Pfeil rechts

Hallo, ich hoffe das ich Richtig bin, sonst bitte den Beitrag in die entsprechende Rubrik schieben.

Magst du nicht selbst was dazu schreiben oder was anderes?
Autoren gesucht



könnte ihr euch nicht vorstellen.ein Buch zu veröffentlichen.habe ich auch jetzt vor. Ich schick euch auch mal zu.



Der nimmt kein Kapital für das Drucken von Büchern,
Der Weg zum eigenen Buch
Habe vor ein paar Tagen ein interessante Seite entdeckt. dass ich hier unbedingt weiter empfehlen möchte.
Dieses Website ist einfach nur genial, und alles so einfach beschrieben. Hab damit in kürzester Zeit sehr viele Informationen erhalten.und hat diesbezüglich eine Vielzahl an Informationen auf seiner Plattform veröffentlicht.
Autor und Autorin , Sie sind herzlich eingeladen im kassiberverlag Ihre Werke zu publizieren.
Sie haben ein eigenes Buch geschrieben und möchten dieses gerne veröffentlichen?erfolgreich die Bücher neuer und noch unbekannter Autoren. Der helft Ihnen, den Traum vom eigenen Buch wahr zu machen und der steht Ihnen mit viel Erfahrung, Liebe, persönlichem Engagement und
Know-how zur Seite um Ihr Buch zu veröffentlichen und Ihren Titel erfolgreich auf dem Buchmarkt
einzuführen und zu etablieren. Der ist der Meinung, dass jedes gute Manuskript eine Chance bekommen sollte und hat es sich zur Aufgabe gemacht, neuen Autoren die Möglichkeit einer fairen, professionellen und qualitativ hochwertigen Veröffentlichung zu bieten.
Sie schreiben und der stellt Ihnen seine Erfahrung und seinen Wissen zur Seite, damit aus Ihrem Manuskript ein hochwertiges Buch wird! Profitieren Sie von seinen Verlagserfahrung!
Den sind neue Autoren immer herzlich willkommen!
Nutzen Sie die Vorteile eines etablierten und erfahrenen Verlages
Fordern Sie unverbindlich sein Informationsmaterial an
Seien Sie mit Ihren eigenen Ideen dabei Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an mich und ich leite es weiter.
Es ist alles seriös. Wäre auch super, wenn ihr diese Nachricht weiterleiten könntet
Vielen Dank in voraus.
Liebe Grüße

01.12.2013 15:21 • 03.12.2013 #1


30 Antworten ↓


Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber reicht nicht ein Thread zu diesem Thema? Du schreibst doch schon an anderer Stelle darüber. Außerdem wirkt dein Text recht seltsam. Sowohl die Rechtschreibung als auch die Grammatik verwirren derart, dass man gar nicht genau weiß, was du uns damit sagen willst. Teilweise hören die Sätze einfach auf und teilweise hört sich alles an wie aus einer Werbebroschüre.

Ein Beispielsatz:

Zitat von Anna29:
könnte ihr euch nicht vorstellen.ein Buch zu veröffentlichen.habe ich auch jetzt vor. Ich schick euch auch mal zu.


Was meinst du damit? Ich meine das wirklich nicht böse, aber ich hoffe, dass du dir beim Anschreiben des Verlages mehr Mühe gibst.

01.12.2013 16:34 • #2



Euer eigens Buch raus bringen

x 3


Ich glaube, sie selbst meint gar nichts damit. Der Text klingt, als wäre ein bestehender Werbetext durch eine Übersetzungsmaschine gejagt worden. Das ist also einfach nur der Versuch, Werbung für diesen Verlag zu machen; vielleicht eine Gefälligkeit für einen Bekannten.

01.12.2013 19:05 • #3


Für mich klingt der ganze Text auch äußerst verwirrend Anna,
man weiß nicht A: ob du uns nun hier animieren willst Bücher zu veröffentlichen?
B: oder ob du selber Eines schreiben willst?
Die Grammatik deines Textes ist jedenfalls nicht wirklich dazu geeignet
ein Buch auf den Markt zu bringen,
es sind derart viele Fehler im Text und noch dazu hat Alles keine Hand
und keinen Fuß,sorry....

01.12.2013 19:13 • #4


Schlaflose
Zitat von juwi:
Ich glaube, sie selbst meint gar nichts damit. Der Text klingt, als wäre ein bestehender Werbetext durch eine Übersetzungsmaschine gejagt worden


Sie hat doch eine Sprachbehinderung und benutzt irgendein Gerät, das sich talker nennt und Texte generiert (oder keine Ahnung, wie genau das funktioniert). Sie hat hier vor einigen Monaten ständig auf ihre eigene Website hingewiesen.

01.12.2013 19:24 • #5


Zitat von Schlaflose:
Zitat von juwi:
Ich glaube, sie selbst meint gar nichts damit. Der Text klingt, als wäre ein bestehender Werbetext durch eine Übersetzungsmaschine gejagt worden


Sie hat doch eine Sprachbehinderung und benutzt irgendein Gerät, das sich talker nennt und Texte generiert (oder keine Ahnung, wie genau das funktioniert). Sie hat hier vor einigen Monaten ständig auf ihre eigene Website hingewiesen.


Oha,
das wusste ich nicht.....
aber ich weiss trotzdem nicht,ob es für ein Buch reicht?

01.12.2013 19:31 • #6


Schlaflose
Das bezweifle ich auch. Vielleicht mit einem Ghostwriter.

01.12.2013 19:34 • #7


Oh sorry, das wusste ich auch nicht. Das mit der Website habe ich nicht mitbekommen, ich war vor ein paar Monaten noch nicht Mitglied

01.12.2013 21:59 • #8


Keine schwingt euch das zu lesen. :Oder?Ist ein freies Land. Und ich schreibe was ich will.Jeder macht mich hier blöd an.
Ich habe es doch nur Gut gemeint Wenn ihr nicht wollt ok einfach nicht lesen . Fertig.
Und macht hier nicht so aufstand für nichts.

jeder andere verlag will das 100 fache. Und der macht es umsonst, und da bekommt der nur mise ausdrucke.Was soll das!könnt ihr besser dann mach es besser. Meckern kann jeder

Und sprüche raushauen!

02.12.2013 00:06 • #9


stimmt, niemand schwingt mich (außer mein schwindel ). aber ist das hundertfache von umsonst nicht auch umsonst? also: 0x100=0 oder hab ich da was verpasst?

02.12.2013 00:15 • #10


Warum regst du dich denn so auf? Das meinte keiner böse. Viele von uns wussten nicht, dass du eine Sprachbehinderung hast, sonst hätte man für den Entwurf deines Textes mehr Verständnis gehabt. So wirkte es einfach wie eine schlechte Werbung für einen Verlag. Viele Verlage, die Autoren anwerben, sind sogenannte Druckkostenzuschussverläge und da muss man vorsichtig sein. Ich würde, wenn ich denn schreiben würde, ein Expose an einen bekannten Verlag schicken und abwarten. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, dass es sofort funktioniert, aber falls es klappt, bist du bei einem seriösen Verlag an der richtigen Adresse.
Meiner Meinung nach ist der Buchmarkt völlig übersättigt. Wenn ich mal in der Stadt bin und in eine Buchhandlung gehe, bin ich schnell von diesen vielen bunten Covern und nichtssagenden Titeln genervt. Gute Bücher aus den vielen schlechten herauszusuchen, wird immer schwieriger. Daher muss man wohl heute schon mit einem außergewöhnlich guten Buch überzeugen, um überhaupt eine Chance zu haben.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und ich hoffe, dass du an den richtigen Verlag gerätst. Wenn du aufgrund deiner Sprachbehinderung Probleme mit dem Schreiben hast, musst du dir halt einen Ghostwriter besorgen.

02.12.2013 10:59 • #11


Haben Sie ein Buch geschrieben? Was möchten Sie damit machen - es in Autorenforen herumreichen und Kritik ertragen, bis Ihnen nach Aufgeben zumute ist? Ihr ganzes Geld fürs Porto verbrauchen und an Verlage schicken, die Ihnen nie antworten? Es selber drucken lassen und arm werden?



Alternative: Sie beteiligen sich an unserem Projekt - und veröffentlichen ihr Buch im Web als e-book. Wir sind ein kleiner, in Schweden registrierter deutschsprachiger Webverlag, der am liebsten alle abgelehnten und ungelesenen Werke veröffentlichen will. Unsere Webseite ist nicht perfekt gestylt, wir sind es auch nicht, aber wir möchten erreichen, dass Ihr Buch erscheint und gelesen wird.

Wir können Ihnen zu einer ISBN-Nummer verhelfen und zu einem Verkaufsangebot in unserem Webshop. Sie bestimmen den Preis für Ihr Buch. Verlag und Autor teilen sich den Erlös zu gleichen Teilen - falls Bücher verkauft wurden.

Warum machen wir das? Weil wir selbst gerne veröffentlichen und mitreden wollen. Und andere zu Wort kommen lassen - z.B. Arbeitslose, Menschen mit Einwanderungshintergrund, schweren Schicksalen - auch wenn das manche nicht anerkennen wollen. Dabei ist es uns nahezu egal, ob die Grammatik und Rechtschreibung stimmt. Wir arbeiten mit Ihrem Text, bis alles stimmt - wenn es notwendig ist - und sind stolz auf Ihr Buch, genauso stolz wie Sie. Mittlerweile haben sich schon so viele Leute über unsere Existenz geärgert, dass die Chancen steigen, bei uns wahrgenommen und gelesen zu werden. Zu all dem kommt hinzu, dass wir ein antikapitalistischer und basisdemokratischer Verlag sind. Das stört einige. Man soll ja schon am Anfang alles haben und können. Geht aber nicht immer! Unser Herz schlägt für die, die noch auf dem Weg zum Lebensgelingen sind.

Warum drucken wir nichts? Wir haben kein Kapital dafür und sind im Aufbau. Warum sind wir in Schweden registriert? Das liegt am Lebensmittelpunkt des Herausgebers.

Weitere Fragen? Wir antworten Ihnen gerne persönlich. Es gibt nichts zu verheimlichen und keine Risiken für Autoren, jedenfalls keine, die über die anderen hinausgehen - ausser, dass wir den Verkaufserfolg nicht garantieren können.



Aber Sie wissen ja: wenn's erst mal läuft, findet jeder es gut!

02.12.2013 20:51 • #12


Vielleicht sucht hier jemand gute Manuskripte, über einen tollen Aufhänger um sie anschließend als seine eigenen auszugeben

02.12.2013 21:06 • #13


Wer nichts zu verheimlichen hat, könnte ja auch den Verlag beim Namen nennen samt Internetadresse und Postanschrift. Ein seriöser Verlag redet nicht um den heißen Brei, sondern tritt öffentlich auf!
Wenn ich das richtig verstehe, möchtest du doch ein Buch veröffentlichen, aber dein Text soll eher Werbung machen. Oder hast du viele PN´s von Leuten bekommen, die dich um Rat gefragt haben, wo sie ein Buch veröffentlichen könnten.

02.12.2013 22:08 • #14


Zitat von Anna29:

Sie beteiligen sich an unserem Projekt - und veröffentlichen ihr Buch im Web als e-book.


Also eine Beteiligung, als Gegenleistung ein e-book.

Zitat von Anna29:
Sie bestimmen den Preis für Ihr Buch. Verlag und Autor teilen sich den Erlös zu gleichen Teilen - falls Bücher verkauft wurden.

[/quote]
Zitat von Anna29:
Zu all dem kommt hinzu, dass wir ein antikapitalistischer und basisdemokratischer Verlag sind.


passt das jetzt zusammen? schwer zu sagen.

Zitat von Anna29:
Dabei ist es uns nahezu egal, ob die Grammatik und Rechtschreibung stimmt.


Das ist respektlos gegenüber möglichen Lesern.

02.12.2013 22:37 • #15


Das ist schon sehr seltsam und hört sich nach einem Druckkostenzuschussverlag an. Vor allem bin ich immer skeptisch, wenn man sein Unternehmen in den höchten Tönen lobt und dann noch nicht mal seinen Namen nennt. Wer eine weiße Weste hat, hat nichts zu verbergen.

Und ich finde es seltsam, wenn einem Verlag die Rechtschreibung und Grammatik egal ist. Das macht mich stutzig. Jeder, der ein Buch schreiben möchte, sollte gutes Deutsch schreiben können. Oder zumindest jemanden haben, der für einen schreibt. Ein Verlag, der Manuskripte mit schlechter Sprache entgegennimmt und akzeptiert, spricht in meinen Augen nicht gerade für sich.

02.12.2013 22:43 • #16


jaja, schon seltsam alles.

02.12.2013 23:05 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Prisma:
Vielleicht sucht hier jemand gute Manuskripte, über einen tollen Aufhänger um sie anschließend als seine eigenen auszugeben


nein stimmt echt nicht

03.12.2013 00:33 • #18


Zitat von islandfan:
Das ist schon sehr seltsam und hört sich nach einem Druckkostenzuschussverlag an. Vor allem bin ich immer skeptisch, wenn man sein Unternehmen in den höchten Tönen lobt und dann noch nicht mal seinen Namen nennt. Wer eine weiße Weste hat, hat nichts zu verbergen.

Und ich finde es seltsam, wenn einem Verlag die Rechtschreibung und Grammatik egal ist. Das macht mich stutzig. Jeder, der ein Buch schreiben möchte, sollte gutes Deutsch schreiben können. Oder zumindest jemanden haben, der für einen schreibt. Ein Verlag, der Manuskripte mit schlechter Sprache entgegennimmt und akzeptiert, spricht in meinen Augen nicht gerade für sich.



Rechtschreibung und Grammatikist den ja nicht egal . der hielft ja dabei. wie bei mir.

03.12.2013 00:36 • #19


Zitat von islandfan:
bin ich immer skeptisch, wenn man sein Unternehmen in den höchten Tönen lobt und dann noch nicht mal seinen Namen nennt.

Zitat von Anna29:
Autor und Autorin , Sie sind herzlich eingeladen im kassiberverlag Ihre Werke zu publizieren.

http://www.kassiberverlag.de/

Was mich allerdings wundert, dass die 19 % MwSt. angeben: http://www.kassiberverlag.de/shop/

Bücher haben normalerweise den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 %.
http://www.rechnungswesenforum.de/threa ... erstellung

03.12.2013 01:24 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag