30secondstomars

1446
61
Ich meine jetzt , dass Mailanfragen nicht beantwortet werden. Jeder macht irgendwie Dienst nach Vorschrift, bloß nicht mehr Einsatz als nötig.
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

Will ich ein Praktikum irgendwo machen, dann wird es (wenn es zustande kommt) nur unter Murren bewilligt usw.

Offenbar kann man nur noch durch Geldscheine die Leute ermuntern, mehr als Standard zu leisten.

Wer hat ähnliche Erfahrungen ?

09.10.2012 18:29 • 25.02.2013 #1


39 Antworten ↓


Prinzessin22580


603
1
Das ist schon bisschen Quatsch gerade deine Beispiele haben nichts mit Lustlosigkeit und Egoismus zu tun.

09.10.2012 18:32 • #2


30secondstomars


1446
61
sondern ?

09.10.2012 18:32 • #3


Prinzessin22580


603
1
Das du dich beim Therapeuten melden musst ist normale therapiegrundlage. Ohne deinen Einsatz funktioniert keine Therapie. Und zum praktikumsplatz, du willst doch schließlich was von denen, meinst du die warten nur auf dich? Warum sollten sie denn jeder Praktikum mach nur zusätzliche Arbeit, da muss man schon sein Interesse bekunden und zeigen, dass es sich lohnt. Ich kenne kaum Leute die Dienst nach Vorschrift machen, gibt es aber natürlich auch. Was du mit den Mails meinst ist mir nicht klar geworden, aber vielleicht erläuterst du das noch und schreibst davon was dich wirklich nervt und bedrückt ohne erstmal mit dem Finger auf alle anderen zu zeigen.

09.10.2012 18:38 • #4


Amy87


1444
6
1
Oh, ein neuer thread.

09.10.2012 18:40 • #5


30secondstomars


1446
61
Dass die Mails gelöscht , ignoriert, nicht gelesen werden.

Wenn ich anrufe, können mich die Leute nicht so leicht "loswerden". Verstehst du ?

Oder auch dass man bei Problemen und Kritik einfach sagt : "wir sind nicht zuständig. bitte melden sie sich bei xy."
und dort antwortet dann niemand.

09.10.2012 18:40 • #6


Prinzessin22580


603
1
Zitat von 30secondstomars:
Dass die Mails gelöscht , ignoriert, nicht gelesen werden.

Wenn ich anrufe, können mich die Leute nicht so leicht "loswerden". Verstehst du ?


Bist du in partnebörsen unterwegs oder wie? Möglicher weise lohnt es sich zunüberlegen, warum die Leute dich los werden wollen. Dann hast du das Problem nicht mehr.

09.10.2012 18:44 • #7


Amy87


1444
6
1
Zitat von 30secondstomars:
Dass die Mails gelöscht , ignoriert, nicht gelesen werden.

Wenn ich anrufe, können mich die Leute nicht so leicht "loswerden". Verstehst du ?

Oder auch dass man bei Problemen und Kritik einfach sagt : "wir sind nicht zuständig. bitte melden sie sich bei xy."
und dort antwortet dann niemand.



Das ist leider normal geworden in unserem Land, es sei denn, man hat mal einen Tag nette Menschen am Telefon , oder kann die Leute mit seiner stimme manipulieren.

09.10.2012 18:46 • #8


saidndone


815
1
Zitat von 30secondstomars:
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

*grübel* Wie meinst Du, was könnte denn sein?

09.10.2012 19:14 • #9


Prinzessin22580


603
1
Zitat von saidndone:
Zitat von 30secondstomars:
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

*grübel* Wie meinst Du, was könnte denn sein?


Er meint das es ihm so schlecht geht, dass er sich nicht melden kann und das dies dem Therapeuten egal ist. Vermute ich zumindest mal. Genau solche frage habe ich meinem Therapeuten auh mal gestellt, warum kein Hausbesuch, so kurze telefonsprechzeit. Also mit Desinteresse und Egoismus hat es nichts zu tun. Aber wenn sich der Patient nicht mal dazu aufraffen und motivieren kann, dann ist er nicht therapiefähig. Und bei der kraft die eine Therapie kostet kann ich da nur zustimmen.

09.10.2012 19:17 • #10


30secondstomars


1446
61
Zitat von saidndone:
Zitat von 30secondstomars:
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

*grübel* Wie meinst Du, was könnte denn sein?



Ist die Frage ernst gemeint oder wieder mal sarkastisch ?

09.10.2012 19:25 • #11


30secondstomars


1446
61
Zitat von Prinzessin22580:
Zitat von saidndone:
Zitat von 30secondstomars:
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

*grübel* Wie meinst Du, was könnte denn sein?


Er meint das es ihm so schlecht geht, dass er sich nicht melden kann und das dies dem Therapeuten egal ist. Vermute ich zumindest mal. Genau solche frage habe ich meinem Therapeuten auh mal gestellt, warum kein Hausbesuch, so kurze telefonsprechzeit. Also mit Desinteresse und Egoismus hat es nichts zu tun. Aber wenn sich der Patient nicht mal dazu aufraffen und motivieren kann, dann ist er nicht therapiefähig. Und bei der kraft die eine Therapie kostet kann ich da nur zustimmen.


Wieso den Psychologen, der eine Menge Geld damit verdient auch noch in Schutz nehmen ?

Psychologe zu sein ist schon was anderes als Würstchen auf dem Markt zu verkaufen. Denk mal nach.

09.10.2012 19:27 • #12


Prinzessin22580


603
1
Das ist nun wirklich Quatsch. Wenn ein Therapeut dir das Geld nicht sinnlos aus der Tasche zieht weil er dich eben nicht zu Stunden nimmt obwohl du offensichtlich nicht therapiefähig bist sollte dir doch zeigen, dass du nicht mit allem nur recht hast.

09.10.2012 19:39 • #13


30secondstomars


1446
61
da er an der Uni ist ,kostet es mich nichts.

09.10.2012 19:40 • #14


Prinzessin22580


603
1
Du redest doch von Geld

09.10.2012 19:43 • #15


Gabi100


171
1
26
Also, ich denke auch, wenn der Therapeut sich nicht meldet, dann ist das wahrscheinlich deswegen, weil das zu den Regeln für Therapie gehört. Das hat dann nichts mit Unfähigkeit oder mangelndem Engagement zu tun, und es geht auch nicht darum, den Therapeuten in Schutz zu nehmen. Ich kenne jetzt die Begründung nicht im einzelnen, ich weiß aber schon, dass es solche Regeln auch für die Therapeuten gibt, zum Beispiel sollen sie sich ja auch nicht außerhalb der Therapie privat mit den Patienten treffen oder sie sollen nicht auf einmal anfangen, von ihren eigenen Problemen zu erzählen - wenn sie so etwas doch tun, könnte das eine Verletzung und Übertretung ihrer Rolle als Therapeut bedeuten. Genauso ist es glaube ich schon so, dass davon ausgegangen wird, dass der Patient sich melden muss, wenn irgendwas ist, wenn er Hilfe braucht.

09.10.2012 19:58 • #16


30secondstomars


1446
61
Die Professoren müssen mir auch nicht antworten, tun dies aber immer. Muss man mal positiv anmerken.

10.10.2012 11:05 • #17


saidndone


815
1
Zitat von 30secondstomars:
Zitat von saidndone:
Zitat von 30secondstomars:
Der Psychologe meldet sich nicht mehr, weil ich mich ja melden soll. Das was anderes sein könnte - egal.

*grübel* Wie meinst Du, was könnte denn sein?

Ist die Frage ernst gemeint oder wieder mal sarkastisch ?

Die Frage war erst gemein

10.10.2012 15:44 • #18


lustundfrust


65
2
Hi 30 und alle frustrierten!

Ich kenne diese Symptome imo sehr genau.
Wenn ich frustriert/gestresst bin, werde ich etwas paranoide, denke die Menschen schneiden mich absichtlich,
beantworten emails deshalb so spät, weil sie mich reinlegen wollen, laufen absichtlich mir vor die Füße usw.

Lieber 30: Bitte nimm diese Gefühle ernst als ein Zeichen deiner Gefühlswelt, daß Du eine Pause brauchst.
Glaube mir, wenn Du Dich in Deiner Haut wohler fühlst, nimmst Du die Dinge nicht mehr so einseitig wahr.
Es ist ein schwerer Weg, sich dahin zu arbeiten, aber es ist erreichbar.
Ich sage nicht, daß Du positiv denken sollst oder so'n Quatsch, weil ich weiß, dass es manchmal nicht geht - positiv denken.
Manchmal lohnt es sich einfach, sich zu sagen - es ist so ich fühl mich schlecht;
und es zu akzeptieren - und vllt einfach mal nen Tag im Bett zu bleiben.
Das geht meist irgendwann vorüber.

Lass Dir gesagt sein: Die Menschen sind auch nur Menschen, leben ihr Leben,
sind vielleicht ebenfalls gestresst, depressiv und können deshalb nicht mehr leisten,
als das notwendige - oder haben auch lieber Feierabend, denken daran bald
nach Hause zu fahren zu ihren Lieben.
Sie meinen das nicht persönlich. Gönne ihnen ihr Leben und ihren Höhen und Tiefen.

Lass Dich mal virtuell drücken und gönn Dir nen Gammel-Tag mit Deiner Lieblingsserie und ohne Pflichten.
(Und auch ohne die Pflicht: ich muss jetzt unbedingt was tolles Erleben oder mit jemandem toll reden - das kann nämlich auch stressen!)

VG
-luf-

11.10.2012 21:37 • #19


30secondstomars


1446
61
das hat wenig mit Frust zu tun. es ist einfach so.

16.10.2012 23:57 • #20




Dr. Reinhard Pichler

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag