Pfeil rechts

Warum sind viele Leute missgünstig und schadenfroh ?

Mir hilft niemand und ich akzeptiere das .Wenn ich dann aber keinen Erfolg habe, treten diese Leute, die sonst kaum mit mir zu tun haben, auf den Plan und verhöhnen mich hinter meinem Rücken meist, manche sogar offen.

Das sind meine Erfahrungen.

Warum machen Menschen das ? Um sich besser zu fühlen ? Weil sie mich nicht ausstehen können ? Weil eine Leistungsgesellschaft nur den Erfolg kennt ?

Darüber mache ich mir Gedanken und eine Antwort habe ich noch nicht darauf gefunden.

einen schönen Sonntag noch!

08.01.2012 13:14 • 17.02.2012 #1


29 Antworten ↓


Zitat von 30secondstomars:
Wenn ich dann aber keinen Erfolg habe

Was bedeutet keinen Erfolg haben?

Wenn man schon keinen Erfolg hat, ERfahrungen macht man trotzdem. Ausserdem ist Misserfolg die Voraussetzung dafür, dass man was anders macht.

08.01.2012 16:35 • #2



Warum sind Menschen so ?

x 3


Hallo,

kann ja nur aus meiner Sicht was dazu sagen.
Ich denk mal,so Leute, die gelegentlich schadenfroh sind,denen geht es auch nicht nur gut.
So, und dann ist da eine Person,die nervt,und,man hat Gründe,die nicht zu mögen,
dann freut man/ich sich,wenn die mal in der Patsche sitzt.
Ist nicht vornehm,auch nicht nett,aber es gibt schlimmeres.
Über mich wird auch nicht nur Bestes erzählt,aber,ich weiß,dass auch ich nicht
nur lieb bin.
Wir sind halt alle nur Menschen......

08.01.2012 16:53 • #3


AQDAE2Y
Das sind die Gründe dass mir wieder bewusst wird woher meine Aggressionen kommen und wenn ich dann aufstehe und auf solch einen Lästerer zugehe dann wird der ganz schnell gaaaaanz leise und mir ist dabei völlig egal wer das sein könnte und wenn´s die Bundeskanzlerin wäre oder mein bester Freund oder beste Freundin so habe ich Gefühle die es zu respektieren gilt.
Kritik ja, Lästern NEIN.

Zitat von Nelly55:
Wir sind halt alle nur Menschen......


Genau

08.01.2012 18:30 • #4


Solche Menschen haben meist ein geringes Selbstwertgefühl gepaart mit geringem Selbstvertrauen. Sie wollen sich höher stellen, indem sie andere Menschen runterdrücken.

Zwei Strategien:
1. konsequente Missachtung dieser Menschen, sich stark präsentieren, selbstbewusst auftreten, also Erfolge aufweisen, die diese Menschen selber nicht zustande bringen
2. wenn es nicht anders geht (z.B. wenn permanent falsche Gerüchte gestreut werden): die Geschichte offen ansprechen und dabei harte Worte wählen, etwa wie ich finde dein Verhalten unverfroren und unverschämt, meistens ist danach sofort Schluss

Keine Strategie ist dagegen das Gegenlästern, also dieselben Mittel anzuwenden.

Mit sich selbst zufriedene Menschen lästern nicht über andere Menschen. Warum auch, man muss das Glück aus sich selber ziehen und nicht dadurch, dass man andere Menschen schlecht macht.

08.01.2012 18:58 • #5


Zitat von frederick:
Solche Menschen haben meist ein geringes Selbstwertgefühl gepaart mit geringem Selbstvertrauen. Sie wollen sich höher stellen, indem sie andere Menschen runterdrücken.

Mit sich selbst zufriedene Menschen lästern nicht über andere Menschen. Warum auch, man muss das Glück aus sich selber ziehen und nicht dadurch, dass man andere Menschen schlecht macht.


Dem kann ich mich nur anschließen.

Diese Menschen haben selbst arge Probleme.

Was dir wohl fehlt ist Selbstbewußtsein. Geh doch mal zum Gegenangriff über und erzähl ihm mal ein paar Takte, am besten noch vor anderen. Meist rechnen diese Leute überhaupt nicht damit und dann ist Schluss. Dazu gehört ein bisschen Mut, aber hinterher wirst du dich garantiert besser fühlen. Und mach dir klar, dich muss nicht jeder mögen.

09.01.2012 11:14 • #6


AQDAE2Y
Zitat von ängstlicheKatze:
Was dir wohl fehlt ist Selbstbewußtsein. Geh doch mal zum Gegenangriff über und erzähl ihm mal ein paar Takte, am besten noch vor anderen. Meist rechnen diese Leute überhaupt nicht damit und dann ist Schluss.



Sehe ich auch so. Was jedoch in solchen Situationen wichtig ist: COOL bleiben. Weil wer ausfällig wird oder so ähnlich macht sich lächerlich.
Ganz lässig dem Typen entgegentreten und ihm sagen Du kannst es mir auch persönlich sagen wenn es denn so wichtig ist oder je nach Situation eben angemessen reagieren, fragen Mir hat da ein Vögelchen was gezwitschert, ich glaube du wolltest mir was sagen oder so, kann auch humorvoll klingen, niemand wird böse wegen so etwas sein dürfen. Hauptsache nicht überreagieren, alles Andere kann dir dann egal sein wenn du was darauf sagst, da musst gar nicht viel drüber nachdenken wenn du cool und locker bleibst dann fällt einem wirklich IMMER etwas ein.

09.01.2012 12:38 • #7


Mein Senf dazu schreib:

Wem es nicht gelingt sich selber innerlich aufzuwerten, der gleicht
dies oftmals dadurch aus, dass er andere Menschen äusserlich ab-
wertet.

Ich selber habe mir früher solche Bewertungen auch immer sehr zu
Herzen genommen. Heute weiss ich aber, dass solche Wertungen nur
wenig über mich aussagen, sondern viel mehr ein Persönlichkeitsbild
des Bewerters darstellen.

In Bewertungssituationen, in denen mein Gehirn früher noch Schmerzen
empfunden hat, zitiert es durch diese Erkenntnis daher heute fast schon
automatisch Götz von Berlichingen.

In diesem Sinne und mit lieben Grüssen, Der Beobachter

09.01.2012 13:12 • #8


AQDAE2Y
Zitat von Beobachter:
In Bewertungssituationen, in denen mein Gehirn früher noch Schmerzen
empfunden hat, zitiert es durch diese Erkenntnis daher heute fast schon
automatisch Götz von Berlichingen.

In diesem Sinne und mit lieben Grüssen, Der Beobachter


Und was hat der kluge Mann denn so gesagt wenn ich fragen darf?
Oder ist es was unanständiges ?

09.01.2012 13:23 • #9


Wo liegt die Verbindung zu mangelndem Selbstbewusstsein ?

Nehmen wir an Person A hat einen oder 2 platte Reifen und dies passiert 100 m vor seiner Garage, also als er fast schon zu Hause ist.

Sein Nachbar sieht die Situation, hilft nicht. Bleibt aber stehen und lässt einen herblassenden, arroganten Spruch und zieht weiter. Soll dann Person A sagen: Mir doch egal was du da laberst, schau dir mein auto an mit seinen Reifen, sieht echt super aus .

09.01.2012 19:40 • #10


Zitat von 30secondstomars:
Wo liegt die Verbindung zu mangelndem Selbstbewusstsein ?

Nehmen wir an Person A hat einen oder 2 platte Reifen und dies passiert 100 m vor seiner Garage, also als er fast schon zu Hause ist.

Sein Nachbar sieht die Situation, hilft nicht. Bleibt aber stehen und lässt einen herblassenden, arroganten Spruch und zieht weiter. Soll dann Person A sagen: Mir doch egal was du da laberst, schau dir mein auto an mit seinen Reifen, sieht echt super aus .


Du könntest z.B sagen: Was du so laberst interessiert sowieso niemanden oder Ein netter Nachbar würde jetzt aber helfen oder wenn du schon mal den Mund aufmachst kommt sowieso nichts Gescheites raus.

Er hat dich kleingemacht, deshalb kannst du dich ruhig wehren. Es wird auch vor allem auf denjenigen rumgetreten, die wenig Selbstbewußtsein haben und sich nicht wehren.

Also los, schlag auch mal zurück.

09.01.2012 20:04 • #11


Profiangsthase
Zitat von Beobachter:

Ich selber habe mir früher solche Bewertungen auch immer sehr zu
Herzen genommen. Heute weiss ich aber, dass solche Wertungen nur
wenig über mich aussagen, sondern viel mehr ein Persönlichkeitsbild
des Bewerters darstellen.

@Beobachter: sehe ich ganz genauso

@ängstlicheKatze:
so etwas Schlagfertiges könnte u.U. schon angebracht sein, ... falls man vom Grundsatz her Gleiches mit Ähnlichem vergelten möchte, aber dadurch ändert man i.d.R. wenig am Verhalten und der Einstellung seiner Mitmenschen.

Alternativvorschlag:
A geht zu seinem Nachbarn hin und bittet ihn direkt freundlich um Unterstützung,
danach trinkt man einen Schluck zusammen, als Konsequenz daraus wertet A sich auf, weil er sich den Affront nicht hat bieten lassen und freundlich in die Offensive gegangen ist, und der Nachbar, der anscheinend es nötig hätte, sich aufzuwerten, wird durch seine Unterstützung aufgewertet, ... es gewännen beide

Das muss jetzt nicht das Patentrezept für alle hier sein, aber seit ich es mir persönlich abgewöhnt habe, (bis auf den einen oder anderen Rückfall ), andere zu bewerten und zu verurteilen, geht es mir viel besser. Wenn dann noch regelmäßig gelänge, nicht über vergangene und zukünftige Dinge zu brüten, hätte man doch den Kopf für das wahre Leben frei.

LG an alle
Angsthase

09.01.2012 21:18 • #12


AQDAE2Y
Zitat von 30secondstomars:
Wo liegt die Verbindung zu mangelndem Selbstbewusstsein ?

Nehmen wir an Person A hat einen oder 2 platte Reifen und dies passiert 100 m vor seiner Garage, also als er fast schon zu Hause ist.

Sein Nachbar sieht die Situation, hilft nicht. Bleibt aber stehen und lässt einen herblassenden, arroganten Spruch und zieht weiter. Soll dann Person A sagen: Mir doch egal was du da laberst, schau dir mein auto an mit seinen Reifen, sieht echt super aus .


Er könnte sagen Willst mir nicht helfen?. Der einfachste spontane Satz aber Wirkungsvoll.

Und jup. Es könnte dann so enden wie Profiangshase es schreibt. Oder dabei bleiben. Aber die Hauptsache ist man hat etwas gesagt. Das zeigt Mut auch wenn´s der billigste Satz ist den der Dudenüberlebensführer ausspuckt. Hauptsache was gesagt.

Ob da eine gute Freundschaft jemals draus wird würde ich aber bezweiffeln.

09.01.2012 23:34 • #13


Man darf auch nicht zu empfindlich sein. Eigentlich ist es schei., wenn sich jemand anderes über einen lustig macht. Es darf halt das gewisse Maß nicht überschritten werden.

10.01.2012 02:04 • #14


Huhu AQDAE2Y

Vorab möchte ich mich inhaltlich und sprachlich von nachfolgendem
Text persönlich distanzieren, und darauf hinweisen, dass es sich bei
den folgenden Worten um eine literarische Erklärung handelt:

Götz von Berlichingen sprach als erster Mensch (amtlich dokumentiert)
den Satz: Leck mich am Ar. aus.

10.01.2012 12:21 • #15


Das mit der Schadenfreude kenne ich aus meiner Familie. Mit Unterstützung oder Aufmerksamkeit muss ich von der Seite nicht rechnen...
Aber wenn etwas schiefgeht, dann sind sie alle da und schwirren wie die Aasgeier um mich herum.
Das nervt extrem und ist jedesmal sehr ärgerlich und verletzend.
Ich kann das verstehen. Aber das Schlimmste, was man in Gegenwart eines schadenfrohen Menschens tun kann, ist ein betroffenes Gesicht zu machen. Das spornt erst recht an.

Um mit Schadenfreude fertig zu werden, hilft nur eins... Selbstironie. Als ich mir letzten Winter an meinem Auto den Auspuff an einem Eisklumpen abgefahren habe, war auch recht nah an meinem zu Hause, da habe ich mir das Teil geschnappt, bin damit ins Haus marschiert, habe es dort auf den Küchentisch gelegt und gesagt: Guckt mal, was ich mitgebracht habe...
Die dummen Gesichter waren zum Brüllen komisch und gesagt hat keiner mehr was...
Ist nicht jedermanns Sache, aber es hat gewirkt.

Wäre mir das mit den Reifen passiert, hätte ich mich wahrscheinlich erst einmal auf die Motorhaube gesetzt und gelacht.
Hoffe, das hilft.

Lg Notre Dame

10.01.2012 17:41 • #16


AQDAE2Y
Zitat von Beobachter:
Götz von Berlichingen sprach als erster Mensch (amtlich dokumentiert)
den Satz: Leck mich am Ar. aus.


Dacht ich mir doch.
Mozart sagte sogar einmal Leck mich IM Ar. ...also das mit der Redensart...also dass es gesagt wurde in Verbindung mit Mozart.

Zitat von Notre Dame:
Wäre mir das mit den Reifen passiert, hätte ich mich wahrscheinlich erst einmal auf die Motorhaube gesetzt und gelacht.
Hoffe, das hilft.

Lg Notre Dame


Richtig so! Ändern kann man es ja sowieso nicht, also warum nicht seinen Spass daraus machen.

10.01.2012 19:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

oh ja das kenne ich auch, und wenn dann mal was klappt sagt keiner was stimmts? Klappt was nicht sagen wiederum alle: Jaja das war ja klar oder so was dämliches. Na ja ich verstehe die Menschen auch nicht und frag mich auch wie Menschen so schlecht und vor allem aber so oberflächlich sein können. Ich hasse das wie... ich kann gar keinen Ausdruck dafür finden! Ist immer das Gleiche und Menschen zu finden die nicht so sind ist echt schwer. Ich bin selbst nicht so, na ja na ja...

Hey 30 Seconds to Mars beide Daumen hoch! Hoff die kommen bald wieder nach Berlin. Also Musik hilft mir ja immer wenn ich total down bin, einfach mal richtig aufdrehen!

11.01.2012 19:17 • #18


es gibt einen recht neuen song der heißt alle sind so.
Es ist auch anspruchsvolle Musik.

11.01.2012 19:20 • #19


Intressanter fände ich die Frage, Warum sind Frauen so?
Da würde mir auch gleich eine Einleitung zu einfallen, aber nett wie ich bin behalte ich Sie für mich.

03.02.2012 17:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler