere mich, daß ich genau wg der NW letztes Jahr auf Novaminsulfon gewechselt bin.

Kann das Zufall sein oder tatsächlich nach nur 2 Tagen Einnahme dieser Schmerzmittel indizierter Kopfschmerz?

07.09.2019 18:53 • #202




Ja, Wenn Du es nicht veträgst. Es gibt immer mal wieder persönliche, also einzelne, Unverträglichkeiten bei Arzneimitteln. Sogar auf Badrian kann man Beschwerden bekommen.

Selten mal Novalgin ist in dem Fall wohl sicherer.

Alles Gute.

07.09.2019 19:11 • #203


Zitat von Chillangel:
Ja, Wenn Du es nicht veträgst. Es gibt immer mal wieder persönliche, also einzelne, Unverträglichkeiten bei Arzneimitteln. Sogar auf Badrian kann man Beschwerden bekommen. Selten mal Novalgin ist in dem Fall wohl sicherer. Alles Gute.

Wg dem Kiefer soll es aber ein entzündungshemmendes Schmerzmittel sein. Das ist das Blöde gerade. Paracetamol vertrage ich seit Ende der 90 er nicht mehr. Hm...Was machen?

07.09.2019 19:17 • #204


Schlaflose
Ich nehme meistens Diclo.

07.09.2019 19:44 • #205


Ach jau. Stimmt das gibt's ja auch.
Danke für den Hinweis.
Da spreche ich den doc mal drauf an.

07.09.2019 19:57 • #206


Wer weder Probleme mit den Nieren noch mit der Leber hat, kann die gebräuchlichen Mittel nehmen.

08.09.2019 13:09 • #207


@la2la2
Darf ich dir hier eine Frage zu Ferritin stellen?

04.02.2020 19:16 • #208


la2la2
@Skade einfach fragen.

05.02.2020 11:26 • x 1 #209


Woran erkennt ein Arzt am Labor, das es vielleicht eine Störung in der Verwertbarkeit bzw Aufnahme von Eisen gibt?

Ich habe teils sehr unterschiedliche Ferritinwerte.

05.02.2020 11:44 • #210


la2la2
@Skade
Wenn ich mich richtig erinnere, hast du Rheuma (=Entzündungen im Körper). Der Ferritin-Wert ist sehr sensibel und kann durch Entzündungen im Körper stark steigen und hat dann 0 Aussagekraft mehr über die Eisenversorgung im Körper. Das kann auch passieren, wenn der CRP Wert (C-reaktives Protein als Entzündungsmarker) komplett unauffällig ist.

Ist dein HB (Hämoglobin) Wert manchmal erniedrigt? Dann wäre Eisenmangel eine von vielen möglichen Ursachen.
Wie niedrig ist denn der niedrigste Ferritin-Wert bei dir? An den niedrigsten Werten sollte man sich in deinem Fall orientieren, da es keine Ursache für einen zu niedrigen Ferritin-Wert gibt (abgesehen von Laborfehlern und ganz exotische Sonderfällen).
Als Faustformel gilt: 1g = 1000mg elementares Eisen erhöhen den Ferritin-Wert um 10. Ziel sollten 100-150 sein.


Zitat von Skade:
Woran erkennt ein Arzt am Labor, das es vielleicht eine Störung in der Verwertbarkeit bzw Aufnahme von Eisen gibt?

Das direkt nachzuweisen ist schwierig. Wenn trotz der Einnahme von nennenswerten Mengen Eisen der Ferritin-Wert weiterhin zeitweise sehr niedrig ist, liegt eine Aufnahmestörung nahe, sofern es keinen starken Blutverlust gab.
Um zu sehen, ob ein Eisenmangel vorliegt, obwohl der Ferritin-Wert normal ist, könnte man noch den "löslichen Transferrinrezeptor" bestimmen. Ist der erhöht, liegt sicher ein Eisenmangel vor. Vor dem Test aber ein paar Wochen kein Eisen einnehmen....

05.02.2020 12:10 • x 1 #211


Uff. Ich sortiere eh seit gestern meine ganzen Labor-Ausdrucke. Und wollte nachher eine Tabelle machen. Dann kann ich dir den niedrigsten Wert sagen...

05.02.2020 12:23 • #212


Hat etwas länger gedauert.

SFE:

Hautarzt
Normalwerte < 10.7 - 32.2
Ergebnis aktuell 13.9
Hämoglobin 12.9 (11.5 - 16.0)

Rheumatologe
Normalwerte 37 - 145

2. Okt 2919 = 43.0
24. Mai 2019 = 49.0
11. Febr 2019 = 190.0
19. Juni 2018 = 46.0
5. Febr 2018 = 45.0
9. Dez 2017 = 94.0

06.02.2020 19:20 • #213


la2la2
Dann ist davon auszugehen, dass du evtl. einen Eisenmangel hast. Ein Überschuss ist ausgeschlossen.
Könntest ausprobieren, was passiert wenn du im laufe der nächsten Wochen bis Monate 5g = 5000mg elementares Eisen in Form von Eisentabletten nimmst. Da wäre Eisenbisglycinat besonders verträglich und gut aufzunehmen. Bessert sich dadurch was, ist ein Eisenmangel bewiesen. Ändert sich nichts, schadet es auch nicht.

09.02.2020 13:37 • x 1 #214



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag