Pfeil rechts

Hallo,

Ich brauch mal gerade ganz schnell Hilfe. Ich habe in den letzten Tagen total schlecht geschlafen wegen vieler Dinge.
Lag die ganze Nacht wach, etc. Richtig heftig.
Ich habe morgen auch einen Arzttermin, nur jetzt gerade ist es total furchtbar. Ich habe so ein Druckgefühl in der Brust und auch einen Würgereflex, als wenn ich halt mich übergeben müsste. zum Glück habe ich noch nicht viel gegessen.
Was mache ich denn jetzt? Das kommt bestimmt vom Schlafmangel oder? Habe gerade richtig Angst..
Ich habe hier ja noch die ominösen Opipramol liegen und überlege, ob ich mal eine nehme... :l Vielleicht beruhigen die mich ja oder ich werde müde... Aber nicht, dass die noch alles verschlimmern?
Habe gerade echt Angst, was soll ich machen? Vielleicht habe ich auch falsch gelegen und mir was verrenkt oder so...

17.10.2013 16:00 • 17.10.2013 #1


3 Antworten ↓


Ja, diese Beschwerden können durchaus vom heftigen Schlafmangel kommen, ich kenne das auch, wenn ich viel zu lange Zeit wach gewesen bin. Außerdem scheinst Du sehr viel zu grübeln und Dir Sorgen zu machen, das begünstigt solche körperlichen Symptome wohl auch.

Die Opipramol sind eigentlich für eine längerfristige Einnahme gedacht, deswegen würde ich mir an Deiner Stelle nicht viel davon erhoffen, jetzt eine Einmaldosis zu nehmen. Wenn Du kannst, geh lieber zur Apotheke und hole Dir einen vernünftigen Beruhigungstee oder ähnliches.

17.10.2013 16:26 • #2



Schlafmangel, Druckgefühl in Brust, Übelkeit

x 3


Schlaflose
Zitat von Sabah:
Die Opipramol sind eigentlich für eine längerfristige Einnahme gedacht, deswegen würde ich mir an Deiner Stelle nicht viel davon erhoffen, jetzt eine Einmaldosis zu nehmen.


Bei vielen Leuten wirkt Opipramol auch in Einzeldosen zum Schlafen. Nur für die stimmungsaufhellende und angstlösende Wirkung hat es bei einmaliger Einnahme keine Wirkung.

17.10.2013 17:12 • #3


Du hast recht, dass das Opipramol auch nach einer einzelnen Einnahme schon beruhigen oder müde machen kann, hatte ich nicht bedacht.

17.10.2013 18:04 • #4




Dr. Reinhard Pichler