Pfeil rechts
5

Hallo Ich bin weiblich ,17 Jahre alt und Schülerin.
Mein Problem ist mein (sehr geringes) Selbstbewusstsein.Eigentlich finde ich mich garnicht so häßlich wenn ich mich im Spiegel angucke.Doch wenn ich andere Mädchen sehe ,denke ich oft ,oh man wie sehe ich aus? ich muss dazu sagen das ich ein sehr ´einfaches´mädchen bin was klamotten angeht.ich mag pullis und jeans und halte nicht viel von mode.doch dann sehe ich all diese aufgetakelten schönen mädchen und fühle mich schlecht.und ich denke ich ,ich werde ja nie einen Typen abbekommen..(hatte noch nie ne beziehung und jungs interessieren sich nicht besonders für mich).wenn ich unter vielen menschen bin (zum beispiel im bus) bin ich mega verklemmt und fühle mich voll beobachtet.ich mag es auch nicht leuten in die augen zu gucken ,besonders bei leuten die ich attraktiv finde.ich fühle mich dann einfach nicht ´würdig´.ich habe auch probleme damit beziehungen einzugehen(auch freundschaftliche) ,weil ich mich dann irgendwie eingeengt fühle.aber auf der anderen seite sehne ich mich danach eine beste freundin und einen festen freund zu haben.. ich habe auch immer angst jemanden zu ´belästigen´.ich warte lieber darauf das mich jemand fragt ob wir was unternehmen wollen ,weil ich angst habe zu stören.ich habe auch oft angst meine meinung zu sagen ,weil ich denke ich hab nicht das recht dazu und meine meinung zählt sowieso nicht..
das wars erstmal und sorry das ich den text so schlecht formuliert habe...

11.11.2014 19:27 • 08.03.2015 #1


12 Antworten ↓


Hey

als ich deinen Text eben gelesen habe, habe ich mich sofort wieder gefunden. Ich habe auch immer Angst, dass ich jemanden belästigen könnte, wenn ich frage, ob wir uns mal treffen oder unternehmen wollen. Aber sobald ich mich mit Freuden treffe, bin ich meist normal, also quatsche, blödel herum.
Die einzige Lösung ist nur das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl aufzubessern. Aber ich schaffe es selber auch nicht wirklich.

Lieben Gruß
Kimmy

11.11.2014 20:32 • #2



Wenig Selbstbewusstsein ,sehr unsicher

x 3


Hey Kimmy16
dann bin ich ja nicht die einzige mit dem Problem danke für die antwort

11.11.2014 21:17 • #3


das mit deinem aussehen ist schwer zu beurteilen. nicht alle männer stehen auf "aufgetakelte" mädchen. ich würd mich fragen ob du wirklich einen freund willst der auf so oberflächliche weiber steht. es gibt auch sowas wie einen natürliche schönheit. auch mädchen/frauen in pulli und jeans können schön aussehen. dafür braucht man sich nicht unbedingt einen eimer voll schminke ins gesicht zu klatschen.

in die augen von menschen, die ich attraktiv finde, kann ich auch nur schwer blicken. na ja, wenns "geschäftliche" sachen gibt gehts glaub ich. aber ansonsten vermeide ich wohl auch eher den augenkontakt. nicht stören wollen will ich auch nie. ich komm damit selbst nur schlecht zurecht und zieh mich eigentlich immer mehr zurück, aber ich schätze mal dass man rein pragmatisch betrachtet keine wahl hat als irgendwie auf andere zuzugehen. auf andere nur zu "warten" ist vermutlich nichts was besonders häufig von erfolg gekrönt ist.

13.11.2014 22:21 • #4


Zitat von Arbiter:
das mit deinem aussehen ist schwer zu beurteilen. nicht alle männer stehen auf "aufgetakelte" mädchen. ich würd mich fragen ob du wirklich einen freund willst der auf so oberflächliche weiber steht. es gibt auch sowas wie einen natürliche schönheit. auch mädchen/frauen in pulli und jeans können schön aussehen. dafür braucht man sich nicht unbedingt einen eimer voll schminke ins gesicht zu klatschen.


Ehrlich gesagt finde ich diese Aussage extrem unverschämt. Dass nicht jeder Mann den selben Typ Frau bevorzugt ist eine feststehende Tatsache. Aber von "oberflächlichen Weibern" zu schreiben, nur weil ein junges Mädchen sich stylt, zeugt von einem recht engstirnigem Weltbild. Es gibt genug Männer, die diesen Typ Frau mögen, und genau so viele die einen anderen Typ Frau bevorzugen aber noch nie habe ich gehört oder gelesen dass sich ein Mann so derartig, über den von ihm nicht bevorzugten Typ, äußert. Deine Aussage klingt eher nach ein wenig Frustration.

13.11.2014 22:46 • x 1 #5


Hotin
Hallo sugargirl,

Deinen Text hast Du sehr gut formuliert.
Ich denke Du bist auf einem wirklich guten Weg. Klamotten sind nicht unbedingt wichtig, um anziehend zu
wirken. Viel wichter ist dagegen Deine Körpersprache. Wir Menschen kommunizieren über Worte und gleichrangig
über den Blickkontakt und die Körpersprache. Falls Du Dich damit noch nicht auskennst, lerne mal etwas darüber.
Das ist als wenn Du eine Fremdsprache lernst. Und wenn Du die dann etwas beherschst, tun sich ganz neue
Bereiche im Leben auf.
Einen netten Typen lernst Du auf diesem Weg vermutlich auch noch kennen.
Übrigens sei dankbar, wenn Dich Leute anschauen. Dies zeigt, Du bist durchaus interessant. Und lerne, dem Blick
der Augen kurz stand zu halten. Ständiges anstarren z.B. wird in Europa als unhöflich empfunden.
Auf Menschen zu zu gehen mußt Du unbedingt schnell lernen. Mit Deiner falschen Rücksicht verhinderst Du, nette
Menschen überhaupt erst kennen zu lernen. Und wenn Dir bewusst wäre, wie viele Menschen darauf warten, das mal
jemand den Gesprächsanfang macht und ein vernünftiges Gespräch aufbaut, würde Dir das alles bestimmt leichter fallen.
Du hast nicht nur das Recht, Du hast Die Pflicht, möglichst überall Deine Meinung zu sagen. Wie sollen sonst andere
wissen, was Du möchtest? Belästigen kannst Du auch niemanden, weil jeder kann Dir sagen. Du, ich möchte das nicht,
ich habe keine Zeit oder weist Du ich möchte lieber allein etwas machen.

Beobachte Deine Mitmenschen. Da kannst Du sehen, wie Kontakte entstehen. Manchmal ist das ganz komisch und lustig.
Aber immer wieder neu und interessant.

Dir wünsche ich den Mut viel Neues zu lernen.

Viele Grüße
Hotin

14.11.2014 00:24 • x 1 #6


Zitat von JazzTown:
Ehrlich gesagt finde ich diese Aussage extrem unverschämt. Dass nicht jeder Mann den selben Typ Frau bevorzugt ist eine feststehende Tatsache. Aber von "oberflächlichen Weibern" zu schreiben, nur weil ein junges Mädchen sich stylt, zeugt von einem recht engstirnigem Weltbild. Es gibt genug Männer, die diesen Typ Frau mögen, und genau so viele die einen anderen Typ Frau bevorzugen aber noch nie habe ich gehört oder gelesen dass sich ein Mann so derartig, über den von ihm nicht bevorzugten Typ, äußert. Deine Aussage klingt eher nach ein wenig Frustration.

Es war die Rede von "aufgetakelt", und für mich sind aufgetakelte Mädchen/Frauen oberflächlich. An der Schule nebenan gibts 14-jährige Mädchen zu sehen, die sich wie halbe Nutten geben. Gackernde Weiber die sich nur für Mode und Schuhe und Germany's Next Topmodel interessieren und möchtegern-Playboys die jede halbwegs attraktive Perle knallen die vors Kanonenrohr kommt. Dass schon Minderjährige Mütter werden ist kein Zufall. Dass der Playboy-Hase ein gerne vorgeführtes Symbol dieser hypersexuellen Generation ist spricht für sich selbst. Ist nicht meine Schuld dass wir in einer übersexualisierten Gesellschaft leben. Jeden zweiten Tag sehe ich an Plakatwänden halbnackte Frauen in Dess.. Jeden Tag kann man Modeshows sehen in denen denen extrem fragwürdige Werte vermittelt werden. Jeder Tag, indem die ganzen Kiddies keine "Selfies" posten, auf denen sie sich supercool oder supersexy geben ist ein verlorerner Tag. Besser, schöner, interessanter, g e i l e r - nur noch darum geht es vielen scheinbar. Ich, immer ich. Ich bin zu g e i l und zu cool für diese Welt - das Motto schlechthin vieler Kiddies.

Aber darum gehts hier auch nicht. Mein Statement, dass auch Frauen in Pullies und Jeans schön aussehen können, steht. Keine Ahnung was du bezwecken willst, dass du für "aufgetakelte" Mädchen/möchtegern-Frauen einstehst. Diese Menschen haben in der Regel schon ein viel zu großes Ego. Es gibt keine Notwendigkeit, die zu verteidigen. Außer natürlich du zählst dich zu diesen Menschen und musst nun dein eigenes Ego verteidigen.

14.11.2014 17:45 • #7


Veritas
Mag für viele machomäßig und chauvinistisch rüberkommen und die oberflächliche westliche Traumwelt zerstören, aber mein Vorredner hat absolut recht.

16.11.2014 11:03 • #8


Nev3rMind
Naja, am schlimmsten sind doch diejenigen die sich wirklich für attraktiv halten, vor dem Unterricht nochmal aufs Klo verschwinden 3 kg Schminke auftragen, einen auf nett machen vor dem Lehrer ( was von jedem geistig gesunden Menschen sofort durchschaut wird) sich dann ein "Opfer" suchen, eine weniger Hübsche Klassenkameradin meistens und diese fertig machen.

Ich hasse solche Menschen einfach^^ und die Gesellschaft wimmelt davon jedesmal wenn ich so jemanden sehe könnte ich kotzen. Sicher wird es auch Ausnahmen geben und ich will hier auch garnicht alles pauschalisieren.

16.11.2014 11:48 • #9


Ich war auch mal ne ziemlich eitle Tusse. Immer Haare frisch gebürstet, immer geschminkt, immer Ohrringe, immer Damenschuhe, immer in Fenster von Geschäften und Autos geguckt ob ich auch ja suppa aussehe.
Und andere, die das nicht machten, waren ungepflegt und meiner nicht wert.
Und dann kam der Zusammenbruch und 30 kg Gewichtszunahme innerhalb von 6 Wochen.
Job weg, Pferd verkauft, daa Dazugehören in die elitäre Reitgemeinschaft war weg und ich war genauso, wie ich andere immer dafür verurteilt habe.

Und dann kam ein jetzt über 10 Jahre andauernder Prozess des Mich-Selbst-Lieben und nicht perfekt sein zu müssen, schwach sein zz dürfen und Abschied nehmen von einem Leben voller Sport und Fitness. Und viel Oberflächlichkeit.

Der Mensch kann sich zum Glück auch um 180 Grad ändern

16.11.2014 12:12 • x 2 #10


Hallo sugargirl.Zwar bin ich ein Mann und ne Ecke älter als du,dennoch kann ich mich in dem was du schreibst großteils wiederfinden:Auch ich leide unter extrem geringem Selbstbewusstsein!Auch ich vergleiche mich ständig,mit anderen Männern!Ok,zwar hatte ich schon im laufe der Jahre zwei drei Beziehungen.Und es gab ne Zeit,da hab ich sogar Komplimente bekommen,bzw. Frauen haben sich über Komplimente von mir gefreut!Aber seit geraumer Zeit stelle ich fest,dass ich immer weniger dem entspreche,was viele Frauen sich vorstellen!Um mißverständnisse zu vermeiden,nein,ich schreibe das jetzt nicht aus Frust.Es sind nur meine Erfahrungen,ich pauschalisiere nichts.Im Übrigen stimme ich JazzTown darin zu,dass es nichts mit Oberflächlichkeit zu tun hat,wenn Frauen sich gern hübsch machen oder wenn Männer auf gut gestylte Mädchen stehen.Jedem das seine.ich hab z.B. ne Vorliebe für Mollige;)Aber wenn man vom anderen Geschlecht entweder ständig nur Sätze hört wie "bist ja nett,aber nicht mein typ"(wobei viele Männer,auch ich,das Wort nett als negativ empfinden)oder "ich mag dich als Kumpel",dann ist es verdammt schwer,noch selbstbewusst zu sein!Ich spreche nicht von ein,zwei malen.sowas passiert mir NUR noch,ständig!Sofern ich nicht von vornherein ignoriert werde.ein Komisches,bzw. trauriges erlebnis(je nach Perspektive)hatte ich erst kürzlich:hab mit ner Frau einige tage gechattet.wir wollten telefonieren.15 minuten nach der vereinbarten zeit fragte ich nach,erinnerte sie dran,dass wir telefonieren wollten.Die antwort:"sorry,ich seh mir grad den Bachelor an."Ich war so geknickt,dass ich den Kontakt abbrach.denn diese Aussage verriet mehr als tausend worte.sie suggerierte mir einmal mehr,wie ich als Mann zu sein hab(in dem fall:mindestens 1,90,muskulös,blond,blauäugig,und eben KEIN schlanker,"nur" 1,75 großer Südländer).Sowas ist sehr hart und kann einen zerfressen!Es führt u.a. auch dazu,was du auch beschrieben hast,dass ich keinen Mut mehr hab,jemand in die Augen zu schauen.Ich denke dann z.B. immer,dass Frauen in mir nur das "brave Bübchen" und keinen richtigen Kerl sehen,weil ich z.B. nichts von tattoos halte und meine Haare lieber mit nem,zugegeben etwas streberhaft wirkenden,Scheitel trage).Aber:so frustrierend und traurig solche Negativerfahrungen einerseits sind,andererseits bin ich jemand,der sich und seinem stil immer treu bleibt!oft denke ich mir:ich bin kein Womanizer,aber ich liebe mich zumindest selbst genug,um mir nicht vorschreiben zu lassen,wie ich auszusehen habe.Man sollte auch nicht versuchen,anderen zu gefallen.Denn der,der dich verbiegen will,ist keinesfalls der richtige Partner oder freund für dich.

06.03.2015 22:21 • #11


Hotin
Hallo Mysterion,

Zitat:
Es führt u.a. auch dazu,was du auch beschrieben hast,dass ich keinen Mut mehr hab,jemand in
die Augen zu schauen.Ich denke dann z.B. immer,dass Frauen in mir nur das "brave Bübchen" und
keinen richtigen Kerl sehen,


Kann das sein, das Du Dir da zu viel Gedanken machst?
Wenn Du ehern konservative Kleidung trägst und ansonsten keine Werbung für Deine Körperlichen Vorzüge machst, bekommst Du die Antworten, die Du hier geschrieben hast.
Das bedeutet aber doch nicht, das Du als Mann nicht interessant bist.
Was ist den mit Deiner Ausstrahlung und Deiner Körperhaltung. Spürt man Deine Ängste und Deine
Unsicherheit in Deinen Äußerungen? Wirkst Du positiv und locker oder zögerst Du und überlegst
lange, damit Du nichts falsches sagst.

Zitat:
aber ich liebe mich zumindest selbst genug,um mir nicht vorschreiben zu lassen, wie ich auszusehen
habe. Man sollte auch nicht versuchen, anderen zu gefallen.


Sagst Du als typischer Mann.
Das sehe ich anders. Natürlich musst Du Dich mit Deinem Aussehen nicht
nach anderen richten. Nur, wenn Du nicht versuchst einem bestimmten
Typ von Frauen zu gefallen, werden sie Dich nicht als interessant und anziehend bemerken.
Gerade Frauen achten besonders auf alles, was sie sehen. Dafür können sie nichts. Wenn ich meine
Freundin frage, an was sie sich erinnert, kann sie immer genau beschreiben, wie etwas oder eine Person
ausgesehen hat. Ich habe ganz andere Dinge und Eigenschaften, an die ich mich zur gleichen Begebenheit
erinnere. Das weiß und nutzt die gesamte Werbeindustrie.

Viele Grüße

Hotin

07.03.2015 01:12 • #12


Hallo Hotin,du hast mein Problem ziemlich genau erkannt:Ja,ich neige dazu mir zuviele Gedanken über meine Wirkung auf andere zu machen.Und mir ist auch klar,dass man(n) ein gewisses Maß an Selbstvertrauen,also zumindest keine Ängste ausstrahlen soll,um bei Frauen Erfolg zu haben.Es stimmt auch,dass man,Individualität hin oder her,auch sich mühe geben sollte,die frauen,die einen interessieren,auf sich aufmerksam zu machen.Es ist wirklich nicht so,dass ich mit Scheuklappen rumrenne und Ratschläge oder solche Tatsachen wie du sie bemerkt hast,ignoriere.Es dauert in meinem fall halt aber sehr viel länger und kostet sehr viel mehr Kraf als bei manch anderen,da ich wirklich derart extreme,schlimme Erfahrungen gemacht hab,dass sich das nciht von heut auf morgen ausbügeln lässt.

08.03.2015 13:32 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler