Pfeil rechts

he leute,

hab vor kurzem ne üble trennung durchgemacht und dazu auch noch ne reihe anderer bescheidener probleme. jetzt frag ich mich, wann das weinen endlich aufhöhrt. ich bin nun schon die zweite woche krankgeschrieben und bin immer nur am grübeln und flennen.
mein ex hat sich am telefon von mir verabschiedet - nachdem wir etwa 1 stunde gelacht und pläne geschmiedet haben. sicher, wir hatten unsere streitereinen, aber ich kann mich doch nicht fürs wochenende verabreden und "ich liebe dich" sagen und dann gleich hinterher "ach ja übrigens es is aus, ich will nichts mehr von dir höhren".
ich verstehs einfach nicht.

bitte, ich brauche jemanden zum reden!!

07.04.2009 15:13 • 07.04.2009 #1


3 Antworten ↓


NoSunshineForMe
versink nicht gleich in selbstmitleid, heul.

dein (ex)freund scheint eure beziehung wohl nicht so ernst genommen haben wie du. eine beziehung so zu beenden zeugt nicht gerade von geistiger reife oder sensibilität für deine gefühle, find ich schade dass dir das so wiederfahren müsste. vor allem so unerwartet.

wenn du dich jetzt aber selbst fertig machst, vorwürfe etc., das bringt dir auch nix. schon richtig dass die gefühle raus müssen, aber lass dich von ihnen nicht übermannen auch wenn das schwer ist.

frag dich was du an ihm am meisten vermissen wirst, und ob dir das nicht auch ein anderer partner geben könnte.

der emotionale weg den du vor dir hast wird kein leichter, aber besinn dich auf deine persönlichen stärken, das was andre an dir fasziniert, was dich besonders macht, und dann lass den kopf nicht hängen, das leben nimmt einem oft das liebste, aber jeder tag bringt auch neue erfahrungen und chancen, und sich in trauer abkapseln hält dich fern von der heilung deiner seele und gefühle.

Du suchst jemand zum reden?

dann stell ich dir mal zwei fragen,

wie lang wart ihr beide denn eigentlich als paar zusammen?

hattet ihr konkrete pläne oder eher sowas wie "zukunfts-träumerein"?

07.04.2009 15:57 • #2



Wann höhrt das heulen auf?

x 3


Hallo "heul",

so eine Trennung ist nicht leicht zu verkraften und das Weinen wird irgendwann weniger. Ich habe nach meiner letzten Trennung etwas zwei Monate gebraucht, um wieder einen Alltag hinzubekommen. Ich hab da auch gedacht, dass es nie aufhören wird. Wird es aber.

Liebe Grüße
Insomnia

07.04.2009 16:13 • #3


he ihr,

wir hatten schon ganz konkrete pläne. haben uns sogar schon nach ner gemeinsamen wohnung umgesehen

07.04.2009 16:41 • #4




Dr. Reinhard Pichler