Pfeil rechts
1

Guten Morgen.

Vielleicht habt Ihr ja ein paar Ratschläge.
Ich komm einfach mit dem Alleinsein nicht klar...GAR NICHT!
Sobald ich nach der Arbeit zu Hause bin, überkommt mich Panik und Nervosität.
Ich schaffe es nciht, mich wohl zu fühlen, oder irgendwas zu machen. Ich verschwinge regelrecht fluchtartig...und wenn ich mal kein Ziel finde, dann überkommen mich wieder Gedanken nur ungeliebt zu sein und für immer allein sein zu müssen.

Wie lerne ich, damit umzugehen, auch mal was allein zu machen. Ich kann doch nicht ständig auf der Flucht sein...und andauernd wem auf die Nerven gehn...

Liebe Grüße
Jemma

14.10.2013 12:27 • 16.10.2013 #1


8 Antworten ↓


Zitat von Jemma:
Guten Morgen.

Vielleicht habt Ihr ja ein paar Ratschläge.
Ich komm einfach mit dem Alleinsein nicht klar...GAR NICHT!
Sobald ich nach der Arbeit zu Hause bin, überkommt mich Panik und Nervosität.
Ich schaffe es nciht, mich wohl zu fühlen, oder irgendwas zu machen. Ich verschwinge regelrecht fluchtartig...und wenn ich mal kein Ziel finde, dann überkommen mich wieder Gedanken nur ungeliebt zu sein und für immer allein sein zu müssen.

Wie lerne ich, damit umzugehen, auch mal was allein zu machen. Ich kann doch nicht ständig auf der Flucht sein...und andauernd wem auf die Nerven gehn...

Liebe Grüße
Jemma


SChön das Du doch da bist hab dich schon vermisst...

Du bist doch auch erst umgezogen das du dich noch nicht heimisch fühlst ist normal..es ist dir alles noch fremd..überlegt dir was dj in der Wohnung tun kannst damit es dir besser geht ...Bilder Kerzen
ERINNERungen an vorher irgendwas was dir besonders gut gefällt... weg dir zu Hause etwa hin morgens das wenn du nach Hause kommst du schon weit da ist etwas auf das ich mich freue
Mach nervös kleine Einweihungsparty mit Freunden dann wirst du dich bald besser fühlen
KOPF hoch

14.10.2013 13:42 • #2



Wie lerne ich es, mit mir allein klar zu kommen?

x 3


Hallo Jemma,

versuche mal herauszufinden, was dir guttuen würde, wenn du allein zu Hause bist. Das kann ein Buch lesen sein oder einfach mal entspannen bei Musik, schreiben oder du mal eine Kerze anzünden, wie cooky bereits schon erwähnt hatte.

LG

14.10.2013 14:14 • #3


Fee*72
Hallo Jemma...

kenne das was du schreibst nur zu gut...fühl mich auch so.....
mache es mal so wie cookie u finja schreiben..

lg
Fee

14.10.2013 14:28 • #4


Ganz ohne Kontakte kann der Mensch ja auch nicht leben, wo hast du denn Kontakt zu anderen? Mir fiel es auch sehr lange schwer allein zu bleiben. Türe zu zumachen und dann Ruhe. Heute weis ich dass genau diese ruhe wichtig ist um abzuschalten von den Ängsten.

14.10.2013 15:01 • #5


Vielleicht hilft es dir, ein Tier anzuschaffen. Dann wartet immer jemand zuhause auf dich und du bist nie mehr alleine.
Ein Hund vielleicht, oder wenn das wegen Gassi gehen nicht geht, eventuell 2 Katzen.

14.10.2013 15:20 • #6


Ja Shamus, die Tiere bringen einen auch wirklich etwas runter

14.10.2013 16:36 • #7


Hast du denn ausreichend Kontakt zu Freunden/Familie? Evtl. solltest du einfach öfters etwas mit ihnen unternehmen, dann wirst du das Alleinsein danach umso mehr schätzen.
Ansonsten hilft es mir, mich um mich selbst zu kümmern, das kann Sport sein, oder auch ein heißes Bad ect.

14.10.2013 21:14 • x 1 #8


das Problem kenne ich auch nur zu gut, und hab es bisher nicht lösen können. Aktuell lenken mich die negativen Auswirkungen der Schlafstörungen auch davon ab. Aber das ist bestimmt eines der Grundprobleme. Das geschriebene werde ich mal versuchen umzusetzen. Sauna wäre eigentlich gut geeignet, wirkt auch gleich entspannend und beugt Erkältungen vor

@ Jemma: hast du das Problem derzeit schon etwas besser lösen können? Wenn ja, wie hast du das gemacht?

16.10.2013 22:03 • #9





Dr. Reinhard Pichler